Benefiz-Rallye in der Region

10 000 Euro für Albert-Schweitzer-Förderschule

Volker Gegg
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
16. September 2013

(Bild 1/3)

205 Kilometer durch den Schwarzwald und das Elsass: 47 Fahrerteams starteten bei der 5. Drehmoment Rallye von Durbach aus durch die Region. 10 000 Euro kamen für die Metallwerkstatt der Albert-Schweitzer-Förderschule in Kehl zusammen. 
 
»Nein, nur Mitfahren ist nicht drin, du bist als aktiver Beifahrer mit am Start«, erklärte der Chef des Durbacher Hotels Ritters und Initiator der Benefiz-Rallye, Dominic Müller, bei der Presse-Anmeldung zur 5. Ausgabe eines ganz besonderen Rallye-Fahrerlebnisses.
Als solcher muss man den Streckenplan lesen, Quizfragen lösen und drei Sonderprüfungen bestehen. Rund ein Dutzend Fahrzeuge, darunter mehrere Youngster-Fahrzeuge und Oldtimer mit ihren Fahrerteams warteten in Durbach auf das Briefing, die Bekanntgabe der Spielregeln.
 
Über dem Festplatz schwebten zwei Kameradrohnen. Die Mittelbadische Presse begleitete Frank Krüger aus Hamburg in seinem Mercedes Cabrio aus den frühen 1960er-Jahren. Die BMW-
Erben Stefan Quandt mit Ehefrau Katharina warteten bei leichtem Nieselregen genau so wie Rock-’n’-Roll-
Legende Peter Kraus mit seiner Ingrid und der ehemalige Burda-Manager Jürgen Siegloch.
 
Jedes Fahrerteam hatte zu Beginn ein Guthaben von 1000 Punkten. Für jeden Fehler beim Quiz sowie in den Sonderprüfungen gab es Strafpunkte. Jeder schlug am Ende mit einem Euro zugunsten der Metallwerkstatt der Albert-Schweitzer Schule in Kehl zu Buche.
Doch schon vor dem Start galt es, Fragen zu beantworten. Nur rund 80 Prozent der 30 Fragen kann das Team von Frank Krüger und unserer Zeitung innerhalb des Limits beantworten. »Das gibt schon mal die ersten Strafpunkte«, erklärte der Hamburger.
Zum Nachdenken kam man nicht, denn 100 Meter direkt am Sportplatz musste die Seriennummer eines Zigarettenautomaten notiert werden. Den Streckenplan und Bilderrätselbogen vor Augen blieb für kaum Zeit, die Rallye zu genießen. »Wann wurde die Brand­stetter Kapelle renoviert?«, wurde beispielsweise gefragt. Das Team der Mittelbadischen Presse brauchte gar nicht erst anzuhalten. Vor ein paar Monaten, war die Lösung.
 
In Oberkirch suchten die Teams eine Lackiererei, in Ringelbach galt es, das Sterbejahr eines Karl Schmidt zu erfahren. Während Peter Kraus erst einmal um die Kirche lief und suchte, fand Teamkollege Frank Krüger die Antwort am Kriegerdenkmal.
Auf einem Parkplatz in Kappelrodeck stand bei strömendem Regen die erste Sonderprüfung an. Mit verdecktem Tacho musste man rund 50 Meter mit exakt 20 Stundenkilometer zurücklegen. Auch die nächste Sonderprüfung, bei der der Beifahrer aus dem fahrenden Fahrzeug einen Dartspfeil auf eine Scheibe werfen sollte, brachte dem Hamburger sieben Strafpunkte ein.
 
Durch das Hanauerland wurden später die Teams nach Kehl gelotst. In der Metallwerkstatt der Albert-Schweitzer-Förderschule mussten 15 Schrauben in 40 Sekunden reingedreht werden. Frank Krüger schaffte zehn, gutes Mittelfeld. Nach dem Mittagessen ging es ins Elsass Richtung Molsheim zu einer Besichtigung des Bugatti-Werkes.
 
Fragen als Test
 
Bevor die Teams losfahren konnten, musste ein weiterer Fragebogen beantwortet werden. Danach ging es wieder über Schwanau-Allmansweier, Hofweier und Ortenberg zurück nach Durbach. Als weitere Sonderaufgabe mussten die Teams einen großen Apfel besorgen. Kurz nach 17 Uhr haben wir es endlich geschafft.
 
Das Ergebnis wurde bei der abendlichen Gala im Durbacher »Ritter« bekanntgeben. Team Nr. 36 ist unter 47 Teilnehmern mit Rang 9 vorne dabei. Am Ende konnte Dominic Müller glatte 10 000 Euro für die Albert-Schweitzer-Förderschule einsammeln. 1300 Euro brachte allein ein auf weltweit fünf Exemplare aufgelegter Druck eines Werkes von Jimmy Hendrix. Das Original war übrigens im Besitz von Michael Jackson. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

Teilnehmer eines Warnstreiks der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL).
vor 1 Stunde
Ortenau
Die Lokführergewerkschaft GDL hat weitere Arbeitskampfmaßnahmen bei der SWEG in Aussicht gestellt. Bei einer Urabstimmung habe es eine Zustimmung von 95,3 Prozent für weitere Streiks gegeben. Wie geht es nun weiter?
vor 2 Stunden
Offenburg
Das Landgericht Offenburg rüstet sich für einen spektakulären Prozess. Vier Männern wird vorgeworfen, aus einem Firmenlager Tausende Mobiltelefone entwendet zu haben.
vor 4 Stunden
Friesenheim
In Friesenheim sucht die Polizei aktuell nach einem Mann, dafür war am frühen Morgen auch ein Helikopter in der Luft.
Bei Unsicherheit zum Absender der Mail kann ein kurzes Telefonat helfen. ⇒Foto: Zacharie Scheurer/dpa
vor 4 Stunden
Ortenau
Die IHK warnt vor betrügerischen Nachrichten: E-Mails mit nachgeahmtem IHK-Logo täuschen aktuell vor, von service@ihk24.de versendet worden zu sein. Worauf Nutzer jetzt achten sollten.
Zahlreiche Informationen zum Breitbandausbau gibt es auf der überarbeiteten Homepage. ⇒Foto: Uwe Anspach/dpa
vor 4 Stunden
Ortenau
Die Breitband-Ortenau überarbeitet ihren Internet-Auftritt und bietet Bürgern zahlreiche Informationen an. Neuigkeiten gibt es auch zum Stand des Ausbaus im Landkreis.
Die Kosten für Energie machen bei den Badischen Stahlwerken Kehl (BSW) 40 Prozent an den Gesamtkosten aus. 
vor 4 Stunden
Badische Stahlwerke Kehl unter Druck
Der Druck auf energieintensive Unternehmen wächst. Die Badischen Stahlwerke mahnen eine zügige Umsetzung der Gas- und Strompreisbremse an. Sonst gehe die Wettbewerbsfähigkeit verloren.
Unter anderem mit Steckbriefen hatte die Linke Liste Ortenau (Lilo) Vertreter der Klinikreform Agenda 2030 ins Visier genommen. Nun erneuerte Lilo-Kreisrätin Jana Schwab die Kritik anlässlich des Rechtsformwechsels des Klinikums. ⇒Foto: Redaktion
vor 4 Stunden
„Sie flößen mir keine Angst ein“
Die Umwandlung des Ortenau-Klinikums in eine gemeinnützige Kommunalanstalt des öffentlichen Rechts rückt näher. Die Linke Liste Ortenau will sich damit nicht abfinden - und droht den Befürwortern.
Landrat Frank Scherer, Mitglieder des Kreistags, Rathauschefs und Tourismusakteure traten ebenfalls in die Pedale. ⇒Foto: Landratsamt Ortenaukreis
vor 5 Stunden
Offenburg
Aktion "Stadtradeln" 2022: Ortenauer radelten 40 Mal um den Äquator und sparten über 250 Tonnen CO2 ein. Die Stadt Offenburg ist in diesem Jahr erneut Spitzenreiter.
Jonas Ressel aus Hausach ist auf dem Youtube-Kanal Cinema strikes back aktiv. Der Kanal produziert Videos über Filme, Serien und Comics. Für das Musikvideos „Halt dein Maul“, das er geschnitten hat, gewann er 2013 einen Echo.
vor 7 Stunden
Ortenau
In unserer Serie „Ortenauer Originale“ porträtieren wir Menschen mit dem gewissen Etwas. Heute (107): Jonas Ressel (31) hat sein Hobby zum Beruf gemacht. Auf Youtube ist er vor und hinter der Kamera aktiv, spricht über Filme und Serien. Und Echo-Gewinner ist er auch.
vor 10 Stunden
**AKTUELL**
Wie geht es weiter mit der Corona-Pandemie? Mit unserem Newsblog sind Sie aktuell informiert über die wichtigsten Entwicklungen zum Coronavirus in der Ortenau und darüber hinaus.
Der emeritierte Erzbischof Roland Zollitsch, hier eine Aufnahme aus dem Jahr 2014, hat mit seiner am Donnerstag veröffentlichten Erklärung für Aufsehen gesorgt. Foto: Stephan Hund
vor 19 Stunden
Bemerkenswerte Reue
Der emeritierte Freiburger Erzbischofs Robert Zollitsch räumt ein, dass er bei der Aufarbeitung der Missbrauchsvorwürfe in der katholischen Kirche schlimme Fehler gemacht habe. Dazu Stimmen aus der Ortenau.
Von MatthiasHeidinger
vor 19 Stunden
Zu der Erklärung von Robert Zollitsch
Der EX-Erzbischof Robert Zollitsch hat in ungewöhnlicher Klarheit sein Fehlverhalten im Zusammenhang mit der Aufklärung von Missbrauchsvorwürfen in der katholischen Kirche eingeräumt. Das kommentiert Redakteur Matthias Heidinger.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • JEAN D'ARCEL in Kehl-Bodersweier steht für exklusive Kosmetik. Der Fabrikverkauf wurde von Samstag, 8. Oktober, auf Samstag, 3. Dezember, verschoben. 
    vor 13 Stunden
    Exklusiv Shoppen bei JEAN D'ARCEL in Kehl.Bodersweier
    Die Kosmetikmarke JEAN D’ARCEL hat weltweit einen exklusiven Ruf. Ursprünglich hatte das Unternehmen aus Kehl-Bodersweier am Samstag, 8. Oktober, einen Fabrikverkauf geplant, der jetzt aber kurzfristig wegen Krankheit auf 3. Dezember verschoben werden muss.
  • Weitsprung-Star Malaika Mihmabo ist Schirmherrin des ersten Tag des Mineralwassers. 
    vor 13 Stunden
    111 Jahre natürliches Mineralwasser: Das feiern die Brunnen in Deutschland heute beim ersten Tag des Mineralwassers mit vielen Einzelaktionen. Die Ortenau gibt volle Power: Peterstaler, Griesbacher und Schwarzwald Sprudel packen den Aktionstag gemeinsam an.
  • Claudio Labianca lädt zum verkaufsoffenen Sonntag, 9. Oktober, in Offenburg zum Streifzug durch die modernisierten Räume in der Zährigerstraße ein. 
    30.09.2022
    Geschäfts- und Ausstellungsräume rundum modernisiert
    Das Klavierhaus Labianca in der Zährigerstraße in Offenburg präsentiert sich am verkaufsoffenen Sonntag, 9. Oktober, in neuem Glanz. Verkaufs- und Ausstellungsflächen wurden nach 17 Jahren von Grund auf modernisiert und neu strukturiert – es hat sich sichtbar gelohnt!
  • Das E5-Team vor dem Studio in der Offenburger Okenstraße 65. 
    30.09.2022
    Wendepunkt: Für mehr Effektivität und Wohlbefinden im Leben
    Egal ob Rückenprobleme oder einfach mehr körperliche Fitness – wer rasche Erfolge erzielen möchte, für den bietet sich das EMS-Training im Studio von Simone Metz in der Okenstraße 65 in Offenburg an.