"Leser helfen"

Benefizaktion für das Haus des Lebens in Offenburg

Autor: 
Ursula Gross
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
04. November 2017
Bildergalerie ansehen
Mehr zum Thema

Zahlreiche Fachkräfte betreuen die schwangeren Frauen und Mütter mit ihren Kindern im Haus des Lebens in Offenburger Rammersweier. Ihr Ziel: Die jungen Mütter sollen ein selbstständiges Leben führen können. ©Ulrich Marx

Die Mittelbadische Presse unterstützt mit ihrer 21. Benefizaktion »Leser helfen« das Haus des Lebens in Offenburg-Rammersweier. Es handelt sich dabei um eine ganz besondere Einrichtung, die Müttern und Schwangeren – darunter auch minderjährige – in schwierigen Lebenssituationen hilft. Dringend gebraucht werden ein Neunsitzer-Bus und neue Möbel für die 20 Zimmer. 

Seit zwei Jahrzehnten engagiert sich der Förderverein »Leser helfen« der Mittelbadischen Presse in der Region. In all den Jahren war die Spendenbereitschaft unserer Leser mit zusammen fast 2,9 Millionen Euro riesig und kam von Herzen. Deshalb erhofft der Förderverein mit der diesjährigen Aktion das ehrgeizige Spendenziel von 150 000 Euro zugunsten des Hauses des Lebens zu erreichen.  

Wofür benötigt die Einrichtung für Schwangere und Mütter in Notlage die Spende?  Die Wunschliste ist lang. Das Haus und seine Infrastruktur sind in die Jahre gekommen. »Wir würden uns daher über ein Fahrzeug freuen, das Mutter und Kind mitsamt Kinderwagen und – sitzen von unseren Wohngruppen in das Kinderhaus und zu verschiedenen Freizeitaktionen bringt«, erklärt Geschäftsführerin Stefanie Meyer den wichtigsten Wunsch. Hierzu würde ein Neunsitzer benötigt, der rund 40 000 Euro kostet. 

Im verschachtelten Gebäude-Ensemble an der Weinstraße herrscht an allen Ecken und Enden Renovierungsstau. Für die Sanierung in den 20 Zimmern für die zum Teil minderjährigen Mütter mit ihren Kindern  im Haupthaus wären pro Zimmer etwa 5600 Euro notwendig. 

- Anzeige -

Als Weiteres steht die dringende Erneuerung der Küchenzeile im Besucherraum auf dem Wunschzettel. Zusätzlich wird die Küche im Besucherraum für das Projekt »Lebensorientiertes Lernen« genutzt und steht den Müttern für das Erlernen der Zubereitung von gesunden Speisen und das Backen von Kuchen zum Beispiel für Gruppenabende oder Geburtstage zur Verfügung. Da die im Besucherraum befindliche Küchenzeile durch die langjährige Nutzung erhebliche Gebrauchsspuren aufweist, ist es erforderlich, das vorhandene Mobiliar inklusive Elektrogeräten auszuwechseln (Kosten etwa 10 000 Euro).  Mit der Anschaffung eines weiteren Fahrzeugs – ein Kleinwagen für Kurzstrecken – könnten Arztbesuche und Behördengänge besser bewältigt werden (Kosten etwa 18 000 Euro). Das Haus des Lebens ist Ausbildungsbetrieb für den Beruf der Hauswirtschafterin sowie Fachpraktikerin in der Hauswirtschaft und bietet täglich drei Mahlzeiten für alle Mütter und deren Kinder an. Die Bewohnerinnen absolvieren im Rahmen der Jugendhilfemaßnahme hauswirtschaftliche Praktika im Küchenbereich. Dort fehlt eine funktionsfähige Dunstabzugshaube. 

Damit die ausgesprochen erfolgreiche Arbeit dieser Einrichtung erleichtert werden kann, wären die Spenden eine große Hilfe. Die sozialtherapeutische Funktion des Haus des Lebens ist anerkannt. Die Einrichtung in Rammersweier bietet derzeit 26 Schwangeren oder Müttern mit ihren Kindern eine Wohnform in insgesamt drei Gruppen. Davon sind zwei als Vollstation und eine als Trainingswohnbereich genutzt. 

Die von Fachkräften betreuten Frauen kommen aus einem familiären Umfeld, das belastend oder vernachlässigend war. Mit ihren Kindern bleiben sie ein bis drei Jahre im Haus des Lebens, das unter Trägerschaft der Katholischen Kirchengemeinde Offenburg St. Ursula steht. Sie lernen nicht nur ihren Alltag zu strukturieren, sie erhalten Therapieangebote und Anleitung zu einem selbstverantwortlichen Leben mit dem Kind. 

Ganz große Freude herrscht oft in diesem lebendigen Haus, das seinem Namen gerecht wird. Wenn eine frühere Bewohnerin, die es geschafft hat, dankbar zurückblickt: »Ohne euch«, also das Haus des Lebens, »hätten wir es damals nicht geschafft.«

Spenden für »Leser helfen«

Mehr zum Thema

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

Beim Fest der Kulturen in Lahr ist immer viel geboten. Morgen kommen noch zwei weitere Feste in der Innenstadt hinzu.
vor 47 Minuten
Veranstaltungen
Das Wochenende lockt Interessierte mit etlichen Glanzlichtern.
Beim Sommerferienprogramm gibt es Lehrreiches – und viel Spaß im wechselnden Angebot
vor 2 Stunden
Gutach
Für kleine Gäste ist beim Ferienprogramm im Schwarzwälder Freilichtmuseum einiges geboten.
Mit dem neuen Studiengang können Ingenieure Anschluss an die technologische Entwicklung in ihrem Berufsumfeld halten.
vor 14 Stunden
Offenburg
Studieren neben dem Beruf – die Hochschule Offenburg stellt einen neuen Studiengang vor: Ab kommendem Wintersemester geht der berufsbegleitende Masterstudiengang Digitale Wirtschaft/Industrie 4.0 an der Hochschule an den Start. Das Anmeldeverfahren läuft.
vor 15 Stunden
Ortenau
Zwei Millionen Euro Fördergelder aus dem sogenannten Ausgleichstock fließen in die Ortenau. Von der Finanzspritze profitieren zehn Gemeinden.
vor 15 Stunden
Ex-Finanzminister mit Kleiner Anfrage
Ex-Finanzminister und Landtagsmitglied für Kehl, Willi Stächele, hat die Sicherheitslage in Kehl und seinen Freibädern in den baden-württembergischen Landtag gebracht. In einer Kleinen Anfrage an die Landesregierung fordert er konkrete Zahlen, was die Kriminalitätsentwicklung der Grenzstadt...
Seit drei Jahren betreibt Sebastian Schaller das Fußball-Portal fussball.bo.de. Trotz der erfreulichen Entwicklung hat er sich ambitionierte Ziele für die Zukunft gesteckt.
vor 16 Stunden
Interview
Mit mehr als 4,5 Millionen Website-Besuchern, 5500 veröffentlichten Beiträgen, 6300 Facebook-Fans und 1400 Instagram-Followern beendet das Fußball-Portal der Mittelbadischen Presse, fussball.bo.de, sein drittes Jahr. Portalmanager Sebastian Schaller zeigt sich mit der Entwicklung zufrieden.
vor 20 Stunden
Vater ist nun Schwerstpflegefall
Die Söhne des Prügelopfers kämpfen für die Versorgung ihres Vaters: Er soll durch die Tritte eines Somaliers zum Schwerstpflegefall geworden sein. Sobald sie juristische Klarheit haben, wollen sie gegen ein mögliches staatliches Versagen vorgehen.
vor 20 Stunden
Eigentümer und Zeugen gesucht
Mehrere Fahrräder sind in der Nacht von Donnerstag am Bahnhof Orschweier beschädigt worden. Ein Zeuge beobachtete drei bislang Unbekannte dabei und verständigte die Polizei. Die Fahndung der Beamten blieb bislang erfolglos. Nun werden Zeugen sowie die Besitzer der Räder gesucht.
vor 21 Stunden
Prozess in Offenburg
Eine 22-Jährige soll durch Unachtsamkeit im April 2018 einen folgenschweren Unfall bei Dundenheim verursacht haben, bei dem ein Motorradfahrer ums Leben kam. Vor dem Offenburger Amtsgericht beteuerte die Frau nun, damals alles richtig gemacht zu haben. Die Richterin sah das anders.
Marco Köninger untersucht in seinem Labor in Kappelrodeck Wein und berät Kellereien – vor dem Fenster liegen die Weinberge.
vor 22 Stunden
Ortenau-Reportage
Der Önologe Marco Köninger untersucht Wein und berät Kellereien. Er hat das einzige Weinlabor der Ortenau eröffnet. Seine Instrumente: Pipetten, Reagenzgläser und ein Enzymautomat.
vor 23 Stunden
Großkontrolle
Auf Bitten der Kehler Beamten hat die Straßburger Polizei an der letzten französischen Tram-Haltestelle zahlreiche Fahrgäste überprüft. Die gestrige Präventions-Aktion richtete sich vor allem an potentielle Störenfriede auf dem Weg ins Freibad. Auch künftig ist mit unangekündigten Kontrollen zu...
18.07.2019
Service
Vom Bauhaus-Klassiker bis zu Möbeltrends der Zukunft: In unserer Sonderbeilage »Wohn(t)räume« lesen Sie am heutigen Donnerstag alles rund um die Themen Hausbau und Wohnen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 17.07.2019
    Große Wiedereröffnung
    Nur einige Meter vom alten Standort entfernt – und doch ist alles neu: Am Donnerstag, 18. Juli, öffnet um 8 Uhr im Lahrer Fachmarktzentrum nicht nur ein neuer, sondern zugleich der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands seine Türen.
  • Die »Stand-up-Paddle-Boards« sind der Renner des Sommers.
    12.07.2019
    Erhältlich im EMUK Store in Lahr
    Durch einsame Landschaften streifen, sich frei fühlen und die Natur genießen – Camping ist Urlaub der besonderen Art. Doch was sollten Reisende einpacken? Hier sind aktuelle Trends für den Urlaub im Freien – und im Wasser.
  • 11.07.2019
    Edelbrennerei Wurth
    Gin, Whisky, Edelbrände – alles aus der Region, alles aus einer Hand und in höchster Qualität, das verspricht die Edelbrennerei Markus Wurth aus Altenheim. Neben Kooperationen mit heimischen Partnern ist das Familienunternehmen auch im Ausland inzwischen sehr erfolgreich.
  • 10.07.2019
    Offenburg
    Essensstände mit besonderen Leckereien sorgen für Genuss, Musiker und Illumination für Flair: Bei »Genuss im Park« wird der Offenburger Zwingerpark ab Donnerstag, 25. Juli, und bis Samstag, 27. Juli, wieder das stilvolle Ambiente für ein besonderes Fest sein.