Achern

Audi überschlägt sich mehrmals auf der A5

red/ber
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
04. März 2024
Nach einem schweren Verkehrsunfall auf der A5 zwischen Achern und Bühl musste die Autobahn am Sonntagmorgen für mehrere Stunden gesperrt werden.

Nach einem schweren Verkehrsunfall auf der A5 zwischen Achern und Bühl musste die Autobahn am Sonntagmorgen für mehrere Stunden gesperrt werden. ©Symbolbild / Julian Stratenschulte

Bei einem schweren Unfall auf der A5 zwischen Achern und Bühl wurde am Sonntagmorgen ein 66-Jähriger schwer verletzt. Die Autobahn musste daraufhin für mehrere Stunden gesperrt werden.

Zu einem schweren Verkehrsunfall auf der A5 zwischen Achern und Bühl war es am Sonntagmorgen gekommen. Laut Angaben der Polizei wechselte gegen 6.45 Uhr ein 66 Jahre alter Fahrer eines Nissan beim Überholen eines Sattelzuges auf die linke Spur und übersah dabei einen herannahenden Audi. Die beiden Fahrzeuge kollidierten miteinander, der Nissan prallte in Folge auf das Heck des LKW und kam im Graben neben der Autobahn zum Stehen.

Mehrere Überschläge

- Anzeige -

Der Audi, so die Beamten weiter, überschlug sich, stieß gegen die Mittelleitplanke und danach gegen den Sattelzug. Schließlich kam das Fahrzeug nach einem erneuten Überschlag auf dem Dach zum Liegen. Der Nissan-Fahrer wurde bei dem Unfall schwer, der 29-jährige Fahrer des Audi leicht verletzt, so die Polizei.

Fahrer stand unter Alkoholeinfluss

Zudem stand der 29-Jährige unter Alkoholeinfluss. Beide Unfallopfer mussten zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Den Schaden schätzen die Beamten auf rund 30.000 Euro. Die Autobahn musste bis etwa 10 Uhr gesperrt werden. Gegen den Fahrer des Audi wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Die Polizei bittet Zeugen des Unfalls, sich telefonisch unter 07223/808470 zu melden.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

vor 3 Stunden
Ortenau
Zahlreiche Wildunfälle haben sich im Bereich des Bühler Polizeirevieres in der Nacht zum Freitag ereignet. Die Polizei mahnt Autofahrer zur Vorsicht und gibt Tipps, um einen Unfall zu vermeiden.
Verliert ein Jäger die Waffenbesitzkarte, ist er auch den Jagdschein los.
vor 4 Stunden
Entzug der Waffenbesitzkarte
Der Vorwurf: Waffenbesitzkarte und Jagdschein werden zu schnell und zu lange entzogen. Das Landratsamt dagegen sagt, es halte sich an die Gesetzesvorgaben.
Knacken die Offenburger noch die Marke von 1000 Teilnehmern beim Ortenau-Check?
vor 4 Stunden
Ortenau-Check
Am Sonntag endet der große Ortenau-Check. Sie haben also nur noch drei Tage Zeit, um für Ihre Heimat abzustimmen. Je mehr Bürger teilnehmen, desto aussagekräftiger wird das Ergebnis.
Ortenau bewegt sich (von links): Evelyn Bressau (Leiterin Gesundheitsamt), Martin Maldener (Mobilitätsmanager Stadt Offenburg), Angela Schickler (Sachgebietsleiterin Präventionsnetzwerk Ortenaukreis), Alexandra Dreyer (Klimaschutzmanagerin Landratsamt Ortenaukreis), Christof Wettach (Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin, Leiter der AG Klimawandel und Gesundheit).
vor 10 Stunden
Ortenau
Ein neues Konzept soll den Ortenauern Bewegung und Bewusstsein für den Klimawandel näher- bringen. Die Arbeitsgruppe Klima und Gesundheit plant dafür verschiedene Projekte im Mai.
Ein riesiges Transparent mit der Aufschrift "Utilisez votre voix, use your voice, nutze Deine Stimme" wirbt derzeit am Europäischen Parlament in Straßburg für die Europawahlen, die vom 6. bis 9. Juni stattfinden – in Deutschland am Sonntag, 9. Juni.⇒Foto: Jean-Francois Badias/AP/dpa
18.04.2024
Die Ortenau und das Elsass profitieren besonders
Die Europäische Union hat im Alltag der Bürger vieles verändert. In Grenzregionen wie etwa der Ortenau und dem Elsass ist Europa besonders deutlich spürbar. In der zweiten Folge unserer Serie zur Europawahl gibt es einen Überblick über wichtige Entwicklungen.
18.04.2024
Ortenau
Nach der tödlichen Attacke in einer Schule läuft nun der Prozess gegen den mutmaßlichen Schützen. Wegen des Jugendschutzes gelten strenge Regeln.
Regen, Hagel, Eis und Graupel waren die Gründe für zahlreiche Unfälle auf der A5 am Mittwochabend. Laut Polizei entstand so ein Schaden in Höhe von über 150.000 Euro.
18.04.2024
Autobahn zeitweise gesperrt
Zu zahlreichen Verkehrsunfällen wegen Regen, Eis und Hagel ist es am Mittwochabend auf der A5 gekommen. Zeitweise musste die Autobahn auf Höhe Appenweier gesperrt werden. Die Polizei spricht von einem Schaden von über 150.000 Euro.
Vor ihrem Wahlkampf-Auftritt in Neuried war Marie-Agnes Strack-Zimmermann bei der Mittelbadischen Presse in Offenburg zu Gast.
18.04.2024
Interview mit Marie-Agnes Strack-Zimmermann
Im Interview spricht die Vorsitzende des Verteidigungsausschusses und FDP-Spitzenkandidatin für die Europawahl über unsere Sicherheit. Sie sagt, knicken Deutschland und Europa bei der Unterstützung der Ukraine ein, wird Putin weitere Länder angreifen.
Auch in der Offenburger Innenstadt war die Polizei beim Sicherheitstag verstärkt präsent: Dort lag ein Fokus auf Fahrradfahrern, die etwa für das Tragen eines Helms sensibilisiert und zum Diebstahlschutz informiert wurden.
18.04.2024
Schon der siebte Sicherheitstag
Das Polizeipräsidium Offenburg hat am Mittwoch ab 6 Uhr am Morgen einen Sicherheitstag auf die Beine gestellt. Mit verschiedenen Aktionen soll das Sicherheitsgefühl der Bürger gestärkt werden.
17.04.2024
Offenburg
Nach den tödlichen Schüssen an der Waldbachschule in Offenburg im November beginnt die Verhandlung am Donnerstag, 18. April, gegen einen 15-jährigen Schüler unter anderem wegen Mordes.
Ein Dachdecker verlegt sogenannte Biberschwänze auf einem großen Hausdach. Die Lage der Handwerksbetriebe stagniert laut Handwerkskammer Freiburg auf niedrigem Niveau.
17.04.2024
Handwerkskammer Freiburg legt Zahlen für erstes Quartal vor
Betriebe sind unzufrieden mit ihrer Auftragslage und den Umsätzen. "Der Stagnation auf niedrigem Niveau muss etwas entgegengesetzt werden", so Christof Burger, Vizepräsident der Handwerkskammer Freiburg
Wenn viel Schnee fällt, muss der Räumdienst gut geplant sein. Sensoren helfen mancherorts in der Ortenau, die Abläufe einfacher zu machen.
17.04.2024
Offenburg und Lahr setzen Sensoren ein
Schnee und Glätte automatisch erfassen: Mit Sensoren hält die Digitalisierung auch im städtischen Winterdienst zunehmend Einzug. Weniger Kontrollfahrten dank Wetterstationen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Alles andere als ein Glücksspiel: die Geldanlage in Aktien. Den Beweis dafür tritt azemos in Offenburg seit mehr als 20 Jahren erfolgreich an.
    17.04.2024
    Mit den azemos-Anlagestrategien auf der sicheren Seite
    Die azemos Vermögensmanagement GmbH in Offenburg gewährt einen Einblick in die Arbeit der Analysten und die seit mehr als 20 Jahren erfolgreichen Anlagestrategien für Privat- sowie Geschäftskunden.
  • Auch das Handwerk zeigt bei der Berufsinfomesse (BIM), was es alles kann. Hier wird beispielsweise präsentiert, wie Pflaster fachmännisch verlegt wird. 
    13.04.2024
    432 Aussteller informieren bei der Berufsinfomesse Offenburg
    Die 23. Berufsinfomesse in der Messe Offenburg-Ortenau wird ein Event der Superlative. Am 19. und 20. April präsentieren 432 Aussteller Schulabsolventen und Fortbildungswilligen einen Querschnitt durch die Ortenauer Berufswelt. Rund 24.000 Besucher werden erwartet.
  • Der Frühling steht vor der Tür und die After-Work-Events starten auf dem Quartiersplatz des Offenburger Rée Carrés.
    12.04.2024
    Ab 8. Mai: Zum After Work ins Rée Carré Offenburg
    In gemütlicher Runde chillen, dazu etwas Leckeres essen und den Tag mit einem Drink ausklingen lassen? Das ist bei den After-Work-Events im Rée Carré in Offenburg möglich. Sie finden von Mai bis Oktober jeweils von 17 bis 21 Uhr auf dem Quartiersplatz statt.
  • Mit der Kraft der Sonne bringt das Unternehmen Richard Neumayer in Hausach den Stahl zum Glühen. Einige der Solarmodule befinden sich auf den Produktionshallen.
    09.04.2024
    Richard Neumayer GmbH als Klimaschutz-Pionier ausgezeichnet
    Das Hausacher Unternehmen Richard Neumayer GmbH wurde erneut für seine richtungsweisende Pionierarbeit für mehr Klimaschutz und Nachhaltigkeit ausgezeichnet. Die familiengeführte Stahlschmiede ist "Top Innovator 2024".