Das war »Leser helfen« 2014/15

Fast eine Viertelmillion Euro für nierenkranke Kinder

Autor: 
Thomas Reizel
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
24. Januar 2015
Verknüpfte Galerie ansehen

©Ulrich Marx

»Ich kann es noch gar nicht fassen. Ich freue mich schon für die, die in der nächsten ›Leser-helfen‹-Aktion berücksichtigt werden.« Mit diesen Worten bedankte sich Elke Grösser-Litterst aus Neuried-Altenheim, Vorsitzende des Freiburger Fördervereins »Hilfe für nierenkranke Kinder und Jugendliche«, bei der Scheckübergabe in Freiburg.

241 300 Euro hat Thomas Reizel, Vorsitzender von »Leser helfen«, am Donnerstagnachmittag übergeben. Damit sind ein Ultraschallgerät, eine Ferienfreizeit für nierenkranke Kinder, die Umgestaltung der Elternwohnung und zwei Sozialstellen, die der Verein finanzieren muss, für ein Jahr gesichert. Elke Grösser-Litterst liegt vor allem eines am Herzen: »Ich möchte allen danke sagen, die uns so sehr geholfen haben.«

- Anzeige -

Lob für die Ortenau
Oberarzt Martin Pohl, Leiter der Kinderdialyse an der Freiburger Universtitäts-Kinderklinik, sagte, dass er das Ergebnis nie für möglich gehalten hat. »Wir haben durch die Aktion das 20-fache dessen erhalten, was wir in vielen Jahren bekommen haben«, sagte er. Er sei erstaunt, dass die Ortenau so eine Aktion auf die Beine stellt. »Freiburg ist eine viel größere Stadt als Offenburg, aber hier gibt es so eine Spendenaktion nicht.«

Rührend war vor allem der Dank der Kinder, die Thomas Reizel orangefarbene Rosen schenkten. Elke Grösser-Litterst hatte alle Familien eingeladen, deren Schicksale in der Mittelbadischen Presse auch von den Autorinnen Ursula Groß und Katharina Reich einfühlsam geschildert wurden. »Sie waren eingängig und leicht zu lesen. Das ist nicht einfach«, hatte Martin Pohl schon während der Aktion festgestellt. In den nächsten Tagen werde das Ultraschallgerät bestellt. »Wenn wir es haben, informieren wir natürlich«, erklärte er. Für Elke Grösser-Litterst ist das Ergebnis kein Grund, sich zurückzulehnen. »Wir sehen es als Motivation, unsere Arbeit fortzusetzen.«

Das Ergebnis wird übrigens um 1000 Euro aufgestockt. Diese Spende kündigte gestern Harald Günther, Geschäftsführer der Lahrer Firma »Günther Energie & Service«, an. Von 1. bis 12. Januar sammelte er pro Autowäsche 50 Cent: »Den Erlös haben wir aufgerundet.«
Seit 1996 hat »Leser helfen« 2,57 Millionen Euro für Menschen in Not, mit Behinderungen und Kranke gesammelt.

Stichwort

Bewerbungen

Die »Leser-helfen«-Aktion der Mittelbadischen Presse hat mit dem zweitbesten Ergebnis in der Geschichte abgeschnitten. Rekord sind bis jetzt 375 000 Euro für den Förderverein für krebskranke Kinder (Aktion 2002/2003).
Wer auch einmal in den Genuss einer »Leser-helfen«-Aktion kommen möchte, kann sich bereits für die Aufnahme 2015/16 bewerben. Beschreiben Sie kurz das Projekt und erläutern Sie, weshalb es dafür keine Mittel von anderen Stellen gibt. Kontakt:
leser-helfen@reiff.de.

Dem Verein »Leser helfen« gehören ausschließlich Mitarbeiter von reiff medien an. Die Mitgliederversammlung entscheidet dann, welches Projekt umgesetzt werden soll. Den Vorstand bilden Thomas Reizel (Vorsitzender), Steffen Baudendistel (Kassier) und Anita Pippig (Schriftführerin).

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

Von Street-Food bis Zimmermannskunst
vor 7 Stunden
Wer am Wochenende etwas in der Ortenau unternehmen will, der kann zwischen verschiedenen Veranstaltungen im Landkreis auswählen. Freunde der klassischen Musik werden in Kehl-Goldscheuer fündig, für Naturfreunde eröffnet am Sonntag ein Qualitätswanderweg in Lautenbach.
Landgericht
vor 8 Stunden
Ende April ist auf einer Offenburger Fußgängerbrücke eine Frau vergewaltigt worden. Der 24-jährige Angeklagte aus Nigeria muss sich ab heute vor dem Offenburger Landgericht verantworten. Wir berichten live vom Prozess.
Gerichtsurteil
vor 9 Stunden
Im Prozess gegen einen 25-jährigen Rumänen, der im April einen Supermarkt in Friesenheim überfallen und Wertgegenstände aus einem Privathaus gestohlen hat, ist gestern das Urteil vor dem Landgericht Offenburg gefallen. Der Angeklagte muss für drei Jahre ins Gefängnis.
Ortenau
vor 10 Stunden
Der Spätsommer beschert dem Südwesten noch ein paar Sonnenstunden. Und in der Ortenau ist sogar ein neuer Rekord zu erkennen.
Gute Noten erarbeitet
vor 14 Stunden
Die Ortenauer Tischler- und Schreiner-Innung hat ihre besten Gesellen ausgezeichnet. Die stellten ihre Gesellenstücke in der Offenburger Gewerbe-Akademie aus. 
Baden-Baden
vor 21 Stunden
Er setzte offenbar auf Brutalität und psychische Gewalt: Beim zweiten Verhandlungstag lässt der angeklagte Schwimmlehrer eine Erklärung verlesen – und gesteht den sexuellen Missbrauch von kleinen Mädchen in zahlreichen Fällen. Aber er schiebt auch einen Teil der Schuld  weiter.
Veranstaltung des Vereins Leben mit Behinderung
20.09.2018
Der Verein "Leben mit Behinderung" startet eine neue Veranstaltungsreihe. Thema des ersten Veranstaltungsabends war "Vererben zugunsten eines Kinds mit Behinderung". 
Unterkörper entblößt
20.09.2018
Ein Bahnreisender hat sich am Donnerstagmorgen in der Regionalbahn zwischen Freiburg und Offenburg im Intimbereich vor einer Frau entblößt. Zur Tatzeit soll der Exhibitionist blaue Kleidung getragen haben – die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
Ortenau-Reportage
20.09.2018
Zeitungaustragen ist ein ruhiger, aber auch selbstständiger und ausgewogener Job. Volontär Dominik Kaltenbrunn hat eine Zustellerin in Haslach im Kinzigtal auf ihrer Tour begleitet – und eine zugleich erfrischende und beruhigende Erfahrung gemacht.
Vorwurf des sexuellen Missbrauchs
20.09.2018
Im Prozess vor dem Baden-Badener Landgericht um den Schwimmlehrer, der mutmaßlich knapp 40 Mädchen sexuell schwer missbraucht haben soll, haben die ersten Zeugen ausgesagt. Außerdem wurde eine Erklärung des Angeklagten verlesen. In dieser sagte der 34-Jährige, er sei genötigt worden, Bilder der...
Archivfoto: Manfred Eckstein versteigert im Offenburger Bahnhof wieder Fundräder.
101 Fundräder
19.09.2018
101 Fundräder kommen bei einer Auktion am Freitag am Bahnhof in Offenburg unter den Hammer. Versteigert werden Räder, Inliner, City Roller und Kinderwagen, die zwischen dem 23. Dezember und 20. Juni auf den Bahnhöfen oder in Zügen gefunden wurden.
Der Angeklagte und sein Verteidiger.
Prozess in Baden-Baden begonnen
19.09.2018
40 Mädchen in 192 Fällen - am Mittwoch hat in Baden-Baden der Prozess gegen einen seit heute 34-jährigen Schwimmlehrer begonnen. Ihm wird der zigfache schwere sexuelle Missbrauch von Mädchen im Raum Baden vorgeworfen. Allein in Achern soll er sich an 15 Mädchen vergangen haben.