Benefiz-Rallye in der Region

10 000 Euro für Albert-Schweitzer-Förderschule

Autor: 
Volker Gegg
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
16. September 2013

205 Kilometer durch den Schwarzwald und das Elsass: 47 Fahrerteams starteten bei der 5. Drehmoment Rallye von Durbach aus durch die Region. 10 000 Euro kamen für die Metallwerkstatt der Albert-Schweitzer-Förderschule in Kehl zusammen. 
 
»Nein, nur Mitfahren ist nicht drin, du bist als aktiver Beifahrer mit am Start«, erklärte der Chef des Durbacher Hotels Ritters und Initiator der Benefiz-Rallye, Dominic Müller, bei der Presse-Anmeldung zur 5. Ausgabe eines ganz besonderen Rallye-Fahrerlebnisses.
Als solcher muss man den Streckenplan lesen, Quizfragen lösen und drei Sonderprüfungen bestehen. Rund ein Dutzend Fahrzeuge, darunter mehrere Youngster-Fahrzeuge und Oldtimer mit ihren Fahrerteams warteten in Durbach auf das Briefing, die Bekanntgabe der Spielregeln.
 
Über dem Festplatz schwebten zwei Kameradrohnen. Die Mittelbadische Presse begleitete Frank Krüger aus Hamburg in seinem Mercedes Cabrio aus den frühen 1960er-Jahren. Die BMW-
Erben Stefan Quandt mit Ehefrau Katharina warteten bei leichtem Nieselregen genau so wie Rock-’n’-Roll-
Legende Peter Kraus mit seiner Ingrid und der ehemalige Burda-Manager Jürgen Siegloch.
 
Jedes Fahrerteam hatte zu Beginn ein Guthaben von 1000 Punkten. Für jeden Fehler beim Quiz sowie in den Sonderprüfungen gab es Strafpunkte. Jeder schlug am Ende mit einem Euro zugunsten der Metallwerkstatt der Albert-Schweitzer Schule in Kehl zu Buche.
Doch schon vor dem Start galt es, Fragen zu beantworten. Nur rund 80 Prozent der 30 Fragen kann das Team von Frank Krüger und unserer Zeitung innerhalb des Limits beantworten. »Das gibt schon mal die ersten Strafpunkte«, erklärte der Hamburger.
Zum Nachdenken kam man nicht, denn 100 Meter direkt am Sportplatz musste die Seriennummer eines Zigarettenautomaten notiert werden. Den Streckenplan und Bilderrätselbogen vor Augen blieb für kaum Zeit, die Rallye zu genießen. »Wann wurde die Brand­stetter Kapelle renoviert?«, wurde beispielsweise gefragt. Das Team der Mittelbadischen Presse brauchte gar nicht erst anzuhalten. Vor ein paar Monaten, war die Lösung.
 
In Oberkirch suchten die Teams eine Lackiererei, in Ringelbach galt es, das Sterbejahr eines Karl Schmidt zu erfahren. Während Peter Kraus erst einmal um die Kirche lief und suchte, fand Teamkollege Frank Krüger die Antwort am Kriegerdenkmal.
Auf einem Parkplatz in Kappelrodeck stand bei strömendem Regen die erste Sonderprüfung an. Mit verdecktem Tacho musste man rund 50 Meter mit exakt 20 Stundenkilometer zurücklegen. Auch die nächste Sonderprüfung, bei der der Beifahrer aus dem fahrenden Fahrzeug einen Dartspfeil auf eine Scheibe werfen sollte, brachte dem Hamburger sieben Strafpunkte ein.
 
Durch das Hanauerland wurden später die Teams nach Kehl gelotst. In der Metallwerkstatt der Albert-Schweitzer-Förderschule mussten 15 Schrauben in 40 Sekunden reingedreht werden. Frank Krüger schaffte zehn, gutes Mittelfeld. Nach dem Mittagessen ging es ins Elsass Richtung Molsheim zu einer Besichtigung des Bugatti-Werkes.
 
Fragen als Test
 
Bevor die Teams losfahren konnten, musste ein weiterer Fragebogen beantwortet werden. Danach ging es wieder über Schwanau-Allmansweier, Hofweier und Ortenberg zurück nach Durbach. Als weitere Sonderaufgabe mussten die Teams einen großen Apfel besorgen. Kurz nach 17 Uhr haben wir es endlich geschafft.
 
Das Ergebnis wurde bei der abendlichen Gala im Durbacher »Ritter« bekanntgeben. Team Nr. 36 ist unter 47 Teilnehmern mit Rang 9 vorne dabei. Am Ende konnte Dominic Müller glatte 10 000 Euro für die Albert-Schweitzer-Förderschule einsammeln. 1300 Euro brachte allein ein auf weltweit fünf Exemplare aufgelegter Druck eines Werkes von Jimmy Hendrix. Das Original war übrigens im Besitz von Michael Jackson. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

Steigende Depressionsdiagnosen
vor 12 Stunden
Im Ortenaukreis wurde 2016 bei gut sechs Prozent der 18-25 Jährigen eine Depression diagnostiziert. Seit 2006 entspricht das einem Anstieg um 45 Prozent, wie aus dem Barmer Arztreport 2018 hervorgeht. Das liegt auch an verbesserten Diagnosemöglichkeiten und erhöhter gesellschaftlicher Anerkennung...
Chortag bei der Landesgartenschau
vor 15 Stunden
Er soll Lust machen aufs Singen und zeigen, dass sich der Musikstil der Zeit anpasst: der Tag der Chöre, der am Samstag, 30. Juni, ab 10 Uhr auf der Landesgartenschau stattfindet. In einem Pressegespräch wurden die Planungen vorgestellt. 
Speerwurfweltmeister in Offenburg
22.06.2018
Der Speerwurf-Weltmeister Johannes Vetter war am Dienstag zu Gast in der Hochschule Offenburg. Er referierte darüber, was angewandte Biomechanik mit Leistungssport zu tun hat. Zum Schluss gab es noch ein kleines Speerwurf-Meeting für alle.
Deutsch-französische Großfahndungen an der Grenze
22.06.2018
Deutsche und französische Polizisten und Bundespolizisten haben am Donnerstagabend eine mehrstündige Fahndung an der Grenze auf deutscher Seite durchgeführt. Ziel der Aktion, bei der auch ein Hubschrauber eingesetzt wurde, war die Bekämpfung illegaler Migration sowie  grenzüberschreitender...
Russland - Land & Leute
22.06.2018
In unserer Serie »Russland - Land & Leute« stellen wir Menschen aus der Region vor, die einen Bezug zu Russland haben. Heute: Natalia Kirchner aus Önsbach. Bis sie ihre große Liebe 2014 in Deutschland fand, lebte sie in Kaliningrad. Geboren in Turkmenistan, wurde ihr Vater, als sie fünf Jahre...
Interview
22.06.2018
Marcus Riesterer ist freiberuflicher Steinbeis-Projektleiter für das Thema »Innovation und Veränderung durch Digitalisierung« in der Ortenau. Im Interview mit der Mittelbadischen Presse spricht er über seine Tätigkeit und die Ortenauer Wirtschaft.
Radweg eingeweiht
22.06.2018
Der südliche Oberrhein ist im ersten Jahrhundert unserer Zeit durch die Römer erschlossen worden. Es gibt daher viele Relikte und etliche Museen zu dem Thema in Südbaden. Die verbindet seit Sonntag ein Radwanderweg auf den Spuren der römischen Geschichte.
Dialog Dollenberg
22.06.2018
Fünfjähriges Bestehen feierte der Dialog Dollenberg im Hotel Dollenberg mit über 100 Vertretern aus Industrie und Mittelstand der Region. Dazu kamen die Schirmherren der politischen Gesprächsrunde als Referenten: Wirtschaftsstratege Klaus Mangold und EU-Kommissar Günther Oettinger. 
Ortenau
21.06.2018
Der Landesvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei bescheinigte der Bezirksgruppe Offenburg im Rahmen der Hauptversammlung vorzügliches gewerkschaftliches Wirken. 
Die Ortenau-S-Bahn zwischen Offenburg und Straßburg soll nicht vom Streik französischer Bahnmitarbeiter betroffen sein.
Protest am Freitag und Samstag
21.06.2018
Seit mehreren Wochen streiken Bahnmitarbeiter in Frankreich - so auch am Freitag und Samstag. Reisende in der Ortenau sollen zumindest am Freitag aber nicht vom Streik betroffen sein. Für Samstag lägen noch keine Informationen vor.
Verkehrsunternehmen mit Rekord-Zahlen im vergangenen Jahr
21.06.2018
Eine sehr positive Jahresbilanz zog die Südwestdeutsche Landesverkehrs-AG (SWEG) laut eigenen Angaben im vergangenen Jahr 2017. Demnach steigerte das Verkehrsunternehmen die Umsätze und konnte Rekordwerte an Fahrgästen verbuchen. Darüber hinaus sind einige Neuerungen geplant.
Ortenau-Reportage
21.06.2018
Zwischen der Bestellung und Auslieferung liegen einige Schritte. Wir haben uns den Weg der Ware bei Zalando im  Logistikstandort Lahr bei einer Führung durch das Lager zeigen lassen.