Leser helfen 2014/15

14 Operationen bis zur Einschulung

Autor: 
Thomas Reizel
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
10. November 2014

Christian und Christine Amann aus Gengenbach freuen sich mit ihrem Sohn Hannes (16), dass er trotz schwerer Nierenerkrankung ein aktives Leben führen kann. ©Ulrich Marx

Hannes Amann aus Gengenbach (16) spielt Fußball, ist bei den Narren aktiv und macht eine Ausbildung zum Maschinen- und Anlagenführer. Dabei war es um ihn sehr ernst. Er kam mit nur einer Niere zur Welt, und die drohte am Tag nach der Geburt zu versagen.

Christine Amann ringt manchmal noch mit den Tränen, wenn sie sich an die Leidensgeschichte ihres Sohnes Hannes erinnert. »Bei einer Routineuntersuchung in der 23. Schwangerschafts­woche hat der Frauenarzt festgestellt, dass mit seinen Nieren etwas nicht stimmt.«

Der Frauenarzt schickte die werdende Mutter an die Uni-Kinderklinik nach Freiburg. »Dort wurde festgestellt, dass die rechte  Niere fehlt und sich in der linken der Harn staut«, erinnert sich Christine Amann. Die Ärzte dort rieten ihr, das Kind ganz normal in Offenburg zur Welt zu bringen.

»Kaum war Hannes in der St. Josefsklinik geboren, ging alles Schlag auf Schlag«, erinnert sich der Vater und erzählt: »Hannes musste mit dem Kinder-Intensiv-Krankenwagen ans Klinikum verlegt werden. Die Blutwerte waren schlecht, es drohte akutes Nierenversagen.  Der kleine Hannes war gerade zwei Tage alt, als er die erste Operation unter Vollnarkose bekam.« Direkt in die Niere musste ein Kateder verlegt werden, damit der Urin abfließt. Zehn Wochen musste das neugeborgene Kind in der Klinik verbringen, bevor es das erste Mal nach Hause durfte.

Doch dann ging alles wieder von vorne los. »Hannes bekam nach nur zwei Tagen hohes Fieber. Das ist immer ein Alarmzeichen bei Nierenkranken. Er musste wieder in die Klinik«, erklärt Christine Amann. Dort blieb er ein paar Tage, durfte heim, doch er musste immer wieder zurück: »Vom dritten bis zum fünften Lebensjahr lag unser Hannes fast nur noch im Krankenhaus. Montag bis Freitag habe ich bei ihm übernachtet, am Wochenende mein Mann«, erinnert sich die Gengenbacherin.

- Anzeige -

Die einzige Niere funktionierte nicht so, wie sie sollte. »Bis Hannes in die erste Klasse kam, hatte er 14 Operationen hinter sich«, erklärt Christian Amann. Hinzu kam, dass der Sohn starke Medikamente einnehmen musste. Ab der ersten Klasse wurden Hannes Probleme so groß, dass die Offenburger Klinikärzte empfahlen, Hannes an die Uni-Kinderklinik in Freiburg zu bringen. Im Gegensatz zu Offenburg gab es dort eine Kinder-Nephrologie, also eine spezielle Nierenklinik für Kinder.

Dort wurde eine weitere Diagnose gestellt: Wegen einer Engstelle einer Arterie, die zur Niere führt, kam für Hannes ein gefährlicher Bluthochdruck hinzu. Das Blutgefäß könnte man zwar operieren, doch gebe Martin Pohl, Oberarzt und Leiter der Kinder-Dialyse in Freiburg, kein grünes Licht. Die Gefahr, die Niere noch mehr zu schädigen, sei zu groß, berichten die Eltern.

Jetzt lebt Hannes zwar mit vielen Medikamenten, aber  doch ein gutes Leben: »Ich spiele in der B-Jugend in Reichenbach Fußball, bin in der Narrenzunft Höllteufel und mache eine Lehre.« Er ist im ersten Jahr und wird Maschinen- und Anlagenführer. Hannes braucht wegen seiner Krankheit besondere Betreuung.

Dreimal im Jahr muss der junge Ortenauer nach Freiburg zur Kontrolluntersuchungen (Blutdruck, Herz, Augen und Niere). Dazu gehört auch der Ultraschall. »Leser helfen« bittet um Spenden für ein mobiles Gerät. Denn: »Es ist oft besetzt, weil andere Fälle wichtiger sind. Wir sind schon von Gengenbach nach Freiburg gefahren, mussten stundenlang warten und wieder heim.« Deshalb hofft Familie Amann auf einen Erfolg der »Leser-helfen«-Aktion der Mittelbadischen Presse. Denn der Preis für das Gerät – es kostet 80 000 Euro – ist für die Gengenbacher Familie Amann ein sehr hoher Betrag.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

Ortenau
vor 5 Stunden
Wenn der Alarm herunter geht, müssen die Feuerwehrleute vor allem eines: schnell sein. Dass man besser sicher ans Ziel kommt, ist zum einen Kopfsache – und zum anderen Training.
Bildungsausschuss
vor 7 Stunden
Der Kultur- und Bildungsausschuss des Ortenaukreises tagte am Dienstag im Freilichtmuseum Vogtsbauernhof in Gutach. Thema war auch die Errichtung eines Sozial- und Gesundheitswissenschaftliches Gymnasium in Kehl. Die Entscheidung steht noch aus.
Wetter
vor 12 Stunden
Noch herrschen herbstliche Temperaturen, doch ab Freitag soll es in der Ortenau deutlich kälter werden. Dann gehen die Temperaturen nachts vielerorts unter null Grad.
Weltgrößtes Adventskalenderhaus
vor 13 Stunden
Bereits seit mehr als 20 Jahren erweist sich das Gengenbacher Rathaus in der Adventszeit als magischer Anziehungspunkt: Es verwandelt sich mit seinen 24 Fenstern in das weltgrößte Adventskalenderhaus. Diesmal werden erneut Bilder von Andy Warhol präsentiert. 
Ortenau
vor 16 Stunden
Die Benefizaktion »Leser helfen« kommt langsam in Fahrt. Mehr als 10.000 Euro stehen seit Dienstag auf den Spendenkonten. Geld, das für ein dringend erforderliches zweites Frauen- und Kinderschutzhaus in der Ortenau gebraucht wird. Bis dahin ist es aber noch ein weiter Weg: 150.000 Euro werden...
Historischer Verein
13.11.2018
Der Historische Verein Mittelbaden präsentierte bei der Hauptversammlung das aktuelle Jahrbuch. Sinkende Mitgliederzahlen sollen durch eine Beitragserhöhung abgefangen werden.
200 Euro Bargeld erbeutet
13.11.2018
Die Bundespolizei hat einen 70-jährigen Bosnier am Offenburger Bahnhof festgenommen. Er wurde beim Taschendiebstahl im Zug erwischt. Schon im September 2018 soll er gestohlen haben und deswegen abgeschoben werden, nun soll er erneut in sein Heimatland zurückkehren. 
Eine Seilbahn zwischen Frankreich und dem Europa-Park soll den Verkehr entlasten. Die Umweltverbände wollen Alternativen zum Bauwerk durch den Taubergießen vorschlagen.
Ortenau
13.11.2018
Reisen Europa-Park-Besucher künftig per Seilbahn an? Wenn es nach den Betreibern geht, könnte die Idee schon bald Wirklichkeit werden. Umweltschützer haben eine andere Sicht. 
Winfried Kretschmann (Bündnis 90/Die Grünen), Ministerpräsident von Baden-Württemberg, spricht während der Pressekonferenz der Landesregierung von Baden-Württemberg.
Rust/Stuttgart
13.11.2018
Der Europa-Park möchte eine Seilbahn über den Rhein nach Frankreich bauen. Am Dienstag hat sich erstmals auch Ministerpräsident Winfried Kretschmann zu den Plänen geäußert.
Ortenau
13.11.2018
Weil es vermehrt Kundenbeschwerden über unseriöse Anrufe erhalten hatte, warnt der Energieversorger Süwag vor Telefonbetrüger. Für menschen, die bereits auf den Betrug hereingefallen sind, gibt es aber noch Hoffnung.
Ortenau
13.11.2018
Wie sieht aktuell der Ortenauer Ausbildungsmarkt aus? Diese Frage beantworteten gestern die Offenburger Agentur für Arbeit gemeinsam mit Vertretern der Industrie- und Handelskammer Südlicher Oberrhein sowie der Handwerkskammer Freiburg bei einer Pressekonferenz. 
Ortenau
12.11.2018
Die Südwestdeutsche Landesverkehrs-AG (SWEG) errichtet in Offenburg ein Instandhaltungswerk für Elektro-Triebfahrzeuge. Freiburgs Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer überreichte gestern unter anderem SWEG-Aufsichtsrat Uwe Lahl den Plangenehmigungsbescheid. 

Das könnte Sie auch interessieren

Weltgrößtes Adventskalenderhaus
vor 13 Stunden
Bereits seit mehr als 20 Jahren erweist sich das Gengenbacher Rathaus in der Adventszeit als magischer Anziehungspunkt: Es verwandelt sich mit seinen 24 Fenstern in das weltgrößte Adventskalenderhaus. Diesmal werden erneut Bilder von Andy Warhol präsentiert. 
Anzeige
Café Räpple in Bad Peterstal-Griesbach
09.11.2018
Ob im Stehen oder im Sitzen, mit Bier oder Wein – Tapas sind leckere Häppchen, die in gemütlicher Atmosphäre am besten schmecken. Genau das bietet das Café Räpple am 21. November mit einem ganz besonderen Schwarzwald-Tapas-Abend mit Gerichten aus eigener Herstellung.
Anzeige
Fachgeschäft in Offenburg
07.11.2018
Ob in der Arbeit oder zu Hause - einen Großteil des Tages verbringen viele Menschen mit Sitzen. Doch Sitzen ist nicht das Gesündeste für den Rücken. Rückenschmerzen sind die Folge. Und so ist es besonders wichtig, auf eine möglichst rückengerechte Haltung zu achten. "Rückengerecht leben" bietet als...
Anzeige
Ortenau
06.11.2018
Jetzt im Herbst zieht es viele Ortenauer wieder nach draußen - denn die Natur präsentiert sich in den schönsten Farben. Und bei was könnte man die herbstliche Ruhe besser genießen, als bei einer der vielen möglichen Wanderungen im Schwarzwald? Doch bevor es los geht, sollte man an die richtige...
Anzeige