Aktion "Strahlende Augen"

Wo 1254 Weihnachtspäckchen aus Waltersweier gelandet sind

Autor: 
Sandra Biegert
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
06. April 2020

(Bild 1/2) Das Bild wurde in einer Gemeinde in Rumänien aufgenommen. Kinder und Familien wurden zu einer weihnachtlichen Feier eingeladen, bei der jedes Kind ein Weihnachtspäckchen von der Pfadfinderschaft Royal Rangers erhalten hat. ©Privat

1254 Päckchen hat die Waltersweierin Walburga Streun im vergangenen Jahr für die Aktion „Strahlende Augen“ gesammelt. Sie erzählt, wo die Pakete gelandet sind – und sammelt weiter.

Bei der Aktion „Strahlende Augen“, die von der Waltersweierin Walburga Streun koordiniert wird, sind im vergangenen Jahr 1254 Weihnachtspäckchen zusammengekommen, die an bedürftige Kinder in Osteuropa geliefert wurden. In den Päckchen sind Schulsachen, Hygieneartikel und kleine Geschenke – was genau drin ist, wird vorgegeben, damit die Kinder ungefähr das Gleiche in ihren Paketen vorfinden. 

1254 Päckchen waren ein neuer Rekord, wie Streun sagt. Die weihnachtlichen Schuhkartons werden jedes Jahr von der Pfadfinderschaft Royal Rangers in die Ukraine, nach Rumänien und nach Moldawien geliefert. Streun ist immer in Kontakt mit den Pfadfindern: „Die Päckchen sind alle verteilt worden und zwar da, wo es nötig war“, erzählt Streun. Von Bürgermeistern, Pastoren und Sozialämtern gebe es außerdem jedes Jahr Anfragen, so können die Pfadfinder die Menge der benötigten Pakete koordinieren.

Nicht nur in Waisenhäusern, auch in armen Ortschaften und Familien werden die Päckchen verteilt. „Jedes Kind bekommt ein Päckchen, egal welcher Hautfarbe oder Religion“, betont Streun. „Die Pfadfinder, die die Päckchen verteilen, sehen auf ihren Reisen, wie wenig manche Menschen haben und was Armut wirklich bedeutet.“

Dank an Unterstützer

- Anzeige -

Streun bedankt sich bei allen, die etwas gespendet und geholfen haben, vor allem für das große Engagement der einzelnen Sammelstellen: Unter anderem Ortenberg mit „Passion Church Ohlsbach“, Nordrach, Lions Club Simplicius Offenburg, Lahr „Kirche am Flugplatz“, Grundschule Elgersweier, Stadt- und Familienzentrum Ost, Windschläg, Freie evangelische Schule Lahr, Niederschopfheim, Kindertagesstätte Waltersweier, Kirche „Erleben“ Appenweier, Griesheim und DRK Offenburg zählt sie auf – und viele, viele Einzelspenden.

Streun koordiniert die Aktion „Strahlende Augen“ bereits seit 14 Jahren. Auch in diesem Jahr will sie wieder weihnachtlich verpackte Schuhkartons sammeln und nach Osteuropa schicken. Ab August fängt sie wieder richtig mit dem Sammeln an. Bürger füllen dabei einen Schuhkarton mit genau vorgegebenen Gegenständen wie Hygieneartikeln, Süßigkeiten, Ausrüstung für den Schulunterricht und einem Spielzeug und verpacken ihn weihnachtlich. Dazu kommen zwei Euro für den Transport.

Päckchen ab August

Sachspenden wie Kleidung oder warme Decken können immer bei der Waltersweiererin abgegeben werden. Auch, wer zum Beispiel Hefte, Stifte oder ähnliche Materialien übrig hat, kann diese bei Streun abgeben. Denn sie füllt und packt die Päckchen auch selbst mit dem, was sie bekommt. „Ich bin immer wieder begeistert, wie viele Menschen mit so viel Freude und Begeisterung Päckchen packen und bekleben“, so Streun. 

INFO: Eine Sammelstelle befindet sich bei Walburga Streun, Gottswaldstraße 29 a, in Waltersweier. Weitere Informationen gibt es unter • 07 81 / 5 82 37. Träger der Aktion sind die Deutsche Humanitäre Hilfe Nagold und die Christliche Pfadfinderschaft Royal Rangers. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 2 Stunden
Barfußpfad und Panoramablick
Wanderrouten, Spazierwege und kleine Highlights für Kids: Die Stadt Offenburg gibt Tipps, wo es in den Offenburger Ortsteilen und im Rebland die besten Ausflugsziele gibt. 
vor 5 Stunden
Wein für die Meisterfeier?
Um einen kleinen politischen Diskussionsanstoß, große Kunst und einen Ortenauer Winzer, dessen Weine wohl bald die Fußballprofis vom 1. FC Bayern München kosten werden, geht es im aktuellen Stadtgeflüster.
vor 7 Stunden
Zu wenig Filme
Seit dem 1. Juni ist die Öffnung von Kinos wieder erlaubt – Offenburger Kinofans müssen sich aber noch etwas gedulden. Noch sei eine Öffnung der Forum Cinemas nicht wirtschaftlich, Geschäftsführer Jan Maier kann sich aber schon vorstellen, wann es weitergeht.
vor 8 Stunden
Fundtier
Einen ungewohnten Gast gabelte Winzer Jochen Basler unterhalb der Wolfsgrube auf. Bisher konnte der Besitzer nicht gefunden werden. Schildkröten kommen in der Natur aber bestens zurecht.
vor 10 Stunden
"Klosterbräustuben" Unterharmersbach allenfalls verhalten optimistisch
Die Beherbergungsbranche ist allenfalls verhalten optimistisch nach den Corona-Lockerungen. Das Hotel „Klosterbräustuben“ vermisst das Busgeschäft als wichtigste Einnahmequelle.
vor 10 Stunden
Flut von Verordnungen fürs Freizeitbad Gengenbach
Das Freizeitbad „Die Insel“ in Gengenbach soll am 15. Juni öffnen. Die Corona-Verordnungen erlauben allerdings höchstens 500 Besucher pro Tag, die sich online anmelden müssen.
vor 17 Stunden
Nachgefragt (3)
Gemeinsam auf der Straße oder lieber getrennt unterwegs? Auf dieser Aufnahme von der Rammersweierstraße sind sowohl der 2015 eingerichtete und vielfach kritisierte Radschutzstreifen als auch der separat geführte Radweg zu sehen. Für die Fraktionen steht die Sicherheit an erster Stelle.   
vor 19 Stunden
Neuried - Altenheim
Serie Ortsgespräche (54): Präsident Markus Holtmann  zu den abgesagten Aldener Beach Days, die nächste Woche über die Bühne gegangen werden. Viel Verständnis erfahren.
vor 20 Stunden
Offenburg
Am Samtag, 6. Juni, ist in Deutschland der Sehbehindertentag. Stefan Rendler aus Fessenbach ist seit mehr als 20 Jahren blind und engagiert sich unter anderem am „Runden Tisch“. Er erklärt, wie das Blindenleitsystem funktioniert.
vor 21 Stunden
Sicherungsmaßnahmen
Für insgesamt rund 1,3 Millionen Euro sollen in Unterharmersbach drei Bahnübergänge der Harmersbachtalbahn aufgerüstet werden. Das Land hilft.
05.06.2020
Auf dem Weg in die Normalität
Eine Gutschein-Aktion der Stadt Offenburg, des Einzelhandels und der Gastronomen zur Unterstützung der Gastro-Szene läuft. Noch fehlen aber die Gäste aus Frankreich.
05.06.2020
Von Hof abgehauen
Fünf Esel sind von einem Hof in Illental abgehauen und haben einen kleinen Ausflug nach Durbach unternommen. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • High Performance Fitness: Im Mai hat das neue Studio mit über 900 Quadratmetern eröffnet.
    vor 7 Stunden
    Oberkirch-Zusenhofen: Von der Muckibude zum großen Fitnessstudio
    Zusenhofen hat ein neues Fitnessstudio. Die Huze Muskelschmiede am Wiesenbach bietet, was es sonst eher in Großstädten gibt: Öffnungszeiten rund um die Uhr und einen Gerätepark, bei dem neben den Gesundheitssportlern auch ambitionierte Kraftsportler auf ihre Kosten kommen.
  • 370 Mitarbeiter des Familienunternehmens J. Schneider Elektrotechnik fertigen am Standort Offenburg Produkte für die industrielle Stromversorgung – für Windräder, Fotovoltaikanlagen oder Papierfabriken.
    05.06.2020
    Serie "Wir sind systemrelevant"
    Serie „Wir sind systemrelevant“ – Ortenauer Firmen, die in der Corona-Krise unverzichtbar sind. Teil 22: Die J. Schneider Elektrotechnik aus Offenburg stellt Transformatoren her.
  • Fischer Küchen in Offenburg bietet auf 1100 Quadratmetern eine große Auswahl an Küchenideen.
    04.06.2020
    Aktuelle Trends in der Ausstellung auf 1100 Quadratmetern Verkaufsfläche
    29 Jahre Erfahrung in der Branche sowie der Anspruch an Professionalität und Qualität in Beratung, Planung, Materialien, Geräten oder Montage machen es möglich: Das Fischer Küchenatelier Offenburg verhilft den Kunden zum individuellen Küchentraum - maßgeschneidert, termingerecht und...
  • Mehr als 50 Attraktionen erwartet die Besucher bei Funny World in Kappel-Grafenhausen.
    29.05.2020
    KInderspielparadies in Kappel-Grafenhausen öffnet ab Freitag, 29. Mai, wieder / Tickets vorab reservieren
    Das In- & Outdoor Spieleparadies in Kappel-Grafenhausen öffnet ab Freitag, 29. Mai, wieder seine Tore für seine großen und kleinen Besucher. Ein besonderes Highlight zur Wiedereröffnung ist die neue Attraktion „mexikanischer Adler Flug“.