Ortenau

Die Zufahrt zum Europa-Park soll leistungsfähiger werden

Autor: 
Jens Sikeler
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
05. Juli 2016

©Christel Stetter

Der Europa-Park lockt Jahr für Jahr mehr Besucher nach Rust. Allerdings wird dadurch auch das Verkehrschaos immer größer; erst recht, wenn 2018 der Wasserpark fertiggestellt wird. Deshalb soll die Zufahrt verbessert werden.
 

Die Entscheidung ist gefallen. Der Turbo-Kreisel an der Ausfahrt Rust der A5 wird nicht gebaut. Dafür kommt jetzt eine Ampelanlage. Die Entscheidung des Regierungspräsidiums (RP) gab Roland Gäßler, Leiter des Straßenbauamtes, bei der vergangenen Sitzung des Kreistags-Ausschusses für Umwelt und Technik bekannt. Die Anlage soll die Zufahrt zum Park für Autos, die von der A5 aus Richtung Freiburg kommen, erleichtern. Für die Fahrer aus Richtung Offenburg ändere sich dagegen nichts.

Signalanlage regelt feiner

Richtung Europa-Park wäre es mit beiden Lösungen ähnlich gut gelaufen, erklärte Gäßler. »Der Verkehr von der Autobahn aus Richtung Norden, der Richtung Ringsheim will, hätte allerdings kaum eine Möglichkeit gehabt, durch den Kreisel zu kommen. «Die Simulation des Regierungspräsidiums hat für das Jahr 2030 für diesen Bereich Staus von bis zu 4,5 Kilometern Länge errechnet. Die Ampelanlage habe mit zwei Geradeausfahrstreifen eine höhere Leistungsfähigkeit als der Kreisel. Gäßler ist überzeugt: »Mit einer Signalanlage kann man den Verkehr viel feiner regeln.« Der Verkehr in Richtung Ringsheim werde mit einem eigenen Fahrstreifen an der Ampelanlage vorbeigeführt. 

Planung stockt

- Anzeige -

Sowohl Autofahrer, die den Kreisel aus Richtung Herbolzheim nutzen, als auch die Besucher des Europa-Park, die aus Richtung Süden über den  Bypass kommen, sollen künftig über eine neue Brücke fahren. Sie solle parallel zur schon bestehenden Brücke über die Autobahn gebaut werden, so Gäßler. Momentan stockt die Planung allerdings. Grund: Gäßler und das Regierungspräsidium würden die Brücke gerne so breit bauen lassen, dass sie bei einem möglich sechsspurigen Ausbau der A5 nicht wieder umgebaut werden müsste. Da gebe es momentan noch Abstimmungsgespräche. In denen geht es auch um die Kostenteilung zwischen  Bund und Kreis. Die Kosten würden entsprechend der Breiten von A5 und Kreisstraße verteilt. 
Notwendig ist die Ertüchtigung auch deshalb, weil der Europa-Park zu Beginn des Jahres die Pläne für ein Wasser-Erlebnis-Resort vorgestellt hat. »Ein Besucheraufkommen von 600 000 Gästen pro Jahr halten wir für realistisch«, sagte die Sprecherin Diana Reichle. Gleichzeitig geht sie davon aus, dass viele auch den Europa-Park besuchen und deshalb nicht extra anreisen werden. 

Dieser beteilige sich an den Planungskosten für die neue Verkehrsführung und die Wartungskosten der schon bestehenden Fahrtrichtungswechselanlage, so Gäßler. Die Verbindung des Wasserparks an die Kreisstraße 5349 zwischen Ringsheim und  Rust sei für den Kreis sogar völlig kostenneutral, sagte der Experte.  Die Zufahrt zum Park soll über einen neuen Anschluss an die K5349 erfolgen. Die Rückfahrt erfolge über die bestehende Anbindung der Ritterstraße an die K5349, so der Amtsleiter. 

Mindestens 46 Hektar

Der Wasserpark werde eine Fläche von 46 Hektar haben, erläutert Reichle. Die Planungen des Parks reichen aber schon weiter. Die gesamte Entwicklungsfläche ist 120 Quadratmeter groß. Die Flächen seien nicht im Besitz des Europa-Parks, so Reichle. Der Park befindet sich aber in Gesprächen mit anliegenden Gemeinden Rust und Ringsheim. Wie genau es nach der Fertigstellung des Wasserparks weitergehen soll, weiß man laut Reichle bei dem Freizeit-Unternehmen noch nicht. »Weitere Entwicklungsschritte sind bislang weder inhaltlich noch zeitlich festgesetzt.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

Acht Themenwelten erwarten die Besucher der 81. Oberrheinmesse in Offenburg in diesem Jahr. Startschuss ist am Samstag, 28. September, mit einem Konzert der Dorfrocker.
vor 1 Stunde
81. Oberrheinmesse
Die 81. Offenburger Oberrheinmesse startet am Samstag, 28. September, mit einem Eröffnungskonzert mit den »Dorfrockern« und dem »Tag der Tracht«. Rund 500 Aussteller präsentieren bis 6. Oktober ihr Angebot.
vor 16 Stunden
Nachfolger von Paul Witt
Joachim Beck, der neue Rektor der Hochschule für öffentliche Verwaltung, ist am Donnerstagabend offiziell in sein Amt eingeführt worden. »Wir wollen Verwaltung gestalten und entwickeln«, kündigte er an. 
Hans Roschach
21.09.2019
ESSEN UND TRINKEN MIT HANS ROSCHACH
Ein Montebianco oder Montblanc ist ein Dessert mit wahrscheinlich französischem Ursprung, das im Piemont und der Lombardei sehr verbreitet ist. 
Der Nationalpark Schwarzwald bezieht Stellung zu einem Angriff auf einen Ranger.
20.09.2019
Bis zu fünf Jahre Freiheitsstrafe möglich
Die Leitung des Nationalparks Schwarzwald beklagt eine Zunahme aggressiven Verhaltens gegen Ranger. Mitte September sei ein hauptamtlicher Nationalparkranger aus einer fünfköpfigen Gruppe von Fahrradfahrern heraus bedrängt und zu Boden gestoßen worden. Ein Beteiligter habe versucht, die Dienstjacke...
20.09.2019
Tipps von der Polizei
Jetzt wo die Tage wieder kürzer werden, steigt die Wahrscheinlichkeit von Wildunfällen. Die Polizei rät deshalb, im Wald und an unübersichtlichen Stellen den Fuß vom Gas zu nehmen. 
20.09.2019
Ortenau/Südwesten
Mehrere Tausend Menschen haben sich in zahlreichen Städten im Südwesten zu Klima-Demos versammelt. Zur voraussichtlich größten Veranstaltung in Freiburg kamen nach Schätzung der Polizei etwa 20.000 Teilnehmer. In Offenburg wurden 2000 Menschen gezählt.
Der Ortenauer Trachtentag wird am Sonntag in Gutach gefeiert.
20.09.2019
Übersicht
Das Wochenende bietet wieder zahlreiche Möglichkeiten für Unternehmungen in der Ortenau – und ein hochkarätiges Fußballspiel. Hier ist unsere Auswahl.
20.09.2019
Kehl - Kehl/Straßburg
Die Tram-Linie Kehl-Straßburg bekommt eine weitere Haltestelle auf französischer Seite. »Citadelle« heißt sie und sie wird ab Freitag bedient. Und dort ist schon jetzt zu beobachten, wie rasant die Nachbarstadt an den Rhein heranwächst.
Im Zuge der Agenda 2030 soll der Offenburger Standort Ebertplatz des Ortenau-Klinikums geschlossen werden und durch ein Großklinikum ersetzt werden. Das Projekt ist nach wie vor umstritten.
20.09.2019
Agenda 2030
Der Karlsruher Professor und Bauexperte Shervin Haghsheno weiß um die Fallstricke bei Großprojekten wie der Agenda 2030. Wir haben Landrat Frank Scherer mit seinen wichtigsten Aussagen konfrontiert. Scherer gibt sich selbstkritisch.
Der Bauexperte Shervin Haghsheno ist Professor am Karlsruher Institut für Technologie (KIT).
20.09.2019
Shervin Haghsheno vom KIT
Warum werden einige Bauprojekte viel teurer als anfangs angekündigt? Wir sprachen mit einem, der es weiß – und der sagt, wie man das Problem umgehen könnte.
20.09.2019
Offenburg verschiebt Projekt auf 2023
Der für dieses Jahr vorgesehene Umbau der Offenburger Wilhelmstraße muss auf das Jahr 2023 verschoben werden. Keiner will den Millionenauftrag haben.
20.09.2019
Stöckberg in Meisenbühl
Fachmännisch und akribisch haben Unbekannte rund 640 Kilogramm Spätburgundertrauben vom Gewann Stöckberg in Oberkirch-Meisenbühl gestohlen. Wann das genau passiert ist, weiß die Polizei derzeit nicht. Sie sucht daher Zeugen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 10.09.2019
    Feiern in Dirndl und Lederhose
    Fürs Oktoberfest nach München fahren? Das muss nicht sein! Denn die »Wunderbar« in Neuried-Altenheim holt das Event am 2. und 5. Oktober stilecht in die Ortenau – im beheizten Zelt mit Maßbier, Haxn und Live-Band.
  • 06.09.2019
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. 
  • Auch eine neue Brennerei wird am 14. September eingeweiht und vorgestellt.
    30.08.2019
    Am 14. und 15. September
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. Dafür öffnet Inhaber Markus Wurth ein Wochenende lang seine Tore und bietet außerdem exklusive Editionen seiner Kreationen an. 
  • 28.08.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.