Ortenau

Der Segelflieger Wendelin Hug ist zurück in Argentinien

Jens Sikeler
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
04. Dezember 2016

©Wendelin Hug

Wendlin Hug ist wieder an den Ort seines größten Erfolges zurückgekehrt. Der Biberacher Segelflieger ist in Argentinien wieder auf Rekordjagd. Mit der Mittelbadischen Presse hat er über seine große Leidenschaft gesprochen. 
 

Der Flug nach Argentinien war für Mittwoch gebucht. Doch Segelflieger Wendelin Hug musste am Boden bleiben. Die Lufthansa Piloten streikten und Hug machten sich mit einer E-Mail an die Mittelbadische Presse Luft. »Es ist nicht mehr zeitgemäß, dass eine kleine Gruppe von Piloten ein ganzes Unternehmen und seine Kunden terrorisiert«, ärgert er sich. 
Seine Wut ist verständlich, wenn man einmal gehört hat, mit welcher Leidenschaft Hug über das Segelfliegen spricht. Außerdem kostet ihm der Streik auch viel Geld. »Damit sind auch die Anschlussbuchungen, wie Weiterflug, Hotel und Segelflugzeug in Zapala wertlos, müssen aber bezahlt werden.«

Größter Erfolg
 Mittlerweile ist er vor Ort und der Ärger ist verflogen. Für Hug ist es die Rückkehr in das Land, in dem er seinen größten fliegerischen Erfolg gefeiert hat. 2256 Kilometer in eine Richtung ist er als Copilot zusammen mit dem Piloten Klaus Ohlmann am 12. Januar 2010 in Argentinien geflogen. Das ist ein Rekord, der seitdem Bestand hat. 

Beeindruckende Bilder
16 Stunden war das Duo damals unterwegs. Die Bilder, die Hug von dem Rekordflug und seinen anderen Flügen in Argentinien mitgebracht hat, sind beeindruckend. Endlose Wälder sind da zu sehen, mächtige Berge, zahllose Seeen und immer Gletscher. »Ganz viel unberührte Natur«, fasst Hug seine Eindrücke zusammen. Allzu viel dürfte er aber bei seinem Rekordflug nicht mitbekommen haben. »Es ist die große Herausforderung, bei so einem Flug 16 Stunden konzentriert zu bleiben und dabei keine Fehler zu machen«, sagt der begeisterte Flieger.  

- Anzeige -

Wolken beobachten
Copilot und Pilot sind während des Fluges ständig damit beschäftigt, ihre Umwelt und vor allem die Wolken zu beobachten. Den an deren Aussehen können die Piloten erkennen, ob sie Aufwinde vor sich haben, die sie benötigen, um möglichst weit fliegen zu können. »Man schaut seine Wolken an und macht seine Hypothesen«, erklärt das Mitglied der Fliegergruppe Lahr-Ettenheim. 

Wirklich komfortabel darf man sich so einen Segelflug nicht vorstellen. Auf bis zu 8000 Meter Höhe schraubt sich der Segelflieger in die Höhe.  Hier wird die Luft dünn. Ohlmann und Hug sind in dieser Höhe auf eine Sauerstoffanlage angewiesen. Mit bis zu -35 Grad Celsius kann es in diesen Regionen bitterkalt werden, und die Flugzeuge verfügen aus Gewichtsgründen über keine Heizung. »Meine Wasserflasche musste ich deshalb in die Sonne stellen, weil sie sonst friert.« Einfach mal auf die Toi-
lette gehen, funktioniert bei so einem Rekordflug natürlich auch nicht. Der Pilot berichtet von einer Pinkeleinrichtung mit mehreren Schläuchen. 

Fitness ist wichtig
Die körperlichen Anforderungen an die Piloten sind also hoch. Um fit zu bleiben, muss er genügend essen. Der Sportler setze dabei auf Nüsse und Rosinen. Um den Anforderungen gerecht zu werden, »braucht man eine gewisse Grundkondition«, erklärt er. Hug ist deshalb mehrmals pro Woche ins Fitnessstudio gegangen.  

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

Die Große Strafkammer des Landgerichts Offenburg hat nun über die Eröffnung des Hauptverfahrens zu entscheiden.
vor 40 Minuten
Offenburg
Nach den tödlichen Schüssen an der Waldbachschule in Offenburg hat die Staatsanwaltschaft Offenburg nun auch Anklage gegen die Eltern des Jugendlichen erhoben. Ihnen wird zur Last gelegt, den Tod des 15-jährigen Mitschülers fahrlässig mitverschuldet zu haben.
Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.
vor 1 Stunde
Seebach
Infolge eines Auffahrunfalls am Sonntag in Seebach sind zwei Motorräder miteinander kollidiert. Dabei wurden beide Fahrer schwer verletzt und ins Krankenhaus gebracht.
Das Freiburger Unternehmen Badenova versorgt Unternehmen und Privathaushalte in der Region unter anderem mit Gas.
vor 4 Stunden
Bilanz gezogen
Der Energieversorger Badenova hat 2023 einen Umsatzrekord erzielt. Vorstand Hans-Martin Hellebrand warnt jedoch: das Bild sei trügerisch, der Markt noch immer fragil.
Die Einbürgerung von Ausländern soll durch das neue Staatsbürgerschaftsrecht vereinfacht werden. Doch aufgrund der Antragsflut rechnet das Ortenauer Migrationsamt mit längeren, statt kürzeren Bearbeitungszeiten.
vor 13 Stunden
Migration im Ortenaukreis
Das neue Staatsbürgerschaftsrecht soll das Deutsch werden vereinfachen. Doch das Migrationsamt ächzt unter den vielen Anträgen. 2024 könnte die Zahl der Einbürgerungen erstmals vierstellig sein.
Ein Unfall auf der A5 sorgte am späten Freitagabend für eine stundenlange Sperrung der Autobahn bis in den frühen Samstagmorgen.
13.07.2024
Appenweier
Ein Auto ist auf der A5 bei Appenweier am späten Freitagabend mit zwei Lastern zusammengestoßen. Der Autofahrer und sein Beifahrer wurden dabei schwer verletzt. Der Fahrer nutzte das Chaos - und rannte davon.
Gerade der Schulunterricht stellt autistische Kinder vor Herausforderungen. Einrichtungen wie das Autismus-Kompetenzzentrum in Offenburg helfen Betroffenen, mit den Herausforderungen des Alltags und den eigenen Emotionen besser umzugehen.
13.07.2024
"Wo sollen die Kinder hin?"
Der Träger der Autismus-Therapiezentren in Offenburg und Lahr ist insolvent und muss seine Arbeit einstellen. Die Familien der 130 betroffenen Kinder hoffen auf Hilfe von Stadt- und Landkreisen.
12.07.2024
Ortenau
Mehrere Unwetterzellen mit ergiebigem Starkregen sind auch über die Ortenau gezogen. Die Wassermassen waren zu viel für die Kanalisationen und Flüsse - in Oberkirch trat der Fluss Weidenbach über die Ufer und überschwemmte eine Kreisstraße. Feuerwehrkräfte mussten ausrücken.
Aktuell geht die Polizei von einem Unglücksfall ohne Fremdverschulden aus. 
12.07.2024
Lahr
In einem Bach in Lahr ist am Donnerstag eine männliche Leiche entdeckt worden. Zwei Wochen zuvor wurde in der Nähe bereits ein anderer toter Mann aufgefunden. Eine Obduktion der beiden Leichname wurde veranlasst.
Aus Unzufriedenheit mit den Arbeitsbedingungen sollen auch Mitarbeiter des Seniorenhauses Renchen gekündigt oder sich krank gemeldet haben. Im Ort wächst nun die Sorge um den Fortbestand des Pflegeheims.
11.07.2024
Ortenau
Nach dem Zusammenbruch des mobilen Pflegedienstes von Auvictum in Renchen wächst die Sorge um die Zukunft des dortigen Seniorenhauses. Der Konzern aus Hanau hält sich bedeckt.
Das Seniorenhaus Renchen wurde im Sommer 2006 vom Offenburger Marcus Jogerst-Ratzka gegründet und bis Mitte 2022 geleitet.
11.07.2024
Ortenau
Die massive Kündigungswelle beim ambulanten Dienst des Seniorenhaus Renchen sorgt für Aufsehen in der Branche. Der Gründer Marcus Jogerst-Ratzka verfolgt die Entwicklung als Außenstehender. Dass sich Pflegekräfte nicht alles gefallen lassen, sei richtig, findet er.
11.07.2024
Ortenau
Am Mittwochabend soll es in der Straße "Am Dreschkopf" in Rust zu einer gefährlichen Körperverletzung durch zwei maskierte Männer gekommen sein, weshalb die Ermittler beim Polizeiposten Rust nun auf der Suche nach Zeugen sind.
Auf der A5 bei Appenweier kam es am Mittwochabend zu einem Autounfall. 
11.07.2024
Ortenau
Wegen der Nässe und einer nicht angepassten Geschwindigkeit geriet ein 28-jähriger Autofahrer am Mittwochabend ins Schleudern. Dabei kollidierte er auf der A5 mit einem anderen Auto.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Spitze in Sache Beratung und Service: Geschäftsführer Emanuel Seifert und Küchenfachberaterin Fabienne Röll, freuen sich über die Auszeichnungen zum 1a-Küchen und Möbel Fachhändler.
    vor 10 Stunden
    Möbel und Küchen Seifert heimst zwei Auszeichnungen ein
    Kunden bestätigen erneut ihre Zufriedenheit:: Möbel und Küchen Seifert in Achern zum 5. Mal in Folge als 1a-Küchen und Möbel Fachhändler ausgezeichnet. Geschäftsführer Emanuel Seifert und Küchenfachberaterin Fabienne Röll sind sehr stolz auf die Auszeichnungen.
  • Mehr als 300 Gäste feierten in festlichem Ambiente bis in die frühen Morgenstunden gemeinsam mit den Familien Benz. @ST-Benz
    26.06.2024
    400 Jahre „Firmengeschichte“ in Berghaupten
    Stimmungsvolles Ambiente, bewegende Reden, atemberaubende Akrobatik, edles Menü und viel gute Laune – 300 Gäste feierten den Erfolg des traditionsreichen Unternehmens, das bereits in der vierten Generation Fortbestand hat.
  • Die Geschwister Paul (von links) und Anna Seebacher führen das Geschäft expert oehler derzeit gemeinsam mit ihren Eltern Dagmar und Ralf Seebacher.
    07.06.2024
    Neueröffnung in Offenburg-Bühl
    Expert oehler in Offenburg-Bühl eröffnet am Montag, 10. Juni, nach umfangreichen Renovierungsarbeiten die neue Miele-Welt. Das gesamte oehler-Team freut sich die Kunden im Gespräch persönlich zu beraten. Wer will, kann die neuesten Geräte direkt vor Ort ausprobieren.
  • Das Kenzinger Bauunternehmen FREYLER überträgt den Nachhaltigkeitsgedanken in individuelle Baukonzepte 
    04.06.2024
    FREYLER Unternehmensgruppe Partner für nachhaltiges Bauen
    Mehr Nachhaltigkeit in der Branche: Darum geht es bei der Veranstaltungsreihe „Bauen für Morgen“ für Architekten aus der Region. Gastgeber ist das Kenzinger Bauunternehmen FREYLER, das sich auf zukunftsfähige Lösungen spezialisiert hat.