Verrät die Spur in einem Offenburger Badezimmer den Täter?

Einbrecher und Polizei liefern sich wilde Verfolgungsjagd

Autor: 
red/maj
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
13. Februar 2018

©Symbolbild: Pixabay

Eine Verfolgungsjagd durch Offenburg haben sich ein 22-Jähriger und die Polizei am frühen Montagabend geliefert. Das Auto, mit dem der junge Mann mit teilweise 150 Stundenkilometern gerast ist, hatte er zuvor wahrscheinlich von einem Anwesen gestohlen. Verraten könnte ihn eine bestimmte Hinterlassenschaft im Badezimmer des Hauses.

Polizisten des Offenburger Präsidiums haben sich am frühen Montagabend eine Verfolgungsjagd mit einem 22-Jährigen durch Offenburg geliefert. Das berichten die Beamten in einer gemeinsamen Pressemitteilung mit der Staatsanwaltschaft Offenburg am Donnerstagvorabend.

Den Polizisten war der junge Mann erstmals in der Moltkestraße aufgefallen, wo er gegen 18.40 Uhr mit einem Skoda und hoher Geschwindigkeit unterwegs war und weswegen eine zufällig anwesende Streifenbesatzung auf ihn aufmerksam wurde. Von der Aufforderung der Polizisten anzuhalten, zeigte sich der 22-Jährige unbeeindruckt. Anstatt der Aufforderung Folge zu leisten, steuerte er mit seinem Kombi auf einen Beamten zu und beschleunigte in Richtung Weingartenstraße. Der Polizist konnte sich mit einem Sprung zur Seite retten und nahm anschließend die Verfolgung auf.

Mit 150 durch Offenburg

Hierbei steuerte der Flüchtende sein braunes Auto laut Mitteilung mit teilweise deutlich mehr als 150 Stundenkilometern und unter Missachtung sämtlicher Verkehrsregeln. Er fuhr über die Ortenbergerstraße und den Südring bis nach Uffhofen, wo ihn die Polizei letztlich stellen konnte. Während seiner Flucht soll der 22-Jährige zahlreiche Verkehrsteilnehmer gefährdet haben. Diese werden von der Polizei gebeten, sich mit den Beamten des Offenburger Reviers unter 0781/212200 in Verbindung zu setzen.

Auto gestohlen?

Laut Polizei sind die Ermittlungen zu den genauen Umständen und Hintergründen der Flucht noch nicht abgeschlossen. Sicher sei bislang, dass das für die Verfolgungsjagd genutzte Auto am selben Tag bei einem Einbruch in Ortenberg geklaut worden ist. Hier gelangte ein Einbrecher in den frühen Morgenstunden des Montags in ein Wohnanwesen. Er stahl neben diversen Wertgegenständen auch einen Fahrzeugschlüssel und das dazugehörige Auto - den Skoda.

Spur im Badezimmer

Der 22-Jährige befindet sich zwischenzeitlich hinter Gittern. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Offenburg wurde am Dienstagnachmittag ein Haftbefehl wegen Wohnungseinbruchdienstahls, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und fahrlässiger Gefährdung des Straßenverkehrs erlassen. Wie es nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei aussieht, dürfte er auch für den Einbruch und den Diebstahl des Autos verantwortlich sein. Näheres soll die Auswertung der am Tatort gefundenen Spuren ergeben. Zu diesem gehört laut Polizei auch die Toilette. Dort nämlich fanden die Beamten eine ganz besondere Hinterlassenschaft des Einbrechers.

Kommentare

Damit Sie Kommentare zu diesem Artikel lesen können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten ein.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

Streit um Stromkonzessionen damit beigelegt?
vor 6 Stunden
Der Energieversorger Süwag und das E-Werk Mittelbaden werden eine gemeinsame Netzgesellschaft gründen. Damit scheint der jahrelange Streit um Stromkonzessionen beigelegt.
Bandendiebstahl in Lahr-Sulz
vor 9 Stunden
Vater und Sohn des Quartetts, das in Lahr-Sulz einen Geldautomaten gesprengt hatte, sind gestern vom Landgericht zu Haftstrafen verurteilt worden. Laut dem Richter steckte eine enorme kriminelle Energie hinter der Tat – zur Vorbereitung wurden jede Menge Dinge gestohlen.Vater und Sohn des Quartetts...
Opfer auch in der Ortenau?
vor 12 Stunden
Nach mehrmonatigen Ermittlungen konnte die Staatsanwaltschaft Baden-Baden nun die Ermittlungen gegen einen 33-jährigen Schwimmlehrer abschließen und Anklage zum Landgericht Baden-Baden erheben. 
Award für "Best European Scream Park"
vor 12 Stunden
Bereits zum sechsten Mal haben die "Horror Nights - Traumatica" die internationale Konkurrenz ausgestochen. Die Halloween-Abendveranstaltung aus dem Europa-Park wurde am Mittwoch bei der Scarecon zum besten Horror-Event Europas gewählt. 
Mönchweiler
vor 13 Stunden
Die Polizei hat am Dienstag ein Waldstück an der B 33 zwischen Villingen und St. Georgen durchsucht. Weshalb eine Suchaktion stattfand, will die Polizei  aus ermittlungstaktischen Gründen nicht sagen. 
Schwerpunkt die Digitalkompetenz
vor 14 Stunden
Wolfgang Zink, Vorstandssprecher der Bildungsregion Ortenau (BRO), hat sich bei der Hauptversammlung des Vereins in Ohlsbach mit dem vergangenen Jahr zufrieden gezeigt. In diesem Jahr liegt der Fokus der BRO auf der Stärkung der Digitalkompetenz. 
1500 Euro Studiengebühren
vor 16 Stunden
Die Landesregierung hat  2017 Studiengebühren für viele ausländische Studierende eingeführt. Die Auswirkungen bekommt die Hochschule Offenburg deutlich zu spüren. 
Computer-Tüftler
23.05.2018
Beim Hacker-Treff des Vereins Section 77 wird an allen möglichen technischen Spielereien und Erfindungen gearbeitet. Hacken bedeutet dabei nicht, sich in fremde Systeme zu schleusen. Es geht um den Spaß an der Technik.
Allergie-Serie
23.05.2018
Körperreaktionen wie Bauchgrummeln oder Durchfall nach einer üppigen Mahlzeit kennen viele. Häufig verschwinden die Symptome aber auch so schnell, wie sie gekommen sind – ganz anders allerdings, als bei Menschen, die Nahrungsmittel nicht vertragen oder sogar allergisch auf diese reagieren.
Hans-Georg Dietrich im Interview
23.05.2018
Der Offenburger Schuldekan Hans-Georg Dietrich spricht im Interview über Sinn und Unsinn vom Religionsunterricht. Außerdem bezieht er Position in der Diskussion um die Einführung eines muslimischen Religionsunterrichts. 
Einblicke in die Arbeit der Behörde
23.05.2018
Für seinen Auftritt auf der Landesgartenschau in Lahr hat das Regierungspräsidium Freiburg das Motto »Nah am Menschen – Arbeiten für die Region« gewählt. Die Behörde präsentiert sich in Lahr vom Donnerstag, 24. Mai, bis zum Sonntag, 3. Juni. 
Hauptversammlung
23.05.2018
Die Hauptversammlung des Vereins »Frauen helfen Frauen« fand am Freitag im Stadtteil- und Familienzentrum Stadtmitte statt. Das Frauenhaus wird mit bis zu 20 Plätzen aufgestockt, und auch das Vorstandsteam wurde erweitert.