Umstellung auf Biontech für U60
Dossier: 

Astrazeneca-Termine an Ortenauer Kreisimpfzentren bleiben bestehen

Autor: 
red/ba
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
01. April 2021
Mehr zum Thema

Auch in Baden-Württemberg wird der Impfstoff von Astrazeneca in der Regel nur noch an Personen über 60 Jahren eingesetzt werden. ©Foto: AFP/ANDREAS SOLARO

In den Kreisimpfzentren in Offenburg und Lahr sollen alle Astrazeneca-Impfungen für Menschen über 60 wie geplant stattfinden, teilt das Landratsamt mit. Auch Menschen unter 60 können sich weiterhin für den Impfstoff entscheiden.

Damit alle gebuchten Termine stattfinden können und um den Ablauf nicht zu gefährden, erhalten alle Personen unter 60 Jahren, die in den Kreisimpfzentren Lahr oder Offenburg einen Astrazeneca-Termin haben, den Impfstoff von Biontech. Darüber informierte das Landratsamt am Mittwoch. Alle Personen, die das 60. Lebensjahr vollendet haben und einen Astrazeneca-Termin gebucht haben, erhalten weiterhin Astrazeneca. Auch diese Termine sollen wie gebucht stattfinden.

Ab Mittwoch neu gebuchte Astrazeneca-Termine können jedoch nicht auf Biontech umgestellt werden. „Das ist dann eine bewusste Entscheidung für den Astra-Zeneca-Impfstoff, das ist natürlich weiterhin möglich“, heißt es in der Mitteilung.

Vorgehen für Zweitimpf-Termin noch unklar

Wie die Ortenauer Impfzentren mit Zweitimpfungen verfahren, wenn jemand schon das erste Mal Astrazeneca bekommen hat, ist momentan noch unklar, hieß es auf Anfrage aus dem Landratsamt. Fällt eine entsprechende Entscheidung, will die Behörde das dann direkt bekanntgeben. Eine offizielle Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) dazu ist erst für Ende April angekündigt.

- Anzeige -

Die STIKO der Bundesregierung hat am Dienstagnachmittag empfohlen, vorläufig den Astrazeneca-Impfstoff in Deutschland nur noch bei über 60-Jährigen einzusetzen. Grund sind mehrere Fälle von Hirnvenenthrombosen, die nach Impfungen aufgetreten waren, vorwiegend bei Frauen unter 55.

Die Gesundheitsministerkonferenz der Länder hat am späten Dienstagabend daraufhin beschlossen, dass der Impfstoff von Astrazeneca ab Mittwoch, 31. März, nur noch bei Menschen zum Einsatz kommt, die das 60. Lebensjahr vollendet haben. 

Risikoanalyse für Jüngere

Für Jüngere soll aber dennoch ein Angebot gemacht werden – das bedeutet, dass nach Aufklärung und individueller Risikoanalyse durch den impfenden Arzt jüngere Menschen sich weiterhin mit Astrazeneca impfen lassen können. Dies soll hauptsächlich in Hausarztpraxen geschehen. Alle anderen Impfberechtigten, die wegen ihres Alters nicht mit diesem Impfstoff geimpft werden können oder wollen, sollen in den Impfzentren auf einen anderen Impfstoff gebucht werden, so das Landratsamt.

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

vor 2 Stunden
Teststation eingerichtet
Wenn die Inzidenz im Ortenaukreis in den nächsten Tagen stabil unter 100 bleibt, wird das Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof in Gutach am kommenden Samstag, 22. Mai, pünktlich zum Beginn der baden-württembergischen Pfingstferien, seine Tore öffnen können.
vor 3 Stunden
Ortenau
Das gefährliche Überholmanöver eines 21-Jährigen am Mittwochvormittag auf der A5 zwischen den Anschlussstellen Baden-Baden und Bühl hat für den jungen Mann strafrechtliche Konsequenzen.
vor 5 Stunden
Rust
Ein 21-jähriger Roller-Fahrer hat sich am Montagnachmittag in Rust eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Der Grund dafür ist mutmaßlich seine fehlende Fahrerlaubnis sowie das Fahren unter Drogeneinfluss.
Die Bachen, wie die weiblichen Wildschweine genannt werden, kümmern sich derzeit um ihren Nachwuchs. Sie zu schießen ist eine Straftat.
vor 5 Stunden
Kehl - Kork
Baden-Württemberg hat den Schwarzkittel ganzjährig zur Jagd freigegeben. So gibt es das aromatische Fleisch bei uns auch im Sommer. Jäger Reinhard Dietrich warnt jedoch vor eiligen Schüssen.
Symbolbild.
vor 6 Stunden
Ortenau
In einer Schule in der südlichen Ortenau laufen Ermittlungen der Kripo: Schüler sollen mit einem Laptop der Schule mutmaßlich Kinderpornos angeschaut haben. Jetzt gibt die Polizei Warnhinweise.
vor 10 Stunden
**LIVE**
Wie geht es weiter in der Pandemie-Krise? Mit unserem Newsblog sind Sie aktuell informiert über die wichtigsten Entwicklungen zum Coronavirus in der Ortenau und darüber hinaus.
Die Kirche hat rasch reagiert: Gleich nach dem Lockdown hat sie sich im vergangenen Jahr auf virtuelle Gottesdienste vorbereitet – hier in der Heilig-Kreuz-Kirche in Offenburg. Diese neuen Formate werden teilweise bleiben.
vor 10 Stunden
3. Teil der Serie „Nebenwirkungen der Corona-Pandemie
Schnell haben die Kirchen reagiert, um im virtuellen Raum Gottesdienste, Seelsorge und Jugendangebote unterbreiten zu können. Selbst wenn einige digitalen Formate bleiben, sind alle froh, wenn wieder Gemeinschaft möglich wird.
Wo sich der Wolf aufhält, der in Mühlenbach vier Schafe gerissen hat, lässt sich nicht sagen. Das Symbolfoto zeigt einen europäischen Wolf im Wildparadies Tripsdrill.
vor 10 Stunden
Ortenau
Das Warten auf die Untersuchungsergebnisse hat eine Ende: Die vier im April in Mühlenbach getöteten Schafe sind von einem Wolf gerissen worden. Das teilte das Umweltministerium mit.
vor 11 Stunden
Aktuelle Zahlen
Wie entwickeln sich die Corona-Infektionszahlen im Ortenaukreis? Unsere Übersicht gibt den aktuellen Stand mit Zahlen vom Land und den Kommunen.
Die heutige Justizministerin Marion Gentges (CDU) aus Zell am Harmersbach stand im August der Mittelbadischen Presse Rede und Antwort. 
vor 11 Stunden
Anwältin aus Zell am Harmersbach im Interview
Für Marion Gentges, Rechtsanwältin aus Zell am Harmersbach, hat sich sehr viel geändert. Seit Mittwoch ist die CDU-Landtagsabgeordnete neue Justizministerin. Dem Amt begegnet sie mit Respekt.
Schaschlik.
vor 11 Stunden
Kolumne Essen & Trinken
Wie man Innereien richtig zubereitet, darin sind die Badener keine Experten.
Andreas Klasen (Dritter von links) möchte im neuen Bachelor-Studiengang Wirtschaftspsychologie mit den Studierenden dem Zusammenspiel von Mensch und Wirtschaft auf den Grund gehen. Foto: Hochschule Offenburg
vor 20 Stunden
Verstehen, wie die Wirtschaft tickt
In Gengenbach startet zum kommenden Wintersemester ein neuer Studiengang. Man lernt darin psychologische Zusammenhänge in der Wirtschaft kennen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Kompetente Beratung und Produkte zum Anfassen: Die Badausstellung lädt zum persönlichen Austausch ein. 
    12.05.2021
    Rundum-sorglos-Paket für Ihre Badsanierung
    So einfach kann der Weg zum modernen und stilvollen Badezimmer sein: Kostenlose Beratung, Festpreis und alle Leistungen der Badsanierung komplett aus einer Hand. Und mit dem Online-Konfigurator lässt sich vorab die gewünschte Badvariante bequem auswählen.
  • Das Jeep Fold FAT E-Bike FR 7020 sieht nicht nur Spitze aus, sondern hat ganz schön Power. 
    11.05.2021
    Mit Rückenwind in den Sommer: Jeep Fold FAT E-Bike FR 7020
    Für alle, die ein E-Bike suchen, das sie überall hin mitnehmen können, um mobil und flexibel zu bleiben, hat bo.de das passende Angebot: Das Jeep Fold FAT E-Bike FR 7020 mit Mega-Reichweite. Es winkt ein Preisvorteil von 550 Euro.
  • Mareike Jobst und ihr Team der Akku Expert GmbH aus Offenburg.
    10.05.2021
    Ortenau bei eBay: Neuer lokaler Online-Marktplatz
    Die große Heimat kleiner Händler - unter diesem Motto ist das Projekt "eBay Deine Stadt" mit zehn lokalen Online-Marktplätzen am Start. Als Vorreiter ist auch Ortenau bei eBay dabei. Die Ortenauer können lokale Händler*innen dort unterstützen.
  • Mit dem USB-Kugelschreiber "Turnus" hat man alles fürs Meeting dabei: Schreibgerät und USB-Stick.
    09.05.2021
    Klio-Eterna: Hochwertige Schreibgeräte aus Wolfach
    Kugelschreiber & Co. sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken – und ideale Werbeträger. Klio-Eterna aus Wolfach bringt klingende Firmennamen auf die Schreibtische, in Hemden- und Laptoptaschen der Nation – und das schon seit mehr als 120 Jahren. Formschöne Qualität „made in Germany“.