Startseite > Lokales > Ortenau > 26-jähriger Vermisster aus Emmendingen ist wohlauf
Ortenau

26-jähriger Vermisster aus Emmendingen ist wohlauf

09. Oktober 2017
&copy dpa - Jens Büttner/Symbolbild

Der im Juli als vermisst gemeldete 26-Jährige, der aus der Ortenau stammt und zuletzt in Emmendingen gewohnt hat, ist wohlauf. Das berichtet die Polizei. Die öffentliche Fahndung ist damit eingestellt.

Dem 26-jährigen Mann aus Emmendingen, der im Juli dieses Jahres als vermisst gemeldet wurde, geht es gut. Das gab die Freiburger Polizei am Montag bekannt.

"Er ist gesund und wohlauf", sagte Polizeisprecher Jerry Clark auf Anfrage von Baden Online. Es habe "in Deutschland einen Kontakt mit der Polizei" gegeben, so Clark, wobei ein junger Mann als der vermisste 26-Jährige identifiziert worden sei. Weiter ins Details gehen wollte der Polizeisprecher nicht. "Wir wissen jetzt, dass es ihm gut geht. Damit ist der Fall für die Polizei erledigt und die Fahndung eingestellt."

Familie suchte öffentlich

Der 26-Jährige stammt ursprünglich aus der Ortenau und war am 5. Juli zunächst spurlos aus einem Wohnheim in Emmendingen verschwunden. Seine Familie suchte daraufhin die Öffentlichkeit auf, um nach dem Mann zu suchen. Am 11. Juli schickte die Polizei die offizielle Fahndung heraus.

Schon damals äußerten die Ermittler allerdings die Vermutung, dass der 26-Jährige wohl weder eigen- noch fremdgefährdet war. Das habe sich nun bestätigt.

Autor:
red/ba

- Anzeige -

Videos

Spinner-Einbrecher zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt

Spinner-Einbrecher zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt

  • Bürgermeisterwahl in Oppenau: Kandidat Uwe Gaiser

    Bürgermeisterwahl in Oppenau: Kandidat Uwe Gaiser

  • Bürgermeisterwahl in Oppenau: Kandidat Martin Steindorf

    Bürgermeisterwahl in Oppenau: Kandidat Martin Steindorf

  • Bürgermeisterwahl in Oppenau: Kandidat Dobbin Weiß

    Bürgermeisterwahl in Oppenau: Kandidat Dobbin Weiß

  • Autotransporter kippt samt Ladung um

    Autotransporter kippt samt Ladung um