Hochschule Offenburg - Kurzfilm

Drei Männer und ein Mercedes

Autor: 
Tanja Proisl
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
18. November 2013
»Und Action!«: Momentan laufen in Offenburg die Dreharbeiten zu »On the Drive«. Der Kurzfilm über eine Mitfahrgelegenheit mit drei Männern wird die Abschlussarbeit zweier Studenten. Die Szenen im Auto wurden an der Hochschule Offenburg vor einem »Greenscreen« gedreht. Eine Landschaft im Hintergrund kann so später einfach am Computer eingefügt werden.

»Und Action!«: Momentan laufen in Offenburg die Dreharbeiten zu »On the Drive«. Der Kurzfilm über eine Mitfahrgelegenheit mit drei Männern wird die Abschlussarbeit zweier Studenten. Die Szenen im Auto wurden an der Hochschule Offenburg vor einem »Greenscreen« gedreht. Eine Landschaft im Hintergrund kann so später einfach am Computer eingefügt werden. ©Ulrich Marx

Drei Männer sind in einem weißen Mercedes auf dem Weg nach Düsseldorf. Doch bei der Mitfahrgelegenheit läuft alles anders als gedacht. Soweit die Kurzversion von »On the Drive«. Studenten der Hochschule Offenburg sind gerade dabei, den Kurzfilm zu drehen.

Jojo muss nach Düsseldorf zu seiner kranken Mutter, Henry hat in der Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens einen Geschäftstermin und Helmut will zu einem Bewerbungsgespräch. Durch die von Jojo angebotene Mitfahrgelegenheit bringt das Schicksal die drei Männer unter ein Autodach. »Auf der Fahrt in einem alten, weißen Mercedes passiert das Schlimmste, was passieren kann. Und es wird noch schlimmer«, sagt Student Thomas Scherer, der das Drehbuch zu »On the Drive« geschrieben hat.

Der Kurzfilm wird die Bachelorarbeit des 24-Jährigen, der an der Hochschule Offenburg Mediengestaltung und Produktion studiert. Auch für Scherers Mitstudent Lennart Kreft ist die Produktion die Abschlussarbeit. Er kümmert sich bei dem Film um die Musik. Noch diese Woche laufen die Dreharbeiten, bei denen Scherer Regie führt. »Ich mag extreme Charaktere, die aufeinander prallen. Durch die Fahrt im Auto sind die Figuren in der Situation gefangen. Auf der Straße gibt es kein Entkommen«, sagt Scherer.

Der Junge von nebenan

Drei Männer, drei Typen: »Jojo ist ein netter, unscheinbarer Kerl, der einfach zu viel Pech im Leben gehabt hat«, verrät Schauspieler Alfredo Zermini in einer Drehpause über seine Rolle. Er trägt einen weiß-blauen Pullover, dessen Muster ein bisschen an Weihnachten erinnert – Typ »netter Junge von nebenan«. Henry, der von Hanno Friedrich (»Sechserpack«) gespielt wird, ist der knallharte Geschäftsmann. Schwarzer Anzug, weißes Hemd, aalglatte Frisur. »Henry ist erfolgsverwöhnt und erfolgreich. Er denkt, dass er deshalb viel darf, ohne zur Rechenschaft gezogen zu werden«, sagt Friedrich. Und dann gibt es noch den arbeitslosen Helmut, dessen Rolle der österreichische Schauspieler Gerhard Polacek besetzt.

»Helmut ist ein Lebemann, der es nicht tragisch nimmt, wenn das Bewerbungsgespräch schlecht läuft«, erklärt der Schauspieler. Zu dem Termin reist Helmut übrigens in einem orangefarbenen Hemd, aus dessen Brusttasche ein Flachmann ragt. »Der ist mit Apfelsaft gefüllt«, sagt Polacek, die Brille mit den zum Hemd passenden orangefarben getönten Gläsern auf den Kopf geschoben. Ob das mit dem Apfelsaft stimmt? Das ist genauso fraglich wie Jojos Geschichte von der kranken Mutter und Henrys arrogante Fassade. »Jeder der Männer hat ein Geheimnis. Die Geschichte ist dunkelst-komisch. Denn ich bin nicht nur Fan von starken Dialogen und Charakteren, sondern auch von Horror«, schmunzelt Regisseur und Drehbuchautor Scherer.

- Anzeige -

Premiere im Februar

Mehr will der Student aber nicht verraten. Nur so viel sei noch gesagt: Es gibt noch zwei weitere Rollen. Scherers Schwester Stephanie spielt Lucy und in einer kleinen Szene tritt Aaron Frederik Defant (bekannt aus der Jugendserie Fabrixx) in der Rolle des Dieter auf. Was die beiden Figuren mit den drei Männern in dem weißen Mercedes zu tun haben, wird im Februar bekannt sein. Bis dahin wollen die Studenten den Film fertig haben. »Wir hoffen, dass wir es mit der Produktion auf die ›Shocking-Shorts-DVD‹ des Senders 13th Street schaffen. Dann würde der Film auf Sky gesendet werden«, sagt Scherer. Damit das klappt, muss in den kommenden Tagen aber noch die ein oder andere Klappe fallen.

 

Hintergrund: Ein eingespieltes Team

Es ist nicht das erste Mal, dass Student Thomas Scherer und die Schauspieler Hanno Friedrich und Alfredo Zermini zusammenarbeiten. Bereits im März drehten die drei gemeinsam mit anderen Schauspielern und Studenten den Film »Blaukopf«.  In der Geschichte zieht die Hauptrolle Robert in eine Männer-WG. Deren Bewohner führen einen völlig anderen Lebensstil als es der junge Journalist gewohnt ist. Das stellt nicht nur sein Leben auf den Kopf.
»Wir sind ein super Team und haben jede Menge Spaß. Ich freue mich, dass es bei ›On the Drive‹ genauso gut läuft wie bei  ›Blaukopf‹«, sagt Scherer.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

vor 1 Stunde
Aktuelle Zahlen
Wo in der Ortenau gibt es bestätigte Coronavirus-Infektionen und wie sind die aktuellen Zahlen? Unsere Karte gibt den kreisweiten Überblick.
vor 2 Stunden
Veranstalter stellt seine Planungen vor
Viele Veranstalter kämpfen derzeit mit unsicheren Rahmenbedingungen aufgrund der Corona-Pandemie – auch der Offenburger Weihnachtscircus. Pressesprecher Thorsten Brandstetter erklärt, wie die Planungen für das 25. Gastspiel des beliebten Circus’ in Offenburg aussehen.
vor 2 Stunden
#iloveortenau
Unsere neue Serie stellt Menschen aus der Ortenau vor – sechs Fragen, sechs Antworten. Von Beruf ist er Gatronom und Koch, außerdem ist er 35 Jahre jung und unser heutiger Ortenauer.
Die Birke wird bis zu 30 Meter hoch und ist noch heute ein Symbol für den Frühling. Vor allem in den Städten hat sie jedoch einen schweren Stand.
vor 3 Stunden
Serie "Bäume der Region"
Die erste Folge der Serie „Bäume der Region“ widmet sich der Birke. Egal ob Hängebirke, Harzbirke, Maibirke oder Weißbirke: Sie gilt als Frühlingsbaum und wurde bereits von den Kelten verehrt.
vor 4 Stunden
Ortenau
Das vorerst letzte Pop-Up Sunset Picknick an findet vom 7. bis zum 9. August am Weißtannenturm in Kehl statt. 
vor 6 Stunden
Rentner mit Faustschlägen attackiert
Zwei junge Männer sollen einen 66 Jahre alten Mann in der Nacht auf Samstag in Offenburg grundlos angegriffen und schwer verletzt haben. Nun sucht die Polizei Zeugen.
vor 6 Stunden
Zweite Auflage
Was ist Liebe? Beim zweiten Gartenkonzert am Samstag in Offenburg näherten sich Sängerin Nadia Steinhardt und Pianistin Henrike von Heimburg dieser Frage von verschiedenen Seiten.
Nach der Serie „Kräuter der Region“ im vergangenen Jahr, zeichnen die Journalistin Brigitte Walde-Frankenberger und ihr Mann, der Illustrator Paul Walde, jetzt für die Serie „Bäume der Region“ verantwortlich.
vor 6 Stunden
Serie "Bäume der Region"
Um die „Bäume der Region“ geht es in der Serie der Mittelbadischen Presse. Brigitte Walde-Frankenberger und Paul Walde berichten, wie ihre Begeisterung für Bäume entstanden ist. 
Taras Maygutiak tritt für die AfD bei der Landtagswahl im März an.
vor 23 Stunden
Wahlkreis Offenburg
Die AfD-Mitglieder des Wahlkreises 51 „Offenburg“ haben in der vergangenen Woche bei einer Versammlung ihren Kandidaten für die Landtagswahl am 14. März 2021 bestimmt. Das Rennen machte der Vorsitzende der Offenburger AfD-Gemeinderatsfraktion, Taras Maygutiak, der darüber in einer Pressemitteilung...
01.08.2020
Landwirtschaftsserie (14)
Vielfach diskutiert, umstritten und zu häufig zu sehen: Nicht alle mögen den Mais. In der 15-teiligen Serie beleuchtet die Mittelbadische Presse einige Aspekte der ausgedehnten Maisfelder, deren Ernte meist zu Tierfutter wird. Energiemais spielt in der Ortenau eine untergeordnete Rolle.
01.08.2020
Seit der Antike
Genuss-Experte Hans Roschach erläutert in seiner Kolumne, warum Sardinen und Sardellen in der Küche unverzichtbar sind. Kaum etwas sei dauerhafter als das Verlangen nach etwas kräftig Schmeckendem. 
31.07.2020
Ortenau
Bei sommerlichem Wetter suchen viele Menschen Abkühlung in den Ortenauer Bagger- und Badeseen. Dabei kommt es auch zu Unfällen, die mit Vorsichtsmaßnahmen vermieden werden können.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das Schlafzimmer als Wohlfühlort: Der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach hat alles rund um den gesunden Schlaf im Sortiment.
    01.08.2020
    Traumhaft schlafen mit dem D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach
    Eine qualitativ hochwertige Matratze ist die beste Basis für erholsamen Schlaf. Und die muss nicht teuer sein: Diesen Beweis tritt der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach an. Er präsentiert aktuell noch auf 120 Quadratmetern, ab August auf rund 500 Quadratmetern, alle Arten von Matratzen...
  • Die Bereiche JOOP! LIVING ROOM, DINING ROOM, BEDROOM und BATHROOM sprechen dieselbe Designsprache und verschmelzen perfekt zu harmonischen Wohnwelten.
    23.07.2020
    Premium-Kollektion bei Möbel RiVo
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten in der Region. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach steht seit mehr als 40 Jahren für geschmackvolles Wohnen und ist Partner ausgewählter Marken. So zählt Möbel RiVo zum exklusiven Kreis an Möbelhäusern in Deutschland, der die...
  • Mit dem Theraband können gezielt Körperpartien wie Rücken, Schultern und Bauchmuskeln gestärkt werden.
    23.07.2020
    Beschwerden beim Bewegen? Stinus GmbH berät umfassend und fertigt Hilfsmittel nach Maß
    Der Alltag verlangt dem Körper einiges ab: Die Beine tragen in Beruf und Freizeit überall hin, die Arme bewegen Lasten, der Nacken ist beim Blick in den Monitor oder aufs Handy nach vorn gebeugt, die Schultern verkrampfen. Blockaden, Verspannungen und schmerzende Muskeln sind die Folge. Die...
  • Das edel-graue Parkett schafft eine klare Raumstuktur.
    06.07.2020
    Im grenznahen Neuried werden Wohnträume wahr
    Holz ist ein wunderbarer Werkstoff für den Innenausbau: Er ist durch und durch natürlich und passt sich den Anforderungen an. Dabei ist er genauso individuell wie die Menschen, die in den vier Wänden leben. Wer seinen Wohntraum in Holz verwirklichen will, ist bei marx Design in Holz in Neuried an...