Spendenaktion "Leser helfen"

14.000 Euro bedeuten neuen Rekord beim Neujahrschwimmen

Autor: 
Ellen Matzat
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
08. Januar 2018
Video starten
Verknüpfte Galerie ansehen
Verknüpfte Artikel ansehen

(Bild 1/2) Die Firma Michael Falk aus Ottersweier stellte mit 108 Teilnehmern das größte Team. ©Ellen Matzat

391 Schwimmer und 925 Zuschauer sorgten für ein Rekordergebnis beim Neujahrsschwimmen in der World of Living von Weber Haus. 14 000 Euro kamen so für die Spendenaktion »Leser helfen« der Mittelbadischen Presse zusammen. 

»Acht Grad Wassertemperatur, eigentlich müsste da Eis rein, damit es als Neujahrsschwimmen zählt«, scherzte Matthias Lang vom DLRG Bühl, nachdem er die Temperatur gemessen hatte. Es habe schon Jahre gegeben, dass musste man den See erst aufbrechen, ergänzte Torsten Huber. Der Wind bei 9 Grad Lufttemperatur war für die Schwimmer unangenehmer als Minusgrade. 

Schlussakkord für "Leser helfen"

Es war das 31. Neujahrschwimmen von Organisator Hans-Dieter Rahner. Davon fand es bereits das 16. Mal in der »World of Living« statt. Seit 2005 ist es der Schlussakkord der Spendenaktion »Leser helfen« der Mittelbadischen Presse, die aktuell das »Haus des Lebens« in Offenburg-Rammersweier unterstützt. 
»Das erfrischende Vergnügen eröffnete Selina Schreiber (23), Promoterin bei Hitradio Ohr, unter der Anfeuerung der Zuschauer. Ihr folgte mit lauten Gebrüll »Tarzan« alias Werner Haas aus Offenburg mit 68 Jahren. »War toll«, strahlte er, als er wieder aus dem Wasser stieg. Christian Eichler (81), der schon zehn Mal dabei war, meinte nur: »Es war schon kälter.« 

 

- Anzeige -

Michael Falk stellt größtes Team

Die größte Gruppe mit 108 Teilnehmern bildete das Team der Firma Michael Falk – Haus der 1000 Fliesen aus Ottersweier. Sie durfte nach der Siegerehrung den Wanderpokal mit nach Hause nehmen. Es folgten die Gruppen »Los Frostos« mit 32, das »Survival Team« mit 21, RSV Staubwolke mit 20 und »KSC-Fans helfen« mit 18 Teilnehmern. Als krönender Abschluss und 391-igste Schwimmerin »musste« Moderatorin Jasmin Zehner von Hitradio Ohr in die Fluten.
»Wir schwimmen, weil es für einen guten Zweck ist und abhärtet«, erklärte Eric Doldner aus Offenburg, der Freundin und Schwiegereltern mitgebracht hatte. Die größte Gruppe der Einzelschwimmer bildeten die »Köche« aus Willstätt, Linx und Honau. »Wir lassen uns jedes Jahr etwas Originelles einfallen«, schmunzelte Isabella Müll.

Summe aufgerundet

 Insgesamt kamen 3910 Euro für die Schwimmer und 5185 Euro Eintrittsgelder zusammen. Weber Haus rundete diese Summe auf 10 000 Euro auf. Die Firma Falk aus Ottersweier toppte dieses Ergebnis noch mit einer weiteren Spende von 4000 Euro, so dass 14 000 Euro zum Spendenzähler von »Leser helfen« dazu kamen. Er steht jetzt bei 140 386 Euro. 
»Trotz des acht Grad warmen Wasser war es wegen des Windes das kälteste Neujahrsschwimmen, das ich je erlebt habe«, sagte Center Manager Hardy Rose am Ende völlig durchgefroren aber hoch erfreut über das Ergebnis. Organisator Hans-Dieter Rahner war froh, dass wenigstens das Wasser von oben weg blieb und freute sich neben dem Rekordergebnis über die tolle Atmosphäre und die ausgelassene Stimmung.
 

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

So wie im Oberen Renchtal sieht es momentan in vielen Ortenauer Wäldern aus. Der Borkenkäfer bahnt sich seinen Weg durch die Rinde der Bäume. Der Schädling benutzt dabei sein Kauwerkzeug.
Die Käfer-Katastrophe
vor 8 Stunden
Als zweitgrößte Katastrophe nach Lothar bezeichnen Förster die Käferplage in diesem Jahr. Lothar war in zwei Stunden vorbei. Gegen die weitere  Verbreitung des Borkenkäfers würden nur lang­anhaltender Regen und niedrige Temperaturen helfen.
Vor dem Landgericht Offenburg muss sich seit gestern ein 24-jähriger Flüchtling aus Nigeria verantworten. Ihm wird vorgeworfen, eine Frau auf der Fußgängerbrücke über die Freiburger Straße vergewaltigt zu haben.
Prozessauftakt
vor 22 Stunden
Er soll eine Frau verfolgt, niedergerissen und dann vergewaltigt haben. Aufgrund dieser Vorwürfe steht ein 24-Jähriger seit Freitag vor dem Offenburger Landgericht. Der Angeklagte schweigt zu den Vorwürfen, macht aber Aussagen zu seiner Person. 
Von Street-Food bis Zimmermannskunst
21.09.2018
Wer am Wochenende etwas in der Ortenau unternehmen will, der kann zwischen verschiedenen Veranstaltungen im Landkreis auswählen. Freunde der klassischen Musik werden in Kehl-Goldscheuer fündig, für Naturfreunde eröffnet am Sonntag ein Qualitätswanderweg in Lautenbach.
Landgericht
21.09.2018
Ende April ist auf einer Offenburger Fußgängerbrücke eine Frau vergewaltigt worden. Der 24-jährige Angeklagte aus Nigeria muss sich ab heute vor dem Offenburger Landgericht verantworten. Wir berichten live vom Prozess.
Gerichtsurteil
21.09.2018
Im Prozess gegen einen 25-jährigen Rumänen, der im April einen Supermarkt in Friesenheim überfallen und Wertgegenstände aus einem Privathaus gestohlen hat, ist gestern das Urteil vor dem Landgericht Offenburg gefallen. Der Angeklagte muss für drei Jahre ins Gefängnis.
Ortenau
21.09.2018
Der Spätsommer beschert dem Südwesten noch ein paar Sonnenstunden. Und in der Ortenau ist sogar ein neuer Rekord zu erkennen.
Gute Noten erarbeitet
21.09.2018
Die Ortenauer Tischler- und Schreiner-Innung hat ihre besten Gesellen ausgezeichnet. Die stellten ihre Gesellenstücke in der Offenburger Gewerbe-Akademie aus. 
Baden-Baden
20.09.2018
Er setzte offenbar auf Brutalität und psychische Gewalt: Beim zweiten Verhandlungstag lässt der angeklagte Schwimmlehrer eine Erklärung verlesen – und gesteht den sexuellen Missbrauch von kleinen Mädchen in zahlreichen Fällen. Aber er schiebt auch einen Teil der Schuld  weiter.
Veranstaltung des Vereins Leben mit Behinderung
20.09.2018
Der Verein "Leben mit Behinderung" startet eine neue Veranstaltungsreihe. Thema des ersten Veranstaltungsabends war "Vererben zugunsten eines Kinds mit Behinderung". 
Unterkörper entblößt
20.09.2018
Ein Bahnreisender hat sich am Donnerstagmorgen in der Regionalbahn zwischen Freiburg und Offenburg im Intimbereich vor einer Frau entblößt. Zur Tatzeit soll der Exhibitionist blaue Kleidung getragen haben – die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
Ortenau-Reportage
20.09.2018
Zeitungaustragen ist ein ruhiger, aber auch selbstständiger und ausgewogener Job. Volontär Dominik Kaltenbrunn hat eine Zustellerin in Haslach im Kinzigtal auf ihrer Tour begleitet – und eine zugleich erfrischende und beruhigende Erfahrung gemacht.
Vorwurf des sexuellen Missbrauchs
20.09.2018
Im Prozess vor dem Baden-Badener Landgericht um den Schwimmlehrer, der mutmaßlich knapp 40 Mädchen sexuell schwer missbraucht haben soll, haben die ersten Zeugen ausgesagt. Außerdem wurde eine Erklärung des Angeklagten verlesen. In dieser sagte der 34-Jährige, er sei genötigt worden, Bilder der...