Offenburg

Eine Leichtverletzte nach Zimmerbrand in Albersbösch

03. Dezember 2017
&copy Ulrich Marx&copy Ulrich Marx&copy Ulrich Marx

Bei einem Zimmerbrand in einem Mehrfamilienhaus in Offenburg-Albersbösch ist am Sonntagabend eine Frau leicht verletzt worden. Ursache für das Feuer war vermutlich ein technischer Defekt.

In einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus im Bögnerweg in Offenburg-Albersbösch war am Sonntag gegen 21.30 Uhr ein Feuer ausgebrochen.

Nach Informationen der Polizei war das Feuer im Schlafzimmer der Wohnung im Obergeschoss vermutlich wegen eines technischen Defekts entstanden. Eine Frau ist dabei leicht verletzt worden. Laut der Offenburger Feuerwehr soll es sich dabei um die Bewohnerin gehandelt haben. Sie musste ins Klinikum gebracht werden.

Die Frau hatte demnach anfangs versucht, das Feuer selbst unter Kontrolle zu bringen, was ihr jedoch nicht gelang. Sie musste von der Feuerwehr gerettet und ins Freie gebracht werden.

Nach wenigen Minuten gelöscht

Der Brand konnte von der Feuerwehr auf das Zimmer begrenzt werden und war nach wenigen Minuten gelöscht, heißt es. Das Schlafzimmer sei jedoch laut Polizei komplett ausgebrannt.

Die Feuerwehr war mit 15 Fahrzeugen und etwa 50 Kräften vor Ort. Die Höhe des Schadens stand zunächst noch nicht fest.

Autor:
red/ba

- Anzeige -

Videos

Schließung des Atomkraftwerks in Fessenheim -19.01.2018

Schließung des Atomkraftwerks in Fessenheim -19.01.2018

  • Zunftfahne hissen in Offenburg

    Zunftfahne hissen in Offenburg

  • Arbeitsagentur Bilanz und Ausblick - 19.01.2018

    Arbeitsagentur Bilanz und Ausblick - 19.01.2018

  • Rumple Bumple Nacht in Bohlsbach

    Rumple Bumple Nacht in Bohlsbach

  • Parkinson Klinik Ortenau in Wolfach wird umgebaut - 18.01.2018

    Parkinson Klinik Ortenau in Wolfach wird umgebaut - 18.01.2018