"Ernteretter"

Die Erdbeerernte in der Ortenau ist in Gefahr

Autor: 
red/js
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
04. April 2020

Die Landwirte in der Ortenau brauchen dringend Helfer für die Erdbeerernte. ©Obstgroßmarkt Mittelbaden

Die Erzeuger des Obstgroßmarkts brauchen 2000 Helfer, um die Erdbeerernte einzubringen. Die kommen wegen der Corona-Krise nicht ins Land. Deshalb setzen sie jetzt auf einheimische „Ernteretter“. 

Die Verhängung des Einreisestopps für Saisonarbeitskräfte und Erntehelfer vom 25. März durch das Bundesministerium stellt die OGM Obstgroßmarkt Mittelbaden eG vor riesige Herausforderungen, wie sie in einer Pressemitteilung schreibt.

„Unsere Erzeuger setzen hauptsächlich bei der Ernte Saisonarbeitskräfte aus Osteuropa ein. Wir haben einen Bedarf von über 2000 Erntehelfern. Wir arbeiten weiterhin auf höchster politischer Ebene an einer Lockerung“, sagte Geschäftsführer Marcelino Expósito. Auch die europäische Kommission habe  am 30. März eine Leitlinie entworfen, in der die Mitgliedsstaaten mit Nachdruck aufgefordert werden, spezielle Verfahren einzuführen, damit ein reibungsloser Grenzübertritt für diese Arbeitskräfte gewährleistet werden kann. „Aber uns läuft aktuell die Zeit davon“, so Expósito weiter.

Neue Hoffnungen

Neue Hoffnung mache der OGM die Mitteilung des Bundesinnenministeriums vom Donnerstag, nach dem Bundesinnenminister Horst Seehofer und Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner ein Konzept im Bundestag vorgestellt haben, das unter strengen Auflagen Ausnahmen von den geltenden Reisebestimmungen für Saisonarbeitskräfte vorsieht. Die konkrete Ausgestaltung gelte es hierbei aber noch abzuwarten.

Die OGM-Erzeuger werden bereits um Ostern mit einer ihrer wichtigsten Kulturen, den Erdbeeren, beginnen, heißt es weiter. Rund 5000 Tonnen Erdbeeren warteten darauf, gepflückt zu werden. Die Ernte werde sich über rund sechs Wochen erstrecken, bevor dann andere Beerenkulturen auf dem Plan stehen. 

- Anzeige -

Düsteres Bild

Eine OGM-interne Abfrage am vergangenen Wochenende zeichne ein sehr düsteres Bild. Aktuell sind die Erntehelferstellen nur im einstelligen Prozentbereich besetzt. „Stand heute würde das bedeuten, dass fast die gesamte Erdbeerernte auf dem Feld bleibt. Das wäre für unsere Erzeuger fatal“, betonte Expósito. Aus diesem Grund sucht die OGM dringend nach regionalen Erntehelfern und hat hierzu eine eigene Webseite ins Leben gerufen, auf der sich interessierte Ernteretter ab sofort registrieren können. 

Ideale Kandidaten und Kandidatinnen sollten körperlich fit sein, keiner Risikogruppe angehören und im Idealfall zwischen 18 und 50 Jahren jung sein, teilt die Genossenschaft mit. Sie sollten nach Möglichkeit auch mindestens eine Woche zur Verfügung stehen. „Je länger, desto besser“, sagte der geschäftsführer.

Obstversorgung sicherstellen

„Wir hoffen auf viele zeitnahe Anmeldungen“. Ernteretter ermöglichten, dass die Obsternte in der Ortenau eingebracht und  die Obstversorgung der Bevölkerung sichergestellt werden könne. 
Die Dankbarkeit der Erzeuger wird den Ernterettern zusätzlich sicher sein. Die konkrete vertragliche Ausgestaltung des Arbeitseinsatzes werde dabei direkt zwischen dem Bewerber  und  dem OGM-Erzeugerbetrieb vorgenommen.
 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

vor 3 Stunden
Handwerker und die Corona-Krise
Die Maßnahmen zur Eindämmung von Corona treffen die Handwerker unterschiedlich hart. Während Gesundheitsberufe Einbußen verzeichnen, ging der Betrieb bei Tischlern fast normal weiter.
vor 4 Stunden
Ohlsbach
Ein 28 Jahre alter Autofahrer hat sich in der Nacht auf Donnerstag eine filmreife Verfolgungsfahrt mit einer Streifenbesatzung des Verkehrsdienstes Offenburg geliefert.
vor 5 Stunden
Aktuelle Ortenau-Zahlen
Unsere interaktive Karte zeigt auf einen Blick, in welchen Orten in der Ortenau Corona-Infektionen bekannt geworden sind. Bislang sind 1228 Virus-Infizierungen im Landkreis gezählt worden. Davon gelten 1078 inzwischen als geheilt.
Auch am vergangenen Wochenende blieben die Fahrzeuge der Polizei nicht vor dem Revier in der Hauptstraße geparkt. Denn es gab jede Menge zu tun.
vor 6 Stunden
Offenburg
Wie hat sich die Corona-Krise auf das Pfingstwochenende der Offenburger Polizei ausgewirkt? Der Revierleiter bilanziert – und äußert in dem Zusammenhang auch einen Wunsch.
Mit vier weiteren Friedensaktivisten war Klaus Bürkle am 30. April 2019 auf das Gelände des Luftwaffenstützpunktes Büchel eingedrungen.
vor 9 Stunden
Friedensaktivist wartet noch auf das Urteil
 Ohne Urteil ist der Prozess gegen den Ortenberger Friedensaktivisten Klaus Bürkle wegen Hausfriedensbruchs am Mittwoch vor dem Amtsgericht Cochem zu Ende gegangen.
vor 18 Stunden
Ortenau
Die Corona-Krise zeigt sich in den aktuellen Zahlen der Kommunalen Arbeitsförderung für Mai: 336 mehr Haushalte als im Vormonat beziehen nun „Hartz IV“-Leistungen. Zugleich ist die Zahl der Arbeitslosen um 5,6 Prozent angestiegen.
vor 20 Stunden
Neuer Termin
Die Schuttertaler Bürgerinnen und Bürger können am Sonntag, 19. Juli, einen neuen Bürgermeister wählen. Der Gemeinderat hat in der Sitzung am Dienstag einstimmig dem neuen Termin zugestimmt.
vor 21 Stunden
Unfall in Richtung Karlsruhe
Zwei Menschen sind bei einem Unfall auf der A5 bei Mahlberg am Mittwochnachmittag leicht verletzt worden. Ein Audi war in das Heck eines Mercedes gekracht, der die Fahrspur wechseln wollte.
vor 22 Stunden
Offenburg
Der unter anderem für Personal und Finanzen zuständige Maik Wassmer scheidet zum 30. Juni dieses Jahres aus dem Vorstand des Energie- und Umweltdienstleisters Badenova aus. Laut einer Pressemitteilung gab es „unterschiedliche Auffassungen“.
03.06.2020
Lahr
Ein 14-jähriges Mädchen soll am Donnerstag, 14. Mai, an einer Bushaltestelle am Lahrer Bahnhof von einem Jugendlichen überfallen worden sein. Die Polizei sucht eine Zeugin.
03.06.2020
Krise macht sich bemerkbar
Das neue Ausbildungsjahr beginnt im September. Die Mittelbadische Presse hat nachgefragt, ob sich Jugendliche wegen der Corona-Krise schwerer tun als in den Vorjahren eine Stelle zu finden. 
Der Feldberg ist der Endpunkt des Fernwanderwegs »Albsteig«.
03.06.2020
Wandern in der Corona-Pause
Natur, so weit die Füße tragen: Die Ortenau und ihre Umgebung hat viele nennenswerte Fernwanderwege zu bieten. Wir haben eine kleine Auswahl zusammengefasst, mit der Sie auch in der Corona-Krise an die frische Luft kommen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Mehr als 50 Attraktionen erwartet die Besucher bei Funny World in Kappel-Grafenhausen.
    29.05.2020
    KInderspielparadies in Kappel-Grafenhausen öffnet ab Freitag, 29. Mai, wieder / Tickets vorab reservieren
    Das In- & Outdoor Spieleparadies in Kappel-Grafenhausen öffnet ab Freitag, 29. Mai, wieder seine Tore für seine großen und kleinen Besucher. Ein besonderes Highlight zur Wiedereröffnung ist die neue Attraktion „mexikanischer Adler Flug“. 
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.05.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.
  • Schöne Outdoor-Möbel bringen Farbe in den Garten.
    18.05.2020
    Mit Bühler Einrichtungen "Freiräume" nach Wunsch gestalten
    Kaum blitzt im Frühling die Sonne noch etwas schüchtern durch die Wolken, freuen sich Garten- und Terrassenbesitzer darauf, schon bald wieder ihr Outdoor-Wohnzimmer nutzen zu können. Für Ihre grüne Oase sind Sie noch auf der Suche nach schicken und eventuell nicht ganz alltäglichen Hinguckern? Dann...
  • Schulabschluss in der Tasche - und was nun? IHK und Wirtschaftsjunioren Ortenau helfen bei der Orientierung.
    14.05.2020
    Mit IHK und Wirtschaftsjunioren: Die Zukunft beginnt jetzt!
    Ausbildung? Weiterführende Schule? Ein Studium - oder vielleicht eine tolle Kombi zwischen Theorie und Praxis? Die letzten Schulwochen sind angebrochen und du hast noch keinen blassen Schimmer, wie es weitergehen soll? Dann probier’ doch einfach aus, was dir Spaß macht! Mit der Beratung der...