Hauptversammlung

Personalmangel macht Fleischerinnung zu schaffen

Autor: 
Jürgen Preiß
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
14. Juni 2019

Thomas Bösner (links) dankte für den Baden-Württembergischen Genossenschaftsverband und überreichte Kurt König die Raiffeisen-Schulze-Delitzsch-Medaille mit Urkunde des Baden-Württembergischen Genossenschaftsverbandes. ©Privat

Die Umsätze der FGS Fleischerei- und Gastronomieservice Baden mit Hauptsitz in Offenburg sind im Jahr 2018 im Vergleich zum Vorjahr um 5,9 Prozent zurückgegangen. Das gab der genossenschaftlich organisierte Betrieb bei seiner Hauptversammlung bekannt.

Mit 110 Mitarbeitern, darunter sechs Auszubildende, erwirtschaftete die FGS im zurückliegenden Jahr einen Gesamtumsatz in Höhe von 30,7 Millionen Euro. Die Verkaufszahlen waren laut FGS-Vorsitzenden Volker Schmitt vor allem im Sommer schwach. Die Kunden, vornehmlich Metzgereien, hätten auch aufgrund von Personalmangel ganztägig Betriebsferien gemacht. 17 Betriebe oder Verkaufsstellen hätten komplett zugemacht, was den Umsatzrückgang noch verstärkt habe. Umsatzrückgänge durch Schließungen von Kundenbetrieben seien ein zunehmendes Problem der Branche. Nicht Rentabilität, sondern der Fachkräftemangel des Metzgerhandwerks sei der Grund, hieß es in der Versammlung.

Personalmangel

- Anzeige -

Der Personalmangel hat auch die FGS voll im Griff. »Wir suchen händeringend Lkw-Fahrer«, klagte Volker Schmitt. Altersbedingt ausscheidende Mitarbeiter könnten im Logistikbereich nur sehr schwer ersetzt werden. 
Das Problem wurde in der Versammlung lebhaft diskutiert. Volker Schmitt sagte, dass sich die FGS mit geeigneten Maßnahmen auf die Situation einstellen werde. Wirtschaft und Gesellschaft stünden vor einem Umbruch. Diesen äußeren Einflüssen sehe sich auch die FGS ausgesetzt. Es gebe Verbesserungspotenzial, an dem die Genossenschaft mit Nachdruck arbeite. Aufsichtsrat und Vorstand der FGS wurden nicht einstimmig entlastet. 
Thomas Bösner vom Baden-Württembergischen Genossenschaftsverband sagte, dass das Personalproblem bei der FGS kein Einzelfall sei. 

Umsatzrückgang

Bösner betreue 250 Genossenschaften und überall herrsche großer Fachkräftemangel. Aktuell hat die FGS Baden 300 Mitgliedsbetriebe, 110 Beschäftigte, darunter sechs Auszubildende. Für 2019 strebt die FGS wieder einen Umsatz von 33 Millionen Euro an. Ziel bleibe es, den Umsatzrückgang zunächst aus einer erhöhten Bedarfsdeckung der Mitglieder zu kompensieren. Hierzu wird der Vertrieb personell verstärkt. 
Den Bedarf an Berufskraftfahrern relativ schnell zu decken, sei eine der größten Herausforderungen, sagte Volker Schmitt. Er sieht die FGS Baden für die Zukunft dennoch gut aufgestellt: »Wir haben mit unseren Mitgliedern eine starke Basis, um auch in Zukunft erfolgreich zu bleiben.«
Der erste Spatenstich für den geplanten Neubau des Firmensitzes im Gewerbegebiet »Hoch 3« bei Offenburg wird sich möglicherweise noch verschieben, da einige Bauunternehmen keine verbindlichen Terminzusagen abgeben. 

Info

Ehrungen

Aufsichtsratschef Kurt König ist altersbedingt aus dem Gremium der FGS-Fleischerei- und Gastronomieservice verabschiedet worden. Der Kehler Metzgermeister war seit 1990 Mitglied des FGS-Aufsichtsrates und seit 1999 dessen Vorsitzender.
Vorstandschef Volker Schmitt sprach dem Kehler Metzgermeister bei der Generalversammlung Dank und Anerkennung für die geleisteten Dienste aus. 

Fast 30 Jahre Ehrenamt in der Genossenschaft seien Ausdruck der Verbundenheit und der Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung, wenn sie gefordert werde. Mit seiner ausgleichenden und dennoch bestimmenden Art habe Kurt König Führungsqualitäten bewiesen. Er habe das Wohl der Genossenschaft immer in den Vordergrund gestellt. »Kurt König hat der FGS gut getan«, sagte Volker Schmitt. Thomas Bösner dankte im Namen des Baden-Württembergischen Genossenschaftsverbandes und überreichte dem 70-jährigen Kurt König die Raiffeisen-Schulze-Delitzsch-Medaille mit Urkunde des Baden-Württembergischen Genossenschaftsverbandes.
Die Nachfolge von Kurt König wird in der nächsten Aufsichtsratssitzung der FGS bestimmt. Königs Stellvertreter im FGS-Aufsichtsrat, Martin Gorenflo schied turnusmäßig aus dem Aufsichtsrat aus. »Man geht nicht aus dem Haus, wenn etwas auf dem Herd steht«, sagte der Metzgermeister aus Wolfach. 

Die FGS stünde vor großen Herausforderungen. Er stellte sich deshalb zur Wiederwahl und erhielt das uneingeschränkte Vertrauen der Mitglieder. Weitere Mitglieder im Aufsichtsrat der FGS-Fleischergenossenschaft sind: Christoph Hug (Steinen), Bernd Hügle (Freiburg), Landesinnungsobermeister Joachim Lederer (Weil), Joachim Seger (Kuppenheim), Alexander Vogt (Bühl), Landtagsabgeordneter Tobias Wald (Baden-Baden), Uwe Wiedmaier (Glatten) und Natalie Zuber (Ottersweier).

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

vor 4 Stunden
Präsentation des Agenda-Prozesses
Landrat Frank Scherer und Klinikgeschäftsführer haben dem Kreistag eine Gesamtschau des Agenda-2030-Prozesses präsentiert. Offene Fragen blieben danach dennoch. 
vor 5 Stunden
Weniger Kosten
Weil immer mehr Unterkünfte für Geflüchtete in der Ortenau abgebaut werden, ist die Unterbringung für den Kreis auch nicht mehr so teuer. Darum senkt der Landkreis nach eigenen Angaben jetzt die Gebühren für Menschen, die über ein Einkommen verfügen und ihre Unterkunft anteilig bezahlen. 
vor 7 Stunden
Ortenau
Ein Hubschrauber kreist seit heute Mittag über der Offenburger Innenstadt. Die Polizei ist auf der Suche einem 80-Jährigen – er könnte sich in einer hilflosen Lage befinden. 
vor 8 Stunden
Ortenau
Rund 1000 Umweltschützer und Landwirte sind am Dienstag vor das Straßburger EU-Parlament gezogen um eine umwelt- und Kleinbauern-freundliche europäische Agrar-Politik einzufordern. Bei der Gelegenheit wurden unter anderem Kontakte zwischen Ortenauern und Elsässern geknüpft – für die nächste Demo.
vor 8 Stunden
Europa-Park in Rust
Mit der neuen Familienattraktion „Snorri Touren“ zieht der Europa-Park die direkte Verbindung zur Wasserwelt „Rulantica“. Die Bahn ist dem lustigen Oktopus „Snorri“ gewidmet, der die Besucher durch sieben unterirdische Themenwelten führt. Seit Dienstag läuft der Testbetrieb. Wir sind mitgefahren.
vor 14 Stunden
Ortenau
Er soll letzten Juli wegen einer Nichtigkeit bei der Asylunterkunft „Am Sägeteich“ in Offenburg auf einen 40-Jährigen mit einem Messer losgegangen sein – jetzt hat die Staatsanwaltschaft Anklage wegen versuchten Totschlags gegen einen Westafrikaner erhoben. 
vor 15 Stunden
Ortenau
Die Ortenau erwartet die ganze Woche über ein Mix aus Sonne und Wolken. Morgens bildet sich häufig noch Nebel.
vor 15 Stunden
Kehl/Straßburg
Am Kehler Bahnhof startet am heutigen Dienstag um 10 Uhr ein Protestzug deutscher und französischer Bauern zum EU-Parlament nach Straßburg. Die Teilnehmer fordern eine bessere Verteilung der Agrarsubventionen, zum Beispiel für mehr Tierschutz.
Die Forstreform führt dazu, dass der Ortenaukreis neue Verträge mit den Gemeinden über die Beförsterung abschließen muss. Zwei Gemeinden im Süden werden die neuen Verträge nicht unterschreiben.
vor 15 Stunden
Ortenau
Die durch ein Kartellrechtsverfahren ins Rollen gebrachte Forstreform wird konkret. Der Ortenaukreis muss neue Verträge mit den Gemeinden über die Forstbewirtschaftung der Wälder abschließen. Doch zwei Gemeinden im Süden gehen da nicht mit.
vor 16 Stunden
TV-Show
Die gute Nachricht: Giulia Grimaudo (19) aus Nordrach ist bei „The Voice of Germany“ noch dabei. Allerdings verlor sie bei den „Battles“ der letzten Folge am Sonntag gegen eine Mitkonkurrentin. Das könnte das Ende bedeuten.
vor 17 Stunden
Interview
Was macht gute visuelle Effekte in Filmen aus und wo liegen die Möglichkeiten, Grenzen und Gefahren von visueller Nachbearbeitung? Die Mittelbadische Presse hat sich mit Sabine Hirtes, Professorin an der Hochschule Offenburg, und Tobias Schächtele, akademischer Mitarbeiter, über „Visual Effects“...
vor 17 Stunden
Lahr/Schwarzwald
Ein bislang unbekannter, zirka 20 Jahre alter Mann, mit einer schwarzen Sturmhaube maskiert und mutmaßlich ausländischer Herkunft, soll am Sonntagabend laut Schilderung eines Angestellten ein Wettbüro in Lahr überfallen haben – dann flüchtete er. Die Polizei ist auf Zeugenhinweise angewiesen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • vor 6 Stunden
    Ausstellung in Offenburg
    ELEMENTS ist der einfachste Weg zum neuen Bad. Das Konzept steht für eine Rundum-sorglos-Betreuung mit umfassendem Service. Die individuelle Beratung in der Ausstellung in Offenburg macht dabei den Unterschied.
  • vor 16 Stunden
    Senioren-WG
    Die Menschen in Deutschland werden immer älter. Und viele von ihnen sind irgendwann in irgendeinerweise auf Hilfe angewiesen. Doch die Bedürfnisse sind sehr verschieden. Daher hat sich die Winkelwaldgruppe breit aufgestellt und bietet neben diversen Angeboten ambulanter und Langzeit-Pflege ein ganz...
  • 21.10.2019
    Tipps von Investmentexperten
    Jedes Jahr treffen sich Kapitalexperten aus den Finanzmetropolen Frankfurt und London. Am 18. November ist der Geldanlage-Gipfel auf dem Dollenberg das Elitetreffen. Teilnehmer lernen dort von anerkannten Investmentexperten.
  • 18.10.2019
    Mediterrane Atmosphäre
    Der verführerische Duft von frisch gebrühtem Espresso, leckeren Antipasti oder frischer Pasta – das CASAMORE in Hohberg versetzt seine Gäste auf eine genussvolle Reise durch die mediterrane Küche. Unter Palmen und Olivenbäumen darf man sich ein bisschen wie im Urlaub fühlen.