Ortenau

Schnee und Glatteis sorgen für zahlreiche Unfälle in der Region

Autor: 
red/co
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
13. Januar 2021

©Symbolfoto: Frank Rumpenhorst/dpa

Glatteis und Schneefall haben am Dienstag und Mittwoch zu mehreren Unfällen in der Ortenau und außerhalb geführt. Die Offenburger Polizei hat eine Bilanz für Dienstag und Mittwoch veröffentlicht.

Das Polizeipräsidiums Offenburg hatte am Dienstag und Mittwoch wegen mehrerer witterungsbedingter Unfälle und steckengebliebener Lastwagen viel zu tun, heißt es in einer Mitteilung der Polizei. In den meisten Fällen sei es immerhin bei Blechschäden geblieben – größer verletzt worden sei niemand.

Insgesamt musste sich die Polizei in der Region um elf Rutschunfälle sowie zwei liegengebliebene Sattelzüge kümmern. Der daraus resultierende Schaden beziffert sich auf mehr als 60.000 Euro. Meist habe nicht angepasste Geschwindigkeit eine Rolle bei den Unfällen gespielt.

Unfälle bereits am Dienstagmittag

Die wetterbedingte Unfallwelle ging laut Mitteilung schon am Dienstagmittag los: Auf der B415 bei Biberach war ein Passat-Fahrer auf schneeglatter Fahrbahn im Graben gelandet. Ebenfalls am Dienstagmittag war eine VW-Fahrerin auf der A5 bei Sinzheim wegen Aquaplaning auf der mittleren Fahrspur ins Schleudern geraten und mit zwei weiteren Fahrzeugen kollidiert.

In Gutach ging es für einen Sattelzug nicht mehr weiter: In einer Rechtskurve geriet das Fahrzeug von der Fahbahn ab, sodass es im Schnee stecken blieb. Ein vorbeifahrender Landwirt zog den Sattelzug mit dem Traktor aus der misslichen Lage.

Verfolgungsjagd endet an einer Böschung

- Anzeige -

In Loffenau ist am Dienstagabend ein Autofahrer einen Abhang hinuntergestürzt und gegen einen Baum geprallt. Der Fahrer trug leichte Verletzungen davon.

Auf der Abfahrt von der B28 nach Nesselried kam derweil ein Streifenwagen nach einer Verfolgungsfahrt von der Straße ab und blieb an einer Böschung stehen. Die Polizisten konnten aber das Kennzeichen des geflüchteten Wagens notieren und den Halter später ermitteln.

Auf der L87 bei Achern sowie auf der B28 in Bad Peterstal-Griesbach haben sowohl ein VW-Fahrer als auch ein Lkw-Fahrer die Bodenhaftung verloren und fanden sich abseits der Straße wieder. Etwa vier Stunden war zudem eine Polizeistreife am Dienstagabend mit einem auf der B500 bei Seebach liegengebliebenen Sattelzug beschäftigt, der bei starkem Schnellfall und trotz Schneeketten nicht mehr von der Stelle kam. Einem weiteren Sattelzug konnte beim Schliffkopf ein zufällig vorbeifahrendes Abschleppunternehmen helfen.

Glatteis in der Nacht auf Mittwoch

Wegen Schnee und überfrorener Nässe kam es auch am Mittwoch zu zahlreichen weiteren Unfällen. Mehrere Menschen verloren bei Glätte die Kontrolle über ihre Fahrzeuge: In der Nacht prallte deshalb zunächst ein Sattelzug auf der A5 an der Anschlussstelle Baden-Baden in die Leitplanken. Gegen 2 Uhr rutschte dann der Fiat eines 24-Jährigen auf der Strecke zwischen Gamshurst und Memprechtshofen von der Fahrbahn ab. In der Vogesenallee in Kehl rammte gut zwei Stunden später ein 28-jähriger VW-Fahrer das Verkehrszeichen einer Verkehrsinsel.

Auf der Windschläger Brücke in Offenburg verlor etwa zur selben Zeit ein Lkw-Fahrer bei spiegelglatter Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug und streifte die Schutzplanke. Und weil ein Tier die B3 überquerte, musste am frühen Morgen ein Kleinlaster-Fahrer auf der B3 bei Hofweier bremsen – sein Fahrzeug rutschte dadurch allerdings und krachte in die Leitplanken.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

vor 36 Minuten
Tag des Patienten
Zum diesjährigen bundesweiten Tag des Patienten am 26. Januar mit dem Motto „Nähe schaffen trotz Distanz“ richtet das Ortenau-Klinikum für Freitag von 10 bis 12 Uhr eine Telefonhotline ein.
vor 1 Stunde
Austausch mit Peter Hauk (CDU)
Hochkarätig besetzt war mit Landwirtschaftsminister Peter Hauk eine Videokonferenz auf Einladung der drei Ortenauer CDU-Abgeordneten. Über 50 Landwirte waren zugeschaltet.
vor 1 Stunde
Aktuelle Werte für die Ortenau
Wie entwickeln sich die Corona-Infektionszahlen im Ortenaukreis? Unsere Übersicht gibt den aktuellen Stand mit Zahlen vom Land und den Kommunen.
vor 2 Stunden
#iloveortenau
Unsere Serie stellt Menschen aus der Ortenau vor – fünf Fragen, fünf Antworten. Diesmal: Rita Huber, 72, Rentnerin aus Oberkirch-Ödsbach.
vor 3 Stunden
Ortenau
Zwei Männer müssen mit einer Anzeige rechnen. Am Wochenende hat einer die Polizei beleidigt und der andere einen Zugbegleiter bedroht.
vor 5 Stunden
**LIVE**
Wie geht es weiter in der Pandemie-Krise? Mit unserem Newsblog sind Sie aktuell informiert über die wichtigsten Entwicklungen zum Coronavirus in der Ortenau und darüber hinaus.
vor 6 Stunden
Ausprobiert
Wie läuft eigentlich ein Corona-Schnelltest ab? Wir haben in einer der Kehler Apotheken, die das Verfahren seit Ende 2020 ebenfalls durchführen dürfen, einen Selbstversuch unternommen.
vor 6 Stunden
Kehl
Ab Montag müssen im Nahverkehr, beim Einkaufen und am Arbeitsplatz medizinische Masken oder FFP2-Masken getragen werden – laut neuer Corona-Verordnung des Landes. In Deutschland sind sie ein Muss, in Frankreich werden sie bloß empfohlen.  
Ja, nein, vielleicht: Die Studierenden der Hochschule Offenburg wünschen sich Klarheit darüber, ob die Prüfungen online oder vor Ort stattfinden. Jeder Professor kann das selbst entscheiden, seit das Rektorat am Donnerstag grünes Licht gab.
vor 6 Stunden
Hochschule Offenburg
Studierende der Hochschule Offenburg wollen virtuelle Prüfungen. Die Voraussetzungen seien da, verkündete das Rektorat am Mittwochabend. Nun müssten die Professoren entscheiden, wie sie es halten.
vor 7 Stunden
#iloveortenau
Unsere Serie stellt Menschen aus der Ortenau vor – fünf Fragen, fünf Antworten. Diesmal: Karin Nitzsche aus Berghaupten (55) ist von Beruf kaufmännische Angestellte.
vor 9 Stunden
Amtsgericht Offenburg
Ein offenbar nicht reparaturfreies Fahrzeug schaffte es durch den Tüv – und vor Gericht. Ein freies Ingenieurbüro hatte das Fahrzeug trotz Mängeln durchgewunken. Welche Rolle der Angeklagte spielte und ob es sich um einen Betrug handelt, wird das Amtsgericht zu klären haben.
Eine halbe Million Euro fließt in die Sanierung der Friesenheimer Sternenberghalle: Das Land gab die Förderungen für die Entwicklung des Ländlichen Raums frei: Insgesamt erhält die Ortenau über vier Millionen Euro.
vor 23 Stunden
Förderprogramm Ländlicher Raum
Der Ortenaukreis profitiert vom Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR): Über vier Millionen Euro fließen zur Kofinanzierung von Projekten in insgesamt 61 Projekte im Kreis.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 23.01.2021
    Der Schutterwälder an sich
    Der Schutterwälder an sich schreibt diese Woche in seiner Kolumne von Schneebilderlawinen und einer Geschichte über einen „schäpsen Kamin“.
  • Kompetenz rund ums Auto, das gibt es bei CarConcept in Appenweier.
    15.01.2021
    CarConcept in Appenweier bietet markenübergreifendes Know-how vom Experten
    CarConcept in Appenweier berät individuell und kompetent rund ums Auto. Der Fahrzeugspezialist und sein Team verfügen über ein markenübergreifendes Know-how in den Bereichen Smart Repair, Car Cosmetic, Austausch und Reparatur von Autoglas sowie den An- und Verkauf geprüfter und garantierter ...
  • Ab Montag kann bestellte Ware wieder im regionalen Handel abgeholt werden.
    08.01.2021
    Jetzt wieder möglich
    Die Corona-Krise belastet den örtlichen Einzelhandel und die heimische Gastronomie seit Monaten. Die Gewerbetreibenden haben zwischenzeitlich online ein engmaschiges Servicenetz aufgebaut, das ab Montag, 11. Januar, wieder intensiver genutzt werden kann. Die Verordnung des Lands lässt zu, dass...
  • Mit dem Danke-Generator hat jeder die Möglichkeit, seinem persönlichen Corona-Helden zu danken.
    29.12.2020
    #GemeinsamAllemGewachsen: Online-Kampagne der Sparkasse Offenburg/Ortenau
    Distanz prägt das Leben zur Zeit der Pandemie. Umso wichtiger sind jetzt Aufmerksamkeit und Anteilnahme. Mit dem persönlichen Danke-Generator sorgt die Sparkasse Offenburg/Ortenau für Nähe und für eine Möglichkeit, den Helden des Alltags für ihren Einsatz zu danken.