Offenburg

Absagen in der Region: Offenburg will Weihnachtsmarkt trotzdem

Autor: 
lse
Lesezeit < 1 Minute
Jetzt Artikel teilen:
21. Oktober 2020
Mehr zum Thema

So sah der Offenburger Weihnachtsmarkt 2019 aus. ©Archivbild: Ulrich Marx

Die Stadt Offenburg hält bisher an den Plänen für einen dezentralen Weihnachtsmarkt fest. Freiburg und Karlsruhe haben ihre Märkte wegen der aktuellen Corona-Entwicklung inzwischen abgesagt.

Obwohl inzwischen Großstädte wie Freiburg und Karlsruhe in der Region ihre Weihnachtsmärkte doch noch abgesagt haben, hält Offenburg an den Plänen für einen dezentralen Markt in der Adventszeit fest. Das hat die Pressestelle der Stadt heute auf Anfrage der Mittelbadischen Presse bestätigt.

Der Weihnachtsmarkt wird in Offenburg dieses Jahr über die ganze Innenstadt verteilt, Stände werden auf dem Marktplatz, Fischmarkt, Steinstraße, Lindenplatz, Lange Straße und Metzgerstraße zu finden sein. Den zauberhaften Vinzentiusgarten und die Eisbahn wird es nicht geben. Hier sieht die Stadt zu viele Schwierigkeiten bei der Einhaltung der Corona-Auflagen.

- Anzeige -

In Karlsruhe höchstens „Notprogramm“

Die Stadt Freiburg hatte am Dienstag mitgeteilt, ihren Weihnachtsmarkt dieses Jahr wegen der stark gestiegenen Corona-Fallzahlen in Stadt und Region komplett abzusagen. Der Karlsruher Gemeinderat entschied ebenfalls am Dienstag einstimmig, den Christkindlesmarkt abzusagen. Stattdessen soll es ein Notprogramm für die Weihnachtszeit geben. Geplant sind Stände auf vielen verschiedenen Plätzen in der Stadt, auch ein Riesenrad auf dem Marktplatz ist im Gespräch.

Hintergrund

Das sagen die Marktleute

Der Deutsche Schaustellerbund (DSB) fordert Städte und Kommunen dazu auf, ihre Weihnachtsmärkte nicht abzusagen. „Wissenschaft und Politik haben in der jüngsten Ministerpräsidentenkonferenz vom 14. Oktober abermals bestätigt, dass Einzelhandel, Gastronomie, ÖPNV und Arbeitsplatz im Infektionsgeschehen eine deutlich nachrangige Bedeutung haben“, schreibt der DSB in einer Pressemitteilung. Gut ausbreiten würde sich das Virus vor allem bei Veranstaltungen, die drinnen stattfinden. Weihnachtsmärkte würden aber unter freiem Himmel stattfinden: „Wir Schausteller bieten den Menschen in diesem Advent eines der wenigen verbliebenen Freizeitangebote. Wer nicht zu uns kommen kann, weil der Weihnachtsmarkt abgesagt wird, wird sein kleines Adventsvergnügen im Zweifel in überheizten, stickigen Räumen suchen“, betont DSB-Präsident Albert Ritter.

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

vor 1 Stunde
Haslach im Kinzigtal
Neben dem zentralen Impfzentrum in Offenburg soll es bei der Bekämpfung des Coronavirus im Ortenaukreis ab dem 15. Januar Kreis-Impfzentren geben. Ein möglicher Standort könnte die Sport- und Stadthalle in Haslach sein.
vor 2 Stunden
Rückgang in Vergleich zum Oktober
Die Arbeitslosigkeit in der Ortenau ist im Vergleich zum Vorjahr zwar um 0,8 Prozentpunkte gestiegen. Mit einer Quote von 3,6 Prozent belegt der Landkreis in Baden-Württemberg aber den dritten Platz.  
In Offenburg soll der Aufbau des Zentralen Impfzentrums am Mittwoch starten.
vor 3 Stunden
Zentrales Impfzentrum in Offenburg
Am Mittwoch will die Feuerwehr Offenburg mit dem Aufbau des Zentralen Impfzentrums beginnen. Gesucht wird noch Personal, um bis zu 1500 Menschen pro Tag impfen zu können.
Die 14 Jahre alte Janina aus Schwaibach ist an Mukoviszidose erkrankt. Ihre Eltern Markus und Sabine Braun und Bruder Domenik (17) gehen offen mit der Krankheit um und achten darauf, dass das Familienleben durch sie nicht zu sehr eingeschränkt wird.
vor 4 Stunden
Spendenaktion Leser helfen
Die Gengenbacher Familie Braun spricht offen über die Mukoviszidose-Erkrankung von Tochter Janina. Die 14-Jährige backt gerne und muss in ihrem Alltag darauf achten, dass sie genug Nahrung zu sich nimmt. Sie leidet an Diabetes.
vor 5 Stunden
Kein Wintersaison-Start
Eigentlich hätte der Europa-Park am 1. Dezember in die klassische Wintersaison starten sollen – doch wegen Corona muss vorerst alles stillstehen. 3500 Mitarbieter und damit fast die gesamte Belegschaft mussten zum Dezember in Kurzarbeit geschickt werden.
vor 5 Stunden
Neue Geschäftsführerin
Petra Spitzmüller ist die neue Geschäftsführerin der AOK Südlicher Oberrhein. Sie folgt auf Harald Röcker. 
vor 16 Stunden
Aktuelle Werte für die Ortenau
Wie entwickeln sich die Corona-Infektionszahlen im Ortenaukreis? Unsere Übersicht gibt den aktuellen Stand mit Zahlen vom Land und den Kommunen.
vor 21 Stunden
Interaktive Karte
Das „winterliche Offenburg“ gibt es in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie mit einem dezentralen Weihnachtsmarkt – das bedeutet längere Wege von einem Stand zum anderen. Unsere interaktive Karte zeigt auf einen Blick, wo Sie was in der Innenstadt finden.
vor 23 Stunden
Offenburg
Das Amtsgericht Offenburg hat zwei Sozialbetrüger zu Bewährungsstrafen verurteilt. Das Paar hatte monatelang Arbeitslosengeld bekommen, obwohl es zugleich mit einem nicht angemeldeten Gewerbe rund 100.000 Euro Einnahmen erzielte. 
vor 23 Stunden
#iloveortenau
Unsere neue Serie stellt Menschen aus der Ortenau vor – sechs Fragen, sechs Antworten. Diesmal: Der Rentner Raimund Kulick (66) wohnt im hessischen Haiger, hat aber einen engen Bezug zur Ortenau.
01.12.2020
Ein Segen für die JVA
Jedes Jahr werden Häftlinge im Rahmen der Weihnhachtsamnestie entlassen. Die Mittelbadische Presse hat nachgefragt, wie viele Insassen die JVA Offenburg vorzeitig verlassen durften. 
01.12.2020
Interview mit Hochschul-Professorin
Die Umsätze von Online-Shops in Deutschland kannten in den vergangenen Jahren nur eine Richtung: nach oben. Professorin Simone Braun von der Hochschule Offenburg erläutert im Interview, welche Chancen sie für regionale Einzelhändler in der Digitalisierung sieht.