Ortenau

Das war »Leser helfen« 2016/17

Autor: 
Thomas Reizel
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
27. Januar 2017

(Bild 1/6) ©Ulrich Marx

Die »Leser helfen«-Aktion hat 164 000 Euro für das Offenburger Jugendrotkreuz, den DRK-Kreisverband Kehl und den Förderverein der Offenburger Pflasterstube ergeben. Damit werden mehr Wünsche als drei Fahrzeuge wahr.
 

Die »Leser helfen«-Aktion blickt auf ein außergewöhnliches Jahr zurück. Nicht nur, dass mit rund 164 000 Euro das viertbeste Ergebnis seit der Gründung 1996 erzielt worden ist, sondern dass zwei von drei Fahrzeugen bereits vor Weihnachten finanziert waren. Den Anfang machte die Renchener Firma Joro Türen GmbH, die sich spontan dazu entschieden hat, dem Offenburger Jugendrotkreuz direkt den lange ersehnten neunsitzigen Mannschaftsbus im Wert von 26 000 Euro zu spenden.

Zwei Fahrzeuge auf einen Schlag

Am Tag der Fahrzeugübergabe, es war der 19. Dezember, fand zudem ein Treffen mit Christa Sutterer aus Achern statt. »Ich möchte, dass das Pflastermobil finanziert wird«, sagte die Frau, die mit ihrer Tochter Danielle die »Stephanie-Stiftung« betreibt. Diese erinnert an die Tochter und Schwester, die am 29. Februar 2000 an einem Tumor gestorben ist. Für das Fahrzeug fehlten zu diesem Zeitpunkt noch 22 000 Euro, die die »Stephanie-Stiftung« übernommen hat.

- Anzeige -

Von den Fahrzeugspenden im Wert von 48 000 Euro hat indirekt auch der DRK-Kreisverband Kehl profitiert, denn jetzt war das Ziel, einen Bus im Wert von 55 000 Euro, mit dem vier demenziell erkrankte Rollstuhlfahrer gleichzeitig zum Besuch der Tagesstätte »Café Vergiss-mein-nicht« von zu Hause abgeholt und zurückgebracht werden, fast erreicht.

34 000 Euro mehr

Am Ende ist das ursprüngliche Ziel, rund 130 000 Euro für diese drei Fahrzeuge zu erzielen, übertroffen worden. Das Jugendrotkreuz investiert zudem in ein Zelt, Feldbetten und Decken, für die demenziell erkrankten Menschen werden Besuchshundegruppen ausgebildet, und der Förderverein Pflasterstube legt das Geld für Medikamente zurück, die kostenlos an nicht versicherte Obdachlose abgegeben werden.

Sascha Koffer, stellvertretender Vorsitzender des DRK-Ortsvereins Offenburg, Alfred Armbruster, Geschäftsführer der DRK-Kreisverbände Kehl und Offenburg, sowie Axel Richter, Vorsitzender des Fördervereins Pflasterstube, bedankten sich bei allen Spendern. »Mit diesem Ergebnis haben wir alle nicht gerechnet«, sagte Armbruster. Er kündigte an, dass der Bus für die Rollstuhlfahrer bestellt  und umgebaut wird. Im Einsatz soll er im Mai/Juni sein. Axel Richter indes hofft, dass das Pflastermobil bereits im Februar auf Tour geht.

Hintergrund

Bewerbungen

Die »Leser helfen«-Aktion der Mittelbadischen Presse hat mit dem viertbesten Ergebnis seit der Gründung im Jahr 1996 abgeschlossen. Wer auch einmal in den Genuss einer »Leser helfen«-Aktion kommen möchte, kann sich ab sofort um die Aufnahme 2017/18 bewerben.

Wichtig ist, das Projekt kurz zu beschreiben und zu erläutern, weshalb es dafür keine Mittel gibt. Kommunale Einrichtungen werden nicht berücksichtigt. Die
E-Mail-Adresse lautet leser-helfen@reiff.de.

Die Mitgliederversammlung entscheidet, welches Projekt umgesetzt werden soll. Dem Verein gehören ausschließlich Mitarbeiter von reiff medien an. Weitere Infos gibt es unter Tel. 07 81 / 504-4311 und im Internet (www.leser-helfen.de)

Info

Spendensplitter

Jede »Leser helfen«-Aktion ist anders als die vorangegangene. Die Mittelbadische Presse beschreibt einige interessante Aspekte.

  • 1205 Spenden sind eingegangen, davon 33 online über die Homepage www.leser-helfen.de. Der Durchschnitt aus 116 000 Euro beträgt 96,27 Euro. Die Anzahl der Spenden ist nicht identisch mit Personen. Oft stehen hinter einer Aktion viele Menschen, etwa 307 Schwimmer und Hunderte Zuschauer in Rheinau-Linx oder beim Silvesterwalking in Durbach-Ebersweier, das mit 280 Teilnehmern einen Rekord verzeichnet hat.
  • Redaktionssekretärin Stefanie Zimmer hatte viel Arbeit. Sie erfasst nicht nur die Namen für die Spendenzähler, sondern erstellt auch die Spendenbescheinigungen.
  • »Leser helfen« hat eine Reihe neuer Freunde auf Facebook gefunden. Die Zahl ist von 475 auf 584 gestiegen. Das zeigt zweierlei: Die Mehrzahl der Spender informiert sich noch über die Printausgaben der Mittelbadischen Presse, doch wird Facebook immer bedeutender.
  • Die jetzt abgeschlossene Aktion hatte schon vor dem Start Ende Oktober 1275 Euro auf dem Konto. Am 6. Juni 2016 hatten die Offenburg-Griesheimer Faustballer diesen Betrag überwiesen und damit den Grundstock für 2016/17 gelegt. Das Geld war der Erlös vom Christbaumsammeln, der nach der Mitgliederversammlung gespendet wurde.tom

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

Ulrike Armbruster (links) zeigt Stefanie Bäuerle vom Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord was es mit dem »Superfood« Brennnessel auf sich hat.
vor 21 Stunden
Naturpark bildet »Schwarzwald-Guides« aus
Als »Schwarzwald-Guide« des Naturparks bringt Ulrike Armbruster Interessierten alles über heimische Wildkräuter bei. Im Mittelpunkt steht dabei auch ihre Verwendung in der Küche.
14.09.2019
Eine Frau und vier Männer
Lahr hat die Wahl. Am Sonntag, 22. September, entscheiden die Bürger der Großen Kreisstadt, wer neuer Oberbürgermeister sein soll. Fünf Kandidaten wollen es auf den Chefsessel im Rathaus schaffen. 
Hans Roschach
14.09.2019
Essen & Trinken -die Genusskolumne
Je nach Zeitalter hat sich das Prinzip kalter Süßspeisen nach dem jeweiligen Stand der Küchentechnik gewandelt.   
14.09.2019
Bauarbeiten
Die Sanierungsarbeiten an der L92 rund um die Zuflucht geht weiter. Ab dem 7. Oktober muss die Straße für mehr als eine Woche gesperrt werden. 
17 Kilogramm Heroin und zwei Kilogramm Kokain (Symbolfoto) stellte die Polizei im Februar vergangenen Jahres in einer Wohnung in Kehl sicher. Nun wurde den am Rauschgifthandel Beteiligten in Straßburg der Prozess gemacht.
13.09.2019
Drogenhölle vor zwei Jahren entdeckt
Im Falle der vor zwei Jahren in einer in Kehl entdeckten Heroin-Schmiede sind mehrere Männer vom Straßburger Strafgericht zu teils hohen Haftstrafen Jahren verurteilt worden. In einer Wohnung in der Kehler Kinzigstraße war im Februar vorigen Jahres eine Drogen-Fabrik entdeckt worden. Im Prozess...
13.09.2019
Zell am Harmersbach
Die gut achtstündige Suche nach einem 83-Jährigen aus Zell am Harmersbach hat am Freitagabend ein positives Ende gefunden. Der Mann wurde dank eines Zeugenhinweises aufgefunden.
13.09.2019
Auf der B415 bei Lahr
Ein alkoholisierter Jaguar-Fahrer hat am Mittwochnachmittag auf der B415 bei Lahr und in Allmansweier zwei Unfälle verursacht. Jetzt sucht die Polizei nach Zeugen und Verkehrsteilnehmern, die durch das Fahrverhalten des 32-Jährigen möglicherweise gefährdet wurden.
13.09.2019
Ortenau
In Offenburg ist am Kronenplatz ein verdächtiger Gegenstand gefunden worden. Experten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes gaben aber schnell Entwarnung.
13.09.2019
Wahl in Lahr
Nur 15 Minuten hatten die fünf OB-Kandidaten bei der Veranstaltung am Donnerstag im voll besetzten Parktheater Zeit, um sich und ihre Wahlprogramme zu präsentieren. Der Applaus zeigte erste Tendenzen.
13.09.2019
900 Kurse im Angebot
Das Herbst- und Winterprogramm der Volkshochschule Offenburg-Hohberg-Neuried-Schutterwald mit fast 900 Kursen steht unter dem Motto »Zusammen«.  
13.09.2019
Freibad-Bilanz
Das zum Teil unbeständige Wetter im Sommer und möglichweise auch die Unruhen im Kehler Freibad haben zu einem Besucherrückgang in Kehls Badestätten geführt. Die Stadtverwaltung hat jetzt die Freibadbilanz 2019 veröffentlicht.
13.09.2019
Präsidium Offenburg
Das Polizeipräsidium Offenburg hat am Donnerstag im gesamten Zuständigkeitsbereich Schwerpunktkontrollen für Lkw durchgeführt. Dabei waren 155 Polizisten im Einsatz - über 500 Fahrzeuge wurden überprüft.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 10.09.2019
    Feiern in Dirndl und Lederhose
    Fürs Oktoberfest nach München fahren? Das muss nicht sein! Denn die »Wunderbar« in Neuried-Altenheim holt das Event am 2. und 5. Oktober stilecht in die Ortenau – im beheizten Zelt mit Maßbier, Haxn und Live-Band.
  • 06.09.2019
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. 
  • Auch eine neue Brennerei wird am 14. September eingeweiht und vorgestellt.
    30.08.2019
    Am 14. und 15. September
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. Dafür öffnet Inhaber Markus Wurth ein Wochenende lang seine Tore und bietet außerdem exklusive Editionen seiner Kreationen an. 
  • 28.08.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.