Wechsel nach Emmendingen

Dezernent Martin Schreiner verlässt das Landratsamt

Autor: 
red/js
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
08. März 2018

(Bild 1/2) Martin Schreiner ©Peter Heck

Der bisherige Referent für ländlichen Raum beim Ortenaukreis, Martin Schreiner, arbeitet künftig für den Landkreis Emmendingen. Er wird dort das Kreisforstamt leiten. 

Martin Schreiner, seit November 2014 Dezernent für den Ländlichen Raum am Landratsamt Ortenaukreis, wechselt zum 1. Mai 2018 in den Landkreis Emmendingen. Das geht aus einer Pressemitteilung des Landratsamts hervor.  Dort werde der promovierte Forstwissenschaftler das Kreisforstamt leiten. Die kommissarische Dezernatsleitung übernehme bis auf Weiteres in Personalunion der Leiter des Amtes für Waldwirtschaft Holger Schütz.

Sehr gute Zusammenarbeit

„Ich bedauere den Weggang von Herrn Schreiner und bedanke mich für die sehr gute Zusammenarbeit. Er hat in den vergangenen dreieinhalb Jahren mit großer Leidenschaft und hoher Fachkompetenz das Dezernat Ländlicher Raum geleitet und nach außen vertreten. Dabei hat er wichtige Impulse für die Weiterentwicklung und Etablierung unserer Gesamtstrategie Ländlicher Raum gesetzt. Ich verstehe jedoch seine persönlichen Beweggründe und bin froh, dass wir mit Holger Schütz eine lückenlose und geordnete Nachbesetzung realisieren konnten. Herr Schütz ist ein renommierter Experte und ausgewiesener Fachmann mit großer Führungserfahrung. Als Leiter unseres Amtes für Waldwirtschaft kennt er die Strukturen und Bereiche im Dezernat Ländlicher Raum bestens. Ich bin sicher, dass er diese wichtige Aufgabe im Ortenaukreis gut ausfüllen wird“, sagt Landrat Frank Scherer.

„Ich bin sehr dankbar über die Zeit, die ich im Ortenaukreis arbeiten durfte“, sagt Martin Schreiner. „Die Arbeit war immer hochinteressant und vielfältig – so wie der Ländliche Raum eben ist. Auch habe ich - nicht nur im Landratsamt und im Unterausschuss Gesamtstrategie Ländlicher Raum - sondern in der ganzen Ortenau viele Menschen kennen gelernt, die sich hoch engagiert für die Zukunft des Ländlichen Raumes einsetzen“, so der scheidende Dezernent.

- Anzeige -

Für 270 Mitarbeiter verantwortlich

Holger Schütz (51) wird als kommissarischer Dezernatsleiter für rund 270 Mitarbeiter verantwortlich und insbesondere zuständig sein für die Belange und Fördermöglichkeiten der land- und forstwirtschaftlichen Betriebe im Ortenaukreis, heißt es weiter
Der studierte Forstwissenschaftler leitet demzufolge seit 1. August 2016 das Amt für Waldwirtschaft beim Landratsamt Ortenaukreis. Diese Aufgabe werde er weiterhin ausüben.

Das Dezernat Ländlicher Raum wurde im Ortenaukreis 2005 im Zuge der Verwaltungsreform der Landratsämter neu geschaffen, schreibt das Landratsamt. Edwin Dreher war bis zu seinem Ruhestand im Mai 2014 erster Dezernatsleiter, auf Dreher folgte im November 2014 Martin Schreiner. Dazwischen führte Ewald Elsäßer, langjähriger Leiter des Amtes für Waldwirtschaft beim Ortenaukreis, kommissarisch das Dezernat.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
Bertold Thoma, hier in seinem Zuhause in der Schubertstraße, feiert seinen 75. Geburtstag. Im kommenden Jahr tritt er wieder für den Gemeinderat an.
Fit und noch mit vielen Zielen
15.12.2018
Kommunalpolitiker mit Herzblut und Sachverstand – auch noch mit 75 Jahren: Berthold Thoma, seit 39 Jahren für die SPD im Gemeinderat feiert am Sonntag Geburtstag. Aktiv für die Stadt und für seine Mitmenschen, ist er stets mit dem Fahrrad unterwegs. Zu seinem vielseitigen Engagement gehört auch die...
Goldschmiede Patrick Schell in Achern
11.12.2018
Schmuck zu Weihnachten ist ein besonderes Geschenk. Doch welches Stück ist das richtige für einen lieben Menschen? Die Goldschmiede Patrick Schell in Achern gibt hier individuelle Beratung – und als besonderes Highlight: Personalisierte Schmuckstücke und Uhren mit Gravur.
Fachberatung aus Ortenberg
07.12.2018
Smart Home vernetzt das eigene Zuhause und spart Zeit und senkt Energiekosten. Es sorgt aber vor allem für mehr Sicherheit – wenn man die passende Ausrüstung hat. Der Einstieg ist mit dem richtigen Fachmann aber gar nicht schwierig.
Netzwerk Fortbildung
06.12.2018
Die Weiterbildung boomt – und immer mehr Arbeitgeber und Arbeitnehmer erkennen, wie wichtig es ist, sich durch eine Weiterqualifizierung sicher in der Welt zurecht zu finden. Wer eine geeignete Weiterbildung sucht, ist beim „Netzwerk Fortbildung“, dem Weiterbildungsportal des Landes Baden-...

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

Erst beleidigt, dann geprügelt
vor 2 Stunden
Zwei Raser sind Freitagmorgen auf und neben der A5 ausgerastet. Nachdem sie ihren Konflikt nicht auf der Straße klären konnten, haben sie sich auf dem Parkplatz Feldmatt bei Achern geprügelt. 
Hilfsfristen einhalten
vor 8 Stunden
Einer der beiden Acherner Rettungswagen soll nach Appenweier verlegt werden, um die Patienten schneller erreichen zu können. An dem Vorhaben regt sich jetzt deutliche Kritik. 
Benefizaktion der Mittelbadischen Presse
vor 20 Stunden
Sie ist eine Frau der ersten Stunde. Aus kleinsten Anfängen heraus und gegen viele Widerstände haben Inge Vogt-Goergens und ihre Mitstreiterinnen einen Schutzraum geschaffen, der für viele misshandelte Frauen die Rettung war und ist. Allerdings muss das Frauenhaus dringend vergrößert werden....
Es wird eng an Heiligabend
15.12.2018
An Weihnachten wird es eng in den Kirchen. Vor allem bei den Familiengottesdiensten sind die Plätze knapp. Während etwa in Essen bereits Platzkarten ausgegeben werden, vertraut man in der Ortenau darauf, dass sich die Gläubigen im weihnachtlichen Sinne selbst einigen, wenn es um die besten Plätze...
Viele haben Heimweh
15.12.2018
Der Landkreis berät seit September Zuwanderer mit schlechter Bleibeperspektive bei der Rückkehr in ihr Heimatland. 28 Menschen haben das Angebot seitdem wahrgenommen. 
Artur Litterst
14.12.2018
Angehörige und Polizei sind seit den frühen Donnerstagmorgenstunden auf der Suche nach Artur Litterst. Der 55-Jährige wurde letztmals von Angehörigen am Dienstagabend beim Verlassen des heimischen Anwesens in der Weinstraße in Rammersweier gesehen.
Skilifte in der Ortenau
14.12.2018
Die Skisaison beginnt und so langsam öffnen die Skilifte in der Ortenau. Der Nationalpark Schwarzwald teilt mit, welche Lifte bereits dieses Wochenende eröffnen. 
Landgericht Offenburg
14.12.2018
Weil ein Heimleiter einen elfjähgrigen Jungen geschlagen und in einem Feld ausgesetzt haben soll, steht dieser vor dem Offenburger Landgericht. Im zweiten Verhandlungstag erklärte der Geschädigte in einer Video-Tonaufzeichnung, dass er mit einem Brett geschlagen wurde.
Vorgabe vom Rechnungshof
14.12.2018
Flüchtlinge und Spätaussiedler müssen künftig höhere Gebühren für ihre Unterbringung in den Heimen des Landkreises bezahlen. Nötig machen das höhere Kosten und eine Vorgabe des Landesrechnungshofes. 
100.000-Euro-Marke ist in Sichtweite
13.12.2018
Der Spendenzug rollt. Und wie! Derzeit kommen täglich rund 50 neue Spender hinzu, darunter viele Vereine, Firmen und Initiativen, die teilweise seit vielen Jahren bei »Leser helfen« mitmachen. Mit aktuell 90 622 Euro ist die sechsstellige Schallmauer in Sicht. Nutznießer ist das Ortenauer...
Nachfolger von Paul Witt
13.12.2018
Joachim Beck wird der Nachfolger von Paul Witt als Rektor der Hochschule für öffentliche Verwaltung in Kehl. Hochschulrat und Senat haben ihn am Mittwochabend einstimmig gewählt.
Neue Attraktion
13.12.2018
Beim Richtfest der »Rulantica-Wasserwelt«, dem neusten Großprojekt des Europa-Parks in Rust, wurde das Gebäude offiziell vorgestellt. Familie Mack wagt sich damit an eine große Investition.