Spenden-Aktion für Christliches Jugenddorf

»Leser helfen«-Spendenzähler steht bei 21.199 Euro

Autor: 
Thomas Reizel
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
03. Dezember 2015

(Bild 1/2) Heltraud Edenhofner aus Ohlsbach hat für »Leser helfen« wie im Vorjahr wunderschöne Weihnachtskarten gebastelt. Sie sind ab sofort in der Offenburger Geschäftsstelle der Mittelbadischen Presse zu haben. Am Freitag, 11. Dezember, ist Heltraud Edenhofner von 16 bis 21 Uhr zudem auf dem Ohlsbacher Weihnachtsmarkt vertreten und verkauft dort ebenfalls die Karten. ©Thomas Reizel

Knapp 4000 Euro fehlen noch, dann sind nach der Senk- und Hebebühne auch vier Schiebetüren für das Internatshaus Gengenbach des Christlichen Jugenddorfs finanziert. Sobald 25.000 Euro auf dem Spendenzähler stehen, geht es an die sechs Doppelzimmer.

Wie berichtet, möchte das Christliche Jugenddorf in Offenburg das Internatshaus Gengenbach so barrierefrei wie möglich umbauen, damit es künftig für mobilitätseingeschränkte Menschen nutzbar ist. Das fing beim Eingangsbereich an mit einer Senk- und Hebebühne (10 000 Euro), damit die unten gelegenen sechs Zimmer beispielsweise für Rollstuhlfahrer erreichbar werden. Bald sind auch die herkömmlichen Eingangstüren durch automatische Schiebetüren ersetzt (15 000 Euro).

Lange Spenderliste
Dafür sind Spenden eingegangen von: Klaus Müller, Katharina Steinebrunner, Rosemarie Carmelo Bagorda, Erich Prange, Susanne Waidele, Edeltraud Faisst, Sabine und Wolfgang Bürstner, Bruno Halter, Ute Söllner, Martina Huber, Ilse und Manfred Doll, Christel Maier (Offenburg), Ursula Feuerstein, Erna und Paul Gutmann (Zell a. H.), Stephanie Sillmann, Adolf Stettenbenz.

Angelika Abel (Rheinau), Astrid und Siegfried Kubisch, Cornelia Jilg (Oberharmersbach), Franz Mäntele, Doris Schmidt-Brecht, Agnes und Hanspeter Münschke, Gerda Ballas (Achern), Wallnöfer Import Export GmbH, Raimund Kaufmann, Jürgen Heidenreich, Ulrike und Wilhelm Schoultz von Ascheraden, Andreas Emmert (Kehl), Heidi und Willi Motruk, Angela und Klaus Sandhas, Klemens Basler, Bruno Dietrich.

Helmut Roth (Bad Peterstal-Griesbach), Ruth Nickles, Wolfgang Scheer, Jochen Strosack, Tief- und Rohrleitungsbau, Alfred Vögele, Rudolf Spörer, Elka und Walter Huber, Lucia und Martin Landesberger, Waltraud Wacker, Beatrice Ruf, Cäcilia und Georg Huber, Ulrich Rösch, Matthäus Heitzmann, Monika Neumaier, Karin Schöpf, Margarethe Sommer, Clemens Ludäscher (Schutterwald), Agathe Armbruster.

- Anzeige -

Brunhilde und Klaus Dierle, Hans Peter Mayer, Winfried Held, Sabine und Hartmut Burgert, Rita Sauer (Appenweier-Nesselried), Gertrud und Wendelin Eisenmann, Karin Hacker, Beate und Hans Butz (Kehl), Daniela Schätzle-Hummel (Kehl), Elisabeth Strack (Willstätt), Ursula und Erhard Blank (Willstätt), sowie Rosemarie Selchow. Online-Spenden über die Homepage www.leser-helfen.de: Karin Jung und A. Fahrner.

Sechs Doppelzimmer
Sobald 25 000 Euro auf den Konten sind, fließt jeder Euro in den Umbau von sechs Doppelzimmern. Jedes von ihnen braucht ein behindertengerechtes Bad, bisher teilen sich je zwei Doppelzimmer eine »Nasszelle«, die von mobilitätseingeschränkten Menschen nicht genutzt werden kann. Außerdem müssen diese Doppelzimmer in Einzelzimmer umgewidmet werden. Pro Raum hat das Christliche Jugenddorf rund 29 000 Euro veranschlagt. Jede Spende hilft, das Ziel zu erreichen.

Tanzparty in Gengenbach
Die Unbekannten Musiker ohne Zukunft (Umoz) laden für Samstag, 19. Dezember, ab 19.30 Uhr in die Gengenbacher Stadthalle am Nollen zur Oldie-Tanzparty für »Leser helfen« ein. Umoz, das sind Stefan Leuthner (Keyboard), Bernd König (Gitarre und Gesang), Nello Meier (Bass), Ottmar Walter (Schlagzeug), Thomas Kiefer (Gitarre und Gesang) sowie Angelika Laszlo (Gesang und Percussions). Das Repertoire reicht von den 1960er- bis in die 1990er-Jahre. »Wir machen gerne bei ›Leser helfen‹ mit, zumal Vorsitzender Thomas Reizel für uns vor zehn Jahren schon moderiert hat«, freut sich Ottmar Walter. Der Eintritt in die Halle ist übrigens frei, dafür wird um Spenden zugunsten des Christlichen Jugenddorfs gebeten.

WRO hilft mit
Die Wirtschaftsregion Offenburg/Ortenau (WRO) unterstützt die »Leser helfen«-Aktion der Mittelbadischen Presse. »Wir nehmen sie in unseren Dezember-Infobrief auf«, bestätigte WRO-Geschäftsführer Manfred Hammes. Interessant sei, dass »Leser helfen« seit der Gründung im Jahr 1996 nicht nur einen sozialen, sondern auch einen wirtschaftlichen Aspekt hat. Denn die Spenden kommen über Investitionen zu einem großen Teil bei Betrieben an.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

Beim Fest der Kulturen in Lahr ist immer viel geboten. Morgen kommen noch zwei weitere Feste in der Innenstadt hinzu.
vor 35 Minuten
Veranstaltungen
Das Wochenende lockt Interessierte mit etlichen Glanzlichtern.
Beim Sommerferienprogramm gibt es Lehrreiches – und viel Spaß im wechselnden Angebot
vor 2 Stunden
Gutach
Für kleine Gäste ist beim Ferienprogramm im Schwarzwälder Freilichtmuseum einiges geboten.
Mit dem neuen Studiengang können Ingenieure Anschluss an die technologische Entwicklung in ihrem Berufsumfeld halten.
vor 13 Stunden
Offenburg
Studieren neben dem Beruf – die Hochschule Offenburg stellt einen neuen Studiengang vor: Ab kommendem Wintersemester geht der berufsbegleitende Masterstudiengang Digitale Wirtschaft/Industrie 4.0 an der Hochschule an den Start. Das Anmeldeverfahren läuft.
vor 14 Stunden
Ortenau
Zwei Millionen Euro Fördergelder aus dem sogenannten Ausgleichstock fließen in die Ortenau. Von der Finanzspritze profitieren zehn Gemeinden.
vor 15 Stunden
Ex-Finanzminister mit Kleiner Anfrage
Ex-Finanzminister und Landtagsmitglied für Kehl, Willi Stächele, hat die Sicherheitslage in Kehl und seinen Freibädern in den baden-württembergischen Landtag gebracht. In einer Kleinen Anfrage an die Landesregierung fordert er konkrete Zahlen, was die Kriminalitätsentwicklung der Grenzstadt...
Seit drei Jahren betreibt Sebastian Schaller das Fußball-Portal fussball.bo.de. Trotz der erfreulichen Entwicklung hat er sich ambitionierte Ziele für die Zukunft gesteckt.
vor 16 Stunden
Interview
Mit mehr als 4,5 Millionen Website-Besuchern, 5500 veröffentlichten Beiträgen, 6300 Facebook-Fans und 1400 Instagram-Followern beendet das Fußball-Portal der Mittelbadischen Presse, fussball.bo.de, sein drittes Jahr. Portalmanager Sebastian Schaller zeigt sich mit der Entwicklung zufrieden.
vor 20 Stunden
Vater ist nun Schwerstpflegefall
Die Söhne des Prügelopfers kämpfen für die Versorgung ihres Vaters: Er soll durch die Tritte eines Somaliers zum Schwerstpflegefall geworden sein. Sobald sie juristische Klarheit haben, wollen sie gegen ein mögliches staatliches Versagen vorgehen.
vor 20 Stunden
Eigentümer und Zeugen gesucht
Mehrere Fahrräder sind in der Nacht von Donnerstag am Bahnhof Orschweier beschädigt worden. Ein Zeuge beobachtete drei bislang Unbekannte dabei und verständigte die Polizei. Die Fahndung der Beamten blieb bislang erfolglos. Nun werden Zeugen sowie die Besitzer der Räder gesucht.
vor 21 Stunden
Prozess in Offenburg
Eine 22-Jährige soll durch Unachtsamkeit im April 2018 einen folgenschweren Unfall bei Dundenheim verursacht haben, bei dem ein Motorradfahrer ums Leben kam. Vor dem Offenburger Amtsgericht beteuerte die Frau nun, damals alles richtig gemacht zu haben. Die Richterin sah das anders.
Marco Köninger untersucht in seinem Labor in Kappelrodeck Wein und berät Kellereien – vor dem Fenster liegen die Weinberge.
vor 22 Stunden
Ortenau-Reportage
Der Önologe Marco Köninger untersucht Wein und berät Kellereien. Er hat das einzige Weinlabor der Ortenau eröffnet. Seine Instrumente: Pipetten, Reagenzgläser und ein Enzymautomat.
vor 23 Stunden
Großkontrolle
Auf Bitten der Kehler Beamten hat die Straßburger Polizei an der letzten französischen Tram-Haltestelle zahlreiche Fahrgäste überprüft. Die gestrige Präventions-Aktion richtete sich vor allem an potentielle Störenfriede auf dem Weg ins Freibad. Auch künftig ist mit unangekündigten Kontrollen zu...
18.07.2019
Service
Vom Bauhaus-Klassiker bis zu Möbeltrends der Zukunft: In unserer Sonderbeilage »Wohn(t)räume« lesen Sie am heutigen Donnerstag alles rund um die Themen Hausbau und Wohnen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 17.07.2019
    Große Wiedereröffnung
    Nur einige Meter vom alten Standort entfernt – und doch ist alles neu: Am Donnerstag, 18. Juli, öffnet um 8 Uhr im Lahrer Fachmarktzentrum nicht nur ein neuer, sondern zugleich der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands seine Türen.
  • Die »Stand-up-Paddle-Boards« sind der Renner des Sommers.
    12.07.2019
    Erhältlich im EMUK Store in Lahr
    Durch einsame Landschaften streifen, sich frei fühlen und die Natur genießen – Camping ist Urlaub der besonderen Art. Doch was sollten Reisende einpacken? Hier sind aktuelle Trends für den Urlaub im Freien – und im Wasser.
  • 11.07.2019
    Edelbrennerei Wurth
    Gin, Whisky, Edelbrände – alles aus der Region, alles aus einer Hand und in höchster Qualität, das verspricht die Edelbrennerei Markus Wurth aus Altenheim. Neben Kooperationen mit heimischen Partnern ist das Familienunternehmen auch im Ausland inzwischen sehr erfolgreich.
  • 10.07.2019
    Offenburg
    Essensstände mit besonderen Leckereien sorgen für Genuss, Musiker und Illumination für Flair: Bei »Genuss im Park« wird der Offenburger Zwingerpark ab Donnerstag, 25. Juli, und bis Samstag, 27. Juli, wieder das stilvolle Ambiente für ein besonderes Fest sein.