Ortenau

Bewerbung für die nächste »Leser helfen«-Aktion

Autor: 
Thomas Reizel
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
16. Juli 2015

Nach der Scheckübergabe Ende Januar wird am Donnerstag, 23. Juli, das Ultraschallgerät für den Förderverein "Hilfe für nierenkranke Kinder und Jugendliche" vorgestellt. ©Ulrich Marx

Es ist zwar noch eine Weile hin, bis die nächste »Leser-helfen«-Aktion Ende Oktober startet. Dennoch möchte die Mittelbadische Presse Vereine und Institutionen noch vor den Ferien ermuntern, sich um die Aufnahme zu bewerben.

»Leser helfen«, der Name ist seit 1996 Programm. Seit seiner Gründung hat der Verein rund 2,57 Millionen Euro für Projekte in der Region gesammelt, zuletzt für den Freiburger Förderverein »Hilfe für nierenkranke Kinder und Jugendliche«, der die Freiburger Uni-Kinderklinik unterstützt.

Die Ferienfreizeit wurde an Ostern umgesetzt, das Ultraschallgerät wird in diesen Tagen geliefert um am Donnerstag, 23. Juli, in Betrieb genommen. Dann wird auch die Elternwohnung umgestaltet sein. Finanziert sind auch die Stellen für eine Diplom-Sozialpädagogin und eine Sozialarbeiterin für ein Jahr.

Die Vorsitzende Elke Grösser-Litterst  aus Neuried-Altenheim ist noch immer glücklich über das sehr gute Ergebnis und kann aus eigener Erfahrung anderen Vereinen und Institutionen nur empfehlen, sich bei »Leser helfen« zu bewerben. »Ich freue mich schon jetzt für die, die zum Zuge kommen«, sagte sie.

- Anzeige -

Die Förderkriterien sind klar abgesteckt. Es muss sich um ein Projekt handeln, von dem möglichst Betroffene aus der ganzen Ortenau profitieren. Nicht berücksichtigt werden kommunale Einrichtungen. Hier müssen die politischen Gremien dafür sorgen, dass diese Einrichtungen finanziell auskömmlich aus­gestattet werden. »Leser helfen« finanziert keine Verwaltungskosten. Auch müssen sämtliche Institutionen ihre Gemeinnützigkeit mit einem Freistellungsbescheid belegen. Zielgruppe einer »Leser-helfen«-Aktion sind Kranke, Menschen mit Behinderungen oder Menschen in Not.

Einige Beispiele

Alles andere ist offen. Nur um ein paar Beispiele zu nennen: Unterstützt wurden unter vielen anderen der Spastikerverein, das »Haus Maria Frieden« in Oberharmersbach, Tagesstätten für psychisch kranke Erwachsene, der Förderverein für krebskranke Kinder, die Oberlin-Schule in Kehl-Kork, der Schulkindergarten für Körperbehinderte in Offenburg, die Lebenshilfe Offenburg-Oberkirch, der Kinderschutzbund, das Frauenhaus, die Nachsorge-Klinik Katharinenhöhe und der Gengenbacher Förderverein »Neurokinder«. Insgesamt gab es rund 40 Projekte seit 1996.

Der Verein »Leser helfen« ist vom Finanzamt Offenburg als gemeinnützig anerkannt. Der Erlös kommt komplett bei den Begünstigten an. Von den Spenden werden keine Kosten für Verwaltung oder sonstige Ausgaben finanziert. Sollten diese anfallen, übernimmt diese der Verlag.

Hintergrund

Bewerbungen

Wer in der »Leser-helfen«-Aktion 2015/16 berücksichtigt werden möchte, beschreibt kurz das Projekt, die zu erwartenden Kosten und warum es dafür keine anderweitigen Mittel gibt.
Das kann schriftlich sein an die Mittelbadische Presse, Leser helfen, Hauptstraße 83 a, 77652 Offenburg, oder an leser-helfen@reiff.de per E-Mail. Weitere Auskünfte erteilt der Vorsitzende Thomas Reizel unter Tel. 0781/504-4311.

www.facebook.com/
leserhelfen

Auf der Facebook-Seite gibt es auch ein Video.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

Viele Veranstaltungen bei Architekturtagen
vor 9 Stunden
Die Europäischen Architekturtage finden vom Freitag, 28. September, bis zum Montag, 31. Oktober, grenzüberschreitende in der Oberrheinregion statt. Stargast ist der amerikanische Architekt und Stadtplaner Daniel Libeskind. 
Ortenau
vor 9 Stunden
Das über Mittelbaden gezogene Unwetter hat im Verlauf des frühen Sonntagabends zeitweise für etliche Einsätze der Beamten des Polizeipräsidiums Offenburg gesorgt.
Freizeithof wird dieses Jahr 40
vor 11 Stunden
Am Sonntag, 30. September, werden auf dem Langenhard mehrere Jubiläen gefeiert. Unter anderem begeht das Jugendwerk Ortenau 50-Jähriges, der Freizeithof 40-Jähriges. Beim Pressegespräch blickten die Verantwortlichen zurück, aber auch nach vorne.  
Riesenareal nur für Kinder
vor 21 Stunden
Neun Tage, neun Messebereiche und acht Themenwelten – das sind die Eckdaten der 80. Oberrheinmesse in Offenburg. Ab Samstag, 29. September, sprechen mehrere hundert Aussteller mit ihrem Angebot Alt und Jung an. Und natürlich gibt es Neuheiten – auch bei den Abläufen.
Bürgermeister im Amt bestätigt
vor 22 Stunden
Mahlberg hat am Sonntag den Bürgermeister gewählt. MIt 82,7 Prozent der Stimmen gewann Amtsinhaber Dietmar Benz die Wahl. Er war der einzige ernsthafte Bewerber.
Kooperation verabredet
23.09.2018
Albena Georgieva, die Gouverneurin der bulgarischen Partnerregion der Ortenau, hat erstmals den Landkreis besucht. Beide Regionen wollen künftig bei der Vermittlung von Fachkräften zusammenarbeiten.
Wetter
23.09.2018
Ein Sturmtief zieht am Sonntag über die Ortenau hinweg. Ab dem Nachmittag und bis in den späten Abend wird mit starken Sturmböen gerechnet. In höheren Lagen erreichen diese bis zu 115 km/h.
Nichtiger Anlass
23.09.2018
Diese Begegnung wird ein 48-Jähriger so schnell nicht vergessen. Er wies in Offenburg zwei junge Männer auf ihr Fehlverhalten hin und wird daraufhin von Ihnen schwer verletzt. 
So wie im Oberen Renchtal sieht es momentan in vielen Ortenauer Wäldern aus. Der Borkenkäfer bahnt sich seinen Weg durch die Rinde der Bäume. Der Schädling benutzt dabei sein Kauwerkzeug.
Die Käfer-Katastrophe
22.09.2018
Als zweitgrößte Katastrophe nach Lothar bezeichnen Förster die Käferplage in diesem Jahr. Lothar war in zwei Stunden vorbei. Gegen die weitere  Verbreitung des Borkenkäfers würden nur lang­anhaltender Regen und niedrige Temperaturen helfen.
Vor dem Landgericht Offenburg muss sich seit gestern ein 24-jähriger Flüchtling aus Nigeria verantworten. Ihm wird vorgeworfen, eine Frau auf der Fußgängerbrücke über die Freiburger Straße vergewaltigt zu haben.
Prozessauftakt
21.09.2018
Er soll eine Frau verfolgt, niedergerissen und dann vergewaltigt haben. Aufgrund dieser Vorwürfe steht ein 24-Jähriger seit Freitag vor dem Offenburger Landgericht. Der Angeklagte schweigt zu den Vorwürfen, macht aber Aussagen zu seiner Person. 
Von Street-Food bis Zimmermannskunst
21.09.2018
Wer am Wochenende etwas in der Ortenau unternehmen will, der kann zwischen verschiedenen Veranstaltungen im Landkreis auswählen. Freunde der klassischen Musik werden in Kehl-Goldscheuer fündig, für Naturfreunde eröffnet am Sonntag ein Qualitätswanderweg in Lautenbach.
Landgericht
21.09.2018
Ende April ist auf einer Offenburger Fußgängerbrücke eine Frau vergewaltigt worden. Der 24-jährige Angeklagte aus Nigeria muss sich ab heute vor dem Offenburger Landgericht verantworten. Wir berichten live vom Prozess.