Ortenau

Baden-Rallye: 22.000 Euro für guten Zweck gespendet

Autor: 
Volker Gegg
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
03. Juli 2017

Die amtierende Miss Germany, Soraya Kohlmann, gab am Samstag vor dem Offenburger Brauwerk das Startzeichen für die Teilnehmer der dritten Baden-Rallye. Bei dieser wurden Spenden für krebskranke Kinder gesammelt. ©Volker Gegg

Mit Miss Germany, Christina Obergföll und Ralf Bauer auf Tour für die gute Sache: 75 Teams sind am Samstag zur dritten Auflage der Baden-Rallye vom Offenburger Brauwerk aus gestartet. 22 000 Euro für den Förderverein für krebskranke Kinder in Freiburg wurden dabei eingesammelt.

Spenden für den Förderverein für krebskranke Kinder in Freiburg einsammeln, das geht auch auf außergewöhnliche Weise: durch eine für die Teilnehmer spannende und abwechslungsreiche Fahrzeugrallye durch die Region. Alle zwei Jahren organisieren die beiden Kuratoriumsmitglieder des Fördervereis, Axel Buchholz und Matthias Trautmann, für Freunde, Weggefährte und Sponsoren die bereits schon mit Kult-Status behaftete Baden-Rallye. 

»Wir hatten bereits schon nach unserer letzten Rallye 2015 Voranmeldungen für die Ausfahrt am Samstag«, erklärte der in Appenweier beheimatete SWR-Manager Buchholz. 78 Teams starteten am Samstagmorgen mit ihren Fahrzeugen, Punkt 10 Uhr, vor dem Offenburger Brauwerk mit Roadbook bewaffnet zur dritten Auflagen der Wohltätigkeitsveranstaltung. Im Abstand von einer Minute schickten die amtierende Miss Germany, Soraya Kohlmann, und  Celine Willer, Miss Baden-Württenberg 2015, die Autos auf den Rundkurs durch die südliche Ortenau und über die elsässische Weinstraße.

Lange Vorbereitung

Zum zweiten Mal am Start war auch Schauspieler Ralf Bauer und zum ersten Mal waren mit ihrem Porsche Christina und Boris Obergföll dabei. »Die Teilnehmer wissen noch nicht, wo es genau hingeht. Wir haben für dieses Jahr wieder eine ganz besonders abwechslungsreiche Strecke herausgesucht«, verriet Trautmann. Mehr als ein Jahr brauchen die beiden Initiatoren mit ihren Familien für die Vorbereitungen. Sponsoren und Unterstützer müssen gefunden, interessante Zwischenstopps gesucht und organisiert werden. 

- Anzeige -

»Der Teilnehmerbetrag kommt in vollem Umfang dem Förderverein zugute. Fast alles, was die Fahrerteams heute erhalten, ist durch Sponsoring gedeckt«, sagte Buchholz.
Erster Halt nach rund 90-minütiger Fahrt durch das Ried war das Hotel Colosseo im Europa-Park Rust. »Die 12 schönsten Fahrzeuge wie ein Tesla, ein Ferrari und unser Mustang, mit dem die beiden Missen mitfahren, dürfen vor dem Kollosseum parken«, sagte Buchholz. Während um die Mittagszeit die Park- und Hotelbesitzer die Karossen bewundern konnten, genossen die Teilnehmer das Mittagsbuffet im Hotelrestaurant. 

Nach dem Essen nahmen sich die beiden Missen und Ralf Bauer Zeit für Selfies und Fotos mit den Hotelgästen. Auch Obergföll wurde erkannt und schrieb Autogramme. Danach ging es weiter über die Rheinfähre Kappel ins Elsass und entlang der elsässischen Weinstraße. »Eine tolle Tour, wir haben viel Interessantes dabei entdeckt«, sagte Teilnehmer Siegfried Spinner aus Durbach. Auch Jürgen Siegloch aus Nesselried war begeistert, seit der ersten Baden-Rallye ist der Manager mit dabei. 

Eine Kaffeepause samt Betriebsbesichtigung und Verkostung wurde dann wieder im Badischen, in Kehl-Marlen, im Essig-Brauhaus eingelegt. Danach ging es für die Teilnehmer wieder zurück zum Offenburger Brauwerk, wo eine After-Rallye-Party stattfand. Die beiden Brauwerk-Geschäftsführer Frank Stetter und Oliver Braun waren ebenfalls als Team den ganzen Tag über bei der Rallye mit dabei. »Eine wirklich tolle Sache, gut organisiert und es hat mir wirklich Spaß gemacht«, sagte Stetter.

Geld für Neubau

Preise wie Bundesliga-Tickets oder Terrassen-Mobiliar spornten die Gäste nochmals an, das Portemonnaie zu öffnen und fleißig Lose zu erwerben. 22 000 Euro Spendengelder wurden am Ende der dritten Baden Rallye für den Förderverein eingesammelt. Geld, das der Förderverein für den Neubau eines Elternhauses dringend benötigt.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

Am Tag nach den tödlichen Schüssen in Rot am See lagen Blumen und Kerzen vor dem Tatort.
vor 2 Stunden
Lahr / Ellwangen
Ein 26-Jähriger ist angeklagt, am 24. Januar sechs Menschen getötet und zwei verletzt zu haben – darunter mehrere Lahrer. Insgesamt sind nun sieben Verhandlungstage anberaumt.
vor 3 Stunden
ÖPNV
Die Straßenbahn kehrt in Kehl schrittweise zum Normalverkehr zurück. Weitere Einschränkungen bleiben für die Fahrgäste allerdings bis auf Weiteres bestehen. 
vor 4 Stunden
Preise sind im Keller
Der Klimawandel bedroht die Existenzgrundlage der Waldbauern. Zwei von ihnen berichten, wie sie mit der Herausforderung umgehen, und was ihnen Hoffnung macht. 
vor 5 Stunden
Als Erholungsort gefragt
Waldbesitzer sollen Hilfe vom Land bekommen. Redakteurin Kirsten Pieper erläutert in ihrem Kommentar, warum auch die Verbraucher gefordert sind. 
vor 5 Stunden
Folgen des Klimawandels
Die Trockenheit in den Ortenauer Wäldern hat mittlerweile dramatische Ausmaße angenommen. Viele Bäume verdursten. Einige Baumarten werden als Folge des Klimawandels aus den Wäldern verschwinden. 
vor 8 Stunden
Landwirtschaftsserie (6)
Preisverfall, Missernte, keine perfekte Optik: Landwirte tragen das Risiko meist alleine. In der 15-teiligen Serie beleuchtet die Mittelbadische Presse die Landwirtschaft im Kreis mit all ihren Facetten. Die sechste Folge beschreibt Alternativen, bei denen der Landwirt nicht leer ausgeht.
vor 8 Stunden
Konjunkturpaket
Das Konjunkturpaket der Bundesregierung stößt bei den Großen Kreisstädten in der Ortenau auf Zustimmung. Größter Einzelprofiteur ist aber der Landkreis. 
vor 9 Stunden
Legendär
Neulich beim Italiener im Golfrestaurant. Die Wahl war nicht zufällig. Der Partner der Wirtin Carmelina Lo Monaco, Tochter von in den Sechzigern eingereisten Sizilianern mit einwandfreiem mittelbadischen Dialekt, hat die unsägliche Pandemie äußerlich unbeschadet überstanden.
2012 legte Uwe Carsten (rechts) bei der Hitradio Ohr-Silvesternacht im „Omplex“ auf. An seiner Seite steht DJ Tommy Latino.
vor 21 Stunden
Sendung mit Zeitreise
Hitradio-Ohr-Moderator Uwe Carstern dreht in der „Om“-Revival-Party am Freitag die Zeit zurück in die Tage, als der Musikclub mehrere Jahrzehnte das Nachtleben in Offenburg prägte.
vor 21 Stunden
Aktuelle Ortenau-Zahlen
Unsere interaktive Karte zeigt auf einen Blick, in welchen Orten in der Ortenau Corona-Infektionen bekannt geworden sind. Bislang sind 1225 Virus-Infizierungen im Landkreis gezählt worden. Davon gelten 1076 inzwischen als geheilt.
vor 23 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Unter anderem wegen Verstößen gegen das Tierschutzgesetz haben die Beamten des Polizeireviers Haslach, zusammen mit ihren Kollegen der Offenburger Polizeihundeführerstaffel und des Veterinäramtes des Landratsamtes Ortenaukreis, am Donnerstag mehrere Ermittlungsverfahren eingeleitet.
05.06.2020
Oberkirch
Das Kippen eines Traktors führte am Donnerstagabend dazu, dass sich ein 33 Jahre alter Mann in Oberkirch schwere Verletzungen zuzog.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • High Performance Fitness: Im Mai hat das neue Studio mit über 900 Quadratmetern eröffnet.
    vor 6 Stunden
    Oberkirch-Zusenhofen: Von der Muckibude zum großen Fitnessstudio
    Zusenhofen hat ein neues Fitnessstudio. Die Huze Muskelschmiede am Wiesenbach bietet, was es sonst eher in Großstädten gibt: Öffnungszeiten rund um die Uhr und einen Gerätepark, bei dem neben den Gesundheitssportlern auch ambitionierte Kraftsportler auf ihre Kosten kommen.
  • 370 Mitarbeiter des Familienunternehmens J. Schneider Elektrotechnik fertigen am Standort Offenburg Produkte für die industrielle Stromversorgung – für Windräder, Fotovoltaikanlagen oder Papierfabriken.
    05.06.2020
    Serie "Wir sind systemrelevant"
    Serie „Wir sind systemrelevant“ – Ortenauer Firmen, die in der Corona-Krise unverzichtbar sind. Teil 22: Die J. Schneider Elektrotechnik aus Offenburg stellt Transformatoren her.
  • Fischer Küchen in Offenburg bietet auf 1100 Quadratmetern eine große Auswahl an Küchenideen.
    04.06.2020
    Aktuelle Trends in der Ausstellung auf 1100 Quadratmetern Verkaufsfläche
    29 Jahre Erfahrung in der Branche sowie der Anspruch an Professionalität und Qualität in Beratung, Planung, Materialien, Geräten oder Montage machen es möglich: Das Fischer Küchenatelier Offenburg verhilft den Kunden zum individuellen Küchentraum - maßgeschneidert, termingerecht und...
  • Mehr als 50 Attraktionen erwartet die Besucher bei Funny World in Kappel-Grafenhausen.
    29.05.2020
    KInderspielparadies in Kappel-Grafenhausen öffnet ab Freitag, 29. Mai, wieder / Tickets vorab reservieren
    Das In- & Outdoor Spieleparadies in Kappel-Grafenhausen öffnet ab Freitag, 29. Mai, wieder seine Tore für seine großen und kleinen Besucher. Ein besonderes Highlight zur Wiedereröffnung ist die neue Attraktion „mexikanischer Adler Flug“.