Auge dauerhaft wegen Splitter verletzt

12-Jährige verklagt Firma wegen explodierter Plastikflasche

Autor: 
red/sb
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
06. Februar 2018
Verknüpfte Artikel ansehen

Symbolbild ©pixbay

Eine Trinkflasche aus Plastik zerspringt beim Befüllen mit kohlesäurehaltigem Wasser und verletzt das Auge dauerhaft. Was nach einem Horrorszenario klingt, ist einer heute 12-Jährigen passiert. Nun klagt sie vor dem Offenburger Landgericht gegen die Vertriebsgesellschaft der Flaschen und fordert ein Schmerzensgeld.

Weil eine Plastikflasche in ihren Händen geborsten ist und dabei ihr Auge verletzt wurde, klagt eine 12-Jährige vor dem Offenburger Landgericht gegen eine Vertriebsgesellschaft. Sie verlangt die Zahlung eines Schmerzensgeldes und Schadensersatz wegen Produkthaftung. 

Die Mutter der Klägerin hatte 2014 eine wiederbefüllbare Trinkflasche (Typ E.) aus Plastik bei der Gesellschaft gekauft. Das Mädchen behauptet, sie habe in diese Flasche im Dezember 2015 Wasser gefüllt und danach an einen Trinkwassesprudler geschraubt. Beim Hinzugeben der Kohlensäure sei die Plastikflasche explosionsartig geborsten. 

Linkes Auge geschädigt

- Anzeige -

Ein oder mehrere Splitter hätten ihr linkes Auge getroffen und erheblich verletzt. Bis heute sehe sie auf diesem Auge schlecht. Sie leide seitdem unter erhöhter Lichtempfindlichkeit und Angstzuständen, alltäglichen und sportlichen Aktivitäten könne sie nicht oder nur unter größter Vorsicht nachgehen. Das Mädchen verlangt Entschädigung, da die Vertriebsgesellschaft nicht darauf hingewiesen habe, dass die Flasche nicht an einen Trinkwassersprudler angeschlossen werden dürfe. Da die Öffnung der Flasche auf das Gewinde des Sprudlers gepasst habe, sei dies aber notwendig gewesen. 

Die beklagte Gesellschaft ist der Meinung, dass sie die »falsche Beklagte« sei, zumal sie die Flasche nicht herstelle, sondern nur vertreibe. Bei Verkaufsveranstaltungen werde besprochen, dass die Flasche nicht für kohlensäurehaltige oder heiße Getränke verwendet werden solle. Dass die Flaschenöffnung auf das Gewinde eines gängigen Wassersprudlers eines anderen Unternehmens passe, löse keine Instruktionspflicht aus. Mit einem solchen Fehlgebrauch sei nicht zu rechnen gewesen. Schließlich warne der Hersteller des Wassersprudlers selbst davor, sein Produkt mit anderen Flaschen zu nutzen.

Die 2. Zivilkammer verhandelt über die Klage. Die Verhandlung findet am 5. März um 11 Uhr im Amts- und Landgericht Offenburg statt. 

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

Der Europass ist im Stadtverband Eurométropole Strasbourg in allen Bussen, Trams und Nahverkehrszügen gültig und ebenfalls in der App DB-Navigation erhältlich.
Tarifverbund Ortenau
vor 8 Stunden
Tickets des Tarifverbunds Ortenau (TGO) sind ab sofort auch in der App »DB Navigator« und über bahn.de buchbar, schreibt die Deutsche Bahn (DB) in einer Pressemitteilung. Die mobile Buchungsoption soll die bisherige Fahrplanauskunft der TGO ergänzen, heißt es. 
Prozess am Offenburger Landgericht
vor 9 Stunden
Hat er seine ehemalige Lebensgefährtin unter dem Einsatz von Gewalt zu Sex gezwungen? Diese Frage soll das Landgericht Offenburg ab dem 28. August beantworten. Angeklagt ist ein 31-jähriger Mann aus Offenburg wegen des Vorwurfs der Vergewaltigung. Dieser bestreitet die Tat, eine frühere...
Auslagen auf Pilgerreisen erfunden, Spenden veruntreut
vor 12 Stunden
Er soll den Caritasverband um 228.000 Euro betrogen haben: Ab dem 11. September muss sich ein Ex-Dekan aus Lahr vor der Wirtschaftskammer des Landgerichts Mannheim wegen des Betrugs in zahlreichen Fällen verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm unter anderem vor, Pilgerfahrten erfunden und...
Taten auch in Achern
vor 15 Stunden
Der 33-jährige Schwimmlehrer, dem sexueller Missbrauch von mehreren Dutzend Kindern vorgeworfen wird, muss sich ab dem 19. September für seine mutmaßlichen Taten vor dem Landgericht Baden-Baden verantworten. Der Mann soll auch Kinder im Alter zwischen vier und zwölf Jahren in Achern sexuell...
Seit 50 Jahren in Deutschland
vor 18 Stunden
Die Zahl der Geldautomaten in der Fläche stagniert. Banken überlegen genau, wo sie neue Alleskönner installieren - auch in der Ortenau. Kunden nehmen ihr Geld inzwischen gerne mal beim Einkauf mit, was viele Geschäfte anbieten. Ein Trend für die Zukunft oder gibt es bald wieder mehr Geldautomaten?
Keines der selbst gebauten Weißtannenboote sank bei ihrer Jungfernfahrt auf dem See der Landesgartenschau in Lahr.
Jungfernfahrt auf der LGS
vor 21 Stunden
Der Wald ist eine wahre Schatzkammer, und wie man diese Schätze verwerten kann, haben Mitarbeiter der Lahrer Werkstätten und Auszubildende des Forsts unter der Leitung von Thomas Grögler auf dem Gelände der Landesgartenschau gezeigt. Kürzlich wurden die Boote erstmals offiziell zur Jungfernfahrt zu...
Das Landratsamt erlaubt dem Bürgerwindpark »Südliche Ortenau«, seine Anlage auch nachts laufen zu lassen.
Stellungnahme von "Pro Schuttertal"
14.08.2018
Die Bürgerinitiative »Pro Schuttertal« widerspricht dem Landratsamt Ortenaukreis, das in einer Pressemitteilung vom 31. Juli den Nachtbetrieb des Bürgerwindparks Südliche Ortenau erlaubt hatte. Dort sei der Eindruck erweckt worden, dass die Immissionswerte der Windräder nicht zu laut seien und die...
Lebensgefahr
14.08.2018
Wasserkraftanlagen sind weder Schwimmbäder noch Spielplätze: Darauf weist das E-Werk Mittelbaden hin, nachdem die Videokameras Unbefugte in den Anlage zeigten. Ganz wichtig: Eltern sollten ihre Kinder für die Gefahren sensibilisieren.
Lastwagen touchiert und abgehauen
14.08.2018
Ein 46-jähriger Lkw-Fahrer hat am Montagnachmittag bei Achern einen anderen Lastwagen beim Zurücksetzen touchiert, ist dann aber davon gefahren. Als er vom Geschädigten einige Zeit später deswegen gestellt wurde, fuhr er ein weiteres Mal davon. Den Grund für sein Verhalten fanden die Polizisten aus...
2017 gab es 50
14.08.2018
Im vergangenen Jahr gab es beim Landratsamt Ortenaukreis 50 Anmeldungen und Beratungen für Prostituierte. In diesem Jahr verzeichnet das Ordnungsamt bereit 81. 
Natur erkunden
13.08.2018
Drei Wanderungen bietet der Nationalpark in dieser Woche an. Auf dem Programm steht unter anderem eine Wanderung zu den Wasserfällen von Allerheiligen. 
Schlossfest gut besucht
13.08.2018
Der mittelalterliche Markt beim Schmieheimer Schlossfest war am Wochenende ein Anziehungspunkt für Gaukler, fahrende Ritter, Damen von Adel und Tausende Besucher.