20-jähriges Bestehen gefeiert

"Youngsters" der Stadtkapelle vital wie am ersten Tag

Autor: 
Manfred Vetter
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
13. Juni 2018

©Manfred Vetter

Am Sonntag feierte die Jugendkapelle der Stadtkapelle im Salmen mit ihrem Jubiläumskonzert ihr 20-jähriges Bestehen. Stadtmusikdirektor Axel Berger zeigte mit seinen Schützlingen, dass die Youngsters jung und vital geblieben sind und es vor allen Dingen schaffen, altersgemäß gute Musik zu machen. Im zweiten Teil verstärkten ehemalige Youngsters die Kapelle und zeigten so ihre Verbundenheit.
 

Der Vorsitzende der Stadtkapelle, Jess Haberer, zeigte sich begeistert von den Leistungen des Nachwuchses: »Mich motiviert es sehr zu erleben, wie junge musikalische Talente aufhorchen und staunen lassen und mit welchem Elan und welcher Begeisterung musikalische Werke gemeinsam bearbeitet und präsentiert werden.« Auch wenn die Eltern oft eher »Lust und Frust« mit ihren Kindern erlebten: »Heute ist ein Tag zum Staunen, die Hausaufgaben sind gemacht, die Proben optimal gelaufen, das Probewochenende hat für den Feinschliff gesorgt.«

Die Spielfreude war ansteckend. Dirigent Axel Berger hatte ein mitreißendes Programm gewählt aus sehr unterschiedlichen Stilrichtungen. So konnten die jungen Leute zeigen, dass sie eine große Bandbreite der Blasmusik beherrschen. Zusammenspiel und Stimmung waren gut, die Besucher im halbvollen Salmensaal gingen mit und ließen sich von der Spielfreude anstecken. 

Nach dem »3 C Rock« gab es einen »Irish Dream«. »Sun Calypso« brachte unbeschwerte karibische Rhythmen und Klänge in den Raum. Kontrastprogramm waren der »Can Can« von Offenbach und »Funkytown«. Bei »Rock Forever« kamen die »Ehemaligen« auf die Bühne. »My Fair Lady« riss alle mit, und im »The Groovemeister« musste man mitwippen. Mit dem Hit »The Loco-Motion« ging das Konzert zu Ende. Die begeisterten Zuhörer hatten sich die Zugaben redlich mit ihrem langen Beifall verdient und zum Schluss standen viele beim »Badner-Lied«.

- Anzeige -

Im Jubiläumskonzert der Youngsters wurden die Jungmusiker-Leistungsabzeichen verliehen. »Werte werden in Währungen gehandelt, auch die Leistung«, so Vorsitzender Haberer. »Das Konzept der Jugendkapelle hat sich seit 20 Jahren bewährt, die Jugendausbildung liegt bei den Profis in guten Händen, die Zusammenarbeit mit der Musikschule macht dieses Konzept erfolgreich und perfekt.«

Einmal in Gold

Das Leistungsabzeichen in Bronze erhielten Caroline Schönfeld und Celina Thomassin, in Silber Jakob Geiger, Pius Zipfel, Linda Berger und Jule Schill. Leah Schipprack bekam die Auszeichnung in Gold.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Kirchenflohmarkt in Altenheim
vor 13 Minuten
Der Altenheimer Kirchenflohmarkt war erneut ein voller Erfolg. Die evangelische Kirchengemeinde wird einen Teil des Erlöses für die Kirchturmbeleuchtung der Friedenskirche sowie einen weiteren Betrag für die Finanzierung der neuen Küche des Gemeindehauses verwenden.  
3200 Fans beim Public Viewing
vor 53 Minuten
Mexiko spielte mit Karacho wie Speedy Gonzales, Deutschland meist im schwerfälligen Rumpelmodus: Die 3200 Besucher des Public Viewings auf dem Marktplatz sahen am Sonntagabend ein verdientes 0:1 und hatten keine Gelegenheit, Offenburg mit einem Torschrei erbeben zu lassen. Vielleicht klappt’s ja am...
Stets sachkundig und nicht immer bequem
vor 3 Stunden
Zur Feier des 30-jährigen Bestehens der Bürgergemeinschaft Stadtmitte gab es am Freitagabend eine zukunftsweisende Feier im Stadtteil- und Familienzentrum im Bürgerpark. Danach war bei der jüngsten Bürgergemeinschaft der Stadt aber Party angesagt.   
Volker Schebesta (CDU) auf Antrittsbesuch
vor 5 Stunden
Seinen Antrittsbesuch beim neuen Bürgermeister Richard Weith absolvierte am Montag der CDU-Landtagsabgeordnete und Staatssekretär Volker Schebesta. Die hinlänglich bekannte Benachteiligung des ländlichen Raumes und der eng begrenzte finanzielle Spielraum der Gemeinde bestimmten die Themen.
Im Ortschaftsrat
vor 5 Stunden
Der Ortschaftsrat informierte sich über Straßenverkehrsprobleme in Fessenbach. Der Kindertreff präsentierte dabei drei neue Schilder für mehr Achtsamkeit für Kinder.  
Diakonweihe in Gengenbach
vor 5 Stunden
In einem Festgottesdienst hat Erzbischof Stephan Burger gestern in der Kirche St. Marien acht Diakone geweiht. Darunter war mit Tobias Springer auch ein Gengenbacher.  
"Öl des Südens"
vor 5 Stunden
Der Männerchor »Öl des Südens« begeisterte vor rund 300 Besuchern mit  seinem Charme vor allem das weibliche Publikum. Die Boygroup oder der kleinste Männerchor Südbadens bot  in der schmucken Friedenskirche in Altenheim  a cappella vom Feinsten.  
Ausstellung in Zell a. H.
vor 5 Stunden
Am Freitag wurde die Ausstellung des BUND Mittleres Kinzig- und Harmersbachtal im Foyer des Storchenturms eröffnet. Der Naturpark Schwarzwald informiert zeitgleich über Möglichkeiten, mehr Lebensraum für Bienen und Insekten zu schaffen.  
Elgersweierer Unternehmer und Erfinder starb im Alter von 77 Jahren
vor 14 Stunden
Peter Huber, Unternehmensgründer, Kältepionier und Erfinder der Unistat-Prozessthermos­tate, ist im Alter von 77 Jahren gestorben. 
Wenn Emil Adolf Seigel erzählt
vor 14 Stunden
Ein ebenso umfassendes wie ungewöhnliches Theaterstück wird es zum Jubiläum von Schutterwald geben: Die Theatergruppe Varia spielt Emil Adolf Seigels »Varia«. Ein Probenbesuch.
Internet-Tool
vor 15 Stunden
Analog zum bekannten »Wahl-O-Mat« wird es zur OB-Wahl in Offenburg erstmals einen »Kandidat-O-Mat« geben. Eine Jugendredaktion soll dafür in einem Workshop 30 Fragen und Thesen entwickeln. Michael Wehner der Landeszentrale für politische Bildung erklärt, was er sich von dem Pilotprojekt bei der OB-...
23 Mete hoch
vor 15 Stunden
Nicht nur die Winzer feierten: Zum ersten großen Quartiersfest im Neubaugebiet »Galgenfeld« avancierte das Maibaumstellen für Durbachs neue Weinprinzessin Sina Erdrich. Über 150 Gäste fanden Platz im Rohbau ihres zukünftigen Elternhauses.