Line-up für 16. Juni steht

DJ Sven Väth legt beim Kamehameha-Festival in Offenburg auf

Autor: 
red/bek
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
08. Juni 2018
Mehr zum Thema
Beim fünften Kamehameha-Festival auf dem Offenburger Flugplatz sorgen neben bekannten DJs wie Sven Väth oder Djane Amelie Lens sowie verschiedene Attraktionen für Stimmung.

(Bild 1/2) Beim fünften Kamehameha-Festival auf dem Offenburger Flugplatz sorgen neben bekannten DJs wie Sven Väth oder Djane Amelie Lens sowie verschiedene Attraktionen für Stimmung. ©Archivfoto

Die fünfte Edition des Kamehameha-Festivals steht bevor: Am Samstag, 16. Juni, legen unter anderem Sven Väth und Amelie Lens auf dem Festivalgelände am Offenburger Flugplatz auf. Auf dem Areal wird ein großer Bereich zum Relaxen und Abkühlen eingerichtet.

Die Macher von Kamehameha gehen mit einem durchgehend elektronischen Line-up zurück zu den Wurzeln des Festivals. Den Soundtrack zum Tanz in den Sonnenuntergang steuern in diesem Jahr internationale Größen wie Sven Väth sowie viele weitere nationale und internationale Top Acts bei.

Die Open-Air-Bühne steht unter dem Motto »Jungle Fever.« Durch eine speziell angefertigte Bühnenkonstruktion und handgearbeitete Elemente kann das Publikum wie in einem tropischen Dschungel tanzen. Auf der Dschungel-Bühne werden neben Top-Headliner Sven Väth auch Künstler wie der Importschlager Amelie Lens, Dana Ruh und auch wieder DJ Karotte für Stimmung sorgen.

Besonderer Gast in Offenburg

»Wir haben noch einen besonderen Gast nach Offenburg geholt«, sagt Melanie Allgaier, Geschäftsführerin von Taktgeber GmbH. Dominik Eulberg kommt nach Offenburg. »Der Künstler ist bei uns mit einem seiner raren Live-Auftritte vertreten – deutschlandweit plant er in diesem Jahr nur zwei Auftritte«, freut sich Allgaier, dass es gelungen ist, den Star fürs Kamehameha-Festival zu gewinnen. Der studierte Ökologe und international bekannte Musiker liebt nicht nur die elektronische Musik, sondern auch die Natur und deren Bewohner. Allgaier: »Er ist außergewöhnlich und unverwechselbar als Person, genau in diesem Stil lebt er auch musikalisch und wird das bei uns unter Beweis stellen.«

- Anzeige -

Neu ist, dass es eine große Chill-out-Lounge mit vielen Sitzmöglickkeiten und Ambient-Musik geben wird.

Disco in einer Telefonzelle

»Außerdem freuen wir uns, erstmals in der Region die kleinste Disco der Welt präsentieren zu können«, so Allgaier. Dabei handelt es sich um eine Telefonzelle, die als Jukebox mit Fotofunktion umgebaut und mit Disco-Effekten bestückt wurde. Jeder Gast ist sein eigener DJ: Mit seinen Freunden auf engstem Raum sein eigenes Festival feiern.

Die Holzbühne bleibt wegen des positiven Feedbacks bestehen. Allerdings kündigen die Veranstalter »einige Überraschungen und neue Details« an. Hier wird die Londonerin Paula Temple eines ihrer besonderen Sets zum Besten geben, aber auch andere Acts wie Konstantin Sibold, Borrowed Identity oder SHDW & Obscure Shape bespielen diese Innovation-Stage.

»Neue Dekokonzepte gibt es allerdings für die beiden anderen Bühnen«, erklärt Allgaier. Das bisherige Zirkuszelt wird zum verrückten »House Circus«. Neben dem Gute-Laune-Duo Aka Aka wird auch der Mann mit der Maske, besser bekannt als DJ Claptone, auftreten, aber auch Sascha Braemer und die Hamburger Jungs von Moonbootica werden die Gäste in der Manege zum Tanzen bringen. »In und ums Zelt werden weitere Details und Installationen die Illusion eines echten Zirkus perfekt machen und die Gäste in eine andere Welt versetzen«, plant Allgaier. 
 

Info

Internationale DJs legen auf

Tickets für das fünfte Kamehameha-Festival am Samstag, 16. Juni, ab 10 Uhr, kosten im Vorverkauf in den Geschäftsstellen der Mittelbadischen Presse oder bei www.reservix.de 34,95 Euro pro Ticket. Wer möchte kann dieses Jahr auch mit einem VIP Ticket ganz nah bei seinen Stars sein, hier hat man nämlich das erste Mal auch auf den Hauptbühnen  direkten Zugang. Die VIP-Tickets gibt es für 59,95 Euro. Ab 22 Uhr findet die Aftershow-Party in der Marlener Straße 5 statt. Dort legen Oliver Deutschmann, David Jach, SHDW & Obscure Shape und verschiedene lokale DJs auf. Achtung: limitierte Abendkasse.
DJs international: Sven Väth, AKA AKA – live, Amelie Lens; Borrowed Identity; Claptone; Dana Ruh; David Jach; Dominik Eulberg; Karotte; Konstantin Sibold; Moonbootica; Oliver Deutschmann; Paula Temple; Sascha Braemer; SHDW & Obscure Shape. DJs lokal: A-Z by Adi Dassler; Ben Flowers; IKOB; David Mohr; Hannes Lohrer; HiGY; Johny Blaze B2B; Franky Fiction; Marcello Barcellinio; Martin Mingres; Rhapsody in E; Seven Saki; Shelectric; Smilla, Timo Shower.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
15.02.2019
Bars, Musik, Kostümprämierung
Schon siebenmal fand der Gammlerball in Kehl bislang am Schmutzigen Donnerstag statt. In diesem Jahr ist das anders. Erstmals wird in der Stadthalle am Fasnachtssamstag gefeiert. Neben DJ Vuko sorgen verschiedene Narrenzünfte und die Gammlerbänd Willstätt für die Musik. Mit der Terminänderung aufs...
13.02.2019
Manufaktur für orthopädische Leistungen
Sie tragen uns im Laufe unseres Lebens durchschnittlich 180.000 Kilometer – unsere Füße. FUSS ArT, die Manufaktur für orthopädische Leistungen rund um den Fuß, ist seit Anfang Februar 2019 in der Moltkestraße 30-32 in Offenburg am Start und bietet ihren Kunden ein umfassendes Leistungsspektrum und...
04.02.2019
Offenburg
Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 7. bis zum 9. Februar findet auf dem Gelände die dreitägige Möbelmesse statt. Hier können die Kunden in verschiedenen Themenwelten die aktuellsten Wohntrends entdecken. Neben einem großen Sonderverkauf gibt es...
03.01.2019
Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

vor 47 Minuten
WRO diskutiert mit Mobilfunkanbietern
Die Wirtschaftsregion Ortenau hat sich mit Vertretern der großen Mobilfunkanbieter getroffen, um über die Funklöcher in der Ortenau zu diskutieren.  »Einfache Lösungen sind in vielen Fällen nicht zu erreichen«, sagte der WRO-Geschäftsführer Dominik Fehringer.   
vor 2 Stunden
Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW)
Als Angestellte beschäftigte Lehrer sind am Donnerstag dazu aufgerufen, ihre Arbeit für einen fünfstündigen Warnstreik niederzulegen. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) fordert mehr Gehalt und eine Angleichung zu verbeamteten Kollegen. 
Die vermisste 89-jährige Theresia Willimczyk.
vor 3 Stunden
Offenburg
Die Polizei sucht nach der 89-jährigen Theresia Willimczyk, die seit Dienstagabend in Offenburg vermisst wird. Bereits am Mittwochmittag kreiste ein Suchhubschrauber über der Stadt, jedoch ohne Erfolg.
vor 3 Stunden
Gutach
Die Indoor-Cannabis-Plantage eines 38-Jährigen aus Gutach ist nach monatelangen Ermittlungen bei einer Polizeidurchsuchung aufgeflogen. Den Hinweis darauf gab sein hoher Stromverbrauch.
vor 4 Stunden
Grippewelle
Vor allem älteren und gesundheitlich angeschlagenen Menschen wird eine Impfung gegen Influenza empfohlen. Wer sich verspätet gegen Influenza schützen will, könnte vor einer Herausforderung stehen, denn die Impfstoffe im Kehler Raum sind rar geworden.
vor 11 Stunden
Mittleres Kinzigtal
Immer mehr Fahrschüler fallen durch die Prüfung. So scheiterten im Jahr 2017 laut Kraftfahrtbundesamt 39 Prozent an der Theorie. In der praktischen Prüfung fielen 32 Prozent durch. Das Offenburger Tageblatt sprach darüber mit Kinzigtäler Fahrschullehrern.
vor 12 Stunden
Netzwerk wird gegründet
Der Krankenhausausschuss hat am Dienstag die Einrichtung des Netzwerks Ortenauer Notaufnahmen (NONA) beschlossen. Damit reagiert der Kreis auf höhere Anforderungen an die Notaufnahmen. Werden die erreicht, rechnet das Klinikum mit jährlichen Mehreinnahmen von 1,2 Millionen Euro.
vor 12 Stunden
Investitionen von bis zu 4,5 Millionen Euro
Das Pflege- und Betreuungsheims Ortenau (PBO) soll auf 60 statt wie bisher geplant auf 45 Plätze erweitert werden. Das empfiehlt der Krankenhausausschuss dem Kreistag. 
vor 13 Stunden
Ortenau
In Oppenau sind am Montag zwei Schafe gerissen worden – möglicherweise von einem Wolf. Experten schließen das zumindest nicht aus. Klarheit wird es erst in einigen Wochen nach der Untersuchung der Rissabstriche geben. Doch bereits im Januar war ein Wolf im Kinzigtal unterwegs.
vor 13 Stunden
Klimaschutz wurde thematisiert
Die Freie Demokratische Partei (FDP) hat in einer Veranstaltung der Verbände Offenburg, Lahr, Ortenau und Emmendingen in Offenburg über die Zukunft der Europäischen Union diskutiert. Die Partei stellte dabei ihr Konzept zur Europawahl vor.
19.02.2019
Offenburg
Seit fast zwei Jahrzehnten engagieren sich ehrenamtliche Aufleser, damit Blinde und sehbehinderte Menschen die »Zeitung zum Hören« mit Lokalnachrichten aus der Mittelbadische Presse bekommen. Beim Auflesertreffen ging es um Technisches: Es wurden Tipps ausgetauscht.  
 städtisches Großprojekt im Straßenbau ist in diesem Jahr der Ausbau der Wilhelmstraße, unter anderem mit zwei neuen Bushaltestellen. Teilweise wird voll gesperrt.
19.02.2019
Stadtverwaltung erläuterte Maßnahmen 2019
Auch in diesem Jahr müssen sich die Autofahrer in Offenburg wieder auf einige Baustellen einstellen. Das machten Thilo Becker und Bernhard Mußler vom städtischen Fachbereich Tiefbau und Verkehr gestern deutlich, als sie im Rahmen eines Pressegesprächs die Straßenbaumaßnahmen für 2019 präsentierten...