Architekturtage

Drei Städte beteiligen sich an den Architekturtagen

Autor: 
Regina Heilig
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
23. September 2019
Was bei den Architekturtagen alles geboten ist, erklärten (von links) Pia Gerzmann, Felix Bruckner, Philip Denkinger und Agathe Croquelois in Offenburg.

Was bei den Architekturtagen alles geboten ist, erklärten (von links) Pia Gerzmann, Felix Bruckner, Philip Denkinger und Agathe Croquelois in Offenburg. ©Ulrich Marx

Länderübergreifend und vielsprachig, bieten die vom 27. September bis zum 31. Oktober in Offenburg stattfindenden Architekturtage ein umfassendes Programm unter dem Motto »Übergänge«. Dabei spielt auch die Kinzig eine Rolle.

Schon die Menge des Angebots kann sich sehen lassen: In 29 Städten entlang der Oberrheinschiene in Deutschland, der Schweiz und Frankreich bieten die Architekturtage in knapp fünf Wochen über 200 Veranstaltungen an. Zahlreiche Partner, darunter die Städte Offenburg, Kehl und Lahr, stehen dem »Haus der Architektur« in Straßburg bei der Ausrichtung zur Seite. Das breit gefächerte Jahresmotto »Transitions«, zu Deutsch »Übergänge«, lässt sich bezogen auf Stadt-, Landschafts- oder Bauarchitektur vielfältig lesen: Grenzen etwa dienen als Übergang, aber auch Brücken, und eine neue Stadtviertelgestaltung können neue Verbindungen schaffen.

Drei Highlights bilden als »Leuchttürme« das Fundament des Programms: Am Freitag, 27. September, stellt in Schiltigheim die für ihren nachhaltigen Ansatz berühmte indische Architektin Anupama Kundoo ihr Konzept des Bauens mit möglichst geringem ökologischem Fußabdruck vor, am Freitag, 11. Oktober, wird der Planer des neuen Messegeländes von Straßburg, der Japaner Kengo Kuma, im »Zénith« zum Thema »Architektur und Natur« sprechen. Den Abschluss macht schließlich am 31. Oktober in der Oberrheinhalle der Brasilianer Eduardo Souto de Moura, ein Allrounder, der nicht nur Großprojekte wie ein Fußballstadion umsetzt, sondern daneben Wert darauf legt, nie den Kontakt zum Wohnen, zum individuellen Bauherren zu verlieren und deshalb auch Einfamilienhäuser plant. Er sieht Architektur in ihrer sozialen Komponente als mögliche »Antwort auf Krisen«.

Radtour an der Kinzig

- Anzeige -

Pia Gerzmann und Felix Bruckner stellten das Programm der Architekturtage vor, begleitet von Philip Denkinger vom Partner Stadt Offenburg. Die Kinzig als trennende, aber dadurch auch Übergänge in Form von Brücken schaffende Vorrausetzung allen Planens und Bauens in Offenburg wird bei einer Fahrradtour am 11. Oktober in den Blick genommen, natürlich mit Fokus auf die Bewerbung um die Landesgartenschau. Einen Blick zurück wirft in dieser Hinsicht Lahr, wo am 26. Oktober ein Ausflug zu historischen und modernen Gärten das Gelände der »Laga 2018« durchstreifen wird. Fahrradtouren entlang der baulichen Besonderheiten einer Region oder Stadt gehören übrigens genau wie Besichtigungen und Vorträge zu den beliebtesten Events der Architekturtage, die zum 19. Mal ausgerichtet werden. Originelle Angebote wie eine Tour mit den »Urban Sketchers Strasbourg«, die die Ansichten ihrer Stadt mit Stift und Zeichenblock festhalten, oder eine Drachenbootfahrt auf der Ill, runden das Programm ab.

Für Schüler haben die Veranstalter einen trinationalen Wettbewerb zum Thema »Verlorene Räume neu erobern« ausgeschrieben, zu dem man sich noch bis zum 15. Oktober anmelden kann. 

Die Architekturtage sind die größte grenzüberschreitende Veranstaltung zum Thema in Europa. Infobroschüren und Programme sind unter anderem im Bürgerbüro Offenburg erhältlich, ferner im Netz.
 

www.europa-archi.eu

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

vor 3 Stunden
Trend in ganz Deutschland
Die Ortenauer Maren Späth und Markus Mayer haben zwei Jobs gleichzeitig. Die Mittelbadische Presse hat mit ihnen über die Gründe für diese Entscheidung gesprochen. 
vor 3 Stunden
Ortenau
Die Zahl der Mehrfachbeschäftigten in Deutschland ist mit 3,5 Millionen so hoch wie nie zuvor. Auch immer mehr Menschen aus der Ortenau gehen mehreren beruflichen Tätigkeiten nach – die Gründe für die zusätzliche Verpflichtung sind unterschiedlich.
vor 4 Stunden
Clown attackiert Lokführer
Zwei Mitarbeiter der Deutschen Bahn sind am Wochenende Opfer von Gewalt geworden. In beiden Fällen sucht die Polizei noch nach den Tätern.   
22.02.2020
Interview mit Susanne Gebele
Das Urteil im Prozess um  schweren sexuellen Missbrauch vor dem Landgericht Offenburg am 12. Februar hat Kritik ausgelöst. Im Interview mit der Mittelbadischen Presse spricht  Susanne Gebele vom Verein „Aufschrei“ über fehlende gesellschaftliche Aufmerksamkeit für sexuelle Gewalt, und warum es für...
22.02.2020
Gerichtsurteil
Das Urteil im Prozess um sexuellen Missbrauch am 12. Februar am Landgericht Offenburg wurde viel diskutiert. Das heute 26 Jahre alte Opfer sieht es als Freifahrtschein für andere Täter an. Anzeige zu erstatten, ist für Geschädigte ein enormer psychologischer Aufwand. 2018 stieg die Zahl sexueller...
21.02.2020
Vier Fälle in Ortenau
Umzugscrasher machen in der südlichen Ortenau von sich reden: Offensichtlich nutzen junge Leute die guten Bahnverbindungen, um sich zum Besuch von Fasnachtsumzügen zu verabreden – und diese mit Pöbeleien zu stören.  
21.02.2020
Zwischen Willstätt und Griesheim
Nicht schlecht staunten die Beamten des Polizeirevier Offenburg nachdem sie am Donnerstag  von einem Verkehrsteilnehmer zu einem unbeleuchteten Pannenfahrzeug auf der B33 zwischen Willstätt und Griesheim gerufen worden waren.
21.02.2020
Rettungshubschrauber im Einsatz
Erhebliche Verletzungen hat sich ein 19 Jähriger zugezogen, der am Donnerstagnachmittag im Schramberger Rathaus über ein Treppengeländer im Treppenhaus knapp vier Meter in die Tiefe fiel.
21.02.2020
Bauarbeiten in Appenweier
Bis Ende März kann es auf der Strecke der Ortenau-S-Bahn zwischen Offenburg und Kehl/Straßburg zu Beeinträchtigungen kommen. Grund sind Weichenerneuerungen im Bahnhof Appenweier. Es kommt zu Änderungen im Fahrplan, Zugausfällen und Schienenersatzverkehr. Für einen Zeitraum gibt es einen speziellen...
21.02.2020
Ortenau
Immer mehr Ortenauer Volksbankkunden haben ein Onlinekonto. Die Volksbank zieht Konsequenzen aus dem geänderten Kundenverhalten und bietet in drei Filialen keine persönliche Beratung mehr an und das voraussichtlich im Juni.
21.02.2020
Ortenau
Einen ganzen Kinofilm in hoher Qualität in nur einer Minute und zwanzig Sekunden herunterladen – das ist mit der neuen Mobilfunk-Technik 5G möglich. Die Mittelbadische Presse hat sich bei Mobilfunkbetreibern umgehört, wie es um den Ausbau von 5G in der Ortenau bestellt ist.
21.02.2020
Kommentar
Ortenauredakteur Jens Sikeler begrüß eine Kooperation von Ortenau-Klinikum und Mediclin Herzzentrum in Lahr. Er spricht sich aber dafür aus, dass die Verantwortlichen zwei Dinge beachten sollten. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Paaaaaarty! Kehl Marketing lädt auf den Fasentssamstag zum Gammlerball in die Stadthalle ein.
    14.02.2020
    Feiern, tanzen, Freunde treffen
    In Kehl bleibt es beim närrischen „Gammeln“ am Fasentssamstag – die Terminverschiebung vom Schmutzigen auf den Fasentssamstag vergangenes Jahr hat sich bewährt: Diesmal steigt die Riesenfete am 22. Februar. Saalöffnung ist um 19 Uhr. 
  • 14.02.2020
    Achern
    Kaminöfen spenden nicht nur wohltuende Wärme, sondern verwandeln das Wohnzimmer auch in einen gemütlichen und romantischen Ort. Bei Süd-West-Kachelofenbau in Achern wird der Kunde vom ersten Treffen bis zur Fertigstellung des Traumofens bestens betreut. 
  • Hauskauf ist Vertrauenssache: Mit einem guten Makler kommen nicht nur Familien in die eigenen vier Wände.
    11.02.2020
    Mit dem Makler auf der sicheren Seite
    Standort, Zustand, reelle Bewertung, Verkaufsstrategie, Expose, Verkaufsverhandlung und Notartermin – auch wenn der Markt für gebrauche Immobilien seit Jahren enorm in Bewegung ist, die Preise auch hier klettern, kann es fatal sein, die „Entscheidung des Lebens“ selbst in die Hand nehmen zu wollen...
  •  Der Freizeitpark "Funny World" in Kappel-Grafenhausen ist mit mehr als 50 Attraktionen ein ideales Ausflugsziel für groß und klein.
    07.02.2020
    Spiel, Spaß, Abenteuer in Kappel-Grafenhausen
    Der In- & Outdoor-Familienpark in Kappel-Grafenhausen wartet auch in diesem Jahr mit neuen Attraktionen, Workshops und vielen weiteren Aktivitäten für die gesamte Familie auf. Im Funny World können Kinder und Eltern ganzjährig einen Tag voller Spiel, Spaß und Abenteuer erleben.