Wechsel nach Emmendingen

Dezernent Martin Schreiner verlässt das Landratsamt

Autor: 
red/js
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
08. März 2018

Martin Schreiner ©Peter Heck

Der bisherige Referent für ländlichen Raum beim Ortenaukreis, Martin Schreiner, arbeitet künftig für den Landkreis Emmendingen. Er wird dort das Kreisforstamt leiten. 

Martin Schreiner, seit November 2014 Dezernent für den Ländlichen Raum am Landratsamt Ortenaukreis, wechselt zum 1. Mai 2018 in den Landkreis Emmendingen. Das geht aus einer Pressemitteilung des Landratsamts hervor.  Dort werde der promovierte Forstwissenschaftler das Kreisforstamt leiten. Die kommissarische Dezernatsleitung übernehme bis auf Weiteres in Personalunion der Leiter des Amtes für Waldwirtschaft Holger Schütz.

Sehr gute Zusammenarbeit

„Ich bedauere den Weggang von Herrn Schreiner und bedanke mich für die sehr gute Zusammenarbeit. Er hat in den vergangenen dreieinhalb Jahren mit großer Leidenschaft und hoher Fachkompetenz das Dezernat Ländlicher Raum geleitet und nach außen vertreten. Dabei hat er wichtige Impulse für die Weiterentwicklung und Etablierung unserer Gesamtstrategie Ländlicher Raum gesetzt. Ich verstehe jedoch seine persönlichen Beweggründe und bin froh, dass wir mit Holger Schütz eine lückenlose und geordnete Nachbesetzung realisieren konnten. Herr Schütz ist ein renommierter Experte und ausgewiesener Fachmann mit großer Führungserfahrung. Als Leiter unseres Amtes für Waldwirtschaft kennt er die Strukturen und Bereiche im Dezernat Ländlicher Raum bestens. Ich bin sicher, dass er diese wichtige Aufgabe im Ortenaukreis gut ausfüllen wird“, sagt Landrat Frank Scherer.

„Ich bin sehr dankbar über die Zeit, die ich im Ortenaukreis arbeiten durfte“, sagt Martin Schreiner. „Die Arbeit war immer hochinteressant und vielfältig – so wie der Ländliche Raum eben ist. Auch habe ich - nicht nur im Landratsamt und im Unterausschuss Gesamtstrategie Ländlicher Raum - sondern in der ganzen Ortenau viele Menschen kennen gelernt, die sich hoch engagiert für die Zukunft des Ländlichen Raumes einsetzen“, so der scheidende Dezernent.

- Anzeige -

Für 270 Mitarbeiter verantwortlich

Holger Schütz (51) wird als kommissarischer Dezernatsleiter für rund 270 Mitarbeiter verantwortlich und insbesondere zuständig sein für die Belange und Fördermöglichkeiten der land- und forstwirtschaftlichen Betriebe im Ortenaukreis, heißt es weiter
Der studierte Forstwissenschaftler leitet demzufolge seit 1. August 2016 das Amt für Waldwirtschaft beim Landratsamt Ortenaukreis. Diese Aufgabe werde er weiterhin ausüben.

Das Dezernat Ländlicher Raum wurde im Ortenaukreis 2005 im Zuge der Verwaltungsreform der Landratsämter neu geschaffen, schreibt das Landratsamt. Edwin Dreher war bis zu seinem Ruhestand im Mai 2014 erster Dezernatsleiter, auf Dreher folgte im November 2014 Martin Schreiner. Dazwischen führte Ewald Elsäßer, langjähriger Leiter des Amtes für Waldwirtschaft beim Ortenaukreis, kommissarisch das Dezernat.

 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

Steigende Depressionsdiagnosen
vor 3 Stunden
Im Ortenaukreis wurde 2016 bei gut sechs Prozent der 18-25 Jährigen eine Depression diagnostiziert. Seit 2006 entspricht das einem Anstieg um 45 Prozent, wie aus dem Barmer Arztreport 2018 hervorgeht. Das liegt auch an verbesserten Diagnosemöglichkeiten und erhöhter gesellschaftlicher Anerkennung...
Chortag bei der Landesgartenschau
vor 6 Stunden
Er soll Lust machen aufs Singen und zeigen, dass sich der Musikstil der Zeit anpasst: der Tag der Chöre, der am Samstag, 30. Juni, ab 10 Uhr auf der Landesgartenschau stattfindet. In einem Pressegespräch wurden die Planungen vorgestellt. 
Speerwurfweltmeister in Offenburg
vor 16 Stunden
Der Speerwurf-Weltmeister Johannes Vetter war am Dienstag zu Gast in der Hochschule Offenburg. Er referierte darüber, was angewandte Biomechanik mit Leistungssport zu tun hat. Zum Schluss gab es noch ein kleines Speerwurf-Meeting für alle.
Deutsch-französische Großfahndungen an der Grenze
22.06.2018
Deutsche und französische Polizisten und Bundespolizisten haben am Donnerstagabend eine mehrstündige Fahndung an der Grenze auf deutscher Seite durchgeführt. Ziel der Aktion, bei der auch ein Hubschrauber eingesetzt wurde, war die Bekämpfung illegaler Migration sowie  grenzüberschreitender...
Russland - Land & Leute
22.06.2018
In unserer Serie »Russland - Land & Leute« stellen wir Menschen aus der Region vor, die einen Bezug zu Russland haben. Heute: Natalia Kirchner aus Önsbach. Bis sie ihre große Liebe 2014 in Deutschland fand, lebte sie in Kaliningrad. Geboren in Turkmenistan, wurde ihr Vater, als sie fünf Jahre...
Interview
22.06.2018
Marcus Riesterer ist freiberuflicher Steinbeis-Projektleiter für das Thema »Innovation und Veränderung durch Digitalisierung« in der Ortenau. Im Interview mit der Mittelbadischen Presse spricht er über seine Tätigkeit und die Ortenauer Wirtschaft.
Radweg eingeweiht
22.06.2018
Der südliche Oberrhein ist im ersten Jahrhundert unserer Zeit durch die Römer erschlossen worden. Es gibt daher viele Relikte und etliche Museen zu dem Thema in Südbaden. Die verbindet seit Sonntag ein Radwanderweg auf den Spuren der römischen Geschichte.
Dialog Dollenberg
22.06.2018
Fünfjähriges Bestehen feierte der Dialog Dollenberg im Hotel Dollenberg mit über 100 Vertretern aus Industrie und Mittelstand der Region. Dazu kamen die Schirmherren der politischen Gesprächsrunde als Referenten: Wirtschaftsstratege Klaus Mangold und EU-Kommissar Günther Oettinger. 
Ortenau
21.06.2018
Der Landesvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei bescheinigte der Bezirksgruppe Offenburg im Rahmen der Hauptversammlung vorzügliches gewerkschaftliches Wirken. 
Die Ortenau-S-Bahn zwischen Offenburg und Straßburg soll nicht vom Streik französischer Bahnmitarbeiter betroffen sein.
Protest am Freitag und Samstag
21.06.2018
Seit mehreren Wochen streiken Bahnmitarbeiter in Frankreich - so auch am Freitag und Samstag. Reisende in der Ortenau sollen zumindest am Freitag aber nicht vom Streik betroffen sein. Für Samstag lägen noch keine Informationen vor.
Verkehrsunternehmen mit Rekord-Zahlen im vergangenen Jahr
21.06.2018
Eine sehr positive Jahresbilanz zog die Südwestdeutsche Landesverkehrs-AG (SWEG) laut eigenen Angaben im vergangenen Jahr 2017. Demnach steigerte das Verkehrsunternehmen die Umsätze und konnte Rekordwerte an Fahrgästen verbuchen. Darüber hinaus sind einige Neuerungen geplant.
Ortenau-Reportage
21.06.2018
Zwischen der Bestellung und Auslieferung liegen einige Schritte. Wir haben uns den Weg der Ware bei Zalando im  Logistikstandort Lahr bei einer Führung durch das Lager zeigen lassen.