Offenburg

168 Junghandwerker freigesprochen

Autor: 
Herbert Gabriel
Lesezeit 5 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
27. April 2016
Im Auditorium der Offenburger Reithalle saßen die Besucher dicht an dicht. Sie feierten zusammen mit den Junghandwerkern den Abschluss.

(Bild 1/2) Im Auditorium der Offenburger Reithalle saßen die Besucher dicht an dicht. Sie feierten zusammen mit den Junghandwerkern den Abschluss. ©Ulrich Marx

Die Kreishandwerkerschaft Ortenau hat in der Offenburger Reithalle 168 junge Frauen und Männer aus verschiedenen Ausbildungsberufen in den Gesellenstand erhoben und damit von den Verpflichtungen ihrer Ausbildungsverträge freigesprochen. 
 

Zweimal im Jahr – im Frühjahr und im Herbst – wiederholt sich die feierliche Zeremonie der Freisprechung, zu der neben den »Junggesellen« auch Prominenz aus dem Handwerk, der Politik und der Wirtschaft begrüßt wird. 
Das Ritual übernahm erstmals Udo Hitzke, stellvertretender Kreishandwerksmeister. Die jungen Handwerker seien für ihn die wahren Ehrengäste, unterstrich er.

»Fest verdient« 

Die angehenden Gesellen hätten dreieinhalb Jahre durchgehalten und sich weiterentwickelt. »Sie verdienen es, im festlichen Rahmen aus den Verpflichtungen der Ausbildung entlassen und in den Gesellenstand erhoben zu werden.« Die 168 jungen Leute müssten nun ihr Berufsleben in die eigene Hand nehmen, sich zu ihrer Leistungsfähigkeit bekennen und Verantwortung übernehmen.

Jonny Dick, Vorstandsmitglied der Handwerkskammer Freiburg, hatte den Freizusprechenden zuvor in seinem Grußwort zugerufen: »Es geht jetzt erst richtig los!« Denn die Freisprechung bedeute auch Verantwortung im Beruf.
Für Kreishandwerksmeister Andreas Drotleff ist das Ritual der Freisprechung immer wieder ein besonderes Erlebnis – das betonte er beim Festakt. Ihm und seinen Kollegen in den Meisterpositionen sei um die Zukunft des Handwerks nicht bange – auch dieser Jahrgang habe zahlreiche hervorragende Ergebnisse erzielt.

Beredter Beweis dafür waren die zahlreichen Preise und Auszeichnungen, die an diesem Abend vergeben wurden. Doch nun gelte es, das anzunehmen, was ein Beruf erfordert.

Die Redner definierten den Begriff »Freisprechung«. Die scheidenden Auszubildenden hätten nun die Freiheit, eigene Geschicke zu bestimmen, müssten aber beweisen, dass sie besser als andere sein wollen. Sie würden Verantwortung übernehmen – nicht nur sich und den Beruf, sondern auch jungen Menschen gegenüber. Diese kämen als neue Auszubildende in die Betriebe und müssten sich im Berufsfeld orientieren. »Das heißt aber auch, sich im Handwerk zu engagieren«, legte Hitzke den angehenden Gesellen ans Herz.

»Made in Germany«

Der Einsatz könne vielfältig sein, denn nicht nur in den Betrieben, auch in den Gremien, Ausschüssen oder Kommissionen werde an der Zukunft des Handwerks gearbeitet. »Sie sind Teil dessen, um das Deutschland weltweit beneidet wird«, freuten sich die Redner: »Handwerk made in Germany.«

Die Showtanzgruppe »X-Pression« aus Ortenberg steuerte zwei schmissige Tänze zur Freisprechungsfeier bei, die mit der Ausgabe der Gesellenbriefe endete. Die anschließenden Gespräche stimmten schon auf das nächste Handwerks-Ereignis ein – den »Tag des Handwerks« am Samstag, 17. September, auf dem Offenburger Marktplatz. 

- Anzeige -

 

Die Geehrten: 

Innungspreise

Informationstechnik

  • Elektroniker, Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik: Domenic Schwendemann, Biberach; Christian Schacher, Oberwolfach; Alexander Walz, Friesenheim (alle ausgebildet von: Netze Mittelbaden GmbH & Co. KG, Lahr); Jan Bürg, Rheinmünster (Imtech Deutschland GmbH & Co. KG, Lahr); Lukas Brüderle, Berghaupten (Elektro Bohnert GmbH, Biberach); Christoph Zetting, Kappel-Grafenhausen; Tim Langenbach Schwanau (beide Netze Mittelbaden GmbH & Co. KG, Lahr); Marco Frei, Ortenberg (Elektroservice Manfred Dietz, Offenburg) und Thomas Himmelsbach Schuttertal (Faisst & Heuberger GmbH, Seelbach).

 
Kraftfahrzeug-Innung

  • Kraftfahrzeug-Mechatroniker, Schwerpunkt Personenkraftwagentechnik: Florian Schäfer, Willstätt-Legelshurst (S & G Automobil Aktiengesellschaft, Offenburg); Alexander Schmidt, Willstätt (BHG-Autohandelsgesellschaft mbH, Kehl); Artur Janoschka, Offenburg (S & G Automobil Aktiengesellschaft, Kehl); Benjamin Stotz, Offenburg (Autohaus Frank Bär, Achern).

 
Metall-Innung

  • Metallbauer, Fachrichtung Konstruktionstechnik: Jonathan Alexander Lienhard, Oberkirch (Schlosserei Lienhard GmbH, Oberkirch); Jonas Baier, Renchen-Ulm (Baier GmbH, Renchen-Ulm).
  • Feinwerkmechaniker, Schwerpunkt: Maschinenbau: Maximilian Maurath, Sasbach (Weisser GmbH & Co. KG, Obersasbach); Vasili Huber, Oppenau (Franz H. Bruder GmbH, Oppenau); Matthias Baumann, Nordrach (Ladog-Fahrzeugbau- und Vertriebs GmbH, Zell a. H.).
     

Blechnerei-, Sanitär- und Heizungstechnik, Kehl-Hanauerland-Lahr

  • Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizung- und Klimatechnik, Handlungsfeld Wärmetechnik: Robin Anselm,  Mahlberg (Anselm Haustechnik, Mahlberg); Dominik Stock, Kehl (Egg GmbH, Kehl-Kittersburg); Andreas Glotz,  Rheinau (Poprat Heinz-Lüftung-Sanitär GmbH, Neuried).
  • Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizung- und Klimatechnik, Handlungsfeld Wassertechnik: Jan Reichel, Kippenheim (Sanitärtechnik Helmut Zähringer, Kippenheim).

Sanitär- /Heizungstechnik (AOW)

  • Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizung- und Klimatechnik, Handlungsfeld Wassertechnik: Niklas Huber ,Berghaupten (Fritz GmbH & Co. KG, Offenburg).
  • Bezirk Achern, Sparkasse Offenburg/Ortenau: Dominic Krebs, Achern, Elektroniker, Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik (Panther Elektrotechnik GmbH & Co. KG Kappelrodeck).

Förderpreise:

  • E-Werk  Mittelbaden AG & Co. KG: Maximilian Maurath, Sasbach, Feinwerkmechaniker Schwerpunkt Maschinenbau (Weisser GmbH & Co. KG, Obersasbach).
  • Bezirk Kehl, Sparkasse Hanauerland: Alexander Schmidt, Willstätt, Kraftfahrzeugmechatroniker, Schwerpunkt Personenkraftwagentechnik (BHG Autogesellschaft mbH, Kehl).
  • Bezirk Lahr, Sparkasse Offenburg-Ortenau: Christian Schacher, Oberwolfach Elektroniker, Fachrichtung Energie-  und Gebäudetechnik (Netze Mittelbaden GmbH & Co. KG, Lahr).
  • E-Werk Mittelbaden AG & Co. KG: Alexander Walz, Friesenheim, Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik (Netze Mittelbaden GmbH & Co. KG, Lahr); Jan Bürg, Rheinmünster, Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik (Imtech Deutschland GmbH & Co. KG, Lahr, jetzt: Rud. Otto Meyer Technik Ltd. & Co. KG, Freiburg)
  • Bezirk Offenburg, Sparkasse Offenburg-Ortenau: Jonathan Alexander Lienhard, Oberkirch, Metallbauer Fachrichtung Konstruktionstechnik. (Ausbildungsbetrieb: Schlosserei Lienhard GmbH, Oberkirch). 
  • IKK classic: Florian Schäfer, Willstätt-Legelshurst Kraftfahrzeugmechatroniker,  Schwerpunkt Personenkraftwagentechnik (S & G Automobil AG, Offenburg).
  • Badenova AG & Co. KG: Daniel Müller, Bad Peterstal,  Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizung- und Klimatechnik, Handlungsfeld Wärmetechnik (Bernhard Müller, Bad Peterstal).
  • Bezirk Wolfach, Sparkasse Haslach-Zell: Felix Hengstler, Gutach, Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizung- und Klimatechnik, Handlungsfeld Wärmetechnik (Fleig Versorgungstechnik GmbH, Hausach).

Beste Betriebe: 

  • Weisser GmbH & Co. KG Obersasbach; BHG Autogesellschaft mbH Kehl; Netze Mittelbaden GmbH & Co. KG Lahr; Fritz GmbH & Co. KG Offenburg; Schlosserei Lienhard GmbH Oberkirch; Elektro-Bohnert GmbH Biberach. 
  • Drei Monate VW-UP fahren dürfen: Dominic Schwendemann, Biberach, Elektroniker, Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik (Netze Mittelbaden GmbH & Co. KG, Lahr) und Niklas Huber, Berghaupten, Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizung- und Klimatechnik, Handlungsfeld Wassertechnik (Fritz GmbH & Co. KG, Offenburg). 

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
03.01.2019
Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.
27.12.2018
Abenteuer-Indoor-Spielplatz
Wer möchte seinen Kindern zum Geburtstag nicht gern etwas ganz Besonderes bieten? Im Kiddy Dome in Schutterwald ist das möglich. Denn nicht nur an ihrem großen Tag sind die Kinder in diesem Abenteuer-Indoor-Kinderspielplatz die Könige. 
27.12.2018
Wie wir nachts schlafen bestimmt, wie unser Tag verläuft – und deshalb ist gesunder Schlaf auch so wichtig. Das eigene »Bett nach Maß« klingt fast wie ein Traum – doch Leitermann Schlafkultur ist Spezialist auf diesem Gebiet und macht es möglich.
18.12.2018
Eine Mission im Team
Ein verschlossener Raum, ein kniffliges Rätsel und nur 60 Minuten Zeit, um es zu lösen und so wieder nach draußen zu gelangen: Willkommen bei Escape Rooms Exitpark in der Ortenau.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

vor 8 Stunden
Nach Schneebruchgefahr
Nach tagelanger Sperrung wegen Schneebruchgefahr ist die Schwarzwaldhochstraße (B500) seit Mittwochabend wieder frei. Damit ist nur noch eine Verbindung gesperrt.
vor 10 Stunden
Einsätze in acht Bundesländern
Unter der Leitung des Landeskriminalamts Baden-Württemberg durchsuchten Einsatzkräfte am Mittwochmorgen zeitgleich zwölf Wohnobjekte in acht Bundesländern – dabei auch in Rastatt. Mit einem Großaufgebot ist die Polizei gegen mutmaßliche Mitglieder des Ku-Klux-Klans vorgegangen.
vor 11 Stunden
Worshop und Wettbewerbe
Ice-Freestyle ist am Wochenende wieder in der Offenburger Eislaufhalle geboten. Neben einem Workshop und einer Shownacht am Samstag, treten Freestyle-Künstler am Sonntag in Wettbewerben auf dem Eis an. Mitmachen kann theoretisch jeder.
vor 13 Stunden
Exklusiv-Interview
James Bond arbeitet in Wirklichkeit beim Baumarkt und Beyoncé war früher mal Bäckereifachverkäuferin. Das könnte man meinen, wenn man auf Youtube die millionenfach angeklickten Synchronisationen von Dominik »Dodokay« Kuhn sieht. Der schwäbische Comedian kommt am Freitag, 1. Februar, nach Hausach....
Die Flüchtlingsunterkunft am Offenburger Südring soll im Lauf des Sommers aufgelöst werden. Aktuell leben dort noch 170 Menschen.
vor 13 Stunden
Offenburg
Das Landratsamt hat angekündigt, die Flüchtlingsunterkunft am Offenburger Südring im Lauf des Sommers zu schließen. Weil die Zahl der Flüchtlinge abgenommen hat, wird die auf bis zu 550 Personen angelegte Anlage nicht mehr benötigt. Unabhängig davon kommt auch auf die Stadt im Jahr 2019 eine...
vor 14 Stunden
Oberkirch
Ein 35-Jähriger soll in Oberkirch Drogen zubereitet und verkauft haben. Laut Polizei versteckte er die Drogen in Pizzakartons seines Imbisses und lieferte die Ware so an seine Abnehmer aus. Jetzt sitzt er in U-Haft. Oberkircher Imbissbetreiber wehren sich derweil gegen einen Generalverdacht – und...
Symbolbild
vor 17 Stunden
Bildungsangebot
Mit drei Info-Abenden möchten die Kaufmännischen Schulen Offenburg über ihre Bildungsangebote informieren. Die Möglichkeiten für Schüler sind vielfältig.
vor 19 Stunden
Demo für mehr Klimaschutz
In Offenburg wollen sich Schüler verschiedener Schulen zum Streik für den Klimaschutz treffen: Am Freitag soll die Aktion um 11 Uhr vor dem Rathaus starten – wie bundesweit in fast 50 Städten. Die Schulleiter der betroffenen Schulen drohen den Teilnehmern derweil mit erzieherischen Maßnahmen.
vor 20 Stunden
Schneesturz
In den höheren Lagen fallen derzeit Bäume um, weil sie die Schneelast nicht mehr tragen können. Das Landratsamt Ortenaukreis warnt vor dieser Gefahr. Ab 700 Meter über Normalnull ist mit Schäden zu rechnen.
15.01.2019
45.000 Euro Schaden
Plötzlicher Graupelschauer hat am Montag auf der A5 bei Achern für gleich drei Unfälle innerhalb von weniger als zehn Minuten gesorgt. Verletzt wurde niemand, der Schaden liegt bei 45.000 Euro.
15.01.2019
Umleitung durch Innenstadt
Das Regierungspräsidium Freiburg sperrt den Reutherbergtunnel Wolfach am Donnerstag, 24. Januar, ab 9 Uhr für vier Stunden halbseitig. Das kündigte die Behörde am Dienstag an.
15.01.2019
Zwischen Offenburg und Ortenberg
Ein Ehepaar muss sich ab Freitag, dem 1. Februar, wegen Mordes vor dem Offenburger Landgericht verantworten. Ihnen wird vorgeworfen, einen 43-Jährigen am Ortenberger Kreisel erschossen zu haben. Das Motiv soll Eifersucht gewesen sein.