Wo gibt es den QR-Code?
Dossier: 

Digitaler Impfpass öffnet Türen erst 14 Tage nach der Zweitimpfung

Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
14. Juni 2021
Die Impfzentren der Ortenau werden ab Montag, 14. Juni, den Zweitgeimpften den QR-Code für den digitalen Impfpass gleich mitgeben.

Die Impfzentren der Ortenau werden ab Montag, 14. Juni, den Zweitgeimpften den QR-Code für den digitalen Impfpass gleich mitgeben. ©dpa

Noch sind manche Sachverhalte rund um den digitalen Impfpass der breiten Öffentlichkeit unklar. Wir haben das zuständige Sozialministerium befragt.

Wie das Sozialministerium ankündigt, werden in Baden-Württemberg ab Montag, 14. Juni, alle jene direkt im Impfzentrum mit dem nötigen QR-Code für den digitalen Impfnachweis ausgestattet, die ab Montag ihre zweite Impfung in einem Impfzentrum erhalten. All diejenigen, die vor dem 14. Juni ihre Zweit­impfung erhalten haben, bekommen vom Land den QR-Code per Post zugesandt.

Impfzentren geben nur neue Codes aus

Die Impfzentren haben mit dem Versand nichts zu tun und können dazu auch keine Auskunft geben, wie Kai Hockenjos, Sprecher des Landratsamts, mitteilt.
Ein Ausdruck des QR-Codes in den Impfzentren Offenburg und Lahr ist nicht möglich. Die Impfzentren bitten darum, auf solche Anfragen zu verzichten. Dafür seien, wie berichtet, ab Montag die Apotheken zuständig.

Wie das Sozialministerium auf Anfrage bestätigt, sollen 100 Prozent aller dort vollständig Geimpften Post erhalten, sofern die Adressen und Daten noch korrekt sind. Der QR-Code werde aus Gründen der Fälschungs- und Datensicherheit nicht kostengünstiger per Mail versandt, heißt es aus Stuttgart. Zudem seien nicht von allen Geimpften die Mailadressen bekannt. Oft sei für die Buchung die Mailadresse des Enkels verwendet worden.

- Anzeige -

Der Versand werde aufgrund der Datenmengen drei bis vier Wochen dauern und keiner spezifischen Reihenfolge unterliegen, erfuhr unsere Zeitung.

Farbe ändert sich

Der digitale Impfpass enthält laut Sozialministerium die Information, wann die Zweit­impfung stattgefunden hat. Die Impfungen würden beide angezeigt. Der Impfpass ändere jedoch die Farbe ab dem Zeitpunkt, ab dem er gültig ist. Auch beim Auslesen werde dem Kontrollierenden angezeigt, ob er bereits gültig ist. Wer ihn vor Ablauf der 14 Tage irgendwo vorzeigt, komme also nicht durch die Kontrolle.

Die Infrastruktur für die Ausgabe des digitalen Impfpasses wird erst nach und nach hochgefahren. Laut Landessozialministerium besteht „keinerlei Dringlichkeit, weil der gelbe Impfpass weiterhin uneingeschränkt gültig ist“. Wenn sich die Menschen dennoch in der Apotheke digital ausstatten lassen, bevor sie den Code per Post bekommen, kann der zweite Ausdruck einfach entsorgt oder aufbewahrt werden, heißt es. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

vor 1 Stunde
Entwarnung
In der Wasserstraße in Offenburg ist es am Dienstagmittag zu einem Polizeieinsatz gekommen. Eine Frau hatte der Polizei gemeldet, eine Gruppe mit einer Waffe gesehen zu haben. Die Polizei gab jedoch Entwarnung.
Seit fünf Jahren ist Stefan Stuhrmann (51) ärztlicher Leiter der Kinderklinik in Offenburg, wo auch Frühgeburten Ortenauer Eltern versorgt werden.
vor 5 Stunden
Interview mit Leiter Stefan Stuhrmann
Seit fünf Jahren leitet Stefan Stuhrmann die Offenburger Kinderklinik. Unter Kindern stellt er vermehrt chronische Krankheiten, Übergewicht, selbst Long Covid fest. Auch wenn Tragisches und Tränen zum Alltag gehören, überwiegen für den Chefarzt die erfüllenden Momente.
Probeweise ist seit Anfang Juli das Läuten der Uhrzeit von 22 bis 6 Uhr in Nußbach ausgesetzt.
vor 5 Stunden
Ortenau
In Nußbach läutet seit Anfang Juli die Kirchenuhr in den Nachtstunden nicht mehr. Die probeweise Abschaltung hat der Ortschaftsrat in einer nicht-öffentlichen Sitzung beschlossen.
vor 5 Stunden
Aktuelle Zahlen
Wie entwickeln sich die Corona-Infektionszahlen im Ortenaukreis? Unsere Übersicht gibt den aktuellen Stand mit Zahlen vom Land und den Kommunen.
Das Oberkircher Krankenhaus wird bereits am 3. September seine Pforten schließen. Das vorzeitige Aus des Klinikums wird vom Runden Tisch Krankenhaus Oberkirch in einer Stellungnahme kritisiert.
vor 9 Stunden
"Monat für Monat ausgehöhlt"
Der Runde Tisch Krankenhaus Oberkirch reagiert mit einer Stellungnahme auf die vorgezogene Schließung des Oberkircher Klinikums zum 3. September. Und ist erneut maßlos enttäuscht.
vor 11 Stunden
**AKTUELL**
Wie geht es weiter in der Pandemie-Krise? Mit unserem Newsblog sind Sie aktuell informiert über die wichtigsten Entwicklungen zum Coronavirus in der Ortenau und darüber hinaus.
vor 20 Stunden
Schutterwald
Ohne Führerschein aber mit reichlich Alkohol im Blut war ein 36-Jähriger am Sonntagabend auf der A5 bei Schutterwald unterwegs. Ein anderer Autofahrer hatte ihn wegen auffälliger Schlangenlinien gemeldet.
vor 21 Stunden
Ortenau
Was für ein Glück: Eine Lotto-Spielerin aus der Nähe von Offenburg knackte bei der Samstagsziehung als bundesweit Einzige den Jackpot.
vor 23 Stunden
Lahr
In Lahr hat am Wochenende das fünfte Auto gebrannt. Auch hier geht die Polizei von Brandstiftung aus. Ob es allerdings Teil der Brandserie ist, wird derzeit ermittelt. Die vergangene Woche vorläufig festgenommenen Jugendlichen wurden wieder frei gelassen.
Die langen Schlangen vor dem Offenburger Impfzentrum gehören der Vergangenheit an. Inzwischen lassen sich hier noch maximal 300 Menschen täglich impfen.
02.08.2021
430.000 Impfungen verabreicht
430 000 Impfungen gegen das Coronavirus wurden innerhalb von sieben Monaten in den Ortenauer Impfzentren verabreicht. Am Freitag zogen die Verantwortlichen eine gemischte Bilanz.
Von Baden in die weite Welt: Am 1. Oktober 1960 feierte Offenburg die Ankunft der Autobahn.
02.08.2021
Offenburg
Die Rheintal-Autobahn ebnete den schnellen Weg durchs Land. Wir reisen zurück in die Geschichte der A 5 – vom Bau bis zum zeitgemäßen Ausbau – und wollen wissen, welche Erinnerungen und Gefühle Sie mit der Autobahn verbinden.
02.08.2021
Lahr
Erneut wurde die Feuerwehr Lahr in der Nacht auf Sonntag zu einem brennenden Auto gerufen. Es ist nun das fünfte Auto innerhalb der letzten zwei Wochen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Bester Service an drei Standorten: In Offenburg, Oppenau und Achern, kümmern sich die Teams des Autohauses Roth um die Fahrzeuge der Kunden. 
    31.07.2021
    Beim Rundum-Service steht der Kunde im Mittelpunkt
    Persönliche Betreuung, kundenorientierter Service – dafür steht das Autohaus Roth seit 45 Jahren. Der Spezialist für die Marken PEUGEOT, CITROËN und SUBARU deckt das mobile Leben mit einem umfassenden Leistungspaket ab. Überzeugen Sie sich selbst!
  • Bester Service an drei Standorten: In Offenburg, Oppenau und Achern, kümmern sich die Teams des Autohauses Roth um die Fahrzeuge der Kunden. 
    31.07.2021
    Beim Rundum-Service steht der Kunde im Mittelpunkt
    Persönliche Betreuung, kundenorientierter Service – dafür steht das Autohaus Roth seit 45 Jahren. Der Spezialist für die Marken PEUGEOT, CITROËN und SUBARU deckt das mobile Leben mit einem umfassenden Leistungspaket ab. Überzeugen Sie sich selbst!
  • Persönlicher Kontakt, kurze Wege: Dafür steht das Autohaus Schillinger in Offenburg-Albersbösch. 
    30.07.2021
    Bester Service Ortenau, Juli 2021
    Das Autohaus Schillinger hat seit 1946 einen festen Platz in der Offenburger Unternehmensgeschichte. Die Entwicklung vom Zwei-Mann-Betrieb zum heutigen Unternehmen mit 20 Mitarbeitern wurde konsequent von Familie Schillinger und einem engagierten Team vorangetrieben.
  • 30.07.2021
    Bester Service: Serie der Mittelbadischen Presse
    Wir wissen es seit Jahrzehnten: Die natürlichen Energieressourcen sind endlich. Und die Nutzung, vor allem die Verbrennung, ist klimaschädlich. Alternative Quellen intelligent nutzen, nachhaltig leben und wirtschaften sind die Aufgaben der Zukunft.