Ortenau

Bewerbung für die nächste »Leser helfen«-Aktion

Autor: 
Thomas Reizel
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
16. Juli 2015

Nach der Scheckübergabe Ende Januar wird am Donnerstag, 23. Juli, das Ultraschallgerät für den Förderverein "Hilfe für nierenkranke Kinder und Jugendliche" vorgestellt. ©Ulrich Marx

Es ist zwar noch eine Weile hin, bis die nächste »Leser-helfen«-Aktion Ende Oktober startet. Dennoch möchte die Mittelbadische Presse Vereine und Institutionen noch vor den Ferien ermuntern, sich um die Aufnahme zu bewerben.

»Leser helfen«, der Name ist seit 1996 Programm. Seit seiner Gründung hat der Verein rund 2,57 Millionen Euro für Projekte in der Region gesammelt, zuletzt für den Freiburger Förderverein »Hilfe für nierenkranke Kinder und Jugendliche«, der die Freiburger Uni-Kinderklinik unterstützt.

Die Ferienfreizeit wurde an Ostern umgesetzt, das Ultraschallgerät wird in diesen Tagen geliefert um am Donnerstag, 23. Juli, in Betrieb genommen. Dann wird auch die Elternwohnung umgestaltet sein. Finanziert sind auch die Stellen für eine Diplom-Sozialpädagogin und eine Sozialarbeiterin für ein Jahr.

Die Vorsitzende Elke Grösser-Litterst  aus Neuried-Altenheim ist noch immer glücklich über das sehr gute Ergebnis und kann aus eigener Erfahrung anderen Vereinen und Institutionen nur empfehlen, sich bei »Leser helfen« zu bewerben. »Ich freue mich schon jetzt für die, die zum Zuge kommen«, sagte sie.

- Anzeige -

Die Förderkriterien sind klar abgesteckt. Es muss sich um ein Projekt handeln, von dem möglichst Betroffene aus der ganzen Ortenau profitieren. Nicht berücksichtigt werden kommunale Einrichtungen. Hier müssen die politischen Gremien dafür sorgen, dass diese Einrichtungen finanziell auskömmlich aus­gestattet werden. »Leser helfen« finanziert keine Verwaltungskosten. Auch müssen sämtliche Institutionen ihre Gemeinnützigkeit mit einem Freistellungsbescheid belegen. Zielgruppe einer »Leser-helfen«-Aktion sind Kranke, Menschen mit Behinderungen oder Menschen in Not.

Einige Beispiele

Alles andere ist offen. Nur um ein paar Beispiele zu nennen: Unterstützt wurden unter vielen anderen der Spastikerverein, das »Haus Maria Frieden« in Oberharmersbach, Tagesstätten für psychisch kranke Erwachsene, der Förderverein für krebskranke Kinder, die Oberlin-Schule in Kehl-Kork, der Schulkindergarten für Körperbehinderte in Offenburg, die Lebenshilfe Offenburg-Oberkirch, der Kinderschutzbund, das Frauenhaus, die Nachsorge-Klinik Katharinenhöhe und der Gengenbacher Förderverein »Neurokinder«. Insgesamt gab es rund 40 Projekte seit 1996.

Der Verein »Leser helfen« ist vom Finanzamt Offenburg als gemeinnützig anerkannt. Der Erlös kommt komplett bei den Begünstigten an. Von den Spenden werden keine Kosten für Verwaltung oder sonstige Ausgaben finanziert. Sollten diese anfallen, übernimmt diese der Verlag.

Hintergrund

Bewerbungen

Wer in der »Leser-helfen«-Aktion 2015/16 berücksichtigt werden möchte, beschreibt kurz das Projekt, die zu erwartenden Kosten und warum es dafür keine anderweitigen Mittel gibt.
Das kann schriftlich sein an die Mittelbadische Presse, Leser helfen, Hauptstraße 83 a, 77652 Offenburg, oder an leser-helfen@reiff.de per E-Mail. Weitere Auskünfte erteilt der Vorsitzende Thomas Reizel unter Tel. 0781/504-4311.

www.facebook.com/
leserhelfen

Auf der Facebook-Seite gibt es auch ein Video.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

vor 2 Stunde
Offenburg
In einem Bericht der Mittelbadischen Presse Ende Juni hatten zwei Professoren der Hochschule Offenburg Zweifel am Nutzen der Corona-Warn-App des Bundes geäußert. Nun wirbt die Hochschule in einer Pressemitteilung jedoch explizit für die Nutzung der App.
vor 4 Stunden
Ortenberg
Ein verdächtiger Gegenstand sorgte am Donnerstagvormittag für Alarmstimmung in Ortenberg. Ein Gebiet musste geräumt werden.
vor 5 Stunden
#iloveortenau
Unsere neue Serie stellt Menschen aus der Ortenau vor – sechs Fragen, sechs Antworten. Unser heutiger Ortenauer ist Kunstmaler, Hans-Thoma-Preisträger und 91 Jahre alt.
vor 6 Stunden
Nach Insolvenzantrag
Nach dem Insolvenzantrag im April der Otto Nußbaum GmbH & Co. KG verkauft Insolvenzverwalter Dirk Pehl von Schultze & Braun den Geschäftsbetrieb an die neu gegründete Nussbaum Custom Lifts GmbH, hinter der ebenfalls die Familie Nußbaum steht.
vor 6 Stunden
Winzer ausgezeichnet
Beim Landeswettbewerb „Baden-Württemberg blüht“ nahmen die Badische Weinkönigin Sina Erdirch und Winzer Franz Benz gestern im Sommerrefektorium von Kloster Bebenhausen einen Sonderpreis für den Kleinterrassenbau entgegen.
vor 6 Stunden
Nicht nur Corona
Das Ortenau-Klinikum hatte für 2020 sowieso einen deutlichen Verlust eingeplant. Vor allem die Auswirkungen der Corona-Krise führen dazu, dass er noch einmal deutlich steigt. 
vor 7 Stunden
Ortenau
Für den Weinjahrgang 2020 empfiehlt der Badische Weinbauverband seinen Mitgliedern einen durchschnittlichen Hektarertrag von 80 statt der üblichen 90 Hektolitern je Hektar.
vor 8 Stunden
Kehl-Leutesheim
Jahrelang schon hatten vier Bäume einen 33-Jährigen gestört. Als ihm dann ein großer Ast von einem der Bäume auf die Motorhaube gefallen sei, war für ihn der Moment gekommen. Doch an einem Baum wurde die Säge falsch angesetzt. Wie kam’s dazu?
vor 9 Stunden
Ortenau
In unserer Serie „Ortenauer Originale“ tauchen wir heute tief in die Vergangenheit, den 30-Jährigen Krieg. Heute (3): Gerd Bauert und Klaus Riehle aus Hofweier lassen die Geschichte der Region lebendig und erfahrbar werden.
vor 10 Stunden
Ortenau
# I LOVE ORTENAU: Werden Sie Facebook-Fan unseres neuen Gemeindschaftsprojekts – und gewinnen Sie mit etwas Glück ein iPad 2019!
vor 10 Stunden
Es wird schmerzhaft
Die finanziellen Hiobsbotschaften für den Ortenaukreis mehrren sich. Redakteur Jens Sikeler hat sich über die Folgen Gedanken gemacht. 
01.07.2020
Fahrlässige Körperverletzung
Ein Hundehalter ist geflüchtet, als sein Hund am Dienstagnachmittag in Offenburg ein Kind biss. Die Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung laufen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Willkommen zu Hause: Stressless® steht für Komfort und Entspannung. Modell: Tokyo Linden Sand.
    vor 9 Stunden
    Stressless®: Raus aus dem Alltag, rein ins Zuhause
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten und Wohnen in Baden. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach ist Partner ausgewählter Marken und präsentiert mit Stressless® norwegischen Komfort. Die Welt des exklusiven Möbelherstellers wartet im Stressless®-Studio darauf,...
  • Kai Wissmann präsentiert am Donnerstag, 16. Juli, die Gewinner der Shorts 2020.
    25.06.2020
    Trinationales Event: Großes Finale am 16. Juli
    Die Shorts lassen sich nicht ausbremsen, auch nicht von einer weltweiten Pandemie: Das trinationale Filmfestival der Medienfakultät der Hochschule Offenburg wird diesmal komplett online ausgerichtet. Die Filme sind donnerstags und sonntags ab 19 Uhr im Live-Stream hier abrufbar. Das große Finale...
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.06.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.
  • Für die Panorama-Gesichtsvisiere von Fleig wird Kunststoff für die Lebensmittelindustrie verwendet.
    24.06.2020
    Fleigs Panorama-Visier:
    Schwarzwälder Erfindergeist für die neue deutsche Normalität: Die Lahrer Hans Fleig GmbH hat ein innovatives Visiersystem als komfortable Lösung für den Schutz vor Ansteckung entwickelt. Das Unternehmen sichert so bestehende Arbeitsplätze und sieht Potenzial, zusätzliche Mitarbeiter einstellen zu...