Kolumne von Hans Roschach

Auch das Silberbesteck tafelt mit - prev

Autor: 
Hans Roschach
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
16. Mai 2021
Essen und Trinken KW18 / Nicht nur an Silvester: Mulligatawny

Essen und Trinken KW18 / Nicht nur an Silvester: Mulligatawny ©GeoTrinity

Kein Metall ist und war in unserer Heimat kulturell, historisch und gastronomisch so bedeutend wie Silber. Schon Alexander der Große ließ seine Truppen aus silbernen Bechern trinken, was bereits vor Jahrtausenden auf hygienische Wertschätzung schließen ließ. Die größte Stadt am Oberrhein, Straßburg, nannten die alten Römer Argentoratum, Stadt des Silbers. Fast jeder Weiler hatte seine Silbergrube, sein Silberlöchle, wo nach dem weißen Erz gegraben wurde.

Der sprichwörtliche silberne Löffel, der seine kulinarische Bedeutung spätestens nach dem Verzehr der Suppe auf den Geschmackspapillen offenbart, war je nach finanzieller Lage in vieler Munde.

Wer halbwegs kultiviert genießen möchte, der erwartet zumindest mit Silber überzogenes Messing oder Eisen. Eine heute kaum mehr vertretene Klientel akzeptiert Schildpatt oder Horn für den Ka­viar, aber hier lehrt die Gicht irgendwann Verzicht, im schlimmsten Fall wie bei Bismarck der Zwangsaufenthalt im Kurbad.

Wenn man jemals die Eigenschaft echten Tafelsilbers wahrgenommen hat, nicht nur beim Frühstück, wenn man feststellt, dass sich Eigelb und einfaches Metall so wenig vertragen wie mit Spinat oder Spargel. Es gibt eine ganze Reihe von Nahrungsmitteln, die nach geldwertem Silber verlangen.

- Anzeige -

- Anzeige -

Seine wichtigste Rolle nach Gold in der Geschichte der Menschheit spielt Silber. Den vielzitierten goldenen Löffel im Mund hatten meist nur gekrönte oder höchstwohlgeborene Häupter, die nicht immer, aber oft, unter der Guillotine oder durch die Kugeln kommunistischer Mörderbanden endeten.

Aber Silberbesteck endet nicht selten auch zweckentfremdet in der Tasche unlauterer Mitarbeiter, auch Gästen, oder im Pfandhaus. Unvergessen die Nummer der Brüder Haeberlin, die ihre silbernen Salzstreuer zurück auf den Tisch zauberten. Sie setzten sie einfach auf die Rechnung, und plötzlich war das wertvolle Teil wieder da.

Weniger desolat wird es vom Fachhandel zum Einschmelzen zur geldwerten Weitergabe dem Geldhandel vermittelt, doch als Tafelsilber, als Essbesteck, gar als Entenpresse von Christofle oder als Familiensilber zur Taufe oder zur Hochzeit erlebt Tafelsilber auch heute noch seine wahre Zukunft. Die kann jeder erleben, der nicht Chrom an Autofelgen, sondern den dauerhaften Wert über viele Tausend Mahlzeiten kulinarisch im Sinn hat.

Schönes Wochenende!

Info

Mulligatawny

Ein Gericht, genauer eine Suppe, genießt Weltruhm, allerdings nicht wegen ihres durchaus interessanten Geschmacks, sondern wegen des unverzichtbaren Silvesterknallers „Dinner for One“, in dem die Mulligatawnysuppe als Vorspeise serviert wird. Die wiederum dankt dann mit einem authentischen Geschmack.

Indien kennt übrigens Suppen unserer Vorstellung nicht, und so wird das Gericht mit einfachem Reis auf indische Art, also lediglich wie ein Klebreis gekocht, serviert. Hier verbieten sich die unzähligen Gewürzvariationen, welche als „Reis indisch“ im Netz kursieren, einfach deshalb, weil das originale Aroma verfälscht würde.

Rezept:
1 Zwiebel, 2 Karotten, 50 g Champignonschalen oder 100 g blättrig geschnittene Champignons, 1 halbierte Knoblauchknolle und 1 Lorbeerblatt, 2 Stangen Staudensellerie kleinhacken, in 2 l Wasser aufkochen und 1 Suppenhuhn darin 2 Stunden leicht köcheln lassen. In 2 EL Butterschmalz 100 g feingewürfelten mageren Brustspeck, 1 Tasse enthäutete und entkernte gewürfelte Tomaten und 1 Tasse feingeschnittene Zwiebel andünsten lassen, mit 1 TL Currypulver und 1 EL Mehl bestäuben, 10 Minuten angehen lassen, mit 1,5 l Hühnerbrühe ablöschen und nochmals 15 Minuten auskochen lassen. Durch ein feines Sieb passieren, mit 1 dl Crème fraîche etwas einkochen. Mit frisch gemörsertem schwarzem Pfeffer, 1 Prise Cayenne sowie einer Prise Muskat und bei Bedarf mit Meersalz würzen.

Vom Suppenhuhn die Brüste in Würfel schneiden, in die heiße Suppe geben, mit 1 EL feingehacktem Koriandergrün bestreuen und nach Gusto mit Brotcroûtons und gekochtem Reis servieren.

Die Rezepte an dieser Stelle stammen aus der Buchserie von Hans Roschach. Nächste Woche lesen Sie: Schaschlik.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

Das wilde Campen am Ostufer des Freistetter Petersees im Bereich des Vogelschutzgebietes soll künftig durch gesperrte Waldwege verhindert werden; rechts die verlängerte Yachtstraße in Blickrichtung Bootswerft Krieg.
vor 40 Minuten
Bezirksbeirat will Abhilfe schaffen
Am östlichen Ufer des Freistetter Petersees sorgt wildes Camper in dem eigentlich für Fahrzeuge gesperrten Naturschutzgebiet für Unmut. Neu ist die Problematik nicht, wie im Bezirksbeirat zu hören war.
vor 2 Stunden
Renchen
In Renchen ist am Dienstag ein Postbote von einem Hund attackiert und so sehr verletzt worden, dass der 32-jährige Mann ins Krankenhaus musste.
vor 3 Stunden
Ortenau
Das Sozialdezernat des Ortenaukreises hat jetzt den Bedarf an stationären Dauerpflegeplätzen und Kurzzeitpflegeplätzen für alte Menschen im Kreis bis ins Jahr 2030 prognostiziert.
Fritz Düker.
vor 7 Stunden
Er will nach Strafbefehl Atteste prüfen
Zahnmediziner Fritz Düker lässt sich durch eine Geldstrafe nicht davon abbringen, das Bekämpfen der Pandemie zu kritisieren. Der Offenburger hat schon 15.000 Euro an Spenden erhalten – darunter von einem AfD-Stadtrat.
vor 8 Stunden
Offenburg / Zunsweier
Ende Oktober 2020 wurde in Offenburg-Zunsweier die verweste Leiche einer 71-Jährigen gefunden – dort lag sie über viele Wochen in einem Plastiksack. Der 66 Jahre alte Lebensgefährte der Toten muss sich jetzt vor dem Landgericht verantworten – wegen Körperverletzung mit Todesfolge.
vor 9 Stunden
Aktuelle Zahlen
Wie entwickeln sich die Corona-Infektionszahlen im Ortenaukreis? Unsere Übersicht gibt den aktuellen Stand mit Zahlen vom Land und den Kommunen.
Thomas Strobl, Innenminister von Baden-Württemberg, begrüßt seine Amtskollegen zur Innenministerkonferenz (IMK) im Hotelressort des Europa-Parks.
vor 9 Stunden
Rust
Hoher Besuch im Europa-Park in Rust: Die Innenministerkonferenz tagt dort bis Freitag im Hotelressort. Themen werden die grenzüberschreitende Zusammenarbeit und der Antisemitismus sein. Ob wohl eine Fahrt mit der Achterbahn geplant ist?
vor 9 Stunden
Friesenheim - Heiligenzell
In Heiligenzell ist am Dienstagabend ein Carport an einem Wohnhaus völlig niedergebrannt – dabei wurde auch ein Auto zerstört. Laut Polizei verursachte ein Flammgerät gegen Unkraut das Feuer.
Nicht mehr zu retten war am Montag dieses Fahrzeug auf der B33 bei Biberach. Es brannte aus.
vor 23 Stunden
Fahrer bringt sich in Sicherheit
Zu einem Fahrzeugbrand mitten auf der B 33 wurde die Feuerwehr Biberach am Montag um 11.50 Uhr alarmiert. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle stand das Fahrzeug bereits in Flammen.
15.06.2021
Ortenau
Aufgrund der aktuell bundesweit und in der Ortenau stetig sinkenden Infektionszahlen geht auch die Anzahl der stationär betreuten Covid-19-Patienten am Ortenau-Klinikum stark zurück.
15.06.2021
Kehl
Eine Falschfahrerin hat am heutigen Dienstag auf der B 28 zwischen Neumühl und Kork einen Unfall verursacht. Nach ersten Erkenntnissen blieben die beiden Unfallbeteiligten allerdings äußerlich weitestgehend unversehrt.
Stephan Burger, der Erzbischof des Erbistums Freiburg, im Interview.
15.06.2021
Freiburger Erzbischof im Interview
Stephan Burger, der Erzbischof von Freiburg, spricht im Interview über die aktuell großen Herausforderungen der katholischen Kirche in Deutschland – etwa sexuellen Missbrauch oder das Großprojekt Kirchenentwicklung 2030 in der Erzdiözese Freiburg.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das trinationale Filmfestival der Hochschule Offenburg wird live aus dem FORUM Cinema in Offenburg gestreamt.
    vor 3 Stunden
    Filmfestival Hochschule Offenburg – 53 Filme am Start
    Das trinationale studentische Filmfestival SHORTS wird dieses Jahr vom 1. bis 5. Juli live aus den FORUM Cinemas Offenburg gestreamt.
  • Unsere eigenen vier Wände: der Bau- und Sanierungsboom hält auch in der Ortenau weiter an. 
    vor 14 Stunden
    Bauboom hält an – neue Förderprogramme ab 1. Juli
    Die Pandemie hat der Baubranche, den Architekten und Planern, den Landschaftsgärtnern sowie den Möbelhäusern weiter Auftrieb beschert. Renovieren und Sanieren stehen ganz oben auf der Liste der Vorhaben der Bauherren. Unser Magazin zeigt Aktuelles vom Markt auf.
  • Das Arbeitgeberversprechen "in good company" wird bei Hubert Burda Media wörtlich genommen. 
    14.06.2021
    Spannende Sales-Jobs: Im Dialog mit den Verbrauchern
    1903 als Druckerei gegründet, gehört Hubert Burda Media heute mit mehr als 1600 Arbeitsplätzen am Standort Offenburg zu den wichtigsten Arbeitgebern der Region und zählt mit weiteren Standorten zu einem der größten Medien- und Technologieunternehmen Europas.
  • Am 11. und 12. Juni bietet die Herrenknecht AG Schülern mit bei den Ausbildungstagen Einblick in rund ein Dutzend Ausbildungsberufe.
    11.06.2021
    Herrenknecht AG in Schwanau sucht junge Talente
    Die Herrenknecht AG - der weltweit agierende Hersteller von Tunnelvortriebsmaschinen, beschäftigt rund 2000 Mitarbeiter in Schwanau. Auf der Suche nach Nachwuchstalenten veranstaltet das Unternehmen am 11. und 12. Juni zwei Ausbildungstage. Gleich anmelden!