Schwarzwald Winter Challenge

Ab Donnerstag röhren in der Ortenau die Motoren

Autor: 
Jens Sikeler
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
10. Januar 2018

Der Durbacher Hotelier Dominic Müller hat die erste Schwarzwald Winter Challenge organisiert. 40 Oldtimer gehen bei der Rallye an den Start. ©Ulrich Marx

Die erste Schwarzwald Winter Challenge findet von Donnerstag bis Samstag in der Ortenau statt. Organisiert hat die Oldtimer-Rallye, deren prominentester Teilnehmer Walter Röhrl ist, der Durbacher Hotelier Dominic Müller.

Es gibt zwei Arten von Oldtimer-Besitzern: Die einen wollen, dass es ihr Schätzchen warm und trocken hat. Für sie ist ihre automobile Preziose vor allem ein Ausstellungsstück oder auch eine Wertanlage. 

Spaß am Fahren

Mit seiner Schwarzwald Winter Challenge, die morgen startet und bis einschließlich Samstag dauert, hat es der Durbacher Hotelier und Autoliebhaber Dominic Müller dagegen auf den zweiten Typ abgesehen. Der will mit seinem Auto vor allem Spaß. Die Rallye wird auch durch die Höhenlagen des Schwarzwalds führen. »Alle Teilnehmer hoffen auf Schnee, ist sich Müller sicher. Warum? »Da sind alles Enthusiasten.« Und für die bedeute ein rutschendes Fahrzeug mehr Fahrspaß. 
Für einen der  Teilnehmer gilt das ganz besonders. Rallyeleiter Karlheinz Schoch ist es nämlich gelungen, Walter Röhrl für die Veranstaltung zu gewinnen. Der 70-jährige Bayer gewann zwei Mal die RallyeWeltmeisterschaft und ist auch heute noch ein Könner vor dem Herrn am Lenkrad. Auf ihn freut sich Müller, den eine Autozeitschrift unlängst zum »schnellsten Hotelier Deutschlands« gekürt hat, ganz besonders. »Der ist ja so was von geerdet.«

Familiäre Atmosphäre

- Anzeige -

Das Teilnehmerfeld ist auf  40 Fahrzeuge und deren Fahrer und Beifahrer beschränkt. »Wir wollen den Teilnehmern eine familiäre Atmosphäre bieten«, erläutert der Hotelier.  
Die beiden ältesten Fahzeugen sind Baujahr 1959. Es handelt sich dabei um einen Porsche 356 der ersten Baureihe und einen Austin Healy 3000.  Deren Fahrer hält Müller »für Hartgesottene«. »Denen macht die Kälte nichts aus. Die werden bestimmt bei den ersten Sonnenstrahlen das Verdeck aufmachen.«  Das neueste Fahrzeug ist ein Mercedes-Benz SL aus dem Jahr 1993. 

911er bevorzugt

Am beliebtesten bei den Teilnehmern ist der Porsche 911. Auf der Teilnehmerliste finden sich aber auch ein formschönes Lancia Flavia Coupé, ein Opel Acona A, ein Volvo Amazon oder ein Jaguar MKII aus den 60er-Jahren.  
Drei Tage lang werden die Teilnehmer in der Ortenau unterwegs sein. Beim Fahrsicherheitstraining am Freitag auf dem Offenburger Flughafen gibt Röhrl den Fahrern Tipps. Danach steht die erste Prüfung an – ein Slalomkurs. 
Starten wird der Rallyetross sowohl am Freitag als auch am Samstag auf dem Festplatz in Durbach. Am Freitag geht es dann über Gengenbach und Kehl nach Urloffen. Ziel ist die dortige Kartbahn. Die werden die Teilnehmer mit ihren historischen Fahrzeugen befahren. »Dort wirdes Walter Röhrl so richtig krachen lassen«, hofft Müller. 

Gleichmäßig statt schnell

Wobei es bei der Rallye nicht darauf ankommt, wer der schnellste ist. Das unterscheidet die meisten Oldtimerrallyes von Wettbewerben mit aktuellen Fahrzeugen. Neben den Gleichmäßigkeitsprüfungen, bei denen die Teilnehmer eine  bestimmte Durchschnittsgeschwindigkeit  fahren müssen, gibt es bei der Winter Challenge Soll und Richtzeitprüfungen. 
Wir wollten den Teilnehmern so viele verschiedene Prüfungen wie möglich bieten, sagte der Hotelier. Die zweite Etappe führt die Teilnehmer dann über Hausach, Hornberg, Elzach und Ettenheim. Neben den Fahrprüfungen wird es auch  Geschicklichkeitsprüfungen geben. So müssen die Teilnehmer mit einer Tüte auf den Kopf den Anweisungen ihrer Beifahrer folgen. 

Hintergrund

Hier kann man die Oldtimer in der Ortenau erleben

Die Schwarzwald Winter Challenge beginnt am Donnerstag mit einer Prüfung auf Offenburger Flugplatz. Am Freitag und Samstag sind die 40 Fahrzeuge dann in der ganzen Ortenau unterwegs. Besonders spektakuläre Anblicke versprechen die Organisatoren Motorsportbegeisterten an folgenden Zeiten und Orten. 
Freitag, 12. Januar: 

  • Festplatz Durbach ab 8.45 Uhr.
  • Rathaus Gengenbach, ab 10.15 Uhr.
  • City Center Kehl, ab 13.45 Uhr.
  • Kartbahn Appenweier-Urloffen, ab 14.15 Uhr.
  • Winzergenossenschaft Durbach, ab 15.55 Uhr. 

Samstag, 13. Januar: 

  • Festplatz Durbach, ab 8.45 Uhr.
  • Messe-Parkplatz Offenburg, ab 9.10 Uhr. 
  • Höhengasthaus Landwassereck, Elzach, ab 11.15 Uhr.
  • Festplatz Durbach, ab 15.40 Uhr

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 18.04.2019
    Ab Samstag
    In Kehl startet am Samstag wieder der beliebte Ostermarkt. Bis zum 28. April warten auf Besucher dort zahlreiche Attraktionen und ein vielfältiges Programm.
  • 17.04.2019
    500 Quadratmeter Fläche
    Der Obi Markt in Offenburg hat seine neue 500 Quadratmeter große »BBQ & Grillwelt« eröffnet – und ist damit die Top-Adresse für Grill-Fans. Kunden erwartet ein konkurrenzlos großes Angebot an Grills und Zubehör von Top-Marken. In den kommenden Wochen gibt es dazu ein sehenswertes Showprogramm.
  • 08.04.2019
    Was ist wichtig bei der Planung der perfekten Traumküche? Hier sind die 10 wichtigsten Fragen und Antworten!
  • 01.04.2019
    Lahr
    Wer auf der Suche nach einem Suzuki-Neuwagen oder einem Gebrauchten ist und gleichzeitig eine vertrauensvolle, persönliche Beratung möchte, dem kann geholfen werden: Das Suzuki-Autohaus Baral in Lahr ist genau die richtige Adresse für jegliches Anliegen rund um Suzuki. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

vor 44 Minuten
Lörrach
Der Geschäftsführer eines Reinigungsunternehmens hat Sozialabgaben in Höhe von etwa 20000 Euro hinterzogen. Über einen Zeitraum von zwei Jahren hat er Arbeitnehmer schwarz beschäftigt. Nun erwarten ihn eine Geldstrafe und Nachzahlungen.
Für mehr Sicherheit für Lkw soll in Achern ein überwachter und beschrankter Parkplatz sorgen.
vor 1 Stunde
Lkw nicht sicher
Ladungsdiebstähle sind ein Problem in der Ortenau. Immer wieder werden  auf Parkplätzen und Rasthöfen an der A 5 die Planen von Lkws aufgeschlitzt und teure Ware entwendet. Das haben Recherchen der Mittelbadischen Presse ergeben. 
vor 1 Stunde
Europawahl
Zur Europa-Wahl am 26. Mai haben die evangelischen Kirchen im Elsass, in Baden und in der Pfalz die Bürger beider Rheinseiten zum Urnengang aufgefordert. Treffpunkt war am Karsamstag die Kapelle der Begegnung (Chapelle de la Rencontre) im französischen Rheinhafen am Fuß der Europabrücke.  
vor 1 Stunde
Fotovoltaik
Die Stadt Kehl wirbt bei privaten und gewerblichen Gebäudeeigentümern für mehr Nutzung von Sonnenenergie. Dazu sind mehrere Veranstaltungen geplant.
Frisch gekürte Deutsche Meister: »2K.Up.« und »The K. Crew« sowie das Akrobatik-Trio »Bellini« der Talent-Akademie des Europa-Park.
vor 20 Stunden
Qualifikation für WM im Sommer
Drei Tanzformationen der Talent-Akademie des Europa-Parks werden im Sommer bei der Endausscheidung des Tanzwettbewerbs »Dance World Cup« in Portugal teilnehmen. Möglich machte das der deutsche Meistertitel, den die Tänzer in Fürstenfeldbruck errangen.
vor 22 Stunden
Neue Verbindungen am 2. Mai
Um die Lücke, die mit dem Fahrplanwechsel und der Einführung des Kehler Stadtbussystems zwischen Kehl und Rheinau entstanden war, zu schließen, erweitert die SWEG ab dem 2. Mai die Frequenz der Busfahrten der Linie 403. Das teilte der Anbieter mit.
22.04.2019
Willstätt
Die 69-jährige Beifahrerin im VW Golf, der am Freitag einen Frontalzusammenstoß auf der L90 zwischen Willstätt und Odelshofen verursacht haben soll, ist am Abend ihren Verletzungen erlegen. Das teilte die Polizei in der Nacht mit.
22.04.2019
Ortenau-Reportage
Früh morgens geht das Gegackere auf dem Schwarzwaldbauernhof S’Mattebure in Welschensteinach los.  Mit dem Hühnermobil geht es jede Woche auf neue Grasflächen. Auch die Eier sind mobil. Wie das funktioniert, haben wir uns vor Ort angeschaut.
21.04.2019
Forschung soll Kindern helfen
Der Förderverein für krebskranke Kinder hat in Freiburg seinen Forschungspreis an den Mediziner Friedrich Kapp verliehen. Er ging der Frage nach, wie Pigmentzellen vor UV-Licht geschützt werden können. 
21.04.2019
Kumulieren und panaschieren
Die Menschen in der Ortenau wählen am 26. Mai den Kreistag. Das Verfahren hat dabei seine Tücken. Deshalb beantwortet Baden Online alle wichtigen Fragen zum Prozedere und nennt die wichtigsten Fakten.
20.04.2019
So gelingt das Suppenfleisch
In seiner wöchentlichen Kolumne gibt Hans Roschach Einblicke in die Welt des kulinarischen Genusses – mitsamt einem Rezept der Woche. Heute geht es um das Osterlamm und Suppenfleisch.
20.04.2019
Tipps vom BUND
Eier spielen an Ostern traditionell eine Hauptrolle – aber wie wurden sie erzeugt? Die Nummer auf dem Ei gibt den entscheidenen Hinweis. Für Verbraucher ist das gar nicht schwer zu erkennen. Und auch das Eierfärben geht ganz ohne Chemie.