Ortenau

15. Offenburger Hochzeitsmesse: Platin ist derzeit Trend

Autor: 
Bettina Kühne
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. November 2018
Video starten
Bildergalerie ansehen

©Christoph Breithaupt

Für viele war die Hochzeitsmesse »Ja, ich will« am vergangenen Wochenende ein Herantasten an ein romantisches Thema: Vor allem Bräute, die 2020 heiraten wollen, befassten sich schon mit der Kleiderfrage. Aber auch alles andere für den großen Tag wurde angeboten.

Die Braut steht schon auf dem Podest, die Jury – mal Mutter und Schwester, mal Freundinnen - lümmelt auf dem Sofa und in den Sesseln. Die Jacken auf dem Schoß, ein Glas Sekt auf dem Tisch. Bitte nochmal drehen. Eifrige Beraterinnen rücken mit dem Stecknadelkissen an. Das Kleid ist zu weit, und tatsächlich: Enger gesteckt betont es die Figur. Die Jury nicht: Das sieht gleich besser aus. 

Nebenan erhebt sich die Schwester aus dem Sessel und nochmals drapiert die Schleppe fürs Handyfoto. Um mit den anderem Modellen zu vergleichen, wenn man sich hinterher mit der Braut nochmals bespricht. Eine kleine Clique aus dem Raum Lahr zeigt sich vom dritten Versuch überzeugt: Stefanie ist die erste aus dem Freundeskreis der 21- bis 25-jährigen Frauen, die vor den Altar tritt. 

Deshalb soll das Kleid auch von hinten super wirken – kleine Schnürung, in der Rückenmitte ein Ausschnitt und vorne an der Corsage viel Glitzer. »Ist das nicht zu viel?«, will die Braut wissen. Die Freundinnen Sina, Annike und Ramona sind überzeugt: Das macht an diesem Modell das gewisse Extra aus. Aber man muss sich ja noch nicht entscheiden. »Wir befassen uns zum ersten Mal damit und dachten, wenn es hier vor Ort eine Messe gibt, informieren wir uns mal«, sagen die Begleiterinnen.

Musik ist ein Muss

- Anzeige -

Informationen gibt es bei Susanne Harbmann von der Trauringmanufaktur Pforzheim zuhauf. Das Pforzheimer Unternehmen berät in Sachen Trauringe. Platin, das bisher edelste aller Metalle, sei der große Trend. Sein Preis liege auf einem historischen Tief, es koste derzeit weniger als Gold oder Palladium: »Das wird in der Industrie gebraucht«, sagt sie und ist sicher, dass der Platin-Preis bald wieder angepasst wird. Sie spricht von den Vorteilen gegenüber dem Weißgold, das immer wieder nachgearbeitet werden müsse: »Es gibt in der Natur eben kein weißes Gold.« Von den über 600 Paar Trauringen, die sie pro Jahr verkauft, seien »vielleicht zehn aus Weißgold«.

Hier und da ist Musik zu hören – ohne die geht nämlich nichts an einer Hochzeit. Lydia an der Mandoline und Bettina mit Gitarre und Gesang lassen die Besucher eine Weile aufhorchen. Das Duo aus Zell am Harmersbach könnte etwa eine Zeremonie umrahmen. Jörg Hecker gegenüber hat das Kontrastprogramm: Der Inhaber des Party-DJ-Service bringt die Gäste an den Hochzeiten zum Tanzen. »Von Schlager über Hip-Hop bis Salsa ist alles gefragt«, sagt er. 

Häufig sei auch Multikulti gefragt, wenn einer der Ehepartner aus einem anderen Land stammt. Dann solle ja auch diese Verwandtschaft »ihre« Hits bekommen: »Bei den 17 DJs, die zu meinem Team gehören, findet sich immer das Passende«, sagt der DJ. Kürzlich habe er bei einer Hochzeit auf Kundenwunsch nur Swing gespielt, lege aber auch bei anderen Events auf, unter anderem bei Promis wie Berti Vogts oder Andrea Berg.

Retro zeigt sich bei Charmed Weddings im kleinen Saal auch auf dem Tisch: Goldene Gläser, goldenes Besteck und eine schwarze Tischdecke lassen an ein feierliches Rittermahl denken. »Jede Braut möchte ihr eigenes Motto und ihren eigenen Stil«, sagt Tanja Süvern, die mit ihrem Unternehmen – Hochzeitsplanung und Brautkleider – demnächst in Offenburg eröffnet.

Nostalgie war auch bei den Fahrzeugen angesagt: Ein Bulli und ein Chevrolet standen für die Fahrt ins Eheglück vor der Tür. Veranstalter Jens Güttinger von Mema in Neu-Ulm zeigte sich zufrieden: Erstmals hatte er auch ein Messemagazin herausgebracht, damit sich die heiratswillige Paare zuhause nocheinmal in Ruhe mit dem Thema beschäftigen können.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 15.02.2019
    Bars, Musik, Kostümprämierung
    Schon siebenmal fand der Gammlerball in Kehl bislang am Schmutzigen Donnerstag statt. In diesem Jahr ist das anders. Erstmals wird in der Stadthalle am Fasnachtssamstag gefeiert. Neben DJ Vuko sorgen verschiedene Narrenzünfte und die Gammlerbänd Willstätt für die Musik. Mit der Terminänderung aufs...
  • 13.02.2019
    Manufaktur für orthopädische Leistungen
    Sie tragen uns im Laufe unseres Lebens durchschnittlich 180.000 Kilometer – unsere Füße. FUSS ArT, die Manufaktur für orthopädische Leistungen rund um den Fuß, ist seit Anfang Februar 2019 in der Moltkestraße 30-32 in Offenburg am Start und bietet ihren Kunden ein umfassendes Leistungsspektrum und...
  • 04.02.2019
    Offenburg
    Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 7. bis zum 9. Februar findet auf dem Gelände die dreitägige Möbelmesse statt. Hier können die Kunden in verschiedenen Themenwelten die aktuellsten Wohntrends entdecken. Neben einem großen Sonderverkauf gibt es...
  • 03.01.2019
    Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

vor 6 Stunden
Ortenau
Das neue Europa-Park Hotel Kronasar in Rust wird Ende Mai eröffnet, gegessen wird dort aber jetzt schon.
vor 16 Stunden
Angeklagter war wohl schuldunfähig
Der Angeklagte im Offenburger Arztmord-Prozess muss wohl in eine psychiatrische Einrichtung. Das hatten sowohl Staatsanwaltschaft als auch die beiden Verteidiger von Suleiman in ihren Plädoyers vor dem Offenburger Landgericht gefordert.
vor 16 Stunden
Kommentar von Jens Sikeler
Ortenauredakteur Jens Sikeler setzt sich in seinem Kommentar mit den Konsequenzen aus der psychischen Erkrankung des Angeklagten im Offenburger Arztmordprozess auseinander. 
vor 18 Stunden
Rust
Fast genau ein Jahr nach dem Großbrand wird am 24. Mai im Europa-Park groß gefeiert. Dann wird nicht nur das neue Park-Hotel »Krønåsar« eröffnet, sondern auch der beim Feuer schwer beschädigte Themenbereich Skandinavien. Der Park verspricht zudem eine Überraschung.
vor 19 Stunden
Zusteller-Serie
Sechs Mal pro Woche sind sie nachts bei jedem Wetter unterwegs: die Zusteller der Mittelbadischen Presse Zustellservice KG. Die meisten sprechen von bezahlter Fitness: Die Bewegung und die Konzentration bei der Tätigkeit halten sie fit. Wir stellen einmal pro Monat einen der rund 450 Austräger vor...
vor 21 Stunden
Gegen Schimmel
Anlagenmechaniker an der Gewerblich-Technischen Schule Offenburg beschäftigten sich mit Präventionsmaßnahmen, um Schimmel vorzubeugen. In Zusammenarbeit mit dem Lahrer Unternehmen Zehnder wurde ein kontrolliertes Be- und Entlüftungssystem gebaut, an dem Auszubildende Funktion und Technik lernen.
21.02.2019
Falsche Behandlung in Klinik
Wegen der falschen Behandlung kurz nach seiner Geburt, soll ein heute vierjähriger Junge an schweren neurologischen Schäden leiden. Jetzt fordert er 100.000 Euro Schmerzensgeld. Ab Montag, 9.30 Uhr, wird der Fall vor dem Offenburger Landgericht fortgesetzt.  
21.02.2019
Ortenau
Ohne öffentliche Veranstaltungen wäre das Vereinsleben nur halb so schön. Damit dabei alles glatt läuft, gibt es jedoch einiges zu beachten, bevor das erste Bier gezapft und der hausgemachte Kuchen angeschnitten werden kann. Das stellt viele Ehrenamtliche vor hohe Hürden.
21.02.2019
Offenburg/Lahr
Um Krebserkrankungen im Bauchraum besser behandeln zu können, richtet das Ortenau-Klinikum ein sogenanntes viszeralonkologisches Zentrum ein. Die Kliniken in Lahr und Offenburg sollen künftig auf die komplexen Operationen spezialisiert sein.
21.02.2019
Auf welche Schule soll mein Kind?
Bald ist es so weit: Schüler der vierten Klassen und ihre Eltern müssen entscheiden, welche weiterführende Schule die richtige ist. Die Mittelbadische Presse gibt einen Überblick über alle weiterführenden Schulen im Kreis.
21.02.2019
Zum Nachlesen
Im Prozess um den getöteten Offenburger Arzt sind am Donnerstag die Plädoyers verlesen worden. Ist der Angeklagte schuldfähig? Baden Online berichtete im Live-Ticker aus dem Gerichtssaal – hier nochmal zum Nachlesen.
21.02.2019
Ortenau
Der Hochgeschwindigkeitszug TGV hat am Mittwochabend bei Legelhurst eine Person erfasst. Die Strecke zwischen Kehl und Offenburg war für zweieinhalb Stunden gesperrt.