Zahlreiche Anlaufstellen in der Ortenau

Diakonie stellt in Broschüre ihr Angebot vor

Autor: 
Dominik Kaltenbrunn
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
05. Juli 2018

Die Diakonie in der Ortenau betreibt auch Seniorenheime. Einen Überblick über ihre Leistung gibt die Einrichtung in einer Broschüre. ©dpa

Das Diakonische Werk im evangelischen Kirchenbezirk Ortenau hat am Dienstag eine Broschüre präsentiert, die alle sozialen Einrichtungen gebündelt vorstellt. Damit sollen alle Anlaufstellen auf einen Blick verfügbar sein. Die Publikation liegt in diakonischen Einrichtungen kostenlos aus.

Das Diakonische Werk im Evangelischen Kirchenbezirk Ortenau hat eine Vielzahl von sozialen Einrichtungen. In der Broschüre »Wir sind für Sie da! Ihre Diakonie in der Ortenau« sind diese zum schnellen Nachschlagen übersichtlich zusammengefasst worden. 

Jeder Lebensbereich

Der Diakoniepfarrer im Evangelischen Kirchenbezirk Ortenau, Dirk Schmid-Hornisch, hat die Broschüre mitgestaltet und führte durch die Präsentation.  Solche Räume gebe es in der Ortenau zuhauf. Die Broschüre biete für jeden Lebensbereich die passende Anlaufstelle an: »Jeder braucht irgendwann Hilfe, von den Kindesbeinen bis ins hohe Alter. Jede Altersgruppe findet eine passende Einrichtung.« Die Broschüre wurde in einer Auflage von 10 000 Exemplaren gedruckt, und kann bei den Diakonie-Einrichtungen kostenlos mitgenommen werden. 

Wolfgang Klink vom Dinglingerhaus in Lahr war Redaktionsmitglied und erzählte von den Anfängen des Projekts, die bis in den Oktober 2015 zurückreichen. Damals habe man in Offenburg die diakonischen Einrichtungen in der Breite bekannter machen wollen. Die vielen offenen Fragen, etwa nach dem Format der Broschüre, hätten mit dem Einstieg der Grafikerin Astrid Paz mehr Konturen bekommen. Es seien viel Engagement und zusätzliche Termine nötig gewesen, was aber lohnenswert gewesen sei.

- Anzeige -

Claudia Collet vom Seniorenheim Emmaus in Friesenheim erläuterte den Aufbau der Broschüre. Inhaltlich habe man die sozialen Einrichtungen in sechs Großkategorien eingeteilt, die farblich unterschieden werden und jeweils noch weiter untergliedert sind. Die Hauptkategorien umfassen Hilfe für Menschen mit Pflege- und Betreuungsbedarf, Angebote für Kinder und Jugendliche, Bildungseinrichtungen, Angebote für Frauen, Männer und Familien, Dienste für seelische Gesundheit sowie Angebote für Hilfesuchende, sozial benachteiligte und arbeitslose Menschen.

Sehr vielfältig

Aus dem Redaktionsteam zeigte sich Carolin Jäger vom Paul-Gerhardt-Werk in Offenburg erstaunt über die Vielfalt der diakonischen Einrichtungen: »Zum Beispiel in Schwanau waren wir überrascht, dass es auch dort eine Nachbarschaftshilfe gibt.« Für viele Probleme gebe es Einrichtungen: »Auch wenn man Probleme mit seinen Kindern hat, gibt es Anlaufstellen.«

Die Grafikerin Astrid Paz  erklärte die Visitenkartenform, in der Informationen zu den einzelnen sozialen Einrichtungen in der Broschüre vorgestellt werden:  »So werden alle Projekte gleichberechtigt, ohne Hierarchie dargestellt.« Frank Wellhöner, evangelischer Pfarrer und Dekan der Region Ortenau, begrüßte die neue Zusammenstellung: »Das ist eine tolle Möglichkeit für die Kirche und Diakonie.«

Die musikalische Umrahmung der Veranstaltung gestaltete Achim Wenzel-Teuber vom Christlichen Jugenddorfwerk Offenburg mit dem Lied »Aufstehn, aufeinander zugehn«, das er auf der Gitarre begleitete.

Hintergrund

Alle Angebote gebündelt

Das Diakonische Werk im Evangelischen Kirchenbezirk Ortenau bietet Menschen unabhängig von ihrer Herkunft und Religion Hilfe an. Dienststellen befinden sich in Achern, Hausach, Kehl, Lahr und Offenburg. Die neue Broschüre bündelt alle Angebote der Diakonie in der Ortenau und stellt sie mit Adressen, Telefonnummern und Internetseiten vor. Die Publikation kann auch auf www.evangelische-ortenau.de heruntergeladen werden. Diese Version wird in den nächsten Jahren jeweils laufend aktualisiert. Die Broschüre ist kostenlos und liegt in den verschiedenen Einrichtungen der Diakonie in der Ortenau zum Mitnehmen aus. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

vor 1 Stunde
Offenburg/Villingen-Schwenningen
Die Volksbanken in der Ortenau und Schwarzwald Baar Hegau wollen sich zusammenschließen. Derzeit laufen erste Sondierungsgespräche, wie die Banken am Mittwoch der Presse mitteilten.
vor 3 Stunden
Temperaturen gesunken
Gute Nachrichten für Wintersportler: Der Ortenauer Skilift Seibelseckle nimmt ab Donnerstag wieder den Betrieb auf. Etwa zwei Wochen war der Skilift an der Schwarzwaldhochstraße aufgrund des milden Wetters geschlossen. Da die Temperaturen jetzt wieder gesunken sind, können die Skiliftbetreiber...
vor 6 Stunden
Zwischen Lahr und Freiburg
Auf der Bahnstrecke zwischen Freiburg und Lahr soll es im Zug zu einem Angriff einer Mädchengruppe auf zwei andere junge Frauen gekommen sein. Die Tatverdächtige soll eines der Mädchen geschlagen und an den Haaren gezogen haben. Andere Mädchen aus der Gruppe prügelten schließlich auf die zwei...
Notfallsanitäter verfügen bei ihren Einsätzen zwar über Medikamente, anwenden dürfen sie diese jedoch nicht. Im Ortenaukreis regt sich gegen diese Regelung Widerstand.
vor 6 Stunden
Einsatz im rechtsleeren Raum
Eine gesetzliche Regelung bringt Notfallsanitäter in der Ortenau regelmäßig in Konflikt mit dem Gesetz. Das könnte sich jetzt ändern – jedenfalls falls eine Bundesratsinitiative Erfolg hat. 
vor 6 Stunden
Kehl-Kork
Das Regierungspräsidium Freiburg hat der Gemeinschaftsschule des Oberlin-Schulverbunds mit Wirkung zum 1. Januar 2020 die Eigenschaft einer anerkannten Ersatzschule verliehen.
vor 7 Stunden
Vor 15 Jahren gegründet
Vor 15 Jahren wurde die Kommunale Arbeitsförderung (KOA) im Rahmen der Hartz-Reformen gegründet. Jetzt zog KOA-Chef Armin Mittelstädt ein positives Fazit - auch wegen der umstrittenen Reformen. 
vor 8 Stunden
Gengenbach
Unser Bericht über die derzeit verlassene Baustelle auf der B33 bei Gengenbach hat zahlreiche Leser und Facebook-Nutzer an die Tastatur getrieben. Vor allem das Tempolimit von 30 km/h sorgt für Unverständnis. Hier sind einige Zuschriften, die uns erreichten.
vor 9 Stunden
Offenburg
Eine ältere Frau ist am Dienstagmorgen nach einem Unfall mit ihrem Auto in Offenburg ums Leben gekommen. Unklar ist laut Polizei noch, ob es einen medizinischen Hintergrund gibt.
vor 10 Stunden
Bahn hat umgestellt
Züge der Deutschen Bahn auf der Rheintal- und der Schwarzwaldbahnstrecke sind seit Jahresbeginn komplett mit Ökostrom unterwegs. Die Strecken gehören zu den sechs, auf denen die DB Regio umgestellt hat. 
vor 17 Stunden
Offenburg
Der Erste Landesbeamte Nikolas Stoermer dankte vergangene Woche während einer Feierstunde im Landratsamt in Offenburg 66 Kollegen der Verwaltung des Ortenaukreises für ihre langjährige Arbeit im öffentlichen Dienst.
21.01.2020
"Stern"-Studie
Der Europa-Park ist in einer Studie des Magazins „Stern“ unter den Top-Arbeitgebern Deutschlands. In der Kategorie „Gastronomie, Freizeit, Hotels und Tourismus“ schaffte es der Freizeitpark sogar auf Platz eins. Auch der Schiltacher Badausrüster Hansgrohe hat sich gute Platzierungen gesichert. 
21.01.2020
Ortenau
Aus Anlass des bundesweiten „Tags des Patienten“ am 26. Januar richtet das Ortenau-Klinikum Offenburg-Kehl am Freitag, 24. Januar, von 10 bis 12 Uhr eine Telefonhotline zum Motto des diesjährigen Aktionstages, „Barrierefreiheit im Krankenhaus“, ein.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -