Nach dem Großbrand

Europa-Park: Facebookgruppe will "Piraten in Batavia" retten

Autor: 
Matthias Jundt
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
28. Mai 2018
Bildergalerie ansehen
Mehr zum Thema
Die Facebookseite "Rettet die Piraten von Batavia" setzt sich nach dem Großbrand im Europa-Park für den Wiederaufbau der Bahn ein.

(Bild 1/2) Die Facebookseite "Rettet die Piraten von Batavia" setzt sich nach dem Großbrand im Europa-Park für den Wiederaufbau der Bahn ein. ©Europa-Park

Nach dem Großbrand im Europa-Park am Samstag hat sich auf Facebook eine Gruppe zusammengefunden, die sich stark macht für den Wiederaufbau der zerstörten Bahn "Piraten in Batavia". Wir haben mit Initiator Christian Haupt gesprochen.

"Es ist sehr traurig, was im Europa-Park passiert und wir sind dafür, dass auch die älteren Fahrgeschäfte, wenn sich alles gelegt hat, wieder errichtet werden. Für mich hat die Bahn "Piraten in Batavia" einen ganz besonderen Stellenwert" - so beginnt die Beschreibung der Facebookgruppe "Rettet die Piraten in Batavia". Gegründet wurde sie von Christian Haupt. Der 34-Jährige ist Beamter und kommt aus Rheinstetten. Mit uns hat er über die Ziele der Gruppe gesprochen.

Herr Haupt, Sie haben die Facebookgruppe "Rettet die Piraten in Batavia" gegründet. Wie kamen Sie auf die Idee?

Christian Haupt: Das war eine Bauchentscheidung. Wir saßen am Samstagabend bei uns im Garten und haben gegrillt, als wir vom Feuer erfahren haben. Wir sind total Fans des Parks. Die "Piraten" fahren wir dreimal, wenn wir den Park besuchen - am Anfang, in der Mitte und nochmal am Ende.

Was war Ihr erster Gedanke, als Sie vom Großbrand am Samstagabend erfahren haben?

Haupt: Ich habe mich gefragt, wie so etwas passieren kann. Danach habe ich gehofft, dass sich niemand verletzt oder gar stirbt. Wie wir am nächsten Tag erfahren haben, haben sich sieben Feuerwehrleute leicht verletzt, zum Glück aber nicht schlimmer. An einen Terroranschlag oder ähnliches haben wir aber nicht gedacht.

- Anzeige -

Was verbinden Sie mit der Bahn?

Haupt: Die Bahn ist zwar alt, aber sie versprüht einen ganz besonderen Flair. Die Atmosphäre, der Duft, die Emotionen - das ist schon etwas ganz besonderes. Meine Schwägerin und ich haben unsere Leidenschaft für die "Piraten" auch schon an unsere Kinder weitergegeben. 

Welches Ziel verfolgen Sie mit der Facebookseite?

Haupt: Wir hoffen, dass die "Piraten" wieder aufgebaut werden und keine moderne Bahn, womöglich eine mit VR (Anmerkung der Redaktion: virtuelle Realität), an dieser Stelle aufgebaut wird. Zumindest das Grundgerüst sollte wieder aufgebaut werden. Ich mag eigentlich moderne Achterbahnen, die "Piraten" haben aber einen besonderen Charme. Wir hoffe auch, dass die Parkleitung ein Gespür dafür bekommt, was die Bahn für viele Menschen bedeutet hat.Es wäre schön, wenn die Familie Mack unseren Wunsch und unsere Facebookseite mitbekommt.

Eine Userin der Facebookseite hat eine Gedenkstätte gefordert. Geht das nicht zu weit?

Haupt: Jeder hat eine andere Meinung. Ich persönlich halte das für ein wenig übertrieben. Ich hoffe einfach, dass es die "Piraten in Batavia" bald wieder geben wird.

Info

Facebookseite "Rettet die Piraten in Batavia"

Die Seite "Rettet die Piraten in Batavia" hat bislang mehr als 400 Mitglieder. Christian Haupt, Initiator der Seite, hat nach eigenen Angaben mit höchstens 100 Mitgliedern gerechnet. Wer der Gruppe beitreten will, muss eine Anfrage stellen. Diese wird nach eigener Erfahrung nach wenigen Minuten beantwortet. Bislang wurden viele Bilder im Verlauf der Seite gepostet. Andere Nutzer teilen ihre Erfahrungen, Erinnerungen und Wünsche zu den "Piraten". 

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

vor 43 Minuten
Aktuelle Ereignisse und Zahlen
Deutschland wählt an diesem Sonntag eine neue Regierung. Mit unserem Live-Ticker halten wir Sie über aktuelle Entwicklungen aus dem Land und der Ortenau auf dem Laufenden.
vor 58 Minuten
Offenburg, Emmendingen-Lahr, Schwarzwaldbaar
Wie hat meine Gemeinde bei der Bundestagswahl abgestimmt? Hier finden Sie ab etwa 19 Uhr die Ergebnisse aus der Ortenau.
vor 2 Stunden
Abschnittsweise Sperrungen
Die Ortsdurchfahrt Rust wird ab Montag, 4. Oktober, saniert. Die Bauarbeiten werden in mehrere Abschnitte unterteilt – der jeweilige Abschnitt ist dann voll gesperrt.
Strahlende Siegerin: Sina Erdrich aus Durbach (Mitte) wurde am Freitagabend zur 73. Deutschen Weinkönigin gewählt. Neben ihr sind die beiden neuen Deutschen Weinprinzesinnen zu sehen, Saskia Teucke (rechts) und Linda Trarbach.
vor 6 Stunden
Anbaugebiet Baden
Die 24-jährige Durbacherin Sina Erdrich ist die 73. Deutsche Weinkönigin. Die junge Ortenauerin hat sich im Finale am Freitagabend souverän gegen ihre fünf Kontrahentinnen durchgesetzt.
Das im Kooperationsprojekt VanAssist entwickelte autonom fahrende Zustell-Elektrofahrzeug soll nun in Straßenverkehrs-Umgebungen getestet und weiterentwickelt werden.
vor 7 Stunden
Selbstfahrendes Lieferfahrzeug
Das Institut für verlässliche „Embedded Systems“ und Kommunikationselektronik der Hochschule Offenburg hat ein autonomes Zustell-Elektrofahrzeug mitentwickelt, das nun getestet werden soll.
vor 11 Stunden
Überblick
Deutschland wählt am Sonntag, 26. September, einen neuen Bundestag. Welche Kandidaten sind für die Ortenau im Rennen und wie ist die aktuelle Stimmenverteilung? Wir geben den Überblick.
vor 12 Stunden
In eigener Sache
Entgegen dem Branchentrend wird die Zukunft des Druckstandorts gesichert: Noch in diesem Jahr wird die Zeitung auf der neuen leistungsfähigen Maschine in Offenburg gedruckt.
25.09.2021
Ortenau
Nicht zuletzt durch den weltweit wachsenden Online-Handel haben Logistikunternehmen volle Auftragsbücher. Eklatant ist der Mangel an Fachkräften.
Die 73. Deutsche Weinkönigin kommt wieder aus Baden - um genau zu sein aus der Ortenau. Sina Erdrich (Mitte) als Siegerin, links daneben Linda Trarbach (Ahr) und Saskia Teucke (Pfalz).
25.09.2021
Ortenau
Sina Erdrich vom Weinanbaugebiet Baden wird für ein Jahr die Krone der 73. Deutschen Weinkönigin tragen. Die 24 Jahre alte Bildungswissenschaftlerin aus der Ortenau setzte sich am Freitagabend im Finale im pfälzischen Neustadt an der Weinstraße gegen fünf Mitbewerberinnen unter anderem aus Hessen...
25.09.2021
Inzidenz und mehr
Wie entwickeln sich die Corona-Infektionszahlen im Ortenaukreis? Unsere Übersicht gibt den aktuellen Stand mit Zahlen vom Land und den Kommunen.
Helmut Dold alias de Hämme.
25.09.2021
Kolumne
In seiner samstäglichen Kolumne erzählt Helmut Dold alias de Hämme aus seinem Leben und sorgt mit seinem Witz der Woche für Schmunzeln in der Ortenau.
In der Halle des Schlachthofs, hier ein Foto von der Besichtigung im Rahmen der OT-Leser-Aktion „Offenen Werkstor“, soll es ein gastronomisches Angebot geben.
25.09.2021
Offenburg
Aus dem Schlachthof-Areal soll Offenburgs neue Kultur- und Start-up-Perle werden. Die erste große Firma steht schon in den Startlöchern. Am Montag beschäftigen sich die Stadträte mit dem Bebauungsplan.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Wer aus seinem Garten ein Wohnzimmer für draußen machen will, findet in der "Holz im Garten"-Ausstellung der B+M HolzWelt GmbH in Appenweier viele Spielarten für die "Einrichtung". 
    25.09.2021
    B+M HolzWelt Appenweier: Beste Produkte, beste Beratung
    Holz ist ein lebendiger Werkstoff, klimaneutral und vielseitig dazu. Wie facettenreich die Verwendung ist, demonstriert die B+M HolzWelt GmbH in Appenweier eindrucksvoll auf mehr als 15000 Quadratmetern Ausstellungsfläche. Dazu gibt's Beratung aus einem Guss.
  • Die Überseecontainer des REDDY Cube ziehen am Check-In-Kreisel am Acherner Stadteingang die Blicke auf sich. 
    22.09.2021
    Innovatives Shopkonzept sorgt für Wow-Effekt beim Küchenkauf
    Ein einzigartiger Auftritt, ein einzigartiges Konzept und eine einzigartige Beratung: All das vereint der REDDY Cube in Achern. Dieses starke Paket sorgt für einen absoluten Wow-Effekt beim Küchenkauf.
  • Das Autohaus Roth KG beschäftigt über 70 Mitarbeiter an drei Standorten in der Ortenau. Nun soll das Team weiter wachsen.
    17.09.2021
    Verstärkung gesucht: Autohaus Roth stellt ein
    Das Autohaus ROTH steht für persönliche Betreuung sowie kundenorientierten Service - und das seit 45 Jahren! Für die Standorte in Offenburg und Oppenau wird Verstärkung gesucht. Das Unternehmen freut sich auf interessante Bewerbungen.
  • Junge Schulabgänger haben in der Ortenau gut lachen: Ihnen stehen eine Vielzahl an Wegen für die passende berufliche Zukunft offen.
    10.09.2021
    Bereits heute an die berufliche Zukunft denken
    Duale Ausbildung, duales Studium oder Studium? Für Schulabgänger ist es nicht einfach, sich für den passenden beruflichen Werdegang zu entscheiden. Denn gerade in der Ortenau gibt es erfolgreiche Unternehmen aller Branchen, die unzählige Karrieremöglichkeiten bieten.