In Ortenauer Psychiatrie

33-Jähriger soll Mitpatienten ins Koma geprügelt haben

Autor: 
red/maj
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. Juni 2018

Symbolbild ©Ulrich Marx

Ein 33-Jähriger soll einen 60-jährigen Mitpatienten eines psychiatrischen Krankenhauses in der Ortenau Anfang des Jahres bis ins Koma geprügelt haben. Deshalb muss er sich Anfang August vor dem Landgericht Offenburg verantwortlichen. Dieses muss klären, ob der Anfang 30-Jährige die Tat erstens begangen hat und ob er zweitens schuldfähig war. Ein Sachverständiger diagnostizierte nämlich Schizophrenie.

Weil ein 33-jähriger Patient eines psychiatrischen Krankenhauses in der Ortenau einen 60-Jährigen, der ebenfalls in der Klinik untergebracht war,  so schwer verletzt haben soll, dass dieser ins künstliche Koma versetzt werden musste, muss sich der Anfang 30-Jährige ab August dafür vor dem Landgericht Offenburg verantworten.

Wie die Staatsanwaltschaft Offenburg am Montagmorgen mitteilte, soll der Jüngere der beiden Anfang des Jahres plötzlich mehrfach mit einem Gegenstand auf den 60-Jährigen eingeschlagen haben, um ihn zu töten. Das Opfer habe so schwerwiegende Verletzungen erlitten - unter anderem am Kopf - dass es in ein künstliches Koma versetzt werden musste. Wie die Staatsanwaltschaft gegenüber Baden Online mitteilte, liegt der Mann mittlerweile nicht mehr im Koma, er muss aber weiterhin medizinisch behandelt werden.

Manisch-schizoaffektive Störung

- Anzeige -

Nach Einschätzung eines Sachverständigen war der 33-Jährige zum Tatzeitpunkt schuldunfähig. Er soll sich in einem psychotischen Ausnahmezustand befunden haben, da er an einer manisch-schizoaffektiven Störung leiden soll. Aus diesem Grund sei der 33-Jährige nicht in der Lage gewesen, das Unrecht seiner mutmaßlichen Tat einzusehen und nach dieser Einsicht zu handeln. Aus dieser Sicht hätte er nicht schuldhaft gehandelt, was die Verhängung einer Strafe nicht möglich macht.

Die Staatsanwaltschaft hat die zwangsweise Unterbringung des 33-Jährigen in einem psychiatrischen Krankenhaus beantragt - aktuell ist der Mann dort nur vorläufig untergebracht. Zum Zeitpunkt der mutmaßlichen Tat waren die beiden Beteiligten wegen akuter psychiatrischer Erkrankungen zur Behandlung in einer Ortenauer Psychiatrie. Nun also soll der Anfang 30-Jährige dauerhaft in einer solchen untergebracht werden.

Schuldunfähig?

Das Landgericht muss im Rahmen eines sogenannten Sicherungsverfahrens prüfen, ob der 33-Jährige die Tat begangen hat und ob wegen seiner Erkrankung weitere schwerwiegende Taten folgen könnten. Die Verhandlung vor dem Landgericht Offenburg beginnt am 1. August. Wie viele Verhandlungstage es gibt, muss das das Landgericht entscheiden.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.
  • 09.05.2019
    Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch beraten
    80 Prozent der Deutschen haben Rückenschmerzen - viele sogar chronisch. Ursache dafür ist in den allermeisten Fällen eine mangelnde oder falsche Bewegung. Die Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch zeigen, wie Rückenschmerzen künftig der Vergangenheit angehören können - und beraten kostenlos.
  • 07.05.2019
    Mitgliederversammlung
    Es war eine geheime Abstimmung beim SV Berghaupten. Doch danach stand fest: Die Führungsmannschaft bleibt bis 2021 im Amt. Robert Harter wurde erneut die SVB-Präsidentenwürde zuteil.  
  • 01.05.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das neugestaltete Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

vor 2 Stunden
Ermittlungen laufen
Die Leiche einer 33-jährigen Frau ist am Samstagvormittag am Rhein auf Höhe von Rust aufgefunden worden. Das berichtet die Polizei. Die Todesursache sei noch unklar und werde jetzt ermittelt
vor 8 Stunden
Serie zur Kommunalwahl
Wie sehen die Vorstellungen der Lisnne für das Jahr 2030 aus? Die Redaktion fasst bie den verschiedenen Listen im Zuge der Serie zur Kommunalwahl nach. 
vor 10 Stunden
Kurz vor Offenburg
Ein 62-jähriger Porsche-Fahrer ist in der Nacht auf Samstag auf der A5 kurz vor Offenburg tödlich verunglückt. Die Autobahn musste deshalb in Richtung Basel vorübergehend gesperrt werden, bis zum Morgen staute es sich.
vor 10 Stunden
Ortenau
Regenjacke anziehen oder gar keine Jacke? Um das zu erkennen, lohnt laut Experte schon ein Blick in den Himmel.
vor 15 Stunden
Die Vereinigung wächst
Im romantischen Gengenbacher Klosterkeller feierte die Ortenauer Weinbruderschaft zehn Jahre Bestehen und hielt Rückblick. Die Bruderschaft wächst.
18.05.2019
Messungsergebnis
21 Freiwillige messen seit Anfang April sechs Wochen lang die Feinstaubbelastung im Ballungsraum Straßburg-Kehl mit Mikrosensoren. Die französisch Luftüberwachungsbehörde Atmo Grand Est stellte nun die ersten Zwischenergebnisse vor.
18.05.2019
Kolumne »Essen & Trinken«
Genusskolumnist Hans Roschach hat sich die SWR-Fernsehsendung »Stadt Land Lecker« angeschaut und sich dabei über einige Dinge gewundert – unter anderem über den Klatschzwang des Publikums. 
17.05.2019
Endlich verständlich
Am 26. Mai ist die Kommunalwahl. Doch wie funktioniert die überhaupt und was wird an dem Tag gewählt? Wir erklären es im Video!
17.05.2019
Zwischen Offenburg und Freiburg
Wegen eines Feuerwehreinsatzes war die Bahnstrecke zwischen Offenburg und Freiburg kurzzeitig am Freitagmittag gesperrt.
17.05.2019
Schienenersatzverkehr
Wer mit der Ortenau S-Bahn zwischen Offenburg und Kehl/ Straßburg pendelt, braucht demnächst starke Nerven: Ab 17. Mai gibt’s sechs Wochen lang jede Menge Zugausfälle und Fahrplanänderungen. 
17.05.2019
Wetter
Das Wochenende bringt vor allem Regen. Der kalte Teil des Monats Mai ist aber erstmal vorüber.
17.05.2019
Offenburg
Ein 25-jähriger Somalier soll in der Nacht auf Donnerstag in Offenburg auf einen 75 Jahre alten Rentner massiv eingetreten und ihn schwer verletzt haben. Gegen den Tatverdächtigen wurde Haftbefehl wegen versuchten Totschlags erlassen.