Dank des Einsatzes der Offenburger Tafel s

Zweites Handbike für Altenheimer Flüchtlingsfamilie Dahi

Autor: 
Von Hans Geiger
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
02. Dezember 2017

Letzte Handgriffe in der Bühler Spezialfirma Stricker Reha-Entwicklungen: Ein MItarbeiter fixiert das Vorderrad, Vater Alamir Mahmoud Dahi hat den neuen Rollstuhl in Beschlag genommen, die Söhne Mohammed und Abdelmalek schauen aufmerksam zu. ©Hans Geiger

So viel Glück widerfährt selten einer Flüchtlingsfamilie. Nachdem die Altenheimer Familie Dahi erst jüngst einen Spezial-Rollstuhl von Dr. Wolfgang Schäuble geschenkt bekam, folgte jetzt ein zweiter. Die Offenburger Tafel und das Bühler Spezialunternehmen Stricker haben das ermöglicht.
 

Jüngst haben wir von der Übergabe eines Spezial-Rollstuhls berichtet, den Dr. Wolfgang Schäuble der syrischen Flüchtlingsfamilie Dahi zur Verfügung stellte. Bekanntlich haben das Familienoberhaupt und ein Sohn beide Beine verloren, als sie eine Sprengstofffalle passierten. Der Spezial-Rollstuhl oder auch Handbike ermöglicht dem Nutzer durch die Montage eines speziellen Vorstzes eien besonders schnelle und auch flexible Fortbewegung. 
Maßgeblich beteiligt an dieser perfekten Lösung war eine Ohlsbacher Mitarbeiterin der Offenburger Tafel, die sich jetzt ein zweites Mal der Familie aus Aleppo annahm. Die aufmerksamen Tafel-Mitarbeiter hatten nämlich festgestellt, dass der Vater das Handbike exklusiv benutzte und der Sohn schlecht dran war, sprich in die Röhre guckte.
Spezialfirma gesucht
Man brauchte bei der Offenburger Tafel dann nicht lange, um den Sitz einer Spezialfirma in Bühl ausfindig zu machen, die seit dem Jahr 1989 Handbikes, Zug- und Vorsatzgeräte entwickelt und produziert – die ersten Anbieter kommerzieller Handbikes in Europa. Firmenmitbegründer Edgar Stricker spricht sogar von einer Weltmarktführerschaft seines Unternehmens bei lediglich etwa 20 Firmen insgesamt. Interessante Begegnung am Rande: Die letzten Handgriffe am Handbike der Dahis erledigte ein kurdisch sprechender Firmenmitarbeiter, so dass ein kurzer Wortwechsel auf arabisch möglich war. 
Kurzum: Der gute Willen und die Einsatzbereitschaft blieb nicht allein auf die Mitarbeiter der Offenburger Tafel beschränkt, die Firma Stricker zog nach. Ein noch renovierungsbedürftiges Handbike war zwar vorhanden. Allein die Reparatur sollte nicht nur Arbeitszeoit in Anspruch nehmen, sondern auch die Bereitstellung von speziellen Ersatzteilen gewährleisten. Die Strckers verzichteten auf die Berechnung des Zeitfaktors bei den reparaturarbeiten und beanspruchte nur für die Ersatzteile 200 Euro. Diesen Betrag übernahm die Tafelleitung. 
Am Mittwochnachmittag fand die Übergabe des neuen Handbikes statt in der Firma Stricker statt und damit ist gewährleistet, dass künftig auch Abdelmalek, der noch fast das ganze Leben vor sich hat, in punkto Fortbewegung mit dem  alten Herrn gleichgestellt wird.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Patrozinium in Hofweier war vom Wetter verwöhnt
vor 18 Minuten
Die katholische Kirchengemeinde Hofweier feierte das Fest ihres Schutzheiligen St. Gallus. Das strahlende Herbstwetter machte einen Stehem­pfang im Freien möglich. 
Griesheimer tritt im Finale beim Sender Gute Laune TV an
vor 2 Stunden
Ab morgen, Donnerstag, entscheidet sich, ob Jannik Rendler aus Griesheim beim Sender Gute Laune TV Künstler des Jahres 2018 wird. Vorausgesetzt, viele Facebooknutzer stimmen für ihn ab, denn nur über dieses Medium ist das Votum möglich.
Offenburger Stadtentwicklung
vor 2 Stunden
Vom schnöden Kanal zum schicken Stadtstrand: Zwei Abschnitte des Mühlbachufers sind bereits zu einer Promenade mit einladenden Sitzflächen umgestaltet worden. Derzeit läuft der dritte Bauabschnitt. Wir sagen, was dort passieren soll.
Streit um Hubschrauberflüge
vor 2 Stunden
Gregor Strempel, Anwalt der vor dem Verwaltungsgericht unterlegenen Fluggegner, strebt eine Berufungsverhandlung gegen die Genehmigung der Junker-Hubschrauberflüge an. Das Verwaltungsgericht Freiburg hatte die Berufung nicht zugelassen. Dagegen wehrt sich Strempel vor dem Verwaltungsgerichtshof in...
63-Jährige in Offenburg bestohlen
vor 5 Stunden
Die meisten Autos lassen sich heutzutage mittels Funksignal auf- und zumachen. Auch der Mercedes einer 63-Jährigen in Offenburg hat dieses Funktion. Als sie am Montagnachmittag in einen Supermarkt gehen wollte, drückte sie auf den Knopf und verriegelte ihr Auto - dachte sie zumindest. Unbekannte...
400 Jahre eigenständige Pfarrei
vor 6 Stunden
Rund 130 Besucher begrüßte Pfarrer Bonaventura Gerner zum Auftakt des Festwochenendes im Biberacher Rietsche-Saal, darunter eine Vielzahl von Ehrengästen. Mit Festreden, Vortrag, einer Ausstellung, Harfenmusik und anschließendem Umtrunk wurde am Samstagabend das Jubiläum der Pfarrei gefeiert.
Mitglieder der Gertrud-von-Ortenberg-Bürgerstiftung packten an
vor 8 Stunden
Mitglieder der Gertrud-von-Ortenberg-Bürgerstiftung packten beim Pflegeeinsatz am Grab der Familie von Berckholtz auf dem Ortenberger Friedhof an. 
Schwer verletzt nach Unfall
vor 8 Stunden
Ein 63-jähriger Rollerfahrer wurde am Montagnachmittag von einem Citroen-Fahrer an einer Kreuzung in Schutterwald angefahren.  Der übersehene Rollerfahrer wurde in das Krankenhaus gebracht.
25-jähriges Bestehen
vor 12 Stunden
Ein Vierteljahrhundert ist es her, dass der Berliner Musiklehrer Ulrich Hanbürger ins Ried kam und einen Chor gründete. Zur Feier des Jahres gibt der »Chorus Delicti« am kommenden Samstag ein Geburtstagskonzert. In ihm wird die Summe dessen zu hören und zu spüren sein, was der Chor in den...
Die Wahl des neuen Offenburger Oberbürgermeisters Marco Steffens war über alle Wahlbezirke hinweg ziemlich eindeutig.
AfD überall unter 20 Prozent
vor 13 Stunden
Wo hatten die OB-Kandidaten die meisten Stimme, wo die wenigsten? Und wo waren die Wähler am fleißigsten? Beim Blick auf die Resultate in den einzelnen Wahlbezirken zeigt sich, dass der designierte Rathauschef Marco Steffens fast überall vorn lag – vor allem auf die Bürger der Ortschaften konnte er...
Offenburg
vor 13 Stunden
Die Gaststätte »Revoluzzer« im Salmen wird am 31. Oktober schließen. Warum die beiden Pächter Alexander Roth und Francesco Pitarese diese Entscheidung getroffen haben, sagten sie bei einer Pressekonferenz.
Ein denkwürdiger Hochzeitstag
vor 15 Stunden
An seinen zwölften Hochzeitstag wird sich Marco Steffens (40) noch lange erinnern: Es war der Tag, an dem er zum neuen Oberbürgermeister von Offenburg gewählt wurde. Wir fragten den CDU-Mann, wie er am Sonntag den Wahlsieg gefeiert hat und wie es bis zu seinem Amtsantritt in Offenburg am 3....