Offenburg

Wolfgang Gall ist neuer Präsident des Kiwanis-Clubs

Autor: 
red/sk
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
22. Oktober 2020

Präsidentenwechsel beim Kiwanis-Club (von links): Ulrich Gasser, Wolfgang Gall, Schwester Martina Merkle und Klaus Morath. ©Kiwanis Club Offenburg

Wolfgang Gall löst Ulrich Gasser als neuen Chef des Kiwanis Club Offenburg ab. Mit seinem Vorstandsteam möchte er neue Impulse geben und das Vereinsleben trotz Corona attraktiv gestalten.

Die Mitglieder des Kiwanis-Club Offenburg trafen sich dieser Tage in kleinem Kreis im Kloster Unserer Lieben Frau zu einem Führungswechsel. Im großen Saal des Refektoriums übergab Past Präsident Ulrich Gasser das Amt an seinen Nachfolger Wolfgang Gall und ließ nochmals die Aktivitäten des Clubs in seinen zwei Präsidentschaftsjahren Revue passieren. Das heißt es in einer Pressemitteilung. Wolfgang Gall versprach dem Club, an die gute Arbeit seines Vorgängers anzuknüpfen und wies vor allem auf die Herausforderungen aufgrund der Corona-Pandemie hin. Trotz Virus soll das Vereinsleben attraktiv und lebendig gestaltet werden. 

Einsatzbereitschaft bewiesen

- Anzeige -

Gemäß dem Motto der Kiwanis-Clubs „Serving the children of the world“ konnte der Offenburger Club auch an diesem Abend seine Einsatzbereitschaft und Unterstützung beweisen, teilt der Club mit. So überreichte Präsident Wolfgang Gall Schwester Martina eine Spende von 1000 Euro für das Projekt „Jesus e Amor“, ein brasilianisches Kinderheim in einem Armenviertel in der Zwei-Millionenstadt Duque de Caxias, für das die Augustiner Chorfrauen Spenden sammeln. Schwester Martina Merkle bedankte sich beim Kiwanis Club für die Spende, die angesichts der Auswirkungen der Pandemie in Brasilien dringend gebraucht werde.

Präsident Wolfgang Gall will laut Pressemitteilung mit seinem Vorstandsteam mit Ulrich Gasser (Vizepräsident), Klaus Morath (Sekretär), Peter Schweikert (Schatzmeister) und Bernd Grether (Charity-Beauftragter) dem Kiwanisgedanken neue Impulse geben und mit Unterstützung von Projekten vor allem auch Kinder in der Region fördern.

Die musikalischen Akzente an diesem Abend setzte Jan-Frederic Conrad an der Silbermann-Orgel in der Klosterkirche und an dem historischen Flügel im Refektorium, heißt es weiter. Noch vor der Amtsübergabe wurden die Mitglieder des Kiwanis-Clubs von Schwester Martina Merkle durch die Klosterkirche geführt. Sie vermittelte laut Presemitteilung die Geschichte des Klosters und der Augustiner Chorfrauen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 2 Stunden
„Ach, wär’ ich doch jetzt e Sou!“
Lustige und einprägsame Sprüche von bekannten Schutterwäldern waren schon vor rund 60 Jahren beliebter Teil des Pflumedrucker Narrenblatts. Clemens Herrmann erzählt einige von ihnen nach.
vor 2 Stunden
60-jähriges Bestehen der Kleeburger Narrenzunft
Die Kleeburger Narrenzunft in Windschläg hat sich einiges ausgedacht, um die diesjährige Fasnacht Corona-konform zu begehen. Denn es gibt das 60-jährige Bestehen der Zunft zu feiern. 
vor 5 Stunden
Ganz ohne Benefizkonzert
Rekordergebnis für die „Tour der Hoffnung“: Die Benefizaktion des Männergesangvereins Windschläg war ein voller Erfolg. Statt des traditionellen Konzerts gab es CDs oder DVDs zu erwerben.
vor 8 Stunden
Ortsvorsteher blicken auf 2021 (6)
Die Ortsvorsteher der elf Offenburger Ortsteile blicken in Interviews auf 2021. Heute erklärt Kurt Augustin, welche Herausforderungen auf Elgersweier zukommen und was er sich für die Zukunft des Ortsteils, aber auch Offenburg, wünscht.
vor 8 Stunden
Leitungswechsel
In der Kita „Lohgarten“ in Zell-Weierbach gibt es Veränderungen. Manuela Hentschel ist als Kita-Leiterin verabschiedet worden. Ihre Nachfolgerin ist Amalia Villard-Fleurose, die nun eingearbeitet wird.
vor 10 Stunden
Betriebslubiläen
Die Oberharmersbacher Firma Tiefbau Schöpf GmbH brachte die Anerkennung für langjährige Mitarbeiter zum Ausdruck. Deren Erfahrung sei für den Betrieb wichtig.
vor 10 Stunden
Biberacher Firma
Zum zweiten Mal in Folge wurde die Biberacher Firma Karl Knauer KG mit dem Worldstar Award geehrt. Die internationale Fachjury wählte die Verpackung für die Gesichtscreme Asahego der Naturkosmetik-Marke „The Creammaker“ unter 345 Einsendungen aus 35 Ländern in der Kategorie „Luxury“ aus.
vor 10 Stunden
Dschungel-Verpackung
Zum zweiten Mal in Folge wurde die Biberacher Firma Karl Knauer KG mit dem Worldstar Award geehrt. Die Fachjury wählte die Verpackung für die Gesichtscreme Asahego unter 345 Einsendungen aus 35 Ländern aus.
vor 10 Stunden
Von Einsamkeit und Liebe
Dorothee Engelhardt aus Ortenberg ist Musikerin und Liedermacherin und hat im vergangenen Jahr ihre neue CD „Menschsein  – Licht und Schatten“ veröffentlicht. 
vor 18 Stunden
Kirchengemeinde Sankt Ursula Offenburg
Mit Anerkennung, Applaus und guten Wünschen haben die Kirchengemeinde Sankt Ursula und der Kirchenchor Sankt Sixtus Zunsweier Kirchenmusiker und Chorleiter Felix Ketterer verabschiedet.   
vor 18 Stunden
Neuried - Altenheim
Floristin, Florale Gestalterin und Künstlerin: Johanna Harter gestaltet im Auftrag der Gemeinde Neuried Natur-Objekte – auch am Auen-Wildnispfad.
vor 19 Stunden
Hohberg
Heimkinder aus Lima freuen sich über die Unterstützung der Partnerschaftsgruppe Hohberg – und aller Spender. Im Jahr 2020 insgesamt 8650 Euro überwiesen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 23.01.2021
    Der Schutterwälder an sich
    Der Schutterwälder an sich schreibt diese Woche in seiner Kolumne von Schneebilderlawinen und einer Geschichte über einen „schäpsen Kamin“.
  • Kompetenz rund ums Auto, das gibt es bei CarConcept in Appenweier.
    15.01.2021
    CarConcept in Appenweier bietet markenübergreifendes Know-how vom Experten
    CarConcept in Appenweier berät individuell und kompetent rund ums Auto. Der Fahrzeugspezialist und sein Team verfügen über ein markenübergreifendes Know-how in den Bereichen Smart Repair, Car Cosmetic, Austausch und Reparatur von Autoglas sowie den An- und Verkauf geprüfter und garantierter ...
  • Ab Montag kann bestellte Ware wieder im regionalen Handel abgeholt werden.
    08.01.2021
    Jetzt wieder möglich
    Die Corona-Krise belastet den örtlichen Einzelhandel und die heimische Gastronomie seit Monaten. Die Gewerbetreibenden haben zwischenzeitlich online ein engmaschiges Servicenetz aufgebaut, das ab Montag, 11. Januar, wieder intensiver genutzt werden kann. Die Verordnung des Lands lässt zu, dass...
  • Mit dem Danke-Generator hat jeder die Möglichkeit, seinem persönlichen Corona-Helden zu danken.
    29.12.2020
    #GemeinsamAllemGewachsen: Online-Kampagne der Sparkasse Offenburg/Ortenau
    Distanz prägt das Leben zur Zeit der Pandemie. Umso wichtiger sind jetzt Aufmerksamkeit und Anteilnahme. Mit dem persönlichen Danke-Generator sorgt die Sparkasse Offenburg/Ortenau für Nähe und für eine Möglichkeit, den Helden des Alltags für ihren Einsatz zu danken.