Ortenau

Abzocke mit Autounfällen

Autor: 
Thomas Reizel
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
07. Oktober 2011
Foto: GTÜ/pixelio

Foto: GTÜ/pixelio

Sie wollten das große Geld machen und sind damit grandios gescheitert: Drei Männer stehen seit gestern wegen Versicherungsbetrugs im Zusammenhang mit fingierten Autounfällen vor dem Offenburger Landgericht. Ein Ortenauer Anwalt ist ebenfalls angeklagt, steht aber noch nicht vor Gericht.
Offenburg. F&uuml;r den Ersten Staatsanwalt Gerhard Vallendor ist der Fall klar. &raquo;Im April 2003 kamen die drei Angeklagten &uuml;berein, absichtlich Verkehrsunf&auml;lle vorzut&auml;uschen. Sie hatten ein gemeinsames wirtschaftliches Interesse, weil sie st&auml;ndig in Geldn&ouml;ten waren&laquo;, verlas er gestern vor der 1. Gro&szlig;en Strafkammer des Offenburger Landgerichts die Anklageschrift. <br /><br />Rund 20 F&auml;lle listete Vallendor aus den Jahren 2003 bis 2006 auf, den Schaden bezifferte er mit ann&auml;hernd 205 000 Euro, sechs als Versuch, den Rest als vollendete Taten. Das Trio agierte in wechselnder Besetzung, engagierte f&uuml;r eine Handvoll Euro Fahrer oder Menschen, die gegen&uuml;ber den Versicherungen falsche Angaben machten. Das Ziel: Geld von der Versicherung abzukassieren. <br /><br /><strong>Unbezahlte Leasingraten</strong><br /><br />Ein Beispiel: Einer der Angeklagten konnte die Leasingraten f&uuml;r seinen VW Bora nicht mehr bezahlen. Es musste also dringend Geld her. Mit einem Autoverk&auml;ufer und einem Kaufmann war der Plan schnell gefasst: Auf der B 33 bei Ortenberg wurde am 14. Juni 2003 ein Auffahrunfall mit dem VW, einem Porsche Boxter und einem BMW Z 3 inszeniert. Die Versicherung zahlte rund 10 000 Euro. <br /><br />Nach &auml;hnlichem Schema liefen die anderen Unf&auml;lle ab, immer wieder mit anderen Autos. War die Versicherungssumme kassiert, wurden die Autos meist nur notd&uuml;rftig repariert, manche sogar in Polen. Die Differenz blieb den drei M&auml;nnern. Der dritte Angeklagte hatte einen Autohandel mit angeblicher Werkstatt gegr&uuml;ndet. Diese schrieb Reparaturrechnungen, ohne jedoch repariert zu haben. Vielmehr wurden nur die Gutachten der Sachverst&auml;ndigen abgeschrieben, in einigen wenigen Punkten leicht ver&auml;ndert. <br /><br /><strong>Gest&auml;ndnisse angek&uuml;ndigt</strong><br /><br />Die drei Angeklagten k&uuml;ndigten vor Gericht weitgehende Gest&auml;ndnisse an. Der Vorsitzende Richter Heinz Walter begann gestern, Unfall f&uuml;r Unfall durchzugehen. &raquo;Das Ganze ist nur schwer zu &uuml;berblicken, aber ich glaube, dass wir das schaffen&laquo;, hatte er eingangs festgestellt. Au&szlig;er den drei M&auml;nnern sind noch ein bekannter Ortenauer Rechtsanwalt und die Gesch&auml;ftsf&uuml;hrerin einer Mietwagenfirma angeklagt. Sie standen gestern noch nicht vor Gericht, ein Prozesstermin wurde noch nicht bekanntgegeben. <br /><br />Dennoch zeichnet sich ab, dass dieser Rechtsanwalt offenbar eine dubiose Rolle gespielt hat. &raquo;Er hat von Anfang an Bescheid gewusst, dass die Unf&auml;lle gestellt sind. Der ist ja auch f&uuml;r so etwas bekannt&laquo;, behauptete der erste Angeklagte. Der zweite &auml;u&szlig;erte sich &auml;hnlich. Nur sagte er, dass er sich nicht mehr sicher sei, ob der Anwalt schon beim ersten Unfall gewusst habe, dass dieser fingiert war. &raquo;Aber sp&auml;ter wusste er es&laquo;, sagte der ehemalige Offenburger Autoverk&auml;ufer aus. Dieser Anwalt soll die Abrechnungen mit den Versicherungen gemacht haben. <br /><br /><strong>&raquo;Rechnungen schreiben&laquo;</strong> <br /><br />Um noch mehr herauszuschlagen, habe er dem dritten Angeklagten &ndash; dem mit dem Autohandel mit Werkstatt &ndash; nach eigener Aussage geraten: &raquo;Wir k&ouml;nnen so oder so abrechnen. Aber mehr Geld gibt es, wenn ich eine Rechnung schreibe, weil f&uuml;r die Zeit der Reparatur ein Mietwagen zur Verf&uuml;gung gestellt werden kann.&laquo; Insgesamt sind 39 Zeugen geladen, die ersten sollten bereits heute, Freitag, aussagen. Doch diese wurden vom Gericht ausgeladen, weil immer noch einige Unf&auml;lle einzeln aufzuarbeiten sind. <br /><br />Ab Montag, 8.30 Uhr, wird es allerdings um die Rolle des Anwalts gehen. Ein Angeklagter hat angek&uuml;ndigt, sich in seiner Vernehmung dazu gesondert &auml;u&szlig;ern zu wollen. Aus dem Strafgesetzbuch &sect; 263 Betrug Wer in der Absicht, sich oder einem Dritten einen rechtswidrigen Verm&ouml;gensvorteil zu verschaffen, das Verm&ouml;gen eines anderen dadurch besch&auml;digt, dass er durch Vorspiegelung falscher oder durch Entstellung oder Unterdr&uuml;ckung wahrer Tatsachen einen Irrtum erregt oder unterh&auml;lt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu f&uuml;nf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft. In besonders schweren F&auml;llen gibt es Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren. <br /><br />Ein besonders schwerer Fall liegt in der Regel vor, wenn der T&auml;ter gewerbsm&auml;&szlig;ig oder als Mitglied einer Bande handelt, die sich zur fortgesetzten Begehung von Urkundenf&auml;lschung oder Betrug verbunden hat, einen Verm&ouml;gensverlust gro&szlig;en Ausma&szlig;es herbeif&uuml;hrt oder in der Absicht handelt, durch die fortgesetzte Begehung von Betrug eine gro&szlig;e Zahl von Menschen in die Gefahr des Verlustes von Verm&ouml;genswerten zu bringen.<br /><br />Alle Prozesstermine finden Sie auf der Seite des <a href="http://www.lg-offenburg.de/servlet/PB/menu/1259517/index.html?ROOT=1160718" target="_blank">Offenburger Landgerichts</a>. <br /> <h4>Audiobeitrag zum Thema</h4> <script type="text/javascript" src="../../../JS/mp3player/audio-player.js"></script> <script type="text/javascript" src="../../../JS/mp3player/audio-player-setup.js"></script> <p id="audioplayer_1">Sie ben&ouml;tigen den Flash-Player um diesen Inhalt anzuzeigen.</p> <script type="text/javascript">// <![CDATA[ AudioPlayer.embed("audioplayer_1", {soundFile: "http://test.mittelbadische-presse.tv/files/mp3/20111006_autobumser1.mp3", titles: "Redakteur Thomas Reizel berichtet vom Prozess",}); // ]]></script> pr&auml;sentiert von <a href="http://www.hitradio-ohr.de"><img style="align: right;" src="../../../images/ohr_logo.gif" alt="Radio-Ohr-Logo" /></a><br /><br />

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

4868 Menschen sind im vergangenen Jahr im Ortenaukreis gestorben und damit 190 mehr als im Vorjahr. Das Landratsamt warnt jedoch davor, die Zahlen überzuinterpretieren.
vor 4 Stunden
Mehr Todesfälle im Ortenaukreis im Corona-Jahr
Die Corona-Pandemie hat in der Sterbestatistik des Ortenaukreises Spuren hinterlassen. Im April, Mai und Dezember 2020 sind bis zu 40 Prozent mehr Menschen als im Vorjahr gestorben.
vor 8 Stunden
Aktuelle Zahlen
Wie entwickeln sich die Corona-Infektionszahlen im Ortenaukreis? Unsere Übersicht gibt den aktuellen Stand mit Zahlen vom Land und den Kommunen.
vor 8 Stunden
16- und 18-jährige Tatverdächtige
Nach mehreren Einbrüchen in den vergangenen Wochen in Oberkirch, ist es den Ermittlern nun gelungen, einen 18-jährigen und zwei 16-jährige Tatverdächtige festzunehmen. Gegen sie wird nun wegen besonders schweren Fall des Diebstahls und Sachbeschädigung ermittelt.
vor 12 Stunden
Auch in der Ortenau
Pflegekräfte wollen an diesem Mittwoch für bessere Arbeitsbedingungen und höhere Löhne demonstrieren. Auch in Offenburg, Lahr, Fußbach und Emmendingen ruft die Gewerkschaft Verdi zum Protest auf.
Corona und der Lockdown können die Paarbeziehung belasten: Richtig problematisch wird es allerdings nur, wenn die Beziehung schon vorher belastet war. Und Paare können auch gestärkt aus der Krise hervorgehen.
vor 17 Stunden
Serie „Nebenwirkungen der Corona-Pandemie (Teil 2)“
Wenn man als Paar ohne große Abwechslung rund um die Uhr zusammen ist, kommt die Stunde der Wahrheit. Nicht immer muss aus der Krise eine Trennung folgen, sagen Experten für Paarberatung. Man kann gestärkt daraus hervorgehen. Wie das gelingt.
Mehr als zwei Drittel der Bürgermeister in Südbaden sind bereits Opfer von Gewalt geworden. 
vor 18 Stunden
Erstmals erforscht
68,1 Prozent der Bürgermeister in Südbaden sind Opfer von Gewalt geworden. Das ist das Ergebnis der Bachelorarbeit von Niklas Hödle. Zusammen mit Paul Witt, Ex-Rektor der Kehler Hochschule, erläutert er, was das für Folgen hat.
vor 19 Stunden
Stuttgart/Kinzigtal
Die CDU-Abgeordnete Marion Gentges aus Zell am Harmersbach wird neue Justizministerin in Baden-Württemberg. Die 49-jährige Rechtsanwältin folgt auf Guido Wolf (CDU).
Die Öffnung des Europa-Parks rückt näher.
vor 19 Stunden
Rust
Der Europa-Park soll Corona-Modellprojekt werden. Gemeinsam mit dem Sozialministerium und der Uni Freiburg werden derzeit die Details ausgearbeitet. Damit wäre eine baldige Öffnung möglich – unter einer Bedingung.
10.05.2021
Unfall mit brennender Lok: Ermittlungen sind abgeschlossen
Möglicherweise war eine technische Schwachstelle ursächlich dafür, dass ein brennender Arbeitszug am 9. Juli 2020 führerlos von Hausach nach Offenburg gerollt ist. Darauf lässt eine Antwort der Bahn auf eine Anfrage zum Unfallhergang schließen.
Ein Kommentar von Simon Allgeier.
10.05.2021
Kommentar
In einem Modellprojekt könnte der Europa-Park in Rust bereits früher öffnen, als von der Landesverordnung vorgesehen. Ein Kommentar dazu von Simon Allgeier
10.05.2021
Sicherheitsregeln für Halter
Nachdem im April im französischen Illkirch-Graffenstaden die Vogelgrippe ausgebrochen war, wurde nun auch auf deutscher Seite in Kehl-Kittersburg das Geflügelpestvirus festgestellt. Gefahr für den Menschen bestehe nicht, für die Geflügelhaltung gelten derweil strenge Regeln.
10.05.2021
Anschlussstelle Achern
Es gibt sie noch, die ehrlichen Finder, denen bewusst ist, was ein Verlust des Geldbeutels mit Ausweisdokumenten und Kreditkarten für zeitaufwendige Behördengänge mit sich bringen. So erging es auch einer Frau aus der Ortenau.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das Jeep Fold FAT E-Bike FR 7020 sieht nicht nur Spitze aus, sondern hat ganz schön Power. 
    vor 10 Stunden
    Mit Rückenwind in den Sommer: Jeep Fold FAT E-Bike FR 7020
    Für alle, die ein E-Bike suchen, das sie überall hin mitnehmen können, um mobil und flexibel zu bleiben, hat bo.de das passende Angebot: Das Jeep Fold FAT E-Bike FR 7020 mit Mega-Reichweite. Werden Sie jetzt bo+-Kunde und genießen Sie einen Preisvorteil von 550 Euro.
  • Mareike Jobst und ihr Team der Akku Expert GmbH aus Offenburg.
    10.05.2021
    Ortenau bei eBay: Neuer lokaler Online-Marktplatz
    Die große Heimat kleiner Händler - unter diesem Motto ist das Projekt "eBay Deine Stadt" mit zehn lokalen Online-Marktplätzen am Start. Als Vorreiter ist auch Ortenau bei eBay dabei. Die Ortenauer können lokale Händler*innen dort unterstützen.
  • Mit dem USB-Kugelschreiber "Turnus" hat man alles fürs Meeting dabei: Schreibgerät und USB-Stick.
    09.05.2021
    Klio-Eterna: Hochwertige Schreibgeräte aus Wolfach
    Kugelschreiber & Co. sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken – und ideale Werbeträger. Klio-Eterna aus Wolfach bringt klingende Firmennamen auf die Schreibtische, in Hemden- und Laptoptaschen der Nation – und das schon seit mehr als 120 Jahren. Formschöne Qualität „made in Germany“. 
  • Die Winzergenossenschaft Durbach überrascht mit vielen neuen Tropfen, die sich hervorragend für den Sommergenuss eignen.
    07.05.2021
    Die Durbacher Steillagen-Spezialisten empfehlen:
    Strahlende Sonne und heiße Temperaturen: Nicht nur im Ausland lässt sich die Sonne genießen, auch zu Hause im Garten geht das richtig gut: „Dolce Vita Feeling“ kommt mit den exzellenten Erzeugnissen der Winzergenossenschaft auf.