Ortenau

Europäischer Wettbewerb: 498 Preise an Kinder und Jugendliche

Autor: 
Leoni Schmidt-Enke
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
06. Juni 2019

©Benedikt Spether

Beim Europäischen Wettbewerb waren zahlreiche Ortenauer Kinder und Jugendliche mit ihren Kunstwerken erfolgreich. Im Dome des Europa-Parks nahmen sie ihre Preise in Empfang.

»Willkommen im Parlament« steht auf einem großen Banner, daneben ist klein der europäische Sternenkranz zu erkennen. Auf den roten Sesseln sitzen allerdings keine Menschen, sondern Tiere: Giraffe, Schlange, Elefant und Gorilla.

Sogar ein Goldfisch im Glas ist dabei. Diese Szene stammt aus dem detailreich gezeichneten Comic »Parlament der Tiere«, mit dem Adrian Hurle vom Acherner Gymnasium einen Bundespreis beim Europäischen Wettbewerb (siehe »Informiert«) gewonnen hat. Ihm und Hunderten anderen Kindern und Jugendlichen aus dem Ortenaukreis verlieh Landrat Frank Scherer am Dienstag im Dome des EuropaParks ihre Preise.

»Europa ist eure Zukunft«, betonte Scherer bei seiner Begrüßung. Damit spielte er auf das Wettbewerbsmotto »Yourope – es geht um dich« an. Auch schon in seiner Jugend habe die europäische Vision Freiheit und Frieden bedeutet. Das habe damals bei den pazifistischen Ostermärschen eine Rolle gespielt. »Heute gibt es wieder etwas Ähnliches. Das freut mich sehr«, sagte Scherer mit Blick auf die »Fridays for Future«-Bewegung. Auch Lukas Scheub, Referent der EuropaPark-Geschäftsführung, war bei der Preisverleihung anwesend und freute sich über die zahlreiche Teilnahme an dem Schulwettbewerb. 

Im gesamten Ortenaukreis haben 2606 Kinder und Jugendliche ein Kunstwerk eingereicht. »Im Europa-Park erleben wir spielerisch eine Welt der offenen Grenzen und der kulturellen Vielfalt«, stellte Scheub die Verbindung zwischen dem politischen Wettbewerb und dem Vergnügungspark her. Was die jungen Geehrten sicherlich freute: Zu ihrem Gewinn gehörte nach der Preisverleihung auch der freie Eintritt in den Park.

17 Bundespreise

- Anzeige -

»Es hat viel Spaß gemacht, als Team zu arbeiten und Ideen umzusetzen«, erzählte Lena Armbruster. Sie hatte mit ihren Freundinnen Lara Lehmann und Liliana Morra ein Projekt zum Thema Frauenrechte heute und in der Vergangenheit in Europa umgesetzt und damit einen der 17 Bundespreise gewonnen, den die drei Mädchen auf der Bühne in Empfang nehmen konntne. Auch die 93 Landespreise verlieh Scherer direkt auf der Bühne. Die 388 Ortspreise hätten dagegen wohl den Rahmen gesprengt – diese bekommen die Kinder und Jugendlichen direkt an den Schulen.

Zwei Preisträger durften ihren Gewinnerbeitrag auf der Bühne live vorführen: Jakob Huber und Simon Furtwengler vom Bildungszentrum Ritter von Buss in Zell am Harmersbach hatten gemeinsam mit vier Gleichaltrigen einen Fragenkatalog über Europa  erarbeitet. Damit interviewten sie die Gemeindeoberhäupter von Zell am Harmersbach, Oberharmersbach und Biberach. Bei der Preisverleihung beantworteten Landrat Scherer, der ehemalige Ministerialrat Dieter Elchlepp und Peter Lorenz von der Europa-Union einige der Fragen. 

Vorurteile widerlegen

Auch Moderator Markus Knoll befragte die vier Herren auf der Bühne, zum Beispiel zu den Ergebnissen der Europawahl. »Die Wahlbeteiligung hat sich um mehr als zehn Prozent erhöht. Damit bin ich zufrieden«, erklärte Lorenz. Elchlepp ergänzte: »Auch nach der Wahl muss Europa populär dargestellt und vermittelt werden. Es gibt noch zu viele Vorurteile, die widerlegt werden müssen.«

Zum Thema soziale Medien, für das junge Publikum allgegenwärtig, wussten die Experten auf Nachfrage relativ wenig zu sagen. Landrat Scherers Geständnis spiegelte die zurückhaltende Nutzung dieser Medien in der Runde.  »Ich habe auf Facebook nur einen Freund – meiner Frau.«

Info

Europäischer Wettbewerb

Der Europäische Wettbewerb ist ein europaweiter Schulwettbewerb. Seit 1953 beschäftigen sich Kinder und Jugendliche in diesem Rahmen künstlerisch mit dem Thema Europa.
Beim diesjährigen 66. Wettbewerb gab es pro Altersstufe drei Themenvorschläge, diese reichten von »Kinder an die Macht?« für die erste bis vierte Klasse bis zu »Social Media – ein Demokratiekiller?« für 17- bis 21-Jährige. Diese können die Teilnehmenden frei bearbeiten und zum Beispiel Bilder, Collagen, Texte, eigene Musik, Comics, Reden, Poetry Slams, Skulpturen, Street Art, Videos oder Social Media-Kunst einreichen und damit Ortspreise, Lndespreise oder Bundespreise gewinnen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

vor 2 Stunden
Ortenau
Rund 4000 Unternehmen im Ortenaukreis haben in der Corona-Krise Kurzarbeit beantragt. Bei einer Beschäftigtengruppe kann es jedoch Probleme mit der Auszahlung geben – und oft führt das zu Entlassungen.
vor 4 Stunden
Ortenau
Das Landesparlament befasst sich mit einem Volksantrag zum Artenschutz von Landwirten, Obstbauern und Winzern. BLHV-Kreisvorsitzender Ulrich Müller erklärt, worum es dabei geht. 
vor 4 Stunden
Ortenau
„Hallo ‚Ortena‘, wann ist die Zulassungsstelle geöffnet?“, „Wie und wo kann ich meinen alten Kühlschrank entsorgen?“, „Was kostet ein internationaler Führerschein?“ Unter dem Motto „Digital. Regional. Frag doch mal“ beantwortet der Chatbot „Ortena“ jetzt auch Fragen zu den Dienstleistungen des...
vor 4 Stunden
Ortenau
Der geplante Ausflug einer Gruppe in den Europa-Park Rust endete am Samstagmittag mit zwei vorläufigen Festnahmenn und drei Anzeigen wegen Hausfriedensbruch.
vor 4 Stunden
Ortenau
Für Rettungsdienste wie Feuerwehr, Polizei oder Notarzt ist es wichtig, dass an Haustüren die Nummern gut sichtbar angebracht sind. Das Bundesbaugesetz verpflichtet dazu, informiert das Landratsamt.
vor 5 Stunden
Ortenau
Auch in Zeiten von Corona bietet das Einstiegssemester startING unterschiedliche Formate, die eine umfassende Studienfachorientierung und einen entzerrten Studieneinstieg ermöglichen.
vor 5 Stunden
Ortenau
Pünktlich zur Sommersonnenwende präsentiert die Hochschule Offenburg am Sonntag, 21. Juni, 18 Uhr, eine neue Ausgabe der Kinder-Uni. Diese findet online statt, sodass alle Interessierten teilnehmen können. 
vor 6 Stunden
Ortenau
 Statt vor Ort beim Studieninfotag wird das Angebot, sich über die Hochschule Offenburg und die Studiengänge zu informieren, online aufgelegt. Die Bewerbungsphase hat sich in diesem Jahr nach hinten verschoben.
31.05.2020
Ortenau
Wegen Hausfriedensbruchs muss sich Klaus Bürkle am Montag vor dem Amtsgericht Cochem verantworten. Der Ortenberger Friedensaktivist war auf den Bundeswehr-Flugplatz Büchel eingedrungen.
31.05.2020
Aktuelle Ortenau-Zahlen
Unsere interaktive Karte zeigt auf einen Blick, in welchen Orten in der Ortenau Corona-Infektionen bekannt geworden sind. Bislang sind 1228 Virus-Infizierungen im Landkreis gezählt worden. Davon gelten 1052 inzwischen als geheilt.
31.05.2020
Über 1.000.000 Euro Schaden
In Mahlberg ist am Sonntagmittag ein ehemaliges Gasthaus in Brand geraten. Verletzt wurde laut Polizei niemand.  An dem Gebäude entstand ein Schaden in Höhe von über 1 Million Euro.
31.05.2020
Offenburg
Ein BMW-Fahrer hat am Freitagabend in Offenburg auf der Flucht vor der Polizei einen Unfall verursacht und dabei eine Ford-Fahrerin schwer verletzt. Die Beamten suchen nun Zeugen, die den Vorfall mitbekommen haben.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Mehr als 50 Attraktionen erwartet die Besucher bei Funny World in Kappel-Grafenhausen.
    29.05.2020
    KInderspielparadies in Kappel-Grafenhausen öffnet ab Freitag, 29. Mai, wieder / Tickets vorab reservieren
    Das In- & Outdoor Spieleparadies in Kappel-Grafenhausen öffnet ab Freitag, 29. Mai, wieder seine Tore für seine großen und kleinen Besucher. Ein besonderes Highlight zur Wiedereröffnung ist die neue Attraktion „mexikanischer Adler Flug“. 
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.05.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.
  • Schöne Outdoor-Möbel bringen Farbe in den Garten.
    18.05.2020
    Mit Bühler Einrichtungen "Freiräume" nach Wunsch gestalten
    Kaum blitzt im Frühling die Sonne noch etwas schüchtern durch die Wolken, freuen sich Garten- und Terrassenbesitzer darauf, schon bald wieder ihr Outdoor-Wohnzimmer nutzen zu können. Für Ihre grüne Oase sind Sie noch auf der Suche nach schicken und eventuell nicht ganz alltäglichen Hinguckern? Dann...
  • Schulabschluss in der Tasche - und was nun? IHK und Wirtschaftsjunioren Ortenau helfen bei der Orientierung.
    14.05.2020
    Mit IHK und Wirtschaftsjunioren: Die Zukunft beginnt jetzt!
    Ausbildung? Weiterführende Schule? Ein Studium - oder vielleicht eine tolle Kombi zwischen Theorie und Praxis? Die letzten Schulwochen sind angebrochen und du hast noch keinen blassen Schimmer, wie es weitergehen soll? Dann probier’ doch einfach aus, was dir Spaß macht! Mit der Beratung der...