Ortenau

Europäischer Wettbewerb: 498 Preise an Kinder und Jugendliche

Autor: 
Leoni Schmidt-Enke
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
06. Juni 2019

©Benedikt Spether

Beim Europäischen Wettbewerb waren zahlreiche Ortenauer Kinder und Jugendliche mit ihren Kunstwerken erfolgreich. Im Dome des Europa-Parks nahmen sie ihre Preise in Empfang.

»Willkommen im Parlament« steht auf einem großen Banner, daneben ist klein der europäische Sternenkranz zu erkennen. Auf den roten Sesseln sitzen allerdings keine Menschen, sondern Tiere: Giraffe, Schlange, Elefant und Gorilla.

Sogar ein Goldfisch im Glas ist dabei. Diese Szene stammt aus dem detailreich gezeichneten Comic »Parlament der Tiere«, mit dem Adrian Hurle vom Acherner Gymnasium einen Bundespreis beim Europäischen Wettbewerb (siehe »Informiert«) gewonnen hat. Ihm und Hunderten anderen Kindern und Jugendlichen aus dem Ortenaukreis verlieh Landrat Frank Scherer am Dienstag im Dome des EuropaParks ihre Preise.

»Europa ist eure Zukunft«, betonte Scherer bei seiner Begrüßung. Damit spielte er auf das Wettbewerbsmotto »Yourope – es geht um dich« an. Auch schon in seiner Jugend habe die europäische Vision Freiheit und Frieden bedeutet. Das habe damals bei den pazifistischen Ostermärschen eine Rolle gespielt. »Heute gibt es wieder etwas Ähnliches. Das freut mich sehr«, sagte Scherer mit Blick auf die »Fridays for Future«-Bewegung. Auch Lukas Scheub, Referent der EuropaPark-Geschäftsführung, war bei der Preisverleihung anwesend und freute sich über die zahlreiche Teilnahme an dem Schulwettbewerb. 

Im gesamten Ortenaukreis haben 2606 Kinder und Jugendliche ein Kunstwerk eingereicht. »Im Europa-Park erleben wir spielerisch eine Welt der offenen Grenzen und der kulturellen Vielfalt«, stellte Scheub die Verbindung zwischen dem politischen Wettbewerb und dem Vergnügungspark her. Was die jungen Geehrten sicherlich freute: Zu ihrem Gewinn gehörte nach der Preisverleihung auch der freie Eintritt in den Park.

17 Bundespreise

- Anzeige -

»Es hat viel Spaß gemacht, als Team zu arbeiten und Ideen umzusetzen«, erzählte Lena Armbruster. Sie hatte mit ihren Freundinnen Lara Lehmann und Liliana Morra ein Projekt zum Thema Frauenrechte heute und in der Vergangenheit in Europa umgesetzt und damit einen der 17 Bundespreise gewonnen, den die drei Mädchen auf der Bühne in Empfang nehmen konntne. Auch die 93 Landespreise verlieh Scherer direkt auf der Bühne. Die 388 Ortspreise hätten dagegen wohl den Rahmen gesprengt – diese bekommen die Kinder und Jugendlichen direkt an den Schulen.

Zwei Preisträger durften ihren Gewinnerbeitrag auf der Bühne live vorführen: Jakob Huber und Simon Furtwengler vom Bildungszentrum Ritter von Buss in Zell am Harmersbach hatten gemeinsam mit vier Gleichaltrigen einen Fragenkatalog über Europa  erarbeitet. Damit interviewten sie die Gemeindeoberhäupter von Zell am Harmersbach, Oberharmersbach und Biberach. Bei der Preisverleihung beantworteten Landrat Scherer, der ehemalige Ministerialrat Dieter Elchlepp und Peter Lorenz von der Europa-Union einige der Fragen. 

Vorurteile widerlegen

Auch Moderator Markus Knoll befragte die vier Herren auf der Bühne, zum Beispiel zu den Ergebnissen der Europawahl. »Die Wahlbeteiligung hat sich um mehr als zehn Prozent erhöht. Damit bin ich zufrieden«, erklärte Lorenz. Elchlepp ergänzte: »Auch nach der Wahl muss Europa populär dargestellt und vermittelt werden. Es gibt noch zu viele Vorurteile, die widerlegt werden müssen.«

Zum Thema soziale Medien, für das junge Publikum allgegenwärtig, wussten die Experten auf Nachfrage relativ wenig zu sagen. Landrat Scherers Geständnis spiegelte die zurückhaltende Nutzung dieser Medien in der Runde.  »Ich habe auf Facebook nur einen Freund – meiner Frau.«

Info

Europäischer Wettbewerb

Der Europäische Wettbewerb ist ein europaweiter Schulwettbewerb. Seit 1953 beschäftigen sich Kinder und Jugendliche in diesem Rahmen künstlerisch mit dem Thema Europa.
Beim diesjährigen 66. Wettbewerb gab es pro Altersstufe drei Themenvorschläge, diese reichten von »Kinder an die Macht?« für die erste bis vierte Klasse bis zu »Social Media – ein Demokratiekiller?« für 17- bis 21-Jährige. Diese können die Teilnehmenden frei bearbeiten und zum Beispiel Bilder, Collagen, Texte, eigene Musik, Comics, Reden, Poetry Slams, Skulpturen, Street Art, Videos oder Social Media-Kunst einreichen und damit Ortspreise, Lndespreise oder Bundespreise gewinnen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

vor 6 Stunden
Aktuelle Zahlen
Wie entwickeln sich die Corona-Infektionszahlen im Ortenaukreis? Unsere Übersicht gibt den aktuellen Stand mit Zahlen vom Land und den Kommunen.
vor 12 Stunden
Ortenau
Wegen schwerer räuberischer Erpressung müssen sich am Donnerstag zwei 14 und 15 Jahre alte Jugendliche aus Lahr vor dem Amtsgericht Offenburg verantworten.
vor 13 Stunden
Inzidenz bei 166,1
Die 7-Tage-Inzidenz im Ortenaukreis lag am Dienstag erstmals wieder über 150. Sollte das so bleiben, droht dem Landkreis eine Ausgangssperre ab Montag.
Durch einen erhöhten Beratungsbedarf kann es an Tagen, an denen in den Impfzentren wie hier in Offenburg Astrazeneca verimpft wird, etwas länger dauern, bis man an der Reihe ist.
vor 14 Stunden
Impfwillige Ü60 gesucht
Das Land öffnet am Montag die Impfterminvergabe für alle über 60-Jährigen. Die Änderung wird im Ortenaukreis sehnlichst erwartet, hier stapeln sich in den Impfzentren die Astrazeneca-Impfdosen.
vor 16 Stunden
Gefährlicher Plastikmüll
Jedes Jahr gehen Wildtiere an Zivilisationsmüll zugrunde. Um ihnen helfen zu können, sind  Tierschützer auf aufmerksame Bürger und genaue Ortsbeschreibungen angewiesen.
vor 16 Stunden
**LIVE**
Wie geht es weiter in der Pandemie-Krise? Mit unserem Newsblog sind Sie aktuell informiert über die wichtigsten Entwicklungen zum Coronavirus in der Ortenau und darüber hinaus.
vor 17 Stunden
Ortenau-Klinikum
Das Ortenau-Klinikum erhält die Corona-Prämie 2.0 des Bundes, welche es bald an die Beschäftigte auszahlen kann. Dafür sind dem Klinikum 2,2 Millionen Euro versprochen worden.
Im Fall des Ex-Polizeischülers an der Polizeischule in Laht wurde am Dienstag das Urteil verkündet.
vor 18 Stunden
Vergewaltigung
Die Große Jugendkammer des Landgerichts Freiburg hat am Dienstag einen inzwischen 20,5 Jahre alten ehemaligen Schüler der Polizeischule Lahr wegen Vergewaltigung in zwei Fällen und Nötigung zu einer Geldauflage in Höhe von 1500 Euro verurteilt.
13.04.2021
Ortenau
Ein Arbeiter ist am Freitag in der Hauptstraße in Offenburg aus 10 Metern in die Tiefe gestürzt. Er musste schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht werden. Nun teilt die Polizei mit, dass der Mann den Sturz überlebt hat.
Foto: Jörg Carstensen/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
13.04.2021
Ortenau
Der SPD-Bundestagsabgeordnete Johannes Fechner fordert Nachbesserungen bei den geplanten Änderungen des Infektionsschutzgesetzes. Um Gerechtigkeit herzustellen, will er Supermärkten den Verkauf bestimmter Produkte untersagen.
13.04.2021
Lahr
Lahrer Klinikmitarbeiter demonstrieren für bessere Personalvorgaben. Mit einer bundesweiten Aktion fordert  die Gewerkschaft Verdi bessere Bemessungen in den Krankenhäusern.  
13.04.2021
Offenburg
Die Hochschule Offenburg hat am Freitagabend 392 Studierende verabschiedet, die im Wintersemester 2020/21 ihren Abschluss in einem der vielen Studiengänge geschafft haben. Die Abschiedsfeier für diesen „außergewöhnlichen Jahrgang“ musste coronabedingt virtuell stattfinden.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Patrick Kriegel ist Steuerberater und Geschäftsführer.
    vor 18 Stunden
    Steuerberatungsgesellschaft Patrick Kriegel GmbH: Die aktiven Berater und Gestalter
    Die Kanzlei wurde vor 14 Jahren gegründet und besteht mittlerweile aus einem 25-köpfigen Team, das die Mandanten in allen Themen rund ums Steuerrecht und darüber hinaus unterstützt. Im Vordergrund stehen die individuelle Betreuung und Beratung der Mandanten. Dies ist die Philosophie der Kanzlei.
  • Sichern Sie sich Ihr Jeep-Teen-E-Bike zum Aktionspreis mit einer Ersparnis von 650 Euro
    07.04.2021
    Mit Rückenwind ins Frühjahr starten
    Was machen wir in den Ferien? Über dieser Frage grübeln aktuell wohl viele Familien. Eine spannende Alternative zum üblichen Reisen könnten in diesem Jahr Fahrradausflüge mit E-Bikes sein. Mit dem exklusiven Aktionspreis von Baden Online und der Elektro Mobile Deutschland GmbH sind auch die Teens...
  • Nur der Fachmann bietet Raumgestaltung aus einem Guss.
    27.03.2021
    Bester Service Ortenau, März 2021
    Wohnen und Leben bedeutet Individualität in allen Facetten, und das ist am schönsten in einem wertigen Umfeld. Die SCHORN MÖBEL GmbH in Fischerbach ist der ideale Partner fürs Wohnen und Arbeiten, denn der Experte für Holzverarbeitung bietet individuelle, nachhaltige und umweltfreundliche Möbel...
  • Urlaub zu Hause? Mit dem eigenen Pool kein Problem!
    27.03.2021
    Bester Service Ortenau, März 2021
    Machen Sie Ihr Zuhause zur Wellnessoase – mit eigenem Pool oder Whirlpool im Garten, einer Sauna oder Infrarotkabine in Wohnung oder Keller. Egal, welche Pläne Sie schmieden: Herfurth Pool & Co. in Appenweier ist der richtigen Partner.