Ortenau

Die IHK warnt vor Phishing-Mails

red/mz
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
07. Oktober 2022
Bei Unsicherheit zum Absender der Mail kann ein kurzes Telefonat helfen. ⇒Foto: Zacharie Scheurer/dpa

Bei Unsicherheit zum Absender der Mail kann ein kurzes Telefonat helfen. ⇒Foto: Zacharie Scheurer/dpa ©Zacharie Scheurer/dpa

Die IHK warnt vor betrügerischen Nachrichten: E-Mails mit nachgeahmtem IHK-Logo täuschen aktuell vor, von service@ihk24.de versendet worden zu sein. Worauf Nutzer jetzt achten sollten.

Der Cyberangriff auf die bundesweite IHK-IT-Infrastruktur der Industrie- und Handelskammern im August hat Trittbrettfahrer auf den Plan gerufen. Sie versuchen derzeit verstärkt, mit gefälschten E-Mails an Daten von IHK-Mitgliedsunternehmen zu gelangen. In einer Pressemitteilung warnt die IHK Südlicher Oberrhein eindringlich vor dieser Phishing-Welle.

Die E-Mails mit nachgeahmtem IHK-Logo täuschen aktuell vor, von service@ihk24.de versendet worden zu sein. E-Mails von dieser Absenderadresse, die dazu auffordern, sich bei einer IHK neu zu identifizieren, sollten umgehend gelöscht werden. Sollten IHK-Mitgliedsunternehmen oder Ehrenamtliche in anderen Fällen unsicher sein, ob eine Nachricht tatsächlich von der IHK stammt, kann eine kurze telefonische Klärung mit der Kammer für Sicherheit sorgen.

Löschung angedroht

Bereits in den vergangenen Wochen haben Unternehmen scheinbare E-Mails einer fiktiven „IHK Deutschland“ erhalten. Auch hier wurden die Empfänger aufgefordert, sich neu anzumelden. Ansonsten wurde angedroht, dass die „IHK-Nummer“ innerhalb einer bestimmten Frist gelöscht würde.

In den Papierkorb

- Anzeige -

Auch diese E-Mails sollten weiterhin ungelesen in den elektronischen Papierkorb verfrachtet werden, rät die IHK. E-Mail-Anhänge unsicherer Herkunft sollten zudem auf keinen Fall geöffnet werden.

Die echten elektronischen Nachrichten der IHK Südlicher Oberrhein sind dagegen sicher.

„Unsere IT-Systeme wurden umfassend sicherheitstechnisch überprüft, sodass gewährleistet ist, dass E-Mails auch mit Anhängen von der IHK Südlicher Oberrhein bedenkenlos geöffnet und bearbeitet werden können,“ sagt Jens Fröhner, der die Themen IT-Systeme für die IHK Südlicher Oberrhein sowie für alle Kammern in Baden-Württemberg verantwortet.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

Das Ortenau-Klinikum - hier eine Aufnahme des Krankenhauses in Offenburg am Ebertplatz - wird in den nächsten zwei Jahren voraussichtlich hohe Verluste einfahren. 
vor 31 Minuten
100 Betten könnten wegfallen
Das Ortenau-Klinikum prognostiziert für die nächsten zwei Jahre einen Verlust von 46 Millionen Euro. Trotzdem muss zusätzliches Personal eingestellt werden - sonst drohen Bettensperrungen.
Was Babys anfangs vor allem von ihren Eltern brauchen, ist möglichst viel Körperkontakt, Einfühlungsvermögen und Geduld.
vor 1 Stunde
Viel Nähe ist das Wichtigste
In den ersten Lebensmonaten gilt: So viel naher Körperkontakt wie möglich. Daher sind Stillen und Tragen wichtig, um dem Kind das Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit zu vermitteln. Und wenn es mal nicht so klappt: „Nicht verrückt machen lassen“.
vor 14 Stunden
Inzidenz und mehr
Wie entwickeln sich die Corona-Infektionen im Ortenaukreis und in Baden-Württemberg? Unsere Übersicht versorgt Sie mit den aktuellen Zahlen.
Die Polizei konnte am Dienstagmorgen in Kehl zwei mutmaßliche Einbrecher festnehmen.
vor 21 Stunden
Kehl - Kork
Zwei mutmaßliche Einbrecher sind am frühen Dienstagmorgen nach mehreren Zeugenhinweisen von der Polizei geschnappt worden. Sie hatten sich zuvor an mehreren Autos zu schaffen gemacht und konnten den Beamten zunächst mehrmals entwischen.
vor 22 Stunden
Ortenau
Am Montagabend ist es auf der A5 zwischen den Anschlussstellen Offenburg und Appenweier zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen.
Über die Aktionen zum Welt-Aids-Tag am Donnerstag informierten (von links): Jürgen Schwarz von der Aids-Hilfe Offenburg/Ortenau, Rebecca Bruder von der Beratungsstelle für HIV und andere sexuell übertragbare Krankheiten und Moritz Schulz, der Leiter des Amts für Soziales und Psychologische Dienste des Ortenaukreises.
vor 23 Stunden
"Unbegründete Ängste"
Den Welt-Aids-Tag am Donnerstag nehmen Beratungsstellen in der Ortenau zum Anlass, um gegen die Stigmatisierung Betroffener vorzugehen. Denn diese leiden psychisch unter der grundlosen Ausgrenzung.
Jens Terjung und eines seiner Herzkinder.
29.11.2022
Eine Achterbahn der Gefühle
Benefizaktion "Leser helfen": Klinikseelsorger Jens Terjung leistet Menschen Beistand und steht bei allen Sorgen und Fragen zur Seite. Im Interview berichtet er über seine Arbeit.
Heike Lemminger (links) und ihre Mitarbeiterin Jutta Weidlich sortieren um: Weil der Handel ihre Jonagold-Äpfel nicht wollte, werden sie nun im Hofladen angeboten.
29.11.2022
Zum Verbraucher
Das Ehepaar Lemminger aus Achern-Mösbach hat sich intensive Gedanken gemacht, wie es sein Obst am besten vermarkten kann. Kundennähe aufzubauen, ist da nicht die schlechteste Idee.
29.11.2022
**AKTUELL**
Wie geht es weiter mit der Corona-Pandemie? Mit unserem Newsblog sind Sie aktuell informiert über die wichtigsten Entwicklungen zum Coronavirus in der Ortenau und darüber hinaus.
Am Wochenende kam es in Kehl zu einer Serie von Einbrüchen.
28.11.2022
Polizei geht von mehreren Tätern aus
Bislang Unbekannte drangen am Wochenende in mehrere Kehler Geschäftsräume und Sozialeinrichtungen ein. Auf der Suche nach Wertgegenständen wurden Gebäude verwüstet, gestohlen wurde unter anderem ein Transporter.
28.11.2022
Ortenau
Gute Nachrichten für Patientenbesuche im Ortenau-Klinikum: Der Klinikverbund erweitert die Zeit für Besuche von Patienten um zwei Stunden.
Bei der Preisübergabe, von links: Marco Steffens (Offenburgs Oberbürgermeister), Nicole Kränkel-Schwarz (Ortsvorsteherin Bohlsbach), Minister Peter Hauk, Annette Fritsch-Acar (Ortsvorsteherin Honau) und Michael Welsche (Rheinaus Bürgermeister).
28.11.2022
Bohlsbach und Honau
Bohlsbach und Honau sind am Samstag auch offiziell beim Landeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" ausgezeichnet worden. Minister Peter Hauk überreichte die Urkunden.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Der Hauptstandort in Rheinau-Linx.
    26.11.2022
    Traditionsunternehmen in Rheinau-Linx braucht Verstärkung
    Seit 1960 führend am Fertighaus-Markt, ist der Slogan - Du verdienst mehr - kein leeres Versprechen: Wer Mitglied im Mitarbeiter-Team wird, kann mit kollegialer Atmosphäre, fairen Bedingungen und vielen Extras rechnen.
  • Burger nach amerikanischem Vorbild stehen ebenfalls auf der Karte - in vielen Varianten.
    25.11.2022
    Pizza, Burger, Pasta, Musikevents und noch viel mehr
    Gemütliches Ambiente, große Gastfreundschaft, Fußballspiele direkt vor der Tür, Musikevents und jede Menge Köstlichkeiten: Für das alles steht die OFV-Gaststätte "Zum Elfer" in Offenburg.
  • Am neuen Stammsitz in Gengenbach ist ein hochmodernes Logistikzentrum entstanden. Das Familienunternehmen bietet Berufserfahrenen und Berufseinsteigern beste Entwicklungsmöglichkeiten. 
    25.11.2022
    STREIT Service & Solution GmbH & Co. KG wächst weiter
    Büroeinrichtung, Bürotechnik, Bürobedarf und Logistik – das sind die Kernbereiche der STREIT Service & Solution GmbH & Co. KG mit Hauptsitz in Gengenbach. Das Familienunternehmen in dritter Generation expandiert weiter – und auch das Team soll wachsen.
  • Das Team von Haake & Partner hat immer ein offenes Ohr für die Kunden. 
    25.11.2022
    Haake & Partner Datentechnik GmbH stellt ein
    IT-Betreuung, IT-Sicherheit, IT-Infrastruktur, Softwareentwicklung, ERP-Lösungen, Webdesign, Internetanwendungen, Cloud-Lösungen und DSGVO-Beratung: Die Haake & Partner Datentechnik GmbH in Offenburg ist der ideale Partner für die digitale Zukunft - und er stellt ein.