146.450 Euro für das Haus des Lebens

Das war die Spendenaktion "Leser Helfen" 2017/18

Autor: 
red/ko
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
04. Februar 2018

trahlende Gesichter gab's, als Wolfgang Kollmer, Redaktionsleiter der Mittelbadischen Presse, den Scheck für die »Leser helfen«-Aktion 2017/18 an das Führungsteam des Haus des Lebens überreichte (von links): Birgit Spengler, Geschäftsführerin Stefanie Meyer, Wolfgang Kollmer, Bianca Kranz, Andrea Bitsch-Doll, Doreen Schwahl und Jutta Heibel-Turri. ©Ulrich Marx

Drei Monate nach dem Start steht fest: Auch die 21. Auflage der Benefizaktion  »Leser helfen« ist erfolgreich verlaufen. 146.540 Euro standen auf dem Scheck, der dem Haus des Lebens diese Woche zugute kam.

Nur fünf der bisher 21 »Leser helfen«-Aktionen der Mittelbadischen Presse seit 1996 erbrachten mehr Spenden  als die aktuelle Auflage. Somit gebührt den gespendeten 146.540 Euro ein Platz im oberen »Tabellendrittel«. Kein Wunder also, dass die Spendenübergabe im Haus des Lebens in Offenburg-Rammersweier von großer Freude und Dankbarkeit geprägt war.

Positive Resonanz

»Fieberhaft«, gestand Stefanie Meyer, Geschäftsführerin des Haus des Lebens, habe man in den vergangenen Wochen und Monaten den täglichen Spendenzähler erwartet. »Es ist unglaublich, auf welche positive Resonanz diese Aktion der Mittelbadischen Presse stößt«, sagte Meyer bei der Scheckübergabe. Immer wieder seien sie und Mitarbeiterinnen aus dem Führungsteam auf die Benefizaktion angesprochen worden. Diese ehrliche und oft auch spontane Hilfsbereitschaft habe man als beeindruckende Erfahrung wahrgenommen.

- Anzeige -

Mit der stattlichen Summe kann das Haus des Lebens, das sich um junge Schwangere und Mütter mit kleinen Kindern in schwierigen sozialen Situationen kümmert, so gut wie alle Projekte angehen, die auf der Wunschliste standen.
Die Wunschliste:

  • Das ist zuvorderst ein Neunsitzerbus, der für Gruppenfahrten dringend gebraucht wird. Erste Kontakte zu Autohändlern wurden bereits aufgenommen.
  • Ein weiterer und nun erfüllbarer Wunsch ist der nach einem kleinen Stadtauto für Besorgungen in der näheren Umgebung.
  • Teuerstes Vorhaben ist die Ausstattung der 20 Zimmer  mit neuen Möbeln, welche die jahrzehntealten völlig abgenutzten ersetzen sollen. 
  • Schließlich erhält auch der Besucherraum eine neue Küche, gestiftet von der Firma Küchen Mussker aus Friesenheim. Dass das Schutterwälder Möbelstudio Modernes Wohnen von Silvia Geiger nach Rücksprache mit dem Haus des Lebens eine weitere Küche spendete, löste in der Einrichtung helle Begeisterung aus. Hatten sich die Verantwortlichen doch im Vorfeld nicht getraut, auch diese auf ihre Wunschliste zu setzen.

Sobald die Einzelvorhaben – Fahrzeuge, Möbel, Küchen – umgesetzt werden, wird die Mittelbadische Presse darüber berichten.

1486 Einzelspenden

Exakt 1486 Einzelspenden sind diesmal auf dem Spendenkonto zu verzeichnen. Eine Zahl, die zeigt, dass auch die 21. Auflage geprägt war von einer sehr großen Spenderbasis mit einer bemerkenswerten Bandbreite. So reichte die Spannweite von der Fünf-Euro-Spende bis zum 10.000-Euro-Firmen-Scheck, den es übrigens gleich zweimal gab. Wie immer waren viele Altbekannte dabei: Handwerker, die seit Jahren zugunsten »Leser helfen« frisieren, backen oder Wurst verkaufen. Vereine und Gruppen, die Selbstgebasteletes verkaufen, zu Sportveranstaltungen einladen oder sich was Originelles einfallen lassen, um den Spendenstand nach oben zu treiben.
Wolfgang Kollmer, Redaktionsleiter der Mittelbadischen Presse, bedankte sich bei der Scheckübergabe diese Woche bei den Lesern für die außerordentliche Bereitschaft, auf diese Weise Gutes zu tun: »Unsere Leser tragen auf diese Weise dazu bei, dass unsere Welt ein bisschen menschlicher wird.«

Hintergrund

Bewerbungen für die nächste Aktion

Nach »Leser helfen« ist vor »Leser helfen«: Die seit 1996 jährlich vor Weihnachten laufende Aktion der Mittelbadischen Presse beginnt aufs Neue, wenn die aktuelle Aktion abgeschlossen ist.
Ab sofort können sich Einrichtungen, die im sozialen Bereich tätig sind, für die Aktion 2018/19 bewerben. Die Bewerbung kann formlos per Mail oder Post erfolgen, das in Frage kommende Projekt sollte jedoch kurz beschrieben und die Notwendigkeit begründet werden. Kommunale Einrichtungen werden nicht berücksichtigt.
Die Mitgliederversammlung des Fördervereins »Leser helfen« sichtet die Bewerbungen und entscheidet nach eingehender Beratung und Recherche, welches Projekt zum Zuge kommt. Wobei dies auch mehrere sein können. Bewerbungen sind möglich unter leser.helfen@reiff.de, Auskünfte unter 0781/504-3533.

Info

Hintergründiges zur vergangenen Aktion 2017/18

  • Genau 1486 Einzelspenden waren bei der 21. Auflage von »Leser helfen« zu verzeichnen.
  • Darunter sind auch Sachspenden, was mittlerweile fester Bestandteil der Aktion ist. Diesmal wurden zwei Küchen samt Einbau gespendet, Kindersitze für den noch zu kaufenden Neunsitzerbus, außerdem hat eine Malerfirma mal kurzerhand zwei Zimmer neu gestrichen.
  • Die Anzahl der Spender ist nicht identisch mit der der beteiligten Personen. Das sind viel mehr! So haben sich  fast 1500 beim Neujahrsschwimmen in Linx beteiligt oder 315 Menschen beim Ebersweierer Silvesterlauf. Von zahlreichen Gruppen und Initiativen ganz abgesehen. 
  • Wie immer kommt jeder gespendete Euro eins zu eins dort an, wo er gebraucht wird. Dafür garantiert die Mittelbadische Presse.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

Das Bild zeigt den Angeklagten am ersten Verhandlungstag.
vor 10 Stunden
Angeklagt war ein 26-jähriger Somalier
Seit dem 15. Oktober wird vor dem Landgericht Offenburg gegen einen heute 26-jährigen Mann aus Somalia verhandelt. Ihm wurde vorgeworfen, am 16. Mai einen Rentner in Offenburg zum Pflegefall geprügelt zu haben. Jetzt wurde das Urteil gesprochen.
Ein Kommentar von Simon Allgeier.
vor 10 Stunden
Kommentar von Simon Allgeier
Der Somalier, der am 16. Mai 2019 einen Rentner in Offenburg zusammengeschlagen hat, muss in ein psychiatrisches Krankenhaus. Der Täter war zum Zeitpunkt der Tat nicht schuldfähig, urteilt das Gericht. Ein Kommentar dazu von Simon Allgeier:   
vor 16 Stunden
Advent
Mit Beginn des Straßburger Weihnachtsmarkts am Freitag, 22. November, fahren an den Nachmittagen wieder mehr Tramzüge nach Straßburg. Dort müssen sich die Besucher auf verstärkte Sicherheitsvorkehrungen einstellen, teilt die Kehler Stadtverwaltung mit.
vor 19 Stunden
Unfall auf A5
Geradezu unglaubliches Glück hatte ein Pärchen aus den Niederlanden in der Nacht auf Freitag bei einem Verkehrsunfall auf der A5 auf Höhe Kappel-Grafenhausen. Den Unfall überstanden die beiden weitgehend ohne Blessuren.
vor 19 Stunden
Interaktive Karte
Ab sofort finden zahlreiche Weihnachtsmärkte in der Ortenau und der umliegenden Region statt. Wir geben die Übersicht aller Termine und Orte – auch als interaktive Karte!
vor 20 Stunden
Ausbau beginnt
Weil die B33 bei Gengenbach zwischen den beiden Anschlussstellen Gengenbach Mitte und Gengenbach Nord dreispurig ausgebaut werden soll, wird nun die Baustelle eingerichtet. Deshalb ist die Strecke am Wochenende halbseitig gesperrt. Der Verkehr wird entsprechend umgeleitet.
vor 20 Stunden
Kripo hat Ermittlungen aufgenommen
In Rammersweier ist am Donnerstagnachmittag eine Leiche gefunden worden. Viele Erkenntnisse liegen noch nicht vor. Entdeckt wurde der Körper in der Nähe des Wertstoffhofs.
vor 21 Stunden
Online-Abstimmung
Erneut als Publikums- und Expertenwahl geht die Wahl der Sportler des Jahres in Offenburg über die Bühne. Wir stellen die Nominierten vor und sagen, wo und ab wann abgestimmt werden kann.
vor 21 Stunden
Ortenau
Als besitzergreifend und zwanghaft eifersüchtig beschreiben Zeugen den Angeklagten, der 1996 seine damalige Ehefrau in Gengenbach getötet haben soll. Er beteuert vor Gericht, bei der Tat habe es sich um einen Unfall gehandelt. Eine Zeugin belastet ihn nun schwer.
vor 22 Stunden
Saisoneröffnung
Der Europa-Park eröffnet wieder seine „Zauberhafte Wintersaison“ und hat hohe Erwartungen. Auf der Pressekonferenz vorab gab es Einblicke, wie es überhaupt zur Winteröffnung kam und was in Zukunft passieren soll – zum Beispiel mit den „Piraten in Batavia“.
vor 22 Stunden
Konzept vorgestellt
Die Initiatoren von Offenburgs erstem „Unverpackt“-Laden stellten am Mittwochabend Details zum Projekt vor. Neben dem Starttermin wurde auch der charmante und eingängige Namen des Ladens verraten.
vor 22 Stunden
Als Nichte ausgegeben
Knappe zwei Wochen ist es her, dass Unbekannte einen Mann in Gengenbach-Fußbach mithilfe des Enkel-Tricks um sein Erspartes gebracht haben. Mit derselben Masche versuchte nun eine Betrügerin an das Geld einer 74-jährigen Kehlerin zu kommen. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • vor 14 Stunden
    Nach Neugestaltung
    Endlich ist es geschafft: Der Hagebaumarkt in Steinach erstrahlt in neuem Glanz. Und das soll gefeiert werden – mit den Aktionstagen vom 28. bis 30. November. Dabei gibt es tolle Angebote und Aktionen. Und sogar der Nikolaus kommt vorbei.
  • 21.11.2019
    Peter Huber – Firmengründer, Pionier und Revoluzzer in der Kältetechnik, von der Fachpresse gar als »Kältepapst« tituliert, hat sich in seiner ganz eigenen Art und Weise mit der Kältetechnik beschäftigt. Die Technik des Unternehmensgründers findet man weltweit – sogar im All. Ein Musikvideo soll...
  • 20.11.2019
    Winkelwaldgruppe
    Es muss nicht gleich ein Schlaganfall sein – auch weitaus glimpflichere Umstände können dazu führen, dass plötzlich Unterstützung gebraucht und eine Pflege nötig ist. Doch wie findet man die passende Betreuung? Und wer antwortet auf die vielen Fragen, die sich bei den Betroffenen dann auftun? Die...
  • 18.11.2019
    In Kehl-Goldscheuer
    Individuelle und nur für den Kunden geplante Küchen, liebevoller sowie rustikaler Bauernhausstil, moderne Einbauküchen, günstige Musterküchen oder einfach schlicht und zweckvoll – Küchen Braun plant, fertigt und montiert die Traum- und Wunschküche in höchster Qualität.