Ortenau

76 der besten IHK-Absolventen kommen aus dem Ortenaukreis

Autor: 
Volker Gegg
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
17. November 2006
Die erste Stufe der beruflichen Karriereleiter perfekt gemeistert: Die 76 besten Absolventen der IHK Abschlussprüfungen in der Ortenau wurden am Mittwoch in der Offenburger Ortenauhalle ausgezeichnet. Michael Himmelsbach schloss als bester Werkzeugmechaniker in Deutschland ab und darf zum Empfang bei der Bundeskanzlerin nach Berlin.
Offenburg. Mehr als 4000 Auszubildende im Bereich der IHK Oberrhein brachten dieses Jahr ihre Abschlussprüfung erfolgreich zu Ende. 177 Azubis wurden mit einem Preis ausgezeichnet, 76 davon stammen aus der Ortenau. Die jungen Erwachsenen erhielten am vergangenen Mittwoch im Rahmen einer Feierstunde in der Ortenauhalle ein Buchpräsent überreicht. »Sie alle haben ihre Prüfung im Durchschnitt mit einer ‘Eins’ abgeschlossen«, lobte Karlhubert Dischinger, Präsident der Industrie- und Handelskammer Südlicher Oberrhein, die Absolventen. Darüber hinaus erhielten 208 Ortenauer ein Lob. »Von einer Ausbildungsmisere sind wir hier am südlichen Oberrhein wirklich weit entfernt«, erklärte der IHK-Präsident in seiner Ansprache vor rund 500 Gästen. »Dies hier ist der Beginn einer langen beruflichen Laufbahn, die auf allen Ebenen lebenslanges Lernen und ein hohes Maß an Flexibilität verlangt«, so Dischinger. Nur noch selten reiche ein Beruf heute aus, aber der Grundstock sei damit gelegt. Die Besten der Besten wurden von Dischinger und Hartmut Möller, Leiter des Geschäftsbereichs Berufsbildung der IHK, persönlich auf der Bühne ausgezeichnet. Eine ganz besondere Ehrung wurde dabei Michael Himmelsbach aus dem Schuttertal zuteil. Als bester Werkzeugmechaniker Deutschlands darf der bei der Firma Schwörer und Offenburg GmbH in Lahr arbeitende junge Mann zur Bundesbestenehrung nach Berlin. Hier werden die Spitzenkräfte jedes Berufsstandes von Bundeskanzlerin Angela Merkel ausgezeichnet. »Unsere Kammer stellt gleich drei der Besten«, freute sich Dischinger. Der IHK-Präsident lobte dabei die hohe Ausbildungsqualität in den Betrieben der Region. Sie wird auch dadurch unterstrichen, dass immerhin 95,4 Prozent der ehemaligen Auszubildenden ihre Prüfung bestanden hatten. So düre jeder, der Interesse zeige, auch einen Ausbildungsplatz bekommen, so Dischinger. Laut IHK-Präsident ist der Ausbildungspakt hier in der Ortenau bestens erfüllt. »Ziel muss es aber auch weiterhin sein, jedem Ausbildungswilligen einen Platz zu verschaffen«, so der IHK-Chef. Dischinger lobte auch die Arbeit der Prüfer. Insgesamt 1800 Ehrenamtliche nahmen die Prüfungen ab. „In Zeiten, in denen nichts beständiger ist als der Wandel, gilt es, sich ständig neu zu orientieren und sich an die gegebenen Veränderungen anzupassen“, gab Hartmut Möller den Absolventen mit auf den Weg. Den Förderpreis der Volksbank Lahr in Höhe von 750 Euro erhielt aus den Händen von Direktor Reinhard Krumm die junge Bankkaufrau der Sparkasse Haslach-Zell, Fabienne Heizmann. Diese ehemaligen Auszubildenden haben jeweils den besten Abschluss in der Ortenau geschafft und sind mit Buchpreisen ausgezeichnet worden: Swetlana Weber, Achern (Bauzeichnerin, Dipl. Ing. Schäfer, Renchen), Timo Ruf, Offenburg (Verfahrenstechniker, Hansgrohe, Offenburg), Markus Krötz, Alpirsbach (Mediengestalter, Web Commerce Offenburg), Martin Rohrer, Durbach (Energieelektroniker, Papierfabrik Koehler Oberkirch), Michael Himmelsbach, Schuttertal (Werkzeugmechaniker, Schwörer und Offenburg GmbH, Lahr), Fabian Kopf, Appenweier (Industriekaufmann, Meiko GmbH Offenburg), Regine Dilger, Hohberg (Verkäuferin, OBI Offenburg), Fabienne Heizmann, Hornberg (Bankkaufrau Sparkasse Haslach-Zell), Patrick Zimmermann, Oberkirch (Fachkraft für Brief und Frachtverkehr, Deutsche Post AG Freiburg), Andrea Zähringer, Oberkirch (Bürokauffrau, Alphamed Klinik GmbH, Offenburg), Tanja Blust, Malterdingen (Restaurantfachfrau, Europa-Park Rust)

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

vor 1 Stunde
Macks treffen Vorstand Pofalla
Bislang können Gäste des Europa-Parks, die mit der Bahn anreisen wollen, nur den Regionalzug bis Ringsheim nutzen. Das will Parkchef Roland Mack schon seit Jahren ändern. Nun scheint er einen prominente Fürsprecher zu haben
vor 2 Stunden
Kehl
Manchmal lohnt es sich im Sommer kaum, ins Bett zu gehen – Kehl hält den bisherigen Rekord an Tropennächten pro Jahr in Deutschland.
vor 4 Stunden
Offenburg
Vier Männer stehen ab Mitte Juli in Offenburg wegen Steuerbetrugs im großen Stil vor dem Landgericht. Sie sollen bei millionenschweren Autogeschäften die Umsatzsteuer hinterzogen und Anzahlungen selbst eingesteckt haben.
vor 5 Stunden
Ortenau
Zitronengelbe Tramete, Pechbrauner Bartläufer, Blockhalden-Wolfspinne - es wächst und kreucht und fleucht im Nationalpark Schwarzwald. Fünf Jahre nach Gründung des Schutzgebietes zeigen inzwischen auch Zahlen, wie gut das Schutzgebiet der Artenvielfalt tut.
vor 5 Stunden
EU-Wettbewerb
Nicht Straßburg, sondern Lahti in Finnland wird im Jahr 2021 »European Green Capital«.  Die Bekanntgabe des  Ergebnisses eines Wettbewerbs der EU-Kommission fand am Donnerstag in Oslo (Norwegen) statt. 
vor 6 Stunden
Ortenau
Dem Südwesten stehen extrem warme Tage bevor. Nach einem schon heißen Montag wird es in den kommenden Tagen noch wärmer. Mitte der Woche könnte sogar ein mehr als 70 Jahre alter Wärmerekord gebrochen werden.
vor 6 Stunden
Ortenau
Die Feuerwehr hatte am Dienstagmorgen in Fischerbach einen Einsatz. Auf einem Bauernhof ist ein Feuer ausgebrochen – Menschen wurden keine verletzt
Christian Klöffer (links) und Klaus Dorer mit einem selbstfahrenden Automodell, einem Wettbewerbsbeitrag beim »Audi Autonomous Driving Cup«.
vor 8 Stunden
Campus Spezial
Sie forschen an den Autos von morgen: Christian Klöffer und Klaus Dorer, Professoren an der Hochschule Offenburg, beschäftigen sich mit Elektroautos und autonomem Fahren. Erstere werden unsere Straßen bald stark bevölkern, zweiteres braucht noch Zeit und Forschung, bis es sich durchsetzt, so ihre...
vor 10 Stunden
Neuer Bildband wird in Zell a. H. vorgestellt
»Es wird eine Premiere sein«, freut sich der Schliengener Verleger Peter Martens. Denn am Donnerstag,  27. Juni, um 19 Uhr wird er im Foyer des Zeller Storchenturmmuseums erstmals den Bildband »Der Himmel über der Ortenau« vorstellen.  
vor 19 Stunden
Mehr Grün
Rund 1000 Grabstätten sind in Offenburg frei – auch, weil die Verstorbenen oder ihre Angehörigen immer häufiger Feuerbestattungen wählen. Auf den frei werdenden Flächen pflanzen die TBO Bäume oder auch mal, wie jüngst auf dem Weingartenfriedhof, eine Blumenwiese.
Ein Ehepaar aus Offenburg muss sich wegen gemeinschaftlichen Mordes an einem 43-jährigen Mann vor dem Offenburger Landgericht verantworten.
vor 20 Stunden
Kreiselmord-Prozess
Keine verminderte Schuldfähigkeit – zu diesem Fazit kommt ein Gutachter, der den Angeklagten im Kreiselmord-Prozess untersucht hat. Eifersucht oder gekränkte Ehre erscheinen ihm als Tatmotiv unwahrscheinlich.
vor 22 Stunden
Ortenau
Verunsicherung in Herbolzheim. Fünf Scheunen sind in den letzten Wochen in der Stadt und Ortsteilen abgebrannt, eine ganz in der Nähe in Ringsheim.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 21.06.2019
    Hochzeiten und andere Festlichkeiten
    Die Modeboutique in Achern ist die richtige Adresse für jeden Anlass: Ob Hochzeiten, Abschlussfeiern oder andere Festlichkeiten, die Auswahl im Geschäft ist groß.
  • 12.06.2019
    Storytelling von Reiff Medien
    Exakt bestimmen, wer meine Werbung sehen will und Produkte mit neuen Erzählformen und einflussreichen Gesichtern bewerben: Online-Marketing ist heute so kraftvoll wie nie – und die Experten von Reiff Medien Digital Natives unterstützen regionale Firmen auf diesem Weg.
  • Die Profis für Werbeanzeigen auf digitalen Plattformen (von links): Sebastian Daniels (Abteilungsleiter Digital Natives), Serkan Nezirov und Andreas Lehmann von Reiff Medien.
    12.06.2019
    Interview mit drei Experten
    Wie können sich Unternehmen in Zeiten der Digitalisierung ihren Kunden präsentieren? Die neue Abteilung »Reiff Medien Digital Natives« bietet maßgeschneiderte Lösungen an und hievt regionale Firmen auf Plattformen wie Facebook und Instagram.
  • 30.05.2019
    Größtes Volksfest der Ortenau
    Vom 30. Mai bis 2. Juni läuft in Kehl wieder der »Messdi«. Das größte Volksfest der Ortenau mit seinen etwa 160.000 Besuchern wartet in diesem Jahr mit einigen Neuerungen auf.