Offenburg

Wie Menschen vieles beeinflussen können

Autor: 
red/flo
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
16. Mai 2015

Der indische Unternehmer Sandeep Morthala ist zu Gast im Weltladen in Offenburg gewesen. ©Weltladen

Beim »Indien-Tag« am vergangenen Samstag erfuhren die Besucher des Weltladen Regentropfen Wissenswertes aus diesem facettenreichen Land in den Subtropen. Sandeep  Morthala stellte dazu eigene Projekte vor. Eine gesundheitsschädigende  Herstellung und Verarbeitung von Textilprodukten ist meist Tagesordnung in Indien, das machte auch der Gast deutlich. Morthala zeigte vor diesem Hintergrund eine umweltschonende Alternative: Anlagen zum Wasserrecycling am Rand der Wüste im Bundesstaat Rajastan in Indien nehmen das Färbewasser der Stoffe auf und sorgen so für frisches Wasser.

Dies sei ein Mehrfachgewinn für die Menschen der Region: Ihre Felder könnten problemlos bewässert werden und die Kunsthandwerker erzielten durch den Verkauf ihrer hochwertigen, kunstvoll bedruckten, naturgefärbten Stoffe einen Preis, der zum Beispiel Schul- und Ausbildung der Kinder ermögliche.

- Anzeige -

Zertifizierte Firma

Um die Schulausbildung benachteiligter indischer Kinder zu fördern, gründete Morthala 2001 »Kalakosh«, übersetzt »Kunstsammlung« – ein Unternehmen, das inzwischen als Fair-Handel-Unternehmen zertifiziert ist.
»Dass wir Leben, nah oder fern von uns, durch unsere Entscheidung positiv beeinflussen können, ist ein sehr mächtiger Gedanke«, betonte Morthala. Daher lautet sein Slogan auch »choose different«: Die Menschen sollen anders auswählen, und zwar faires, nachhaltig produziertes Handwerk, das durch Elemente traditioneller Kunst und moderner Designs besticht.

Gezeigt und kommentiert wurde neben den Stoffen die aufwendige Bearbeitung und Herstellung von Kupferprodukten, filigranem Schmuck,  handgeschöpften Papierwaren und Körben aus gerolltem Altpapier.
Für Essen und Trinken sorgte das Indische Restaurant »Pooja’s« aus Offenburg. Kunstvolle Henna-Tattoos dienten vielen Gästen als Andenken an den bunten Tag

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 12.06.2019
    Storytelling von Reiff Medien
    Exakt bestimmen, wer meine Werbung sehen will und Produkte mit neuen Erzählformen und einflussreichen Gesichtern bewerben: Online-Marketing ist heute so kraftvoll wie nie – und die Experten von Reiff Medien Digital Natives unterstützen regionale Firmen auf diesem Weg.
  • Die Profis für Werbeanzeigen auf digitalen Plattformen (von links): Sebastian Daniels (Abteilungsleiter Digital Natives), Serkan Nezirov und Andreas Lehmann von Reiff Medien.
    12.06.2019
    Interview mit drei Experten
    Wie können sich Unternehmen in Zeiten der Digitalisierung ihren Kunden präsentieren? Die neue Abteilung »Reiff Medien Digital Natives« bietet maßgeschneiderte Lösungen an und hievt regionale Firmen auf Plattformen wie Facebook und Instagram.
  • 30.05.2019
    Größtes Volksfest der Ortenau
    Vom 30. Mai bis 2. Juni läuft in Kehl wieder der »Messdi«. Das größte Volksfest der Ortenau mit seinen etwa 160.000 Besuchern wartet in diesem Jahr mit einigen Neuerungen auf.
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 1 Stunde
Auftakt
Nun ist wieder Kreativität gefragt: Die Offenburger können Ideen und Wortspiele für eine Postkartenkollektion zur Landesgartenschau entwickeln. Die Aktion startet an diesem Samstag.
vor 1 Stunde
Family Affair
Von Blues bis Rock: Die Straßburger Familienband »Family Affair Project« stellte bei ihrem Open-Air-Release-Konzert in Durbach zum ersten Mal ihre neue CD »Mountain’s End« vor. Cellistin Lisa Wurtz begeisterte mit ihrer Familie die Zuhörer mit der musikalischen Vielfalt der Familienband. 
vor 3 Stunden
50-Kilometer-Wanderung
Der erste Partnerschaftslauf des Vereins »La Godasse Obernoise« in Gengenbach war ein Erfolg. Alle Teilnehmer bewältigten die 50-Kilometer-Strecke. Ledglich die Zahl der Ortenauer hätte größer sein können, teilte Mitorganisator Wolfgang Welle mit.  
vor 5 Stunden
L94-Arbeiten beendet
Die Unterharmersbacher genießen die neue L 94: ein wunderbares Gefühl nach nur zwei Jahren Bauzeit über die herrliche neue Ortsdurchfahrt zu fahren. Und da das Genießen im Vordergrund stand, wurde auch ganz gemütlich eher 30 km/h statt 50 km/h gefahren.
vor 21 Stunden
Vorbereitung auf die Ichenheim Classics
Das Nationale Reitturnier Ichenheim Classics steht vor der Tür. Die Helfer des Reitervereins Ichenheim sind im Einsatz, damit sich vom 20. bis 23. Juni Spitzenreiter auf der Waldreitanlage in Ichenheim in 32 Spring- und Dressurprüfungen bis zur Klasse S*** messen können.
vor 22 Stunden
Niederschopfheimer Baugebiet
Nach Abschluss der Erschließungsarbeiten des Baugebietes Laugasserfeld im Bindenesel in Niederschopfheim wurde die Baureife vor Ort gefeiert. 
vor 23 Stunden
Patrozinium in Bühl
Die katholische Kirchengemeinde in Bühl feiert Patrozinium anlässlich des Jahrestages von Peter und Paul.
15.06.2019
Hauptversammlung in Weier
Die Narrenzunft Wierer Frösch hat mit den Froschfängern eine neue Gruppierung, die Satzung geändert und den Vorstand neu gewählt und strukturiert. 
15.06.2019
Offenburg
Viel sickert noch nicht durch, aber in jedem Fall hat Offenburg Konkurrenz: Außer Offenburg schmieden auch Rastatt und Tübingen Pläne für eine große Landesgartenschau im Zeitraum 2032/2034.
15.06.2019
Offenburg
Diese Woche flüstert OT-Redakteurin Tanja Proisl.
15.06.2019
Kriegserfahrung
Im Rahmen der internen Fortbildungen für Ehrenamtliche fand in den Räumen des Erwachsenenhospizdienstes Offenburg ein Abend mit Nicole Gand statt. Sie nahm Ansprache und Bedürfnisse der Generation, die den Krieg überlebt hat, in den Blick.
Feierlaune in der Kindertagesstätte St. Josef in Kappelrodeck: Bürgermeister Stefan Hattenbach, Elena Bartoli, Brigitte Vogler, Leiterin des Kinder- und Familienzentrums und Dekan und Pfarrer Georg Schmitt freuen sich über die Weiterentwicklung der Kindertagesstätte zum Kinder- und Familienzentrum.
15.06.2019
Weiterentwicklung von St. Josef
Erneute Feierlaune gab es dieser Tage in der Kindertagesstätte St. Josef: Mit dem Zuschuss und der Zustimmung von Pfarrgemeinde- und Gemeinderat wird die Kindertageseinrichtung nun zum Kinder- uns Familienzentrum weiterentwickelt.