Ortenau

Behörden beraten über Schutz des Naturschutzgebiets Taubergießen

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
15. Mai 2019
Video starten
Mehr zum Thema

©Ferdinand Vögele

Bei einem Abstimmungstermin haben Behördenvertreter über den Schutz des Taubergießens bei Kappel-Grafenhausen beraten. Hintergrund sind Meldungen über wiederholte mutmaßliche Diebstähle von geschützten Orchideen aus dem Naturschutzgebiet.

Unbekannte Täter hatten seit Anfang Mai bei Kappel-Grafenhausen im Ortenaukreis auf einer Fläche von mehreren Hektar systematisch rund 3000 der wildwachsenden streng geschützten Orchideen ausgegraben und mitgenommen. Naturschützer beklagen einen hohen Schaden. Die Knollen haben laut Polizei einen Wert von bis zu 250 000 Euro. Die Ermittler nehmen an, dass Knollen weiterverkauft werden sollen.

Das Regierungspräsidium Freiburg prüft derzeit Vorschläge zur Sicherung des Orchideenbestands des Taubergießens bei Kappel-Grafenhausen und ist auch offen für vorliegende Ideen einer möglichen Nachzucht, wenn diese in geeigneter Form zur eingehenden Prüfung übermittelt werden, heißt es in einer Pressemitteilung des Regierungspräsidiums Freiburg.

Auch wenn eine lückenlose Überwachung eines öffentlich zugänglichen Naturschutzgebietes wie den Taubergießen mit einer Größe von 1700 Hektar nicht möglich sei, prüft das Regierungspräsidium Freiburg derzeit den Bestand an geschützten Orchideen zu erhalten. Dazu zähle auch der Einsatz eines Rangers. Die ehrenamtlichen Naturschutzwarte betreue zusätzlich zu den polizeilichen Überwachungen am Wochenende das Gebiet.

- Anzeige -

Polizei nimmt Hinweise entgegen

Die Kriminalpolizei Offenburg hat die Ermittlungen übernommen und prüft unterschiedlichste Ansätze, über die zum jetzigen Zeitpunkt aus ermittlungstaktischen Gründen nichts Näheres mitgeteilt werden kann, heißt es weiter. 

Hinweise der Bevölkerung nimmt die Polizei unter der Nummer 0781/21-2820 entgegen.

 

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

vor 54 Minuten
Minderjährige Flüchtlinge
Unbegleitete minderjährige Ausländer haben häufig zu ihrem Alter falsche Angaben gemacht. Das Landratsamt setzt deshalb auf eine neue Methode, um ihnen auf die Schliche zu kommen. 
vor 12 Stunden
Delegation in Vidin
Eine Wirtschaftsdelegation begleitete in diesem Jahr die Vertreter des Kreises bei ihrem Besuch im bulgarischen Vidim. Sie hoffen auf Fachkräfte aus der Partnerregion des Kreises.
vor 12 Stunden
Angebot der Hochschule Offenburg
Wenn eine Firma oder eine Privatperson im Rahmen des Deutschlandstipendiums einen Studenten unterstützt, gibt der Staat noch mal dieselbe Summe dazu. Eine neue Datenbank soll jetzt an der Hochschule Offenburg die Suche nach einem geeigneten Stipendiaten erleichtern. 
vor 12 Stunden
Gemeinden zahlen dafür
Auto fahren und zuhören – was beim Radio schon lang funktioniert, soll es jetzt auch für Sehenswürdigkeiten geben. Ein »Erlebnisguide« auf dem Smartphone informiert darüber, was sich hinter den braunen Hinweisschildern an der Autobahn verbirgt. Dahinter steckt ein spannendes Geschäftsmodell. 
vor 15 Stunden
Zwei Autos kollidieren
Ein Lkw-Fahrer hat auf der A5 erst einen Unfall verursacht und dann Fahrerflucht begangen. Zwei Autos kollidierten bei dem Vorfall. 
Ulrike Armbruster (links) zeigt Stefanie Bäuerle vom Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord was es mit dem »Superfood« Brennnessel auf sich hat.
14.09.2019
Naturpark bildet »Schwarzwald-Guides« aus
Als »Schwarzwald-Guide« des Naturparks bringt Ulrike Armbruster Interessierten alles über heimische Wildkräuter bei. Im Mittelpunkt steht dabei auch ihre Verwendung in der Küche.
14.09.2019
Eine Frau und vier Männer
Lahr hat die Wahl. Am Sonntag, 22. September, entscheiden die Bürger der Großen Kreisstadt, wer neuer Oberbürgermeister sein soll. Fünf Kandidaten wollen es auf den Chefsessel im Rathaus schaffen. 
Hans Roschach
14.09.2019
Essen & Trinken -die Genusskolumne
Je nach Zeitalter hat sich das Prinzip kalter Süßspeisen nach dem jeweiligen Stand der Küchentechnik gewandelt.   
14.09.2019
Bauarbeiten
Die Sanierungsarbeiten an der L92 rund um die Zuflucht geht weiter. Ab dem 7. Oktober muss die Straße für mehr als eine Woche gesperrt werden. 
17 Kilogramm Heroin und zwei Kilogramm Kokain (Symbolfoto) stellte die Polizei im Februar vergangenen Jahres in einer Wohnung in Kehl sicher. Nun wurde den am Rauschgifthandel Beteiligten in Straßburg der Prozess gemacht.
13.09.2019
Drogenhölle vor zwei Jahren entdeckt
Im Falle der vor zwei Jahren in einer in Kehl entdeckten Heroin-Schmiede sind mehrere Männer vom Straßburger Strafgericht zu teils hohen Haftstrafen Jahren verurteilt worden. In einer Wohnung in der Kehler Kinzigstraße war im Februar vorigen Jahres eine Drogen-Fabrik entdeckt worden. Im Prozess...
13.09.2019
Zell am Harmersbach
Die gut achtstündige Suche nach einem 83-Jährigen aus Zell am Harmersbach hat am Freitagabend ein positives Ende gefunden. Der Mann wurde dank eines Zeugenhinweises aufgefunden.
13.09.2019
Auf der B415 bei Lahr
Ein alkoholisierter Jaguar-Fahrer hat am Mittwochnachmittag auf der B415 bei Lahr und in Allmansweier zwei Unfälle verursacht. Jetzt sucht die Polizei nach Zeugen und Verkehrsteilnehmern, die durch das Fahrverhalten des 32-Jährigen möglicherweise gefährdet wurden.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 10.09.2019
    Feiern in Dirndl und Lederhose
    Fürs Oktoberfest nach München fahren? Das muss nicht sein! Denn die »Wunderbar« in Neuried-Altenheim holt das Event am 2. und 5. Oktober stilecht in die Ortenau – im beheizten Zelt mit Maßbier, Haxn und Live-Band.
  • 06.09.2019
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. 
  • Auch eine neue Brennerei wird am 14. September eingeweiht und vorgestellt.
    30.08.2019
    Am 14. und 15. September
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. Dafür öffnet Inhaber Markus Wurth ein Wochenende lang seine Tore und bietet außerdem exklusive Editionen seiner Kreationen an. 
  • 28.08.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.