Mehr als 50 Helfer

Landesweite Aktionwoche gegen Armut

Autor: 
Antonia Höft
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
14. Oktober 2016

Beim Benefizessen des Caritasverbands Kinzigtal zur "Woche der Armut" im Jahr 2014 im katholischen Gemeindehaus Wolfach. Auch in diesem Jahr gibt es wieder zahlreiche Veranstaltungen rund um das Thema Armut. ©Tobias Lupfer

»Bildung, Wohnen,Arbeit und Teilhabe«: In der landesweiten Aktionswoche gegen Armut, die am Montag, 17. Oktober, startet, finden in Offenburg zahlreiche Veranstaltungen zu dem Thema statt. Ob nun Workshops oder Stadtführungen – die Bürger sollen über »Armut« aufgeklärt werden und sich vor allem begegnen.

Wer auf der Straße lebt, gilt als arm. »Doch Armut fängt schon viel früher an«, sagte Eva Christoph, Leiterin des St. Ursulaheims in Offenburg, am Donnerstag bei einem Pressegespräch auf. 

Mehr als 50 Helfer

Um Bürger über das Thema Armut aufzuklären, beteiligen sich 14 Institutionen aus der Ortenau an der landesweiten Aktionswoche gegen Armut, die am Montag, 17. Oktober, startet. Mehr als 50 Helfer gestalten die Woche zum Thema Bildung, Wohnen, Arbeit und Teilhabe. Von Workshops über Gottesdienste bis hin zu Vorträgen – Bürger können kostenlos an den Veranstaltungen in Offenburg teilnehmen. Am Montag, 17. Oktober, gegen 18.40 Uhr, können Interessierte zur Podiumsdiskussion mit Georg Benz (Sozialdezernent des Landratsamts Offenburg), Hans-Peter Kopp (Finanzbürgermeister), Alfred Schleimer (Bündnis 90/Die Grünen) und Volker Schebesta (CDU-Landtagsabgeordneter) dazustoßen – »Zwei Stühle bleiben leer, wer will kann mitdiskutieren«, erklärte Andreas Hillebrandt, Leiter des Caritasverbandes Offenburg-Kehl Hillenbrandt. 

- Anzeige -

Ob nun Alleinerziehende, ältere Menschen, junge Mütter, Menschen ohne Wohnung oder mit Migrationshintergrund: »Oftmals ist es nicht nur ein Problem, das zur Armut führt«, betonte Hillebrandt und sprach von einer »muliplen Problemlage«. »Altersarmut wird in den nächsten Jahren zu einem großen Thema werden«, ist er überzeugt. Rund 15 Prozent der Bevölkerung in Baden-Württemberg seien armutsgefährdet, erläuterte Mario Herrmann, Leiter des Diakonischen Werks der Ortenau und bezog sich dabei auf den Armutsbericht 2015. 

Sich aufklären lassen

Doch wie lautet der Appell der Institutionen an die Bürger? »Sich aufklären lassen und offen sein«, wünscht sich Stephanie Ströble, stellvertretende Leiterin der Wohneinrichtungen der Lebenshilfe Offenburg-Oberkirch, in dieser Woche. Das Sozialversicherungssystem in Deutschland sei zwar sehr differenziert, dennoch bemängelten einige Vertreter der sozialen Einrichtungen bei der Pressekonferenz die Transparenz für Betroffene.

Fragen rund um die Existenz, so wie »Wie viel Geld steht mir zu?« werden zu komplex beantwortet. »Für einfach gestrickte Menschen ist das nicht verständlich«, ist Ströble überzeugt. Im Fokus der Woche der Armut steht die Aufklärung. »Wer arm ist, trägt meist nicht selbst Schuld daran«, betonte Eva Christoph und wollte auch mit diesem Vorurteil aufräumen. 

Hintergrund

Offenburger Veranstaltungen in der Armutswoche

◼ Sonntag, 16. Oktober, 11.30 Uhr, Ökumenischer Krabbelgottesdienst, St. Martin, Zähringerstraße 38.
◼ Montag, 17. Oktober, 12.15 bis 12.30 Uhr, Mittagsgebet in der evangelischen Stadtkirche. Ab 16.30 bis 19.30 Uhr findet die Aktion »Von Mensch zu Mensch«, bei der es kostenlose Workshops und Vorträge gibt, statt. Die Veranstaltungen finden im Gemeindezentrum, Zähringerstraße 38, statt. 
◼ Dienstag, 18. Oktober, 9 bis 11 Uhr, Stromsparcheck bei den Pagoden.
◼ Mittwoch, 19. Oktober,  12.15 bis 12.30 Uhr, Mittagsgebet in der Heilig-Kreuz-Kirch. Von 18 bis 20.30 Uhr, eine Stadtführung durch die Stadt, um vier soziale Einrichtungen zu besuchen. Treffpunkt: Kesselstraße 10. Um 19 Uhr gibt es im Salmen einen Vortrag zum Thema »Ein Mann ist keine Altersvorsorge«.
◼ Freitag, 21.Oktober, 12 bis 14 Uhr, Diskussion, Musikeinlagen und Infos zum Thema »Es ist genug! – Genug für alle!« in der Innenstadt bei den Pagoden.

Mehr Infos unter www.caritas-offenburg-kehl.de 

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.
  • 09.05.2019
    Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch beraten
    80 Prozent der Deutschen haben Rückenschmerzen - viele sogar chronisch. Ursache dafür ist in den allermeisten Fällen eine mangelnde oder falsche Bewegung. Die Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch zeigen, wie Rückenschmerzen künftig der Vergangenheit angehören können - und beraten kostenlos.
  • 07.05.2019
    Mitgliederversammlung
    Es war eine geheime Abstimmung beim SV Berghaupten. Doch danach stand fest: Die Führungsmannschaft bleibt bis 2021 im Amt. Robert Harter wurde erneut die SVB-Präsidentenwürde zuteil.  
  • 01.05.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das neugestaltete Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

vor 6 Minuten
Kappel-Grafenhausen
Das Naturschutzgebiet Taubergießen war zuletzt wegen einem beträchtlichen Orchideen-Diebstahl in den Schlagzeilen. Doch eigentlich steht es für eine außergewöhnliche Zusammenarbeit zwischen deutschen und französischen Naturschützern, wie eine Begehung verdeutlichte.
vor 3 Stunden
Ermittlungen laufen
Die Leiche einer 33-jährigen Frau ist am Samstagvormittag im Rhein auf Höhe von Rust entdeckt worden. Das berichtet die Polizei. Die Todesursache sei noch unklar und werde jetzt ermittelt
vor 8 Stunden
Serie zur Kommunalwahl
Wie sehen die Vorstellungen der Lisnne für das Jahr 2030 aus? Die Redaktion fasst bie den verschiedenen Listen im Zuge der Serie zur Kommunalwahl nach. 
vor 10 Stunden
Kurz vor Offenburg
Ein 62-jähriger Porsche-Fahrer ist in der Nacht auf Samstag auf der A5 kurz vor Offenburg tödlich verunglückt. Die Autobahn musste deshalb in Richtung Basel vorübergehend gesperrt werden, bis zum Morgen staute es sich.
vor 10 Stunden
Ortenau
Regenjacke anziehen oder gar keine Jacke? Um das zu erkennen, lohnt laut Experte schon ein Blick in den Himmel.
vor 15 Stunden
Die Vereinigung wächst
Im romantischen Gengenbacher Klosterkeller feierte die Ortenauer Weinbruderschaft zehn Jahre Bestehen und hielt Rückblick. Die Bruderschaft wächst.
18.05.2019
Messungsergebnis
21 Freiwillige messen seit Anfang April sechs Wochen lang die Feinstaubbelastung im Ballungsraum Straßburg-Kehl mit Mikrosensoren. Die französisch Luftüberwachungsbehörde Atmo Grand Est stellte nun die ersten Zwischenergebnisse vor.
18.05.2019
Kolumne »Essen & Trinken«
Genusskolumnist Hans Roschach hat sich die SWR-Fernsehsendung »Stadt Land Lecker« angeschaut und sich dabei über einige Dinge gewundert – unter anderem über den Klatschzwang des Publikums. 
17.05.2019
Endlich verständlich
Am 26. Mai ist die Kommunalwahl. Doch wie funktioniert die überhaupt und was wird an dem Tag gewählt? Wir erklären es im Video!
17.05.2019
Zwischen Offenburg und Freiburg
Wegen eines Feuerwehreinsatzes war die Bahnstrecke zwischen Offenburg und Freiburg kurzzeitig am Freitagmittag gesperrt.
17.05.2019
Schienenersatzverkehr
Wer mit der Ortenau S-Bahn zwischen Offenburg und Kehl/ Straßburg pendelt, braucht demnächst starke Nerven: Ab 17. Mai gibt’s sechs Wochen lang jede Menge Zugausfälle und Fahrplanänderungen. 
17.05.2019
Wetter
Das Wochenende bringt vor allem Regen. Der kalte Teil des Monats Mai ist aber erstmal vorüber.