Planungsausschuss

Zwei neue Mitglieder im Offenburger Gestaltungsbeirat

Autor: 
Anna Teresa Agüera
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
18. Mai 2018

Eckart Rosenberger verlässt den Gestaltungsbeirat und gibt auch seinen Posten als Vorsitzender ab. ©Privat

Eckart Rosenberger und Elke Ukas machen im Offenburger Gestaltungsbeirat Platz für Bärbel Hoffmann und Jochen Koeber. Der Planungsausschuss gab am Mittwochabend grünes Licht für den turnusgemäßen Wechsel. 

Seit 2014 gibt es in Offenburg den Gestaltungsbeirat mit vier Experten, die die Verwaltung, den Gemeinderat und die Bauherren mit Fragen der Architektur und des Stadtbilds beraten. Zwei der vier Mitglieder sollen nun neu besetzt werden, da die erste Sitzungsperiode im Juni 2018 ende und die Geschäftsordnung einen solchen Wechsel vorschreibe, führte Daniel Ebneth, Fachbereichsleiter Stadtplanung und Baurecht, am Mittwoch im Planungsausschuss aus. 

Bis Ende 2017 standen 14 Sitzungen an, 40 Bauvorhaben wurden im Beirat dabei teilweise mehrfach beraten. Zu den Projekten zählen unter anderem der »Seidenfaden«, das Parkhaus Kronenwiese und das Hotel  »Liberty« .

Eckart Rosenberger, der auch den Vorsitz des Beirats innehatte – »Er hat das Gremium sehr geprägt«, betonte Albert Glatt (CDU) – und Elke Ukas machen Platz für die Architektin Bärbel Hoffmann  und den Landschaftsarchitekten Jochen Koeber, beide aus Stuttgart. Sie sind keine Unbekannten in der Stadt, so Ebneth. Hoffmann war Preisrichterin unter anderem im Preisgericht des Realisierungswettbewerbs für die Neubebauung Eckgrundstück Angelgasse/Wilhelm-Bauer-Straße in Offenburg. Koeber mischte unter anderem für die Neubebauung des Kronenquartiers mit.    

- Anzeige -

Referenzen angeschaut

»Ich glaube, dass sie gut in die Gruppe passen«, sagte Baubürgermeister Oliver Martini. Man habe sich bei der Auswahl ausgetauscht und Referenzen unter die Lupe genommen, beschrieb Martini auf Nachfragen aus dem Ausschuss das Auswahlverfahren. Bewusst habe man auch auf regionale Experten verzichtet, betonte Ebneth auf eine Frage von FDP-Stadtrat Silvano Zampolli – so, wie man es bei der Einführung des Gestaltungsbeirats 2014 entschieden habe. Neuer Vorsitzender soll Werner Bäuerle werden, der neben Anette Rudolph-Cleff weiter im Gestaltungsbeirat agiert. 

Einstimmig schloss sich der Ausschuss dem Vorschlag der Verwaltung an. Der Gemeinderat entscheidet nun endgültig am 18. Juni. Neben dem Wechsel regte die Verwaltung zudem an, die bisherige Sitzungsperiode von zwei auf drei Jahre zu erhöhen, sonst sei die Zeit einfach zu kurz, so Ebneth. Dem stimmten die Fraktionen zu und gaben auch dafür grünes Licht.  

Info: Im April 2016 hat der Gemeinderat der Verlängerung der ersten Periode von zwei auf vier Jahre bis Mitte 2018 zugestimmt. 

Info

Termin Rad-Rundfahrt

Baubürgermeister Oliver Martini nutzte den Rahmen des Planungsausschusses, um auf einen Termin aufmerksam zu machen: Am 26. Juni soll es zum Ende der ersten Sitzungsperiode eine besondere Abschlussveranstaltung geben. Beginn ist um 15 Uhr. Dann werden auf einer Fahrrad-Tour verschiedene Bauprojekte in der Stadt angefahren, bei denen der Gestaltungsbeirat mitgewirkt hatte. Anschließend soll von 18.30 bis 20 Uhr eine Podiumsdiskussion mit den alten und neuen Mitgliedern des Gestaltungsbeirats über ihre Arbeit, Projekte und die Offenburger Baukultur stattfinden.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

EIne äußerst beliebte Anlaufstelle ist auch in diesem Jahr der Hamburger Fischmarkt auf dem Offenburger Marktplatz. Rund um das imposante Schiff haben es sich auch auf diesem Foto zahlreiche Menschen bequem gemacht.
Viele Stammgäste und Probierfreudige 
vor 3 Stunden
Vom Holländermatjes bis zum Seemannslied: Noch bis Sonntag, 21. Oktober, verbreitet der Hamburger Fischmarkt nordisch-maritimes Flair auf dem Offenburger Marktplatz. Zum zehnten Mal machen die Fischhändler, Marktschreier und Verzehrstände in Offenburg Station und freuen sich auch über Stammkunden...
Krügers Wochenschau
vor 3 Stunden
Die Technik macht Sachen. Manche wenden sich in Grausen - aber das ist falsch. Viel besser ist es, die Technik nicht sonderlich ernst zu nehmen.
Erster Bauabschnitt für die Hobart-Erweiterung ist gestartet
vor 4 Stunden
In einer Pressemitteilung fasst die Firma Hobart ihre Pläne zur Erweiterung zusammen (wir berichteten). Damit will das Elgersweierer Unternehmen die Weichen für die Zukunft stellen. Der erste Bauabschnitt hat jetzt begonnen.
Drei Frauen sexuell belästigt
vor 6 Stunden
Der mutmaßliche Täter ging massiv vor: Am 8. Oktober soll ein Mann innerhalb von zehn Minuten drei Mädchen im Schutterwälder Ortskern sexuell belästigt haben. Nun hat die Polizei erste Hinweise. Und die Gemeinde veranlasst einen Umbau.
Drei Standorte vorgestellt
vor 6 Stunden
Der ZOB stößt an seine Auslastungsgrenze und es geht eng zu. Im Verkehrsausschuss wurden am Mittwochabend drei alternative Standorte vorgestellt.
Saxophon und Orgel
vor 7 Stunden
Gengenbach erwartet  am Samstag, 20. Oktober, 20 Uhr ein Konzert der besonderen Art. Die Organistin Nicole Heartseeker interpretiert mit Mulo Francel, Saxophonist bei »Quadro Nuevo«, die Instrumente wider aller Klischees. In der Evangelischen Kirche wird die Orgel alles andere sein als eine »...
Offenburg
vor 9 Stunden
Die Feuerwehr ist am Donnerstagnachmittag in die Offenburger Ritterstraße ausgerückt, weil in einer Wohnung Brandalarm ausgelöst wurde. Grund war angebranntes Essen auf dem Herd.
Besonders schwerer Diebstahl
vor 9 Stunden
Die Ermittlungsbeamten des Polizeireviers Offenburg haben einen 22-jährigen Mann im Verdacht, den Einbruch am 4. Juni in eine Offenburger Gaststätte begangen zu haben. Er soll das Bargeld aus den Spielautomaten geklaut und damit geflüchtet sein.
Einwohnerversammlung Gengenbach
vor 9 Stunden
In Gengenbach-Bermersbach wird der Ausbau des schnellen Internets voraussichtlich im Frühjahr 2019 beginnen. Das sagte Peter Lassahn, Geschäftsführer der Breitband Ortenau GmbH & Co KG, am Mittwochabend in Fußbach bei der Einwohnerversammlung der Stadt Gengenbach.
Ralf Özkara erwähnte die Anfrage des Frauennetzwerks bei der Kandidatenvorstellung.
"Für Wahlkampfzwecke ausgenutzt"
vor 13 Stunden
Der OB-Kandidat der AfD, Ralf Özkara, hat nach Aussage des Frauennetzwerks Offenburg Wahlprüfsteine, die allen Kandidaten im Vorfeld geschickt wurden, auf »unverfrorene Weise« für seine Wahlkampfzwecke ausgenutzt. In einer Stellungnahme bezeichnet das Netzwerk dies als Missbrauch und...
Harald Rau.
OB-Wahl
vor 15 Stunden
Die beiden OB-Kandidaten Harald Rau und Tobias Isenmann haben sich in Beiträgen auf ihren Facebookseiten bei ihren Unterstützern bedankt.
Die Autorin Marion Schuch hält ihr Kinderbuch »Tintenfisch Fridolin« in den Händen. Illustriert wurde das Buch übrigens von Heike Georgi.
Offenburgerin über "Tintenfisch Fridolin"
vor 15 Stunden
Die Offenburgerin Marion Schuch hat ihr zweites Buch aus der Serie »Tierische Reimgeschichten« veröffentlicht. »Tintenfisch Fridolin« ist der Titel des Kinderbuchs für Kinder ab drei Jahren. Im OT-Interview hat sie erzählt, worum es in der Geschichte geht und woher sie die Inspiration fürs...