Ortenau

Vorbereitungen für das Kamehameha: Zwei Tage Elektrofestival

Autor: 
Sandra Barth
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. Februar 2017

©Ulrich Marx

Die Organisationen für das vierte Ortenauer Musikfestival »Kamehameha« am Offenburger Flugplatz sind in vollem Gang. Nach der Eröffnung am 9. Juni gibt es in diesem Jahr bis zum 11. Juni zwei volle Tage Musik von über 50 Künstlern.

Noch sieht man nichts auf dem Flugplatz in Offenburg. Aber das Veranstalterteam um Melanie Allgaier von der Taktgeber GmbH hat schon jetzt alle Hände voll zu tun. Die Eventexperten sorgen dafür, dass das Musikfestival »Kamehameha« – ganz im Zeichen der vier Elemente – auch in diesem Jahr ein Erfolg wird. 

Neun Monate Vorlaufzeit
»Die Vorbereitungen für ein so großes Festival benötigen eine Vorlaufzeit von einem dreiviertel Jahr«, erläutert Allgaier auf Anfrage der Mittelbadischen Presse. Bereits im September – also drei Monate nach dem vergangenen Festival – würden die Planungen für das nächste »Kamehameha« starten.

Vor allem in diesem Jahr gebe es nach Aussage der Eventmanagerin einiges zu beachten, denn zum ersten Mal seit dem vierjährigen Bestehen des Festivals wird es auch am Sonntag, 11. Juni, einen ganzen Tag voller Musik geben. »In diesem Jahr kommt statt dem Freitag nun der Sonntag als voller Veranstaltungstag dazu«, so die Ankündigung Allgaiers.

Erstmals Konzertbühne
Auf vier Bühnen sollen an dem Festivalwochenende über 50 Künstler auftreten. Erstmalig gibt es auch eine große Konzertbühne, die das Musikwochenende laut Allgaier noch facettenreicher machen soll. »Wir waren schon immer offen für verschiedene Musikrichtungen, aber mit der Konzertbühne haben wir die Möglichkeit, noch mehr Künstler einzuladen«, erläutert die Veranstalterin. So stehe etwa am Samstag neben den drei Elektro-Bühnen zusätzlich eine Hip-Hop-Bühne am Flugplatz.
Bei der Planung eines so großen Festivals wie dem »Kamehameha« sind nach Angaben Allgaiers bereits im September etwa zehn bis zwölf Personen beteiligt: Sie sind Eventmanager und Experten aus den Bereichen Technik, Musik, Gastronomie sowie Marketing und Booking. 

- Anzeige -

Wichtig sei neben der Organisation der Musikacts auch etwa die Planung der Dekorationen oder des Sicherheitskonzepts. »Bis zum Start des Festivals werden die Bereiche aufgestockt. Zum Schluss arbeiten rund 250 bis 300 Personen mit«, resümiert die Veranstalterin.

Viele helfen mit
Neben etwa 40 Sicherheitskräften seien dann auch sogenannte Runner gefragt: »Das sind Mitarbeiter, die nur dafür zuständig sind, die Wünsche der Künstler zu erfüllen, mal jemanden abzuholen oder irgendwohin zu fahren und Besorgungen zu erledigen.« Von Handtüchern und T-Shirts zum Wechseln über Postkarten von Offenburg bis hin zu speziellen Teesorten oder Süßigkeiten gebe es da so einige exklusiven Anliegen. Allgaier weiß aus Erfahrung: »Umso größer der Künstler, desto speziellere Wünsche hat er meistens.« 

Rapper Cro mit dabei
Gaststars werden auch in 2017 erwartet. Bisher von der Taktgeber GmbH angekündigt wurde unter anderem der deutsche Rapper Cro. Auf der Bühne stehen wird auch der Sänger und Produzent Fritz Kalkbrenner. Daneben wurden außerdem Marcel Dettmann, Tale of Us, Pan-Pot, Chris Liebing, Karotte, Olivier Schories und Adana Twins als Acts bestätigt. 

»Die Künstler für so ein Festival anzufragen benötigt viel Zeit. Das ist meist ein Prozess über mehrere Wochen oder sogar Monate«, erläutert die Eventmanagerin. Auch logistisch sei die Planung oft eine Herausforderung, damit auch wirklich alle rechtzeitig ankommen könnten: »Wir müssen den Shuttle-Service takten und beachten, welcher Künstler wann und wo abgeholt werden muss.«

Camper haben mehr Zeit
Im vergangenen Jahr besuchten rund 9 000 Personen das »Kamehameha«. In diesem Jahr würde das Team für zwei Tage etwa das Doppelte erwarten. Camper können laut Ankündigung der Veranstalterin von Freitag, 9. Juni, bis Montag, 12. Juni, auf dem Campingplatz bleiben. Die vergünstigten »Early Bird«-Tickets gibt es bereits jetzt auf der Homepage zu kaufen. Diese Woche startet der Vorverkauf.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

Ortenau
vor 3 Stunden
Die Südwestdeutsche Landesverkehrs-AG (SWEG) errichtet in Offenburg ein Instandhaltungswerk für Elektro-Triebfahrzeuge. Freiburgs Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer überreichte gestern unter anderem SWEG-Aufsichtsrat Uwe Lahl den Plangenehmigungsbescheid. 
Landgericht Offenburg
vor 5 Stunden
Im Prozess um die Altenpflegerin aus Kehl wurde gestern das Urteil gesprochen. Die Angeklagte wurde wegen versuchten Mordes zu einer Freiheitsstrafe von fünf Jahren und sechs Monaten verurteilt.   
Ortenau
vor 8 Stunden
Für viele war die Hochzeitsmesse »Ja, ich will« am vergangenen Wochenende ein Herantasten an ein romantisches Thema: Vor allem Bräute, die 2020 heiraten wollen, befassten sich schon mit der Kleiderfrage. Aber auch alles andere für den großen Tag wurde angeboten.
Fünf Jahre und sechs Monate
vor 11 Stunden
Einer Frau werden in einem Seniorenheim 40 Euro gestohlen. Ertappt wird eine Altenpflegerin. Um den Diebstahl zu vertuschen, soll diese versucht haben, die Seniorin zu ermorden. Sie hat gestanden. Vor dem Landgericht Offenburg wurde sie nun zu einer Haftstrafe von fünf Jahren und sechs Monaten...
Ortenau
vor 16 Stunden
Wer aktuell Auto fährt weiß –  Benzin und Diesel sind so teuer, wie schon lange nicht mehr. Durch den Niedrigpegel im Rhein können Tanklager nicht ausreichend befüllt werden. Der Transport wird deshalb auf die Straßen verlagert. Das ist jedoch zeit- und kostenintensiv.
Ortenau
vor 16 Stunden
Wer viel Geld zur Bank bringt, muss derzeit Negativzinsen zahlen. Das gilt auch für Landkreise. Der Steuerzahlerbund kritisiert das. Aus seiner Sicht wäre das Geld anderswo besser angelegt.
Nach 3:1-Sieg gegen SC Freiburg
11.11.2018
Vielleicht noch gestärkt wegen ihres Bundesligasiegs gegen den SC Freiburg, randalierten einige Fans von Mainz 05 am Samstagabend am Offenburger Bahnhof. Um der Lage Herr zu werden, waren neben Bundes- auch Landespolizisten im Einsatz.
»Gesamtstrategie Zuwanderung«
11.11.2018
Der Kreistag des Ortenaukreises hat die Fortschreibung der »Gesamtstrategie Zuwanderung« in seiner Sitzung am Dienstagnachmittag, einstimmig beschlossen. Für die umgesetzten und angestoßenen Maßnahmen gab es viel Lob vonseiten der Fraktionen.
Ortenau
11.11.2018
Auf der Autobahn zwischen den Anschlussstellen Achern und Appenweier hat sich am Samstagmorgen ein Verkehrsunfall, bei dem die Fahrzeugführerin schwer und ihr Mitfahrer leicht verletzt wurden, ereignet.
Zwei neue Brücken
10.11.2018
Den ersten Spatenstich zur Optimierung der Anschlussstelle Rust an der A5 haben am Donnerstag unter anderem Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer und der Landrat des Ortenaukreises Frank Scherer vorgenommen. Der Bau soll die Verkehrssicherheit erhöhen. 
Leser helfen
10.11.2018
Das Frauenhaus ist ein Schutzraum für Gewaltopfer. Freiwillig ist hier niemand. Doch beengte Verhältnisse sind nur eine Mühsal. Die Frauen müssen sich Schritt für Schritt wieder in die Normalität zurückkämpfen. »Leser helfen« hat ein dringend benötigtes zweites Frauenhaus in der Ortenau zum Ziel.
SWEG
10.11.2018
Die SWEG will voraussichtlich am 30. Januar 2019 den Brennstoffzellenzug Coradia iLint in der Ortenau testen. Das geht aus einer Pressemitteilung des Unternehmens hervor.