Landgericht Offenburg

Drogenhandel in der JVA: Mittäter erhält zwei Jahre Haft

14. November 2017
&copy Archivfoto: Mittelbadische Presse

Im Prozess um eine Lehrerin, die in die JVA Offenburg Drogen eingeschleust hatte, ist am Montag im Offenburger Landgericht das Urteil gefallen. Die schwierigen Lebensverhältnisse der Frau führten zu einer milden Strafe.

Die 55-jährige Lehrerin, die Drogen in die JVA in Offenburg eingeschleust hatte, wurde am Montag von der Ersten Großen Strafkammer zu 150 Tagessätzen zu je 40 Euro verurteilt. Ein bereits inhaftierter Mitangeklagter (28) wurde zu zwei Jahren Haft verurteilt, zwei weitere Häftlinge, unter anderem ...
Jetzt kostenlos registrieren und weiterlesen
Registrieren Sie sich noch heute bei Baden Online und lesen Sie alle Beiträge.
Autor:
Sophia Körber

- Anzeige -

Mehr zum Thema

Eine 55-jährige Lehrerin an der Offenburger JVA musste sich gestern vor dem Landgericht in...
Vier Angeklagte müssen sich ab Montag, 9. Oktober, 8.30 Uhr, vor der 1. Großen Strafkammer des...

Videos

Grund- und Hauptschullehrer fordern mehr Gehalt - 21.11.2017

Grund- und Hauptschullehrer fordern mehr Gehalt - 21.11.2017

  • Grenzüberschreitender

    Grenzüberschreitender "Coffee to go nochemol"-Becher gegen Müllberge - 20.11.2017

  • 75-Jährige stirbt beim Überqueren der Hauptstraße in Renchen

    75-Jährige stirbt beim Überqueren der Hauptstraße in Renchen

  • Tivoli-Kino Achern: Schließung naht

    Tivoli-Kino Achern: Schließung naht

  • Oberkircher Bahnhof: Umbau ist gestartet

    Oberkircher Bahnhof: Umbau ist gestartet