Spenden-Aktion für Christliches Jugenddorf

»Leser helfen«-Spendenzähler steht bei 21.199 Euro

Autor: 
Thomas Reizel
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
03. Dezember 2015

(Bild 1/2) Heltraud Edenhofner aus Ohlsbach hat für »Leser helfen« wie im Vorjahr wunderschöne Weihnachtskarten gebastelt. Sie sind ab sofort in der Offenburger Geschäftsstelle der Mittelbadischen Presse zu haben. Am Freitag, 11. Dezember, ist Heltraud Edenhofner von 16 bis 21 Uhr zudem auf dem Ohlsbacher Weihnachtsmarkt vertreten und verkauft dort ebenfalls die Karten. ©Thomas Reizel

Knapp 4000 Euro fehlen noch, dann sind nach der Senk- und Hebebühne auch vier Schiebetüren für das Internatshaus Gengenbach des Christlichen Jugenddorfs finanziert. Sobald 25.000 Euro auf dem Spendenzähler stehen, geht es an die sechs Doppelzimmer.

Wie berichtet, möchte das Christliche Jugenddorf in Offenburg das Internatshaus Gengenbach so barrierefrei wie möglich umbauen, damit es künftig für mobilitätseingeschränkte Menschen nutzbar ist. Das fing beim Eingangsbereich an mit einer Senk- und Hebebühne (10 000 Euro), damit die unten gelegenen sechs Zimmer beispielsweise für Rollstuhlfahrer erreichbar werden. Bald sind auch die herkömmlichen Eingangstüren durch automatische Schiebetüren ersetzt (15 000 Euro).

Lange Spenderliste
Dafür sind Spenden eingegangen von: Klaus Müller, Katharina Steinebrunner, Rosemarie Carmelo Bagorda, Erich Prange, Susanne Waidele, Edeltraud Faisst, Sabine und Wolfgang Bürstner, Bruno Halter, Ute Söllner, Martina Huber, Ilse und Manfred Doll, Christel Maier (Offenburg), Ursula Feuerstein, Erna und Paul Gutmann (Zell a. H.), Stephanie Sillmann, Adolf Stettenbenz.

Angelika Abel (Rheinau), Astrid und Siegfried Kubisch, Cornelia Jilg (Oberharmersbach), Franz Mäntele, Doris Schmidt-Brecht, Agnes und Hanspeter Münschke, Gerda Ballas (Achern), Wallnöfer Import Export GmbH, Raimund Kaufmann, Jürgen Heidenreich, Ulrike und Wilhelm Schoultz von Ascheraden, Andreas Emmert (Kehl), Heidi und Willi Motruk, Angela und Klaus Sandhas, Klemens Basler, Bruno Dietrich.

Helmut Roth (Bad Peterstal-Griesbach), Ruth Nickles, Wolfgang Scheer, Jochen Strosack, Tief- und Rohrleitungsbau, Alfred Vögele, Rudolf Spörer, Elka und Walter Huber, Lucia und Martin Landesberger, Waltraud Wacker, Beatrice Ruf, Cäcilia und Georg Huber, Ulrich Rösch, Matthäus Heitzmann, Monika Neumaier, Karin Schöpf, Margarethe Sommer, Clemens Ludäscher (Schutterwald), Agathe Armbruster.

- Anzeige -

Brunhilde und Klaus Dierle, Hans Peter Mayer, Winfried Held, Sabine und Hartmut Burgert, Rita Sauer (Appenweier-Nesselried), Gertrud und Wendelin Eisenmann, Karin Hacker, Beate und Hans Butz (Kehl), Daniela Schätzle-Hummel (Kehl), Elisabeth Strack (Willstätt), Ursula und Erhard Blank (Willstätt), sowie Rosemarie Selchow. Online-Spenden über die Homepage www.leser-helfen.de: Karin Jung und A. Fahrner.

Sechs Doppelzimmer
Sobald 25 000 Euro auf den Konten sind, fließt jeder Euro in den Umbau von sechs Doppelzimmern. Jedes von ihnen braucht ein behindertengerechtes Bad, bisher teilen sich je zwei Doppelzimmer eine »Nasszelle«, die von mobilitätseingeschränkten Menschen nicht genutzt werden kann. Außerdem müssen diese Doppelzimmer in Einzelzimmer umgewidmet werden. Pro Raum hat das Christliche Jugenddorf rund 29 000 Euro veranschlagt. Jede Spende hilft, das Ziel zu erreichen.

Tanzparty in Gengenbach
Die Unbekannten Musiker ohne Zukunft (Umoz) laden für Samstag, 19. Dezember, ab 19.30 Uhr in die Gengenbacher Stadthalle am Nollen zur Oldie-Tanzparty für »Leser helfen« ein. Umoz, das sind Stefan Leuthner (Keyboard), Bernd König (Gitarre und Gesang), Nello Meier (Bass), Ottmar Walter (Schlagzeug), Thomas Kiefer (Gitarre und Gesang) sowie Angelika Laszlo (Gesang und Percussions). Das Repertoire reicht von den 1960er- bis in die 1990er-Jahre. »Wir machen gerne bei ›Leser helfen‹ mit, zumal Vorsitzender Thomas Reizel für uns vor zehn Jahren schon moderiert hat«, freut sich Ottmar Walter. Der Eintritt in die Halle ist übrigens frei, dafür wird um Spenden zugunsten des Christlichen Jugenddorfs gebeten.

WRO hilft mit
Die Wirtschaftsregion Offenburg/Ortenau (WRO) unterstützt die »Leser helfen«-Aktion der Mittelbadischen Presse. »Wir nehmen sie in unseren Dezember-Infobrief auf«, bestätigte WRO-Geschäftsführer Manfred Hammes. Interessant sei, dass »Leser helfen« seit der Gründung im Jahr 1996 nicht nur einen sozialen, sondern auch einen wirtschaftlichen Aspekt hat. Denn die Spenden kommen über Investitionen zu einem großen Teil bei Betrieben an.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

Ortenau
vor 9 Stunden
Wenn der Alarm herunter geht, müssen die Feuerwehrleute vor allem eines: schnell sein. Dass man besser sicher ans Ziel kommt, ist zum einen Kopfsache – und zum anderen Training.
Bildungsausschuss
vor 12 Stunden
Der Kultur- und Bildungsausschuss des Ortenaukreises tagte am Dienstag im Freilichtmuseum Vogtsbauernhof in Gutach. Thema war auch die Errichtung eines Sozial- und Gesundheitswissenschaftliches Gymnasium in Kehl. Die Entscheidung steht noch aus.
Wetter
vor 16 Stunden
Noch herrschen herbstliche Temperaturen, doch ab Freitag soll es in der Ortenau deutlich kälter werden. Dann gehen die Temperaturen nachts vielerorts unter null Grad.
Weltgrößtes Adventskalenderhaus
vor 17 Stunden
Bereits seit mehr als 20 Jahren erweist sich das Gengenbacher Rathaus in der Adventszeit als magischer Anziehungspunkt: Es verwandelt sich mit seinen 24 Fenstern in das weltgrößte Adventskalenderhaus. Diesmal werden erneut Bilder von Andy Warhol präsentiert. 
Ortenau
vor 20 Stunden
Die Benefizaktion »Leser helfen« kommt langsam in Fahrt. Mehr als 10.000 Euro stehen seit Dienstag auf den Spendenkonten. Geld, das für ein dringend erforderliches zweites Frauen- und Kinderschutzhaus in der Ortenau gebraucht wird. Bis dahin ist es aber noch ein weiter Weg: 150.000 Euro werden...
Historischer Verein
13.11.2018
Der Historische Verein Mittelbaden präsentierte bei der Hauptversammlung das aktuelle Jahrbuch. Sinkende Mitgliederzahlen sollen durch eine Beitragserhöhung abgefangen werden.
200 Euro Bargeld erbeutet
13.11.2018
Die Bundespolizei hat einen 70-jährigen Bosnier am Offenburger Bahnhof festgenommen. Er wurde beim Taschendiebstahl im Zug erwischt. Schon im September 2018 soll er gestohlen haben und deswegen abgeschoben werden, nun soll er erneut in sein Heimatland zurückkehren. 
Eine Seilbahn zwischen Frankreich und dem Europa-Park soll den Verkehr entlasten. Die Umweltverbände wollen Alternativen zum Bauwerk durch den Taubergießen vorschlagen.
Ortenau
13.11.2018
Reisen Europa-Park-Besucher künftig per Seilbahn an? Wenn es nach den Betreibern geht, könnte die Idee schon bald Wirklichkeit werden. Umweltschützer haben eine andere Sicht. 
Winfried Kretschmann (Bündnis 90/Die Grünen), Ministerpräsident von Baden-Württemberg, spricht während der Pressekonferenz der Landesregierung von Baden-Württemberg.
Rust/Stuttgart
13.11.2018
Der Europa-Park möchte eine Seilbahn über den Rhein nach Frankreich bauen. Am Dienstag hat sich erstmals auch Ministerpräsident Winfried Kretschmann zu den Plänen geäußert.
Ortenau
13.11.2018
Weil es vermehrt Kundenbeschwerden über unseriöse Anrufe erhalten hatte, warnt der Energieversorger Süwag vor Telefonbetrüger. Für menschen, die bereits auf den Betrug hereingefallen sind, gibt es aber noch Hoffnung.
Ortenau
13.11.2018
Wie sieht aktuell der Ortenauer Ausbildungsmarkt aus? Diese Frage beantworteten gestern die Offenburger Agentur für Arbeit gemeinsam mit Vertretern der Industrie- und Handelskammer Südlicher Oberrhein sowie der Handwerkskammer Freiburg bei einer Pressekonferenz. 
Ortenau
12.11.2018
Die Südwestdeutsche Landesverkehrs-AG (SWEG) errichtet in Offenburg ein Instandhaltungswerk für Elektro-Triebfahrzeuge. Freiburgs Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer überreichte gestern unter anderem SWEG-Aufsichtsrat Uwe Lahl den Plangenehmigungsbescheid. 

Das könnte Sie auch interessieren

Weltgrößtes Adventskalenderhaus
vor 17 Stunden
Bereits seit mehr als 20 Jahren erweist sich das Gengenbacher Rathaus in der Adventszeit als magischer Anziehungspunkt: Es verwandelt sich mit seinen 24 Fenstern in das weltgrößte Adventskalenderhaus. Diesmal werden erneut Bilder von Andy Warhol präsentiert. 
Anzeige
Café Räpple in Bad Peterstal-Griesbach
09.11.2018
Ob im Stehen oder im Sitzen, mit Bier oder Wein – Tapas sind leckere Häppchen, die in gemütlicher Atmosphäre am besten schmecken. Genau das bietet das Café Räpple am 21. November mit einem ganz besonderen Schwarzwald-Tapas-Abend mit Gerichten aus eigener Herstellung.
Anzeige
Fachgeschäft in Offenburg
07.11.2018
Ob in der Arbeit oder zu Hause - einen Großteil des Tages verbringen viele Menschen mit Sitzen. Doch Sitzen ist nicht das Gesündeste für den Rücken. Rückenschmerzen sind die Folge. Und so ist es besonders wichtig, auf eine möglichst rückengerechte Haltung zu achten. "Rückengerecht leben" bietet als...
Anzeige
Ortenau
06.11.2018
Jetzt im Herbst zieht es viele Ortenauer wieder nach draußen - denn die Natur präsentiert sich in den schönsten Farben. Und bei was könnte man die herbstliche Ruhe besser genießen, als bei einer der vielen möglichen Wanderungen im Schwarzwald? Doch bevor es los geht, sollte man an die richtige...
Anzeige