Ortenau

Angst per Whatsapp: Kinder erhalten Schocknachrichten

12. August 2017
&copy dpa

Jüngst sorgte ein schockierender Kettenbrief, der via Whatsapp verbreitet wurde, bei Schülern aus dem Renchtal für Schrecken. Die Mittelbadische Presse hat mit einer Mutter, der Polizei und dem Schulamt über das Thema Schock-Nachrichten und was man dagegen tun kann gesprochen.

»Schicke diese Whatsapp-Nachricht an zehn Leute weiter. Ich beobachte Dich, und wenn Du dies nicht tust, werde ich dich töten«: Als Alexandra Götze am letzten Schultag mittags zu Hause ein Gespräch zwischen ihrem Sohn und einem seiner Freunde mitbekommt, ist sie sofort alarmiert. Von ihrem Sohn e...
Jetzt kostenlos registrieren und weiterlesen
Registrieren Sie sich noch heute bei Baden Online und lesen Sie alle Beiträge.
Autor:
Katrin Mosmann

- Anzeige -

Mehr zum Thema

Tobias Braun ist Kinder- und Jugendpsychotherapeut und für die  Psychologische Beratungsstelle für...

Videos

Grund- und Hauptschullehrer fordern mehr Gehalt - 21.11.2017

Grund- und Hauptschullehrer fordern mehr Gehalt - 21.11.2017

  • Grenzüberschreitender

    Grenzüberschreitender "Coffee to go nochemol"-Becher gegen Müllberge - 20.11.2017

  • 75-Jährige stirbt beim Überqueren der Hauptstraße in Renchen

    75-Jährige stirbt beim Überqueren der Hauptstraße in Renchen

  • Tivoli-Kino Achern: Schließung naht

    Tivoli-Kino Achern: Schließung naht

  • Oberkircher Bahnhof: Umbau ist gestartet

    Oberkircher Bahnhof: Umbau ist gestartet