Sendung mit Zeitreise

Wie Hitradio Ohr das legendäre "OM" aufleben lässt

Autor: 
Sophia Körber
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
05. Juni 2020
2012 legte Uwe Carsten (rechts) bei der Hitradio Ohr-Silvesternacht im „Omplex“ auf. An seiner Seite steht DJ Tommy Latino.

2012 legte Uwe Carsten (rechts) bei der Hitradio Ohr-Silvesternacht im „Omplex“ auf. An seiner Seite steht DJ Tommy Latino. ©Archivfoto: Ulrich Marx

Hitradio-Ohr-Moderator Uwe Carstern dreht in der „Om“-Revival-Party am Freitag die Zeit zurück in die Tage, als der Musikclub mehrere Jahrzehnte das Nachtleben in Offenburg prägte.

Kaum eine Diskothek hat das Offenburger Nachtleben so geprägt wie das „OM“. 1989 öffnete der Musikclub, damals noch unter dem Namen „Gangway“ und war mehrere Jahrzehnte der Platzhirsch in der ganzen Ortenau. Uwe Carsten, Moderator von Hitradio Ohr, möchte die Zeit am Freitag, 5. Juni, noch einmal zurückdrehen und die Musik aus dem „OM“ spielen. Im Gespräch mit dem Offenburger Tageblatt verrät er vorab, was die Zuhörer erwartet.

„Fisch sucht Fahrrad“, den „Kultschlager“ donnerstags, die „OMDingdose“, das „Denkmal“, „Tommy Latino on Air im Radio“ –  Carsten wirft einige Schlagworte in den Raum, die jedem ehemaligen „OM“-Gänger etwas sagen müssten. Er selbst war auch als DJ vor Ort. „Gerade in den 90er-Jahren war es noch die Zeit, in der die Diskotheken die ganze Woche geöffnet hatten.“ Im „OM“ habe es jeden Tag ein anderes Thema gegeben. „Daran wollen wir uns zurückerinnern“, sagt der Moderator. Von 16 bis 24 Uhr legen deshalb Original-DJs von damals wie DJ Bubi und DJ Heinz-Ketchup in seiner Show auf. „Normalerweise laufen die Songs im Radio nacheinander ab. Das ist hier nicht so. Die DJs haben extra ihr Equipment dabei und mixen die Lieder wie in der Disco“, betont Carsten. 

Verrückte Geschichten

- Anzeige -

Doch in seiner Show geht es nicht nur um die Musik. Auch alte Geschichten sollen ausgepackt werden. „Wir haben Geschäftsführer, Barkeeper und DJ von früher zu Gast, die einfach ein bisschen aus dem Nähkästchen plaudern.“

Carsten selbst hat zwar früher selbst viel Zeit in dem Offenburger Club verbracht, auf Anhieb hat er aber nur eine kuriose Geschichte mit der Band „Motörhead“ auf Lager, die ihm mal erzählt wurde: „Die Band hatte ein Konzert gegeben. Entweder in der Ortenau oder in Straßburg. Es war auf jeden Fall ein Donnerstag und sie wollten danach noch feiern gehen. Ihnen wurde daraufhin logischerweise das ‚OM’ empfohlen. Die Band um Leadsanger Lemmy Kilmister kam dort an und es war ausgerechnet Deutsche-Schlager-Party. Einem Hardrock-King zu erklären, wieso gerade diese Musik läuft, ist ja fast unmöglich. So hat die Band mehrere Flaschen Whisky bekommen und wurde im Bistro mit einem Sack voller Fünf-Mark-Münzen für den Spielautomaten vertröstet.“ 

Die Idee für die Show kam Carsten im Gespräch mit anderen DJs, die aufgrund des derzeit ruhenden Nachtlebens wegen des Coronavirus ohnehin nur Livestrams anbieten können. Doch neben den DJs sollen auch die Zuhörer von ihrer Zeit im „Om“ erzählen. „Während der Show können uns die Zuhörer auch alte Bilder schicken, die wir dann direkt entweder auf Facebook oder auf dem Video-Portal Twitch zeigen werden“, erzählt Carsten im OT-Gespräch weiter.
 

Info

Die Sendug

Die „OM“-Revival-Party auf Hitradio Ohr beginnt am Freitag, 5. Juni, um 16 Uhr und dauert bis 24 Uhr.

www.hitradio-ohr.de

Hintergrund

Die Geschichte der Disco

Gegründet wurde der Musikclub 1989, damals mit dem Namen „Gangway“, von vier Freunden aus dem Raum Bretten. Der spätere Betreiber Roland Kauselmann jobbte als Türsteher in der „Rockfabrik“ in Bruchsal und freundete sich mit dem Geschäftsführer an. Gemeinsam mit zwei weiteren Freunden entstand die Idee, eine eigene Disko zu eröffnen. Nach erfolgreichen fünf Jahren kam der Techno-Boom und das „Gangway“ mit Flughafen-Ambiente wurde umgebaut und in „OM“ umbenannt. Nach weiteren fünf Jahren sind die Betreiber vom nüchternen Techno-Stil wieder abgerückt und tauften den Club in „Om-Bizarr“. Nachdem Kauselmann 2004 noch „Südbadens größten Tanzpalast“ erschaffen wollte und den Club 2005 in „Omplex“ umbenannte, meldete er 2007 Insolvenz an und Daniel Wacker übernahm noch im selben Jahr die Geschäftsführung. Nachdem der Pachtvertrag ablief, folgte auf Wacker 2012 David Ghassemi. Er baute die Räumlichkeiten um und benannte ihn neu. Seit mittlerweile acht Jahren gibt es nun das „Etage eins“, kurz „E1“.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

vor 4 Stunden
Lahr
Großeinsatz der Polizei in Lahr: Ein Streit in einem Hochhaus war eskaliert, ein Mann wurde mit einer Machete verletzt. Das SEK musste anrücken. Gegen 17.45 Uhr konnten Einsatzkräfte den Angreifer festnehmen.
vor 13 Stunden
Offenburg
Ein 68 Jahre alter Fahrradfahrer ist bei einem Unfall am Freitagabend in Offenburg schwer verletzt worden. Laut Polizei wurde der Mann auf einer Kreuzung von einem Auto erfasst, das unerlaubt abbog.
vor 17 Stunden
#iloveortenau
Unsere neue Serie stellt Menschen aus der Ortenau vor – sechs Fragen, sechs Antworten. Er ist Tourismuskaufmann und 49 Jahre jung – und unser Ortenauer des Tages.
vor 17 Stunden
KOA-Halbjahresbericht
Aufgrund der Corona-Krise ist die Anzahl der Haushalte, die Hartz IV beziehen, im ersten Halbjahr um 10,7 Prozent gestiegen. Positive Aussichten gibt es hingegen auf dem Ausbildungsmarkt.
vor 19 Stunden
Landwirtschaftsserie (11)
Die Zahl der Höfe in Deutschland sinkt, doch der Strukturwandel hierzulande ist nicht so stark wie im Rest von Deutschland. In einer 15-teiligen Serie stellt die Mittelbadische Presse die Landwirtschaft mit allen Facetten vor. In Folge 11 geht es um das Höfesterben in der Ortenau.
vor 19 Stunden
Genuss-Kolumne
In Zeiten wie diesen können positive Nachrichten aus der medizinischen Forschung Trost spenden. Doch bleibt bei Studien meist die Schlagerweisheit von Müller-Westernhagen: Garantie gibt dir keiner. Auch der liebe Gott nicht. 
10.07.2020
Restaurant-Wettbewerb
Das „Maki Dan im Ritter“ in Durbach ist in der Kabel1-Show „Mein Lokal, dein Lokal“ am Freitagabend als Sieger hervorgegangen. Eine Woche lang konkurrierten fünf Restaurants aus dem Schwarzwald um Punkte für das beste Essen.
10.07.2020
Brennender Zug auf der Schwarzwaldbahn
Wie kam es zu der Fahrt einer brennenden, führerlosen Lok am Donnerstag im Kinzigtal? Einen Tag später gibt es weiterhin offene Fragen und einen verwunderten Bahn-Experten. Zumindest eine wichtige Erkenntnis zum Lokführer hat die Polizei inzwischen.
10.07.2020
Nach Unfall mit Lok
Nach dem Unfall mit der brennenden Lok am Donnerstagmittag musste die Schwarzwaldbahn am Freitagmittag zwischen Haslach und Offenburg nochmals gesperrt werden. Der Abtransport der Lok wurde vorbereitet. Inzwischen ist die Strecke wieder freigegeben.
10.07.2020
Aktuelle Zahlen
Wo in der Ortenau gibt es bestätigte Coronavirus-Infektionen und wie sind die aktuellen Zahlen? Unsere Karte gibt den kreisweiten Überblick.
10.07.2020
Wetter
Das Wochenende im Südwesten bringt erst Regen, dann Sonnenschein. Vor allem am Freitagnachmittag sollen Unwetter mit Starkregen aufkommen, die dann spätestens am Sonntag der Sonne weichen.
10.07.2020
Kindesmissbrauch in 180 Fällen
Ein 63-jähriger Mann soll seit 2005 mehrere Kinder in seinem Anwesen in Bühl und andernorts sexuell missbraucht haben und ist deshalb am Mittwoch verhaftet worden. Die Ermittlungsrichterin ordnete zudem eine Untersuchungshaft an.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das edel-graue Parkett schafft eine klare Raumstuktur.
    06.07.2020
    Im grenznahen Neuried werden Wohnträume wahr
    Holz ist ein wunderbarer Werkstoff für den Innenausbau: Er ist durch und durch natürlich und passt sich den Anforderungen an. Dabei ist er genauso individuell wie die Menschen, die in den vier Wänden leben. Wer seinen Wohntraum in Holz verwirklichen will, ist bei marx Design in Holz in Neuried an...
  • Willkommen zu Hause: Stressless® steht für Komfort und Entspannung. Modell: Tokyo Linden Sand.
    02.07.2020
    Stressless®: Raus aus dem Alltag, rein ins Zuhause
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten und Wohnen in Baden. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach ist Partner ausgewählter Marken und präsentiert mit Stressless® norwegischen Komfort. Die Welt des exklusiven Möbelherstellers wartet im Stressless®-Studio darauf,...
  • Kai Wissmann präsentiert am Donnerstag, 16. Juli, die Gewinner der Shorts 2020.
    25.06.2020
    Trinationales Event: Großes Finale am 16. Juli
    Die Shorts lassen sich nicht ausbremsen, auch nicht von einer weltweiten Pandemie: Das trinationale Filmfestival der Medienfakultät der Hochschule Offenburg wird diesmal komplett online ausgerichtet. Die Filme sind donnerstags und sonntags ab 19 Uhr im Live-Stream hier abrufbar. Das große Finale...
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.06.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.